Artikel vom Mittwoch, 26. August 2015

Tagebuch aus dem Paris-Urlaub

„Bonjour Paris!“ (2): Morgens noch in Leipzig, nachmittags in Paris …

Foto: Patrick Kulow

Am heutigen Sonntagmorgen beginnt die Reise. Endlich. Acht Familienmitglieder machen sich gemeinsam auf zu einem Stadturlaub in Paris. Nicht – wie in dem Lied - in einem Taxi, sondern mit dem Flugzeug. Der erste gemeinsame Treffpunkt ist der Flughafen Berlin-Tegel, denn dort beginnt unser Abenteuer. Wir drei Leipziger starten mit unserem Gepäck am Leipziger Hauptbahnhof, genauer gesagt: gegenüber des Bahnhofs in der Goethestraße, bei den Fernbussen. Anmelden und weiterlesen.

"Zeit heilt alle Wunden sprach der Henker"

Tanners Interview mit dem Theaterdirektor des Kabarett SanftWut Ingolf Serwuschok

Foto: Andy Koll

25 Jahre einen Kulturbetrieb aufrechtzuerhalten, der sich mit Satire die Butter aufs Brot schmiert, scheint in der Jetztzeit fast eine Heldentat. Schließlich ist Häme und Hetze allerorten, da entwöhnt sich der Mensch leicht des gutgemachten Spotts. Tanner traf Ingolf Serwuschok, den Chef im Ring. Weiterlesen.

Gedanken zu einem Interview des künftigen Landesbischofs

Kommentar: Innerkirchliche Monologe oder Beiträge zur gesellschaftlichen Debatte?

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Der künftige Landesbischof Carsten Rentzing hat auf Welt.de ein Interview gegeben. Am Schluss war er selbst von seinem Hauptthema genervt. Und viele Leser wohl auch. Gegner bekamen Steilvorlagen geliefert, Rentzing als homophob und antimodern zu betrachten. Erst am Ende kam es dann - viel zu kurz - zu einem Blick auf eine Frage, die tatsächlich Teil eines gesellschaftlichen Diskurses sein kann. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 26. August: Aggressiver Brillendieb, Auseinandersetzung, Randalierer im STUK

Foto: L-IZ.de

Am Neumarkt stahl ein Langfinger zwei hochwertige Sonnenbrillen und schlug bei der Flucht einen Ladendetektiv krankenhausreif +++ Gestern Abend ist es in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Friederikenstraße zu einer Massenschlägerei gekommen +++ Ein randalierender und renitenter Gast trieb heute Nacht sein Unwesen im Studentenkeller. Weiterlesen.

Landgericht

Drogenversand „Shiny Flakes“: Kurierfahrer zu mehrjähriger Haftstrafe verurteilt

Foto: Martin Schöler

Die strafrechtliche Aufarbeitung des Drogenversands "Shiny Flakes" geht zügig voran. Nach nur zwei Verhandlungstagen verurteilte das Landgericht am Mittwoch den bulgarischen Kurierfahrer Zhivko Z. zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft. Der 51-Jährige hatte gestanden, am 26. Februar rund 55 Kilo verschiedener Substanzen aus den Niederlanden nach Leipzig transportiert und auf einem Parkplatz nahe der Landsberger Straße an "Shiny Flakes"-Betreiber Maximilian S. (20) übergeben zu haben. Anmelden und weiterlesen.

Bienenfest im Naturkundemuseum

Flyer Naturkundemuseum

Höhepunkt der Bienensaison 2015 im Naturkundemuseum Leipzig ist das 11. Bienenfest am 2. September. Einen Tag lang stehen die Bienen, unsere fleißigen Honigsammlerinnen im Mittelpunkt. Am Nachmittag von 13 bis 18 Uhr gibt es für alle Einzelbesucher die Welt dieser Staatenbildenden Insekten zu entdecken. Das Bienenfest ist ein gemeinsames Projekt mit dem Leipziger Bienenzüchterverein & dem Landesverband Sächsischer Imker e. V. mit dem Ziel der Förderung der Imkerei und der Bienenhaltung. Weiterlesen.

Margitta Hollick (Linke): Fremdenhass hat in Stötteritz und in unserer Stadt keinen Platz

Die Fraktion Die Linke im Leipziger Stadtrat verurteilt den Neonazibrandanschlag auf das Asylbewerberhaus Sommerfelder Straße aufs Schärfste. Stadträtin Margitta Hollick war in Vorbereitung der Unterkunft mehrmals vor Ort und hat gesehen, mit welchem Engagement die Bauarbeiter das Wohnhaus hergerichtet haben. Sie hat auch erfahren müssen, dass die Bauarbeiter mehrfach von Rechten angepöbelt wurden. Weiterlesen.

Infoveranstaltung in der Villa: Naturpädagogische Seminare – Natur erleben und verstehen

Am Dienstag, 8. September, informiert die Naturschule Freiburg e.V. über aktuelle Weiterbildungsangebote. Die Naturschule bietet seit 1988 naturpädagogische Seminare an. Diesmal wird in der VILLA Leipzig die berufsbegleitende Weiterbildung zum Gruppenleiter und zum zertifizierten Naturpädagoge vorgestellt. Seminarleiterin Kora Schnieders erläutert, wie sich Personen in pädagogischen und naturkundlichen Arbeitsfeldern qualifizieren können. Weiterlesen.

SPD-Besuch in einem künftigen Schulstandort

Der Leipziger Südwesten braucht das Gymnasium in der Karl-Heine-Straße – und zwar spätestens 2019

Foto: Gernot Borriss

Die Kommunen in der Bundesrepublik sind mehrfach überlastet. Und wachsende Großstädte wie Leipzig erst recht. Denn gerade hängt die Stadt beim Bau von Kitas und Schulen schon heftig hinterher, da kommt die Herkules-Aufgabe obendrauf, tausende Flüchtlinge in Windeseile menschenwürdig unterzubringen. Da können nur Schulgebäude helfen, die man schnell umnutzt. Vorübergehend. Anmelden und weiterlesen.

CDU-Sozialpolitikerin begrüßt erweiterten Personenkreis für Alltagsbegleiter

Die Sächsische Staatsregierung hat in ihrer gestrigen Kabinettssitzung eine Änderung der Richtlinie zur Förderung von Ruheständlern als Alltagsbegleiter für Senioren beschlossen. Ziel der Änderung ist eine Erweiterung des Personenkreises, welche zukünftig als Alltagsbegleiter tätig werden können. Hannelore Dietzschold, seniorenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, begrüßt diese Änderung, mit der einer wesentlichen Forderung im Rahmen der Evaluation der Projekte für Alltagsbegleiter Rechnung getragen wird. Weiterlesen.

Sachsen zeigt sich heute von seiner schlimmsten Seite

Christin Bahnert (Grüne): Das Schönreden und Relativieren von Verantwortlichen innerhalb der sächsischen CDU ist nicht mehr nur unerträglich, sondern untragbar

Die Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen, Christin Bahnert, kommentiert die Ereignisse bei der Ankunft von Kanzlerin Angela Merkel in Heidenau: "Sachsen hat sich heute von seiner schlimmsten Seite gezeigt. Ich bin erschrocken über das große Ausmaß an Verrohung und Menschenfeindlichkeit, das sich heute erneut in Heidenau offenbart hat. Wer PolitikerInnen und JournalistInnen mit einem solchen offensiven Menschenhass und Rassismus entgegentritt, ist kein besorgter Bürger oder Schaulustiger, sondern ein verbaler Gewalttäter und Rassist." Weiterlesen.

Bildungsmisere in Leipzig, Teil 8

Vollgestopfte Klassen, doppelte Wiederholerquote und Spitze bei Abgängern ohne Hauptschulzeugnis

Foto: Marko Hofmann

Im Grunde ist eine Schulkarriere in Sachsen eine einfache Rechenaufgabe. Was passiert, wenn ich Kinder aus bildungsfernen Familien genauso behandle wie Kinder, die von Haus aus gefördert werden? Was passiert, wenn ich keine besonderen Förderinstrumente einbaue, sondern sogar noch an Lehrern spare und Stundenausfall produziere? Wie viele Kinder fallen dann bei jeder Weichenstellung durchs Raster? Anmelden und weiterlesen.

Zehn Jahre ICCAS-Forschung: Technikentwicklung für den Operationssaal der Zukunft

Foto: Swen Reichhold

Das Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Durch innovative Forschung für den Hightech-Operationssaal hat sich die Einrichtung an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig als ein international führendes Medizintechnikinstitut etabliert. Weiterlesen.

Berühmtes Bach-Porträt im Alten Rathaus erhält neue Verglasung

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Heute, am Mittwoch, dem 26. August, erhielt das berühmte Porträt von Johann Sebastian Bach, das sich im Alten Rathaus befindet, eine neue Verglasung: ein neuartiges, optisch entspiegeltes Weißglas mit 92-prozentigem UV-Schutz. Möglich gemacht hat dies ein amerikanisches Ehepaar, das beim diesjährigen Bachfest das Stadtgeschichtliche Museum besuchte. Weiterlesen.

Merkel/Gabriel-Besuch in Heidenau

Rico Gebhardt (Linke): Flagge zeigen gegen Rassismus ist gut, aber Bundesregierung hat bisher keinen Plan

Zu den Besuchen von zunächst Vizekanzler Gabriel und nun Kanzlerin Merkel in Heidenau erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Es ist zwar schön, dass Frau Merkel und Herr Gabriel in Heidenau Flagge gegen rassistische Gewalt zeigen. Aber noch schöner wäre es, wenn sie endlich ihren Beitrag zum sozialen Frieden beim Thema Asyl leisten würde. Die Bevölkerung hat den Eindruck, dass die Bundesregierung keinen Plan hat, wenn es um Asyl in Deutschland geht. Und das stimmt leider. Weiterlesen.

Grimma

Am 25. August: Eröffnungskonzert „Festival der Reformation“

Foto: Sächsische Bläserphilharmonie

Mit dem Galakonzert "Hymnus" der Sächsischen Bläserphilharmonie unter der Leitung des Chefdirigenten Thomas Clamor wird das "12. Festival der Reformation" am Freitag, 28. August, in Grimma eröffnet. Oberbürgermeister Matthias Berger spricht um 20:00 Uhr in der Klosterkirche einleitende Worte. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen.

Claudia Maicher (Grüne) verurteilt Angriff auf Flüchtlingsunterkunft in Leipzig-Stötteritz als abscheuliche Tat

Zum nächtlichen Angriff auf die vorgesehene Flüchtlingsunterkunft in Leipzig-Stötteritz erklärt Claudia Maicher, Leipziger Landtagsabgeordnete und stellv. Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Ich bin erschüttert über den Hass und diesen Gewaltakt in Leipzig." Weiterlesen.

Grüne: Feiger Brandanschlag auf Asylunterkunft ist auch ein Anschlag auf die engagierte Zivilgesellschaft in Leipzig

Mit Entsetzen nimmt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den feigen Brandanschlag auf die Asylunterkunft in Stötteritz in der vergangen Nacht zur Kenntnis und verurteilt ihn scharf. Norman Volger, Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen: "Die Leipziger Bürger und Bürgerinnen haben sich mit Ihrem Engagement und einer Willkommenskultur für Asylsuchende wohltuend von anderen Teilen Sachsens unterschieden." Weiterlesen.

JuLis-Vorsitzende Firmbach: "Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen"

JuLis kritisieren „sächsische Mentalität“

Die Jungen Liberalen (JuLis) Leipzig verurteilen den Brandanschlag auf die geplante Asylunterkunft in der Sommerfelder Straße scharf. Die Vorsitzende Linda Firmbach (31) erklärte: "Flüchtlinge müssen in Leipzig sicher untergebracht werden. Wer sein Menschenrecht auf Asyl wahrnehmen möchte, muss in Leipzig willkommen sein und mit offenen Armen empfangen werden." Weiterlesen.