Artikel vom Donnerstag, 16. April 2015

Ich püriere mir einmal in der Woche einen Grottenolm. Dazu Olivenöl, Ingwer und isländische Schafskötteln.

Tanners Interview mit Larsen Sechert, dem Gerno Knall vom KNALLtheater

Foto: Volly Tanner

An Gerno Knall kommt niemand vorbei, der hier in der Stadt Kinder hat. Oft reden die Kleinen begeistert am Abendbrottisch vom tollen Typen - oder Gerno knallt durch die Stadt und schauspielt oder Theater sind rammelvoll oder oder oder. Tanner traf Larsen Sechert, den Mann hinter Gerno zum Gespräch. Und erfreute sich an Sprachhumor und Weisheit. Anmelden und weiterlesen.

Beflügelte Kunst

„Drei Flügel“: Inka Perl und Johannes Zagler zeigen ihre persönlichen Altäre

Foto: Inka Perl

Ist Religion noch ein Bestandteil von Kunst? Die Zeiten, wo Bischöfe, Päpste und Könige Werke in Auftrag gaben, um die Herrlichkeit der Kirche und ihrer eigenen Macht von herausragenden Künstlern darstellen zu lassen, sind zum großen Teil vorbei. Dennoch ist das Thema Religion nicht ausgestorben. Die Leipziger Künstler Inka Perl und Johannes Zagler zeigen in ihrer aktuellen Ausstellung „Drei Flügel“ um was es ihnen wirklich geht. Anmelden und weiterlesen.

Eröffnung 16. April

Wanderausstellung „Rotstift. Medienmacht, Zensur und Öffentlichkeit in der DDR“

Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Im Zuge der Leipziger LEGIDA-Demonstrationen der vergangenen Monate wurde seitens ihrer Anhänger immer wieder Kritik am Mediensystem der Bundesrepublik Deutschland laut. Die Medien - als "Lügen- oder Systempresse" diffamiert - brächten staatsgelenkte Nachrichten, wären alle der gleichen Meinung oder alle Zeitungen müssten bei bestimmten Ereignissen erst einmal im ZK (Zentralkomitee der SED) nachfragen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 16. April: 85-Jährige verletzt, Geld unterschlagen, Mit Kantholz gewütet

In Naunhof fuhr ein Unbekannter eine 85-Jährige mit einem Einkaufswagen an und verschwand. Diese brach sich bei dem Sturz den Oberarm - Zeugen gesucht +++ In einem Friseurgeschäft in Gohlis wurde eine Verkäuferin um Geld betrogen +++ In Kleinzschocher war bei zwei Körperverletzungen ein Kantholz im Spiel +++ In Grünau demolierten zwei junge Männer mehrere Autos. Weiterlesen.

Landgericht

Geraubte Fanutensilien bringen Lok-Fan über drei Jahre hinter Gitter

Landgericht. Foto: Alexander Böhm

Das "Abziehen" von Schals und anderen Fanutensilien ist unter Ultras so etwas wie ein Volkssport. Die Betroffenen erstatten nach derlei Szene-Delikten in der Regel keine Anzeigen. Ermitteln die Behörden doch einmal einen Täter, blühen dem "Fan" saftige Strafen. Ein Wiederholungstäter aus der Lok-Fanszene ist am Donnerstag vom Landgericht zu über drei Jahren Haft verurteilt worden. Der 23-Jährige hatte es auf Bekleidungsstücke in den Farben verschiedener Clubs abgesehen. Dessen Besitzern sprach er das Recht ab, diese in Leipzig zu tragen. Anmelden und weiterlesen.

Verena Meiwald (Linke): CDU/SPD-Koalition bei Haushalts-Klausur des Landtags undemokratisch, uneinsichtig und unsensibel

Zu den Ergebnissen der Etat-Klausur des Haushalts- und Finanzausschusses des Sächsischen Landtages erklärt Verena Meiwald, Obfrau der Fraktion Die Linke in diesem Gremium: Die Koalitionäre von CDU und SPD haben sich ohne Not in kompromisslosem Durchregieren gefallen und fast alle Oppositionsanträge abgelehnt. So auch unseren Antrag auf Stopp des Polizei-Personalabbaus durch eine ausreichende Zahl von Polizeianwärter-Stellen. Von wirklichen Beratungen kann daher leider keine Rede sein. Weiterlesen.

Christian Hartmann (CDU): Verfassungskonforme Vorratsdatenspeicherung ist wichtiges Instrument einer wirksamen Terror- und Kriminalitätsbekämpfung

Foto: CDU Sachsen

Die Bundesregierung stellte gestern ihre Pläne zur Wiedereinführung eines Gesetzes für Vorratsdatenspeicherung in Deutschland vor. Vor fünf Jahren hatte das Bundesverfassungsgericht eine bestehende Regelung gekippt und Änderungen gefordert. Weiterlesen.

Ringstraße zentraler Standort in Grünau

Caritas Kinder-, Jugend- und Familienzentrum zieht um

Nach fast fünf Jahren Planungs- und Bauzeit ist es nun soweit: das Caritas Kinder-, Jugend- und Familienzentrum (FAZ) zieht um. Die Stadt Leipzig hat dafür eine an den Kinder- und Jugendnotnotdienst angrenzende Gebäudehälfte in der Ringstraße mit Hilfe des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt" umfassend umgebaut und saniert. Weiterlesen.

Umweltminister Schmidt: "Jetzt für Publikumspreis abstimmen!"

Naturschutzprojekt aus dem Erzgebirge in der Endrunde für Natura 2000 Award

Das grenzübergreifende Naturschutzprojekt zur Moorrevitalisierung im Erzgebirge hat es in die Endrunde des europäischen "Natura 2000 Award 2015" geschafft. Unter elf eingereichten Projekten der Kategorie "Grenzübergreifende Projekte" wurden sechs für die Endrunde ausgewählt, darunter das sächsisch-tschechische Projekt, das vom Forstbezirk Marienberg des Staatsbetriebes Sachsenforst als Leadpartner gemeinsam mit dem Naturpark Erzgebirge/Vogtland, der tschechischen Forstverwaltung sowie weiteren Behörden Sachsens und der Tschechischen Republik durchgeführt wird. Weiterlesen.

Aufräumen in Grünau

SPD-Ortsverein lädt ein zum Frühjahrsputz

Die Grünauer SPD lädt an diesem Sonnabend, dem 18. April von 10-12 Uhr zum Frühjahrsputz an den Kulkwitzer See. Die Aktion ist Teil des Leipziger Frühjahrsputzes, zu welcher die Stadt Leipzig aufgerufen hat. Die Grünauer Sozialdemokraten kümmern sich in diesem Jahr um den Holzspielplatz am Kulkwitzer See (in unmittelbarer Nähe zur Einfahrt des Campingplatzes). Weiterlesen.

"Wie krank ist das denn?!"

Ab 16. April: Beste Karikaturen Deutschlands bei der AOK PLUS in Leipzig zu sehen

"Versteckte Fette" von Rudi Hurzlmeier

Die besten Einsendungen des Deutschen Karikaturenpreises 2014 zeigt der Hauptpartner des Wettbewerbs die AOK PLUS in einer Sonderausstellung in Leipzig. Vom 16. April bis 8. Mai 2015 sind rund 30 der humorvollsten Karikaturen des Wettbewerbes im Gebäude der AOK PLUS in der Willmar-Schwabe-Straße 2 kostenfrei zu sehen Weiterlesen.

"Charta Leipziger Neuseenland 2030"

Wenn’s um Motorboote im Leipziger Neuseenland geht, wird auch diese Bürgerbefragung nebelhaft

Foto: Ralf Julke

Am Montag, 13. April, wurde nicht nur die überarbeitete "Charta Leipziger Neuseenland 2030" vorgestellt. Auch die drei Bürgerumfragen aus Leipzig und den beiden Landkreisen Leipzig und Nordsachsen wurden präsentiert. Sie brachten auch eine Erkenntnis zutage, die bei der Neuseenland-Diskussion gern vergessen wird: Für die Leipziger bedeutet die Seenplatte etwas anderes als für die direkten Anwohner in den beiden Landkreisen. Anmelden und weiterlesen.

Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2014 (2)

Leipziger Mietkosten stiegen 2014 schneller als das Einkommensniveau

Foto: Ralf Julke

Natürlich klingt es mächtig gewaltig, wenn der Median der Leipziger Nettoeinkommen 2014 von 1.152 auf 1.207 Euro stieg. 55 Euro mehr im Monat, das sind immerhin 4,8 Prozent mehr. Geht's den Leipzigern damit nun besser? Kommen sie ein bisschen zu Wohlstand? Wohl eher nicht. Bei vielen wird der Einkommenszuwachs gleich wieder von der Miete aufgefressen. Anmelden und weiterlesen.

Chancen für die kulturelle Bildung in Sachsen

Fachtagung zum Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Am 17. April findet in der Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig eine Fachtagung zum Bundesprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" statt. Veranstalter ist die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig/Kulturamt. Weiterlesen.