Artikel vom Donnerstag, 11. September 2014

Im Vollrausch Polizisten angegriffen: Wiederholungstäter muss 980 Euro blechen

Julian O. (24) hat eine komplizierte Biografie. Aufgewachsen in Heimen und bei Pflegefamilien, geriet der junge Mann früh auf die schiefe Bahn. Mit 14 probierte er erstmals Alkohol, mit 16 trank er regelmäßig. Die Schule verließ er nach neun Jahren am Ende der 7. Klasse. Wegen Auseinandersetzungen mit Polizisten musste sich der Wiederholungstäter am Donnerstag vor dem Amtsgericht verantworten.

RB Leipzig: „Braunschweig ist eine Spitzenmannschaft“

Nach der Länderspiel-Pause empfängt RB Leipzig am Samstag Eintracht Braunschweig (Anstoß: 13 Uhr). Der Bundesliga-Absteiger muss in der Messestadt auf zahlreiche seiner treuesten Anhänger verzichten. Die Ultras reisen aus Protest gegen die Rasenballer nicht an die Pleiße, sondern verfolgen das Spiel in heimischen Gefilden. Dabei haben die Löwen die Chance, gegen ersatzgeschwächte Rasenballer etwas Zählbares mitzunehmen.

Schließungsvorschlag für Leipzigs Freibäder: Grüne kritisieren Privatisierungs-Idee der FDP

Immer wieder flammten in Leipzig in den letzten Jahren die Diskussionen um die Freibäder auf. Sie sind ein Kostenblock im städtischen Haushalt. Am 9. September preschte FDP-Stadträtin Isabel Siebert mit dem Vorschlag vor: Alle dicht machen, bis auf eines - das Schreberbad. Die anderen könnten ja von privaten Betreibern übernommen werden. Eine Schnapsidee, findet Grünen-Stadtrat Michael Schmidt.

Auenrevitalisierungsprojekt „Lebendige Luppe“: Wie kommt nun Wasser in die Papitzer Lachen?

Die Papitzer Lachen südlich von Schkeuditz gehören zu den ökologisch wertvollsten Gebieten in der Region Leipzig. Bis in die 1970er Jahre wurde hier Lehm für die ansässigen Ziegeleien abgebaut, wovon auch heute noch Spuren zeugen. Nach Beendigung des Betriebes füllten sich die Lehmstiche mit Wasser und wurden in der DDR vielfältig genutzt - von der Fischwirtschaft bis zum FKK-Badestrand. Heute steht das Gebiet unter Naturschutz.

Gute Laune in Lindenau: Die Odermannstraße 8 verliert den Zaun + Jubelkundgebung

Jahrelang stand die hässliche Blechkonstruktion an der Odermannstraße. Der Zaun sollte den Blick auf jenes versperren, was vielen Lindenauern nie ganz geheuer war. Und nun ist sie wohl endgültig weg an dieser Adresse - die NPD. Heute jedenfalls gibt es erste Einblicke aufs Gelände und einen Baucontainer, in welchem sich Überbleibsel einer unangenehmen Nachbarschaft wiederfanden.
Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Pro-Kopf-Arbeitszeit in Sachsen 2012: Wie Dienstleistungsjobs das Arbeitsvolumen drücken

Es gibt Statistiken in Deutschland, denen misstraut man von Jahr zu Jahr mehr. Auch weil die Behörden und Ämter, die sie herausgeben, dazu neigen, sie nach zum Teil veralteten Mustern zu interpretieren. Das betrifft auch jene Statistik, die das Sächsische Landesamt für Statistik am Dienstag, 9. September, veröffentlichte: die zur Pro-Kopf-Arbeitszeit in Sachsen. Diese ist seit 2012 gesunken, so teilte das Amt mit.

Leipzigs „Haus der Jugend“ bleibt eine Schimäre: Eine Beratungsstelle im Jobcenter soll Übergangslösung sein

Das Jobcenter ist nicht reformierbar. Es hat die falschen Strukturen. Es hat die falschen Ziele. Und es war eine Schnapsidee der Leipziger Verwaltung, ausgerechnet mit dem Jobcenter zusammen so etwas wie ein "Haus der Jugend" auf die Beine stellen zu wollen. Die eigentlich kompetenten Jugendhilfeträger hat man völlig ohne Not ausgebootet - um das Projekt mit dem Jobcenter nun doch nicht umgesetzt zu bekommen. Da ist auch SPD-Stadtrat Tino Bucksch sauer.

Neues aus dem Quartalsbericht (3): Entstehen bald wieder neue Eigenheimsiedlungen am Stadtrand?

Im neuen Quartalsbericht der Stadt Leipzig haben sich die Statistiker aus dem Rathaus mal die Leipziger Ortschaften vorgeknöpft: Das sind all die Gemeinden, die 1999 und 2000 nach Leipzig eingemeindet wurden und bis heute alle auch einen Sonderstatus genießen. Sie machen mit 69.674 Einwohnern auch knapp 13 Prozent der Einwohnerschaft aus, haben seitdem bei Wahlen oft sogar ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Und profitieren auch vom Leipziger Wachstum.

Am 4. und 5. November in Leipzig und Zwickau: Jobbörsen für Hochschulabsolventen

Direkter Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern - die Gelegenheit, seine Chancen als Uni-Absolvent auf dem Arbeitsmarkt signifikant zu erhöhen! Für junge Akademiker aus Sachsen gibt es jetzt zwei Lokaltermine, auf denen sie genau dieses Ziel realisieren können: Am Dienstag, den 4. November, startet die "Absolventenmesse Mitteldeutschland", am darauffolgenden Mittwoch die Absolventen- und Firmenkontaktmesse "ZWIK - Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakte". Wer hier seine Chance sieht, sollte sich beide Termine rechtzeitig vormerken. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Lesung am 20. September: Buchvorstellung mit Julien Reitzenstein – „Himmlers Forscher. Wehrwissenschaft und Medizinverbrechen im ‚Ahnenerbe‘ der SS“

Am Samstag, 20. September, um 20:00 Uhr wird Julien Reitzenstein zusammen mit Dr. Feist, MdB und Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, sein Buch "Himmlers Forscher. Wehrwissenschaft und Medizinverbrechen im 'Ahnenerbe' der SS" im Kultur- und Begegnungszentrum "Ariowitsch-Haus" e.V. (Hinrichsenstraße 14) vorstellen. Das Buch gibt präzise und teils auch schockierende Einblicke in die Welt der SS-Forscher und ihrer Zielsetzungen. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Am 16. September: Internationale Podiumsdiskussion „Wie fair ist Fairtrade?“

Leipzig wird sich 2015 am bundesweiten Wettbewerb um die Hauptstadt des Fairen Handels beteiligen. Auf dem Weg dorthin greift das Referat Internationale Zusammenarbeit der Stadt Leipzig den globalen Charakter der Bewegung auf und lädt am Dienstag, dem 16. September, um 18 Uhr zur Podiumsdiskussion "Wie fair ist Fairtrade?" in die Alte Handelsbörse ein. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Nachwuchs bei den Leipziger Tapiren: Laila brachte männliches Jungtier zur Welt

Am Mittwochmorgen, 10. September, um 6:23 Uhr hat Tapirweibchen Laila (geb. am 03.04.2009 in Nürnberg, seit 29.10.2010 in Leipzig) nach ca. 398 Tagen Tragzeit ein gesundes, männliches Jungtier zur Welt gebracht. Laila, die äußerst entspannt und ruhig ist, umsorgt ihren Kleinen liebevoll, den die Tierpfleger bereits wenige Stunden nach der Geburt beim Trinken beobachten konnten, teilt der Zoo Leipzig mit.

Teilneuwahl im Wahlkreis 9: Briefwahlstelle ab 15. September 2014 geöffnet

Ab Montag, 15. September, ist die Briefwahlstelle für die Teilneuwahl der Stadtratswahl im Wahlkreis 9 (12. Oktober 2014) geöffnet, teilt das Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig mit. Die Briefwahlstelle befindet sich, wie bereits zu den vergangenen Wahlen, im Neuen Rathaus, Eingang Lotterstraße. Sie ist Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr geöffnet, Freitag 9 bis 14 Uhr sowie am Freitag, 10. Oktober, 9 bis 16 Uhr. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Oper, Ballett und Musikalische Kömodie: Drei Wochenenden für den Start in die neue Saison

Die Oper Leipzig ist zurück aus der Sommerpause. Oper, Leipziger Ballett und Musikalische Komödie starten im September gleich mit mehreren Eröffnungsveranstaltungen, Neuerungen und beliebten Wiederkehrern in die Spielzeit 2014/15. Den Auftakt macht die Musikalische Komödie am Freitag, 12. September, und Samstag, 13. September, mit einer Eröffnungsgala. Unter dem Motto "Ich bin, was ich bin" präsentiert das Operetten- und Musicalhaus eine Vorschau auf die kommenden Inszenierungen. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Hochschulpolitik in Sachsen: Konferenz der Studierendenschaften veröffentlicht 10-Punkte-Plan zur kommenden Legislatur

Noch vor den ersten Sondierungsterminen veröffentlichte die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) am Mittwoch, 10. September, einen hochschulpolitischen 10-Punkte-Plan, der die Forderungen der Landesstudierendenvertretung für die kommende Legislatur zusammenfasst. "Vor den Wahlen wurde uns sowohl seitens Bündnis90/Die Grünen als auch vonseiten der SPD zugesichert, dass die hochschulpolitischen Fehlleistungen der schwarz-gelben Koalition korrigiert werden", erklärt dazu Adelheid Noack, Sprecherin der KSS.

Steffen Wehmann (Linke): Offener Freizeittreff in Thekla braucht Perspektive

Vor wenigen Tagen wurden die Fraktionen des Stadtrates informiert, dass der einzige Freizeittreff für Kinder und Jugendliche im Leipziger Nordosten vor dem Aus steht. Das Amt für Jugend, Familie und Bildung (AfJFB) hatte den Träger der Einrichtung (IB - Internationaler Bund) informiert, dass es für das Gebäude in der Klingenthaler Straße aufgrund des hohen Sanierungsbedarfes keine Perspektive mehr gibt. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Attac: EU-Kommission lehnt TTIP-Bürgerinitiative ab

Die Europäische Kommission hat die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen die geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA abgelehnt. Roland Süß, Attac-Vertreter im Bündnis "Stop TTIP", das die Bürgerinitiative eingereicht hat, erklärt dazu: "Jetzt erst recht. Protest lässt sich nicht verbieten, unser Widerstand gegen TTIP und CETA geht weiter. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.