Artikel vom Dienstag, 5. August 2014

Tanners Interview mit Silke Fritzsche (Teil 2): „Und nu, wo’s glabbt, kündigt des Rindvieh!“

Foto: Kersten Decker-Herzberg

Im September kommt es zum Drei-Abende-Fritzsche-Spezial im Central Kabarett - unter dem Titel "Guckst Du noch oder siehst Du schon?" - Körpersprache einmal anders! Dabei wird auch Silke Fritzsches neues Buch "Körpersprache. Das Fritzsche Prinzip" kredenzt. Im zweiten Teil berichtet sie von skurrilen Begegnungen, aussagekräftigen Körpersignalen und der Entdeckungsreise in die Welt der Körpersprache. Anmelden und weiterlesen.

Überlastungsanzeigen in Leipzigs Verwaltung: FDP-Fraktion bekommt eine Antwort vom Feinsten

Die Grünen fanden es zwar überzogen, dass die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat zum Ende der Wahlperiode noch ihr Herz fürs städtische Personal entdeckte und so umfassend nach Überlastungsanzeigen fragte. Aber die Antwort, die die FDP-Fraktion nun bekam, zeigt zumindest, dass augenscheinlich tatsächlich Handlungsbedarf besteht. Vielleicht nicht beim Personal selbst, sondern noch eher bei der Informationspolitik der Verwaltung. Anmelden und weiterlesen.

Eine Leipziger Studie belegt: Umweltschutz braucht in der Landwirtschaft bessere Rechte

Deutschland braucht kein eigenes Agrarumweltgesetz, aber eine bessere Abstimmung des Umwelt-, Agrar- und Förderrechts, um die Umwelt vor negativen Auswirkungen der Landwirtschaft wirksamer zu schützen. Entscheidend ist, dass die bestehenden Instrumente und Regelungen effektiver und vollzugstauglicher gestaltet werden, so das Fazit einer Studie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) in Zusammenarbeit mit der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M., die im Auftrag des Umweltbundesamtes entstanden ist. Anmelden und weiterlesen.

Schuldenstand sächsischer Kommunen für 2012: Der Schuldenberg wuchs seit 2009 um über 2 Milliarden Euro

Eigentlich ist es ein Alarmsignal, was das Statistische Landesamt am 1. August veröffentlicht hat zu den Schulden der sächsischen Kommunen, Eigenbetriebe und Verbände. "Sachsens Kommunen (Kernhaushalte) wiesen einschließlich ihrer Extrahaushalte und sonstigen öffentlichen Fonds, Einrichtungen und Unternehmen am 31. Dezember 2012 einen Schuldenstand beim nicht-öffentlichen Bereich in Höhe von 11,1 Milliarden Euro aus." 2009 hatte dieser Schuldenberg noch eine Größe von 8,7 Milliarden Euro. Anmelden und weiterlesen.

Umleitungen: KWL meldet Rohrschäden in der Richard-Lehmann-Straße und in der Kösner Straße

Die Richard-Lehmann-Straße ist im Bereich zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Bernhard-Göring-Straße seit Dienstag 5. August, voll gesperrt, melden die Wasserwerke Leipzig. Grund ist ein Rohrschaden an der 80 Zentimeter starken Hauptversorgungsleitung 4. Gegen 0.30 Uhr brach das Rohr und in Folge der starken Druckschwankung folgte gegen 4 Uhr ein zweiter Schaden an der gleichen Leitung.
Weiterlesen.

Steinwüste Huygensplatz: CDU-Stadtrat spricht Stadtplanern die nötige Kompetenz ab

Wie baut man eigentlich Plätze? Oder haben Leipzigs Stadtplaner wirklich verlernt, Plätze zu planen und zu bauen? Ist das Scheitern des Versuchs, den Wilhelm-Leuschner-Platz als Freiheitsdenkmal zu planen, vielleicht sogar symptomatisch für Leipzig? - Der Huygensplatz in Möckern jedenfalls frustriert selbst Stadträte. Da ist irgendetwas mächtig schief gelaufen, findet CDU-Stadtrat Konrad Riedel. Anmelden und weiterlesen.

Stadtrats-Neuwahl noch immer nicht vom Tisch: Piratenpartei sammelt Ideen für Leipzig-Nord und Unterstützungsunterschriften

Aufgrund der angekündigten Neuwahl im Wahlkreis 9 (Gohlis-Mitte, Eutritzsch, Mockau, Seehausen) benötigen die Piraten in Leipzig - nochmals - Unterstützerunterschriften, um am 12. Oktober auf dem Wahlzettel zu stehen. Der Spitzenkandidat für die Piraten im Wahlkreis 9 zur Stadtratswahl, Jan-Martin Zimmermann, ruft die Bürger aus dem Leipziger Norden deshalb zur Unterschrift auf. Weiterlesen.

Am 9. August in der Leipziger Innenstadt: Probelauf für Anti-Kohle-Kette am 23. August in der Lausitz

Am 23. August soll eine große internationale Menschenkette in der Lausitz im Vorfeld der sächsischen Landtagswahlen auf den Irrsinn der derzeitigen Braunkohlepolitik aufmerksam machen. Auch zahlreiche Leipziger Umwelt- und Naturschutzverbände werden sich an der Aktion beteiligen und wollen mit möglichst vielen Leipzigerinnen und Leipzigern die Kohlegegner in der Lausitz unterstützen. Weiterlesen.

Verbraucherzentrale warnt: Noch immer locken Unbekannte zu Kaffeefahrten und versprechen das Blaue vom Himmel

Unter der Überschrift "Die Räucherkate sagt Danke" werden gegenwärtig Einladungen an sächsische Verbraucher verschickt, um sie zu einer Fahrt mit einer angeblichen Gewinnübergabe zu locken. Auf den Einladungen kann man keinen Absender finden. Nur auf der beigefügten Antwortkarte sind ein Postfach und der Ort 49363 Vechta (in Niedersachsen) angegeben. Auch hier fehlt der Name der Firma. Anmelden und weiterlesen.

Zahl der registrierten Schusswaffen in Sachsen steigt auf 134.786 Stück: Kontrollbehörden sind unterbesetzt

Was ist da im Gange? Bereiten sich immer mehr Sachsen auf einen Bürgerkrieg vor? Bekommen wir bald amerikanische Zustände? Der Bestand an Schusswaffen hat nach den Aufsehen erregenden Amokläufen in Winnenden (2009) und Erfurt (2002) nicht ab-, sondern zugenommen. Immer mehr Sachsen legen sich Schusswaffen zu. Und die Behörden kommen ihrer Kontrollpflicht nicht mehr nach, stellt die Grünen-Landtagsabgeordnete Eva Jähnigen fest. Anmelden und weiterlesen.

Eine selbstbewusste Frau an König Davids Seite. Ein Roman über die biblische Abigail

Der Titel verwirrt. Denn als Prophetin taucht Abigail nirgendwo in der Bibel auf. Und auch nicht in diesem Roman von James R. Shott. Den man auch erst mal suchen muss. Denn auf dem Buchmarkt wird er ungefähr so beworben wie Joanne K. Rowling als "Autorin von 'Harry Potter'". James R. Shott taucht dort als "Autor von 'Leah'" auf. Eine ganze Latte biblischer Romane hat er schon geschrieben. Anmelden und weiterlesen.