Artikel vom Montag, 20. April 2015

Liveticker zum Demonstrationsgeschehen

Legida am 20. April: Ein Fazit, eine Bildergalerie & die Pressemitteilung der Polizei am Schluss

Foto: L-IZ.de

Allmählich ist das Drumherum bei Legida interessanter als die Ziele des islamfeindlichen Leipziger Ablegers der Dresdner Pegida-Bewegung. Im Vorfeld der heutigen Demonstration, welche um 19 Uhr auf dem Simsonplatz beginnen wird, gab es mal wieder Streit mit dem Ordnungsamt um den Versammlungsort. Und anonyme Drohungen auf dem Portal Indymedia gegen die Demonstranten und gehörig Aufregung darüber bei Legida. Gegen den Auflagenbescheid für den heutigen 20. April hat das Bündnis erfolgreich geklagt und den Gegnern wurde der Protest in Sichtweite untersagt. Anmelden und weiterlesen.

Vorstellung am 4. Mai in der Peterskirche in Leipzig

Neuer Landesbischof: Vier Kandidaten

Foto: Ralf Julke

Die Kandidaten für die Bischofswahl der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsen stehen fest. Am 30. und 31. Mai 2015 wird auf der Sondersitzung der 27. Landessynode der neue Landesbischof oder die neue Landesbischöfin gewählt werden. In drei öffentlichen Veranstaltungen sollen sich im Mai die Kandidaten persönlich vorstellen: am 4. Mai in der Peterskirche Leipzig, am 11. Mai in der Kreuzkirche Dresden und am 18. Mai in der Markuskirche Chemnitz. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 20. April: Räuberische Erpressung, Handy entrissen, DDR-Mopeds gestohlen

Foto: L-IZ.de

Ein 19-Jähriger wurde gestern auf dem Heimweg angegriffen und ausgeraubt +++ An der Haltestelle Markt wurde ein 45-Jähriger geschlagen und beraubt +++ Ein 28-Jähriger wurde gestern sein Handy los +++ In Böhlen wurden fünf aufgearbeitete Mopeds aus DDR-Produktion gestohlen +++ Einbrecher auf Diebestour in Borna gestellt +++ Auf der Baustelle der neuen Probsteikirche kam es zu einem Arbeitsunfall. Weiterlesen.

Juliane Nagel (Linke): Dank an Thüringen und Brandenburg – auch Sachsen braucht humanitären Kompass für Flüchtlingspolitik

Foto: DiG/trialon

Zum Eckpunktepapier "Flüchtlingspolitik mit humanitärem Kompass" der Linken Sozialministerinnen von Thüringen und Brandenburg, Heike Werner und Diana Golze, erklärt Juliane Nagel, Sprecherin für Flüchtlings- und Migrationspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Das Papier sendet eine klare Botschaft: "Jeder Mensch ist willkommen." Weiterlesen.

Am 22. April: Konstituierende Sitzung des Migrantenbeirats

Der Migrantenbeirat der Stadt Leipzig kommt am Mittwoch, 22. April, um 16 Uhr im Zimmer 259 des Neuen Rathauses zu seiner konstituierenden Sitzung für die 6. Wahlperiode zusammen. Die Mitglieder des Migrantenbeirats, die keine Fraktionsvertreter sind, stammen selbst oder ihre Eltern aus 15 verschiedenen Herkunftsländern, darunter Spätaussiedler, Eingebürgerte, Vertreter der ersten und der zweiten Zuwanderer-Generation, EU-Bürger sowie Ausländer mit unterschiedlichen Aufenthaltsstatus. Weiterlesen.

Rico Gebhardt (Linke): Vakanz an Spitze des Statistischen Landesamtes für Einsparungen durch länderübergreifende Kooperation nutzen

Zum Beitrag "Das verstaubte Chefzimmer - seit über einem Jahr ist der Präsidentenstuhl im Statistischen Landesamt unbesetzt - dabei gibt es Dutzende Bewerber" der "Sächsischen Zeitung" von heute erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Sachsens Pannenminister Ulbig hat einmal mehr bewiesen, dass er keine kompetente politische Führungspersönlichkeit ist: Er hat es als zuständiger Innenminister noch nicht einmal geschafft, die Spitze des Statistischen Landesamtes neu zu besetzen. Weiterlesen.

„Lauf um’s Haus … für’s neue Baumhaus!“: Sponsoren und Anfeuerer gesucht für den Benefiz-Lauf am 7. Mai 2015

Foto: Mütterzentrum e.V. Leipzig

Schon lange träumen die Kinder und Erzieher unseres Kindergartens "Treffpunkt Linde" in Plagwitz von einem Baumhaus. Seit es ein wunderschönes Modell gibt, steigt die Vorfreude. Momentan aber reicht die Finanzkraft nicht. Dagegen wollen die Eltern der Kindergartenkinder etwas tun und organisieren am Donnerstag, dem 7. Mai von 15-17 Uhr einen Benefiz-Lauf. Weiterlesen.

Leipzig bekennt sich zum Kulturtempel an der Karl-Heine-Straße

Schaubühne Lindenfels soll für 423.000 Euro saniert werden

Foto: Ralf Julke

Mit Kultur kann man zwar im Leipziger Westen nicht reich werden, aber Kultur macht den Leipziger Westen reich. Und zu einem Brennpunkt der aktuellen Entwicklung Leipzigs. Auch wenn das 1993, als ein paar ganz Mutige das alte Ballhaus Lindenfels wieder zum Leben erweckten, so nicht absehbar war. Damals flüchteten die Leipziger noch zu Zehntausenden aus der Stadt. Das hat sich geändert. Auch in Lindenau. Anmelden und weiterlesen.

Bei ver.di sind die Beschäftigten die Stars auf dem roten Teppich

„Aufwerten-Tour“: Weitere Warnstreiks und Aktionen in den Tarifverhandlungen des Sozial- und Erziehungsdienstes

Unter dem Motto "Bei uns sind die Beschäftigten der sozialen Dienste die Stars" rollt die ver.di -Aufwerten-Tour durch das Land und macht unter anderem in dieser Woche Halt in Dresden, Jena und Halle. Überall dort, wo er Stopp macht, heißt es: "Aufwerten - jetzt!". Ein roter Teppich wird ausgerollt. Dies soll zeigen, wie wertvoll unsere Kolleginnen und Kollegen und ihre Arbeit sind. Weiterlesen.

Am Samstag startet der Markranstädter Musiksommer

Countdown für den 15. Markranstädter Musiksommer! Er startet mit einem Eröffnungskonzert am 25. April um 16 Uhr in der St. Laurentiuskirche. Traditionell vom Orchester des Sinfonischen Musikvereins Leipzig e.V. bestritten, werden Werke von Joseph Haydn, Gabriel Fauré und Maurice Ravel erklingen - genauso wie ein Stück für Orchester und Harfe des österreichischen Komponisten und Violinvirtuosen Carl Ditters von Dittersdorf. Weiterlesen.

TTIP und Nordsachsen

Michael Friedrich (Linke): Freier Handel ja, aber TTIP so nicht!

Zum Aktionstag gegen das internationale Handelsabkommen TTIP sind über eine Million Menschen in 46 Staaten auf die Straße gegangen. Auch wenn der Kreistag immer "nur" als ein Teil der Verwaltung des Landkreises wahrgenommen werden darf, solidarisieren wir Linke uns mit diesen Protesten ausdrücklich. Denn kommunale Selbstverwaltung ist ohne gute Politik nicht lebensfähig. Das hinter verschlossenen Türen selbst ohne ausreichende Beteiligung des Deutschen Bundestages ausgehandelte Freihandelsabkommen EU - USA zugunsten der großen internationalen Konzerne droht die kommunale Selbstverwaltung der Städte, Gemeinden und Landkreise in bisher nicht vorstellbarer Weise auszuhebeln. Weiterlesen.

Aus- und Weiterbildung

Fortbildung für Englischlehrer in Kanada: Jetzt bewerben!

Bereits zum vierten Mal (seit 2012) können auch in diesem Jahr wieder 20 Englischlehrer aus Oberschulen vom 4. bis 28. Oktober 2015 an einer Fortbildung in der Provinz Alberta/Kanada teilnehmen. "Die intensive Fortbildung unserer Englischlehrer ist wichtig, um die Sprachkenntnisse der Schüler weiter zu verbessern", so Kultusministerin Brunhild Kurth. Die Teilnehmer werden bei Schulbesuchen und Workshops an der "University of Alberta" an ihrer Sprache arbeiten und Impulse für die Unterrichtsgestaltung erhalten. Weiterlesen.

Bürgerumfrage zum Leipziger Neuseenland

Neuseenländer sind für (sanften) Tourismus, aber eindeutig gegen Boote mit Verbrennungsmotor

Foto: Marko Hofmann

Wenn die Akteure im Leipziger Neuseenland ein großes "Ja" zu den Plänen, im Neuseenland nur Elektromotorboote zuzulassen, haben wollten, dann haben sie es mit ihrer Bürgerumfrage zur "Charta Leipziger Neuseenland" auch bekommen: 76 Prozent der Leipziger stimmen dieser Entwicklung zu. Anmelden und weiterlesen.

SWISS startet Flugverkehr von Leipzig/Halle nach Zürich

Foto: Leipzig/Halle Airport, Uwe Schoßig

Endlich hat das Warten ein Ende: Am vergangenen Samstag startete die erste Maschine von Swiss International Air Lines (SWISS) in Richtung Zürich. Die Fluggesellschaft bringt ihre Gäste ab sofort einmal täglich in die Schweizer Metropole - und von dort weiter zu mehr als 100 Zielen weltweit. Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie weihte SWISS die Verbindung heute ein. Weiterlesen.

Probieren erwünscht: Brotmarkt auf dem Markt

Schon traditionell findet am letzten Sonnabend im April während des Frühlingsmarktes der Brotmarkt statt. Am 25. April erwarten acht Bäckereibetriebe der Bäckerinnung Leipzig von 9 bis 18 Uhr auf dem Markt ihre Kunden. Das Angebot von etwa 50 Brot- und Brötchensorten reicht von den verschiedenen Brötchenvarianten über Mischbrot und einer Vielzahl an Körnerbroten bis hin zum Völkerbrot. Neben beliebten und bekannten Klassikern werden auch immer wieder neu kreierte Sorten vorgestellt, die der Interessierte auch probieren kann. Weiterlesen.