Artikel vom Montag, 23. Februar 2015

Hochkultur ist möglich

Dornröschen tanzt Burlesque: Felsenkeller offiziell eröffnet

Bereits im November öffnete das ehemalige Ballhaus Felsenkeller am Eingang zum Karl-Heine-Boulevard seine lange geschlossenen Pforten. Im 1890 erbauten Gebäude mit reichhaltiger Geschichte konnten seit 2010 keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Brandschutzmängel führten zur baupolizeilichen Schließung. Mit der Felsenkeller Betriebs GmbH um Geschäftsführer Jörg Folta fand der Besitzer einen Betreiber, der in der Lage ist, den Veranstaltungsort nachhaltig zu bespielen. Anmelden und weiterlesen.

Bundessprecher der Grünen Jugend zeigt sich bei Leipziger Staatsanwaltschaft selbst an

Grüne und Linke üben heftige Kritik an Leipziger Polizei und Staatsanwaltschaft

Foto: Privat

Der Verfolgungseifer der Leipziger Staatsanwaltschaft steht dem der Dresdner Kollegen nichts nach. Dagegen regt sich Widerstand. Nachdem schon das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ sich solidarisch mit Monika Lazar und Juliane Nagel erklärt hat und die Unterzeichnenden der „Leipziger Erklärung 2015“ dazu aufgerufen hat, Selbstanzeige zu erstatten, folgt auch der Bundessprecher der Grünen Jugend, Erik Marquardt, diesem Aufruf und zeigte sich nach Ermittlungen gegen die Leipziger Abgeordneten selbst an. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 23. Februar: 15-Jähriger überfallen, Nothahn getätigt, Zeugen gesucht

Foto: L-IZ.de

Gestern Abend wurde ein 15-Jähriger auf dem Heimweg überfallen und beraubt +++ Vier junge Männer „kreirten“ sich am Sonntagmorgen eine neue Bushaltestelle +++ Unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte sich ein Fahrradfahrer in der Clara-Zetkin-Straße – Zeugen gesucht +++ In Anger-Crottendorf wurde ein Lkw Mercedes angezündet. Weiterlesen.

Das lange Ringen bei der Deutschen Bahn

GDL-Streik – Ja oder Nein: Ein Interview mit einem Lokführer

Foto: Privat

Erneut stehen bis zum heutigen Tage die Zeichen auf Streik bei der Deutschen Bahn. Ob und in welchem Umfang durch die GDL gestreikt werden könnte, ist aktuell unklar. Derzeit sitzt man zusammen und spricht miteinander, vielleicht kann dieses Mal der Streik abgewendet werden. Bei jedem Streik wurde in der Vergangenheit massiv über den GDL-Chef Claus Weselsky und die Fahrgäste berichtet. Die L-IZ fragte zur Abwechslung mal einen Lokführer, wie er die zurückliegenden Ereignisse sieht. Aus arbeitsrechtlichen Gründen möchte dieser anonym bleiben. Anmelden und weiterlesen.

Schutzschirm für 600 Vereine in Leipzig

Leipziger Initiativkreis appelliert an Stadträte, dem Antrag von Linken und Grünen zuzustimmen

Foto: Ralf Julke

Mehrfach hat es 2013 und 2014 gerumpelt in der Leipziger Vereinslandschaft. Etliche Vereine kamen an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit, nachdem das Jobcenter seine Förderung für den zweiten Arbeitsmarkt praktisch eingedampft hat. Damit kegelte es die wichtigen Betreuerstellen in den Vereinen weg. Die Linksfraktion brachte das Problem immer wieder auf den Tisch. Im September hatte man dort keine Geduld mehr mit der Schwerfälligkeit der Verwaltung und beantragte einen Schutzschirm für die Leipziger Vereine. Anmelden und weiterlesen.

Erhöhung der Mittel

CDU-Landtagsfraktion will Tourismus in Sachsen stärker fördern

Die CDU-Landtagsfraktion setzt sich für eine noch stärkere Unterstützung der Tourismusbranche im Freistaat ein. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs von Vertretern der Fraktion mit dem Vizepräsidenten sowie dem Direktor des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. Dr. Detlef Hamann und Manfred Böhme heute in Dresden. Neben der bereits im aktuellen Entwurf der Staatsregierung zum Doppelhaushalt vorgesehenen Erhöhung der Mittel von rund einer Million Euro gegenüber 2014, soll unter anderem der Radwegebau stärker gefördert werden. Weiterlesen.

OBM hat seine Verwaltung nicht im Griff

Thomas Feist (KPV): Jung behält schwarzen Peter in Leipzig

Foto: Laurence Chaperon

Zur Posse um den Verkauf des früheren Stadtbesitzes in der Friederikenstraße 37 der Kritik von Burkhard Jungs an Sachsens Innenminister Ulbig erklärt Dr. Thomas Feist, Vorsitzender der KPV: „Während der Oberbürgermeister den Innenminister angreift, hat er selbst wieder einmal seine Verwaltung nicht im Griff. Dass zwei Ämter aneinander vorbei statt Hand in Hand arbeiten, kommt nicht zu ersten Mal in der Amtszeit von Jung vor. Solange die Angestellten im Rathaus dem Oberbürgermeister auf der Nase herum tanzen, sollte er sich mit Kritik zurückhalten.“ Weiterlesen.

Aufruf zum Besuch der Stadtratssitzung

Baubeschluss zum Ausbau der Asylunterkunft in der Torgauer Straße muss zurückgezogen werden

Wie der aktuellen Presseberichterstattung zu entnehmen ist, wurde aufgrund des Engagements der Initiative „Willkommen im Kiez“ durch das Leipziger Sozialamt eine Mietvertragsvorlage für das Wohnen in Wohngemeinschaften ausgearbeitet. Dazu erklärt Kim Schönberg vom Initiativkreis: Menschen.Würdig.: „Wir freuen uns sehr, dass das gemeinsame Wohnen von Menschen ohne Flüchtlingsstatus und Geflüchteten in Wohngemeinschaften nun endlich ermöglicht wird! Weiterlesen.

Staatsregierung schiebt Chemnitz aufs Abstellgleis

FDP Sachsen: Kritik an Streichung der Planungsmittel für die Elektrifizierung der Bahnstrecke von Chemnitz nach Leipzig

Die FDP hat der Staatsregierung eine Verkehrspolitik gegen die Interessen des eigenen Landes unterstellt. Sachsens FDP-Landeschef Holger Zastrow warf Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) vor, durch die Streichung der Planungsmittel für die Bahnstrecke von Chemnitz nach Leipzig eine ganze Region abzuhängen. „Dulig stellt Chemnitz aufs Abstellgleis“, sagte Zastrow. Weiterlesen.

Sachsens Arbeitsmarkt 2014

Zahl der „Großbetriebe“ in Sachsen wächst – und sie schaffen auch neue Arbeitsplätze

Foto: Ralf Julke

Man kann ja durcheinander kommen, wenn es um den Mittelstand geht. Gerade in Sachsen. Da geht es der Bundeagentur für Arbeit nicht anders als anderen Institutionen, die versuchen, die sächsische Wirtschaft irgendwie einzuordnen in Großbetriebe, mittelständische und kleine Unternehmen. Was nicht ganz unwichtig ist, wenn man wissen will, wer denn nun die sächsische Konjunktur trägt. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Umweltbildung

CDU-Fraktion möchte die Leipziger Umweltbibliothek gern ins Umweltinformationszentrum eingliedern

Screenshot: L-IZ

Wie weiter mit der Umweltbibliothek des Ökolöwen? Für den Doppelhaushalt 2015/2016 hat die Grünen-Fraktion deutlich mehr Geld beantragt. Mit den aktuell knapp 20.000 Euro lässt sich keine professionelle Betreuung organisieren. Werbung machen für das einmalige Angebot eigentlich auch nicht. Warum dann nicht gleich ins Umweltinformationszentrum (UIZ) integrieren, fragt sich die CDU-Fraktion. Anmelden und weiterlesen.

Ergebnislose Tarifrunde

Bundesweite Betriebsversammlungen in Postbankfilialen

Am Dienstag, 24. Februar 2015, bleiben bundesweit die meisten Postbankfilialen aufgrund von Betriebsversammlungen geschlossen. In Leipzig findet die Betriebsversammlung morgen ab 11:00 Uhr im CCL Neue Messe Leipzig, Seehausener Straße, statt. Hintergrund ist die Tarifrunde für die rund 9.500 Beschäftigten der Postbank Filialvertrieb AG, die am 17. Februar ohne Ergebnis blieb. ver.di lehnte ein Angebot der Arbeitgeber als völlig unzureichend ab und wird die Beschäftigten am 24. Februar in bundesweiten Betriebsversammlungen über die Tarifrunde und die Haltung der Arbeitgeber informieren. Weiterlesen.

„Stop TTIP“ erreicht 1,5 Millionen Unterschriften

Anti-TTIP-Bündnisse fordern: Gabriel sollte Kritik in der eigenen Partei ernst nehmen

Anlässlich der SPD-Konferenz zu TTIP und CETA mit SPD-Chef Sigmar Gabriel und EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström am heutigen Montag (23. Februar) fordern Kritiker und Kritikerinnen der Freihandelsabkommen Gabriel und Malmström auf, Bedenken der Bürgerinnen und Bürger nicht länger herunterzuspielen. Weiterlesen.

Gefährliche Folgen des Freihandelsabkommens

Aktion im Rathaus: Bürger fordern Stadtrat zur Resolution gegen TTIP auf

Am 25. Februar berät der Stadtrat einen Beschlussvorschlag der Fraktion Die Linke, demzufolge sich die Stadt Leipzig explizit gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA ausspricht. Der Antrag geht auf die bundesweite Initiative "10.000 Kommunen TTIP-frei" zurück. Nachdem sich Mitte Februar bereits das Wirtschaftsdezernat für diese Resolution ausgesprochen hat, kann nun auch der Stadtrat unmissverständlich gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen und ihre Risiken Position beziehen und dadurch die kommunale Selbstverwaltung stärken. Weiterlesen.

Frauen, Flucht und Frieden

Frauentag 2015: Themenabend im Neuen Rathaus

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2015 laden das Referat für Gleichstellung von Frau und Mann und der Deutsche Gewerkschaftsbund/Region Leipzig-Nordsachsen am Dienstag, 3. März, von 17 bis 18:30 Uhr in den Festsaal (Raum 257) des Neuen Rathauses ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen aktuelle politische Themen rund um Frauen, Flucht und Frieden. Expertinnen werden ihre politischen Standpunkte vortragen und Anregungen für die Umsetzung in Leipzig geben. Weiterlesen.

Schutz vor Werbeunternehmen

Valentin Lippmann (Grüne): Handel mit Meldedaten in Sachsen darf nicht weiter verlängert werden

Foto: Juliane Mostertz

"Der Handel mit Meldedaten in Sachsen darf nicht weiter verlängert werden." Das fordert Valentin Lippmann, Sprecher für Datenschutz der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag. Zum von CDU und SPD eingebrachten Gesetzentwurf zur Änderung der melderechtlichen Regelungen in Sachsen erklärt er: "CDU und SPD verhindern mit diesem Gesetzentwurf den effektiven Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Werbeunternehmen. Diese dürfen nun munter weiter massenhaft Melderegisterauskünfte einholen und zu Werbezwecken verwenden. Dass das sehenden Auges zugelassen wird, zeigt, dass der Datenschutz in dieser Koalition wenig Relevanz hat." Weiterlesen.

Leipzigs neuer STEP Verkehr

Auch Bürgerverein Gohlis macht jetzt Druck, das Leitpapier zum STEP Verkehr am 25. Februar zu beschließen

Foto: Ralf Julke

Das wohl heißeste Thema zur Ratsversammlung am 25. Februar wird die Entscheidung zum neuen STEP Verkehr (Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum). Um den Modal Split, der im 100-Seiten-Papier erwähnt wird, wurde ja schon heftig gestritten. Aber jetzt kommt auch schon aus dem ersten Leipziger Stadtteil - aus Gohlis - die Mahnung: Schluss mit dem Eiertanz. Beschließt das Ding endlich. Anmelden und weiterlesen.

Die Landesdirektion informiert

Bürgerversammlung zur Interims-Erstaufnahmeeinrichtung Friederikenstraße 37

Foto: Ralf Julke

Die Landesdirektion Sachsen führt am Dienstag, 24. Februar 2015, 19 Uhr, im Werk II eine Informationsveranstaltung über die geplante Nutzung des Objektes Friederikenstraße 37 für die vorübergehende Unterbringung von Asylbewerbern durch. Die Landesdirektion ist die Betreiberin der Erstaufnahmeeinrichtung. Die Landesdirektion lädt alle Anwohner aus der näheren Umgebung dieser Liegenschaft herzlich ein. Weiterlesen.

Engel & Völkers: "noch viel Potenzial nach oben"

Leipziger Immobilienmarkt: In den Leipziger Spitzenlagen ist fast alles dicht

Karte: Engel & Völkers

Kann man aus einem aktuellen Wohnungsmarkt ablesen, wohin die Reise geht bei den Mietpreisen in einer Stadt wie Leipzig? Es gibt mehrere Wohnungsmarktakteure, die das schon seit Jahren regelmäßig versuchen. Auch weil es ihr Geschäft ist. Man meldet ja gern, wenn ein Markt sich berappelt. Und der Leipziger Wohnungsmarkt berappelt sich. Anmelden und weiterlesen.

Museum der bildenden Künste

Kleine Werke – Große Namen: Ein kleiner Katalog zu einer kleinen Auswahl aus einer großen Leipziger Sammlung

Foto: Ralf Julke

Seit dem 26. Februar ist im Museum der bildenden Künste die kleine Kabinettausstellung "Kleine Werke - Große Namen" zu sehen. Ein kleiner Blick in die Sammlung Maximilian Speck von Sternburg, die in den heiligen Hallen des Leipziger Bildermuseums ihre Obhut gefunden hat. Nur wird sie eher selten mal als Sammlung präsentiert. Die Zeichnungen noch viel seltener. Eine Gelegenheit. Anmelden und weiterlesen.