Artikel vom Sonntag, 20. September 2015

Naturschönheiten in Blau und Grün: Die Azoren

Foto: pixabay.com / viechfisch

Wer von einem Urlaubserlebnis inmitten unvergesslicher Landschaften fernab des Massentourismus träumt, der findet auf den Azoren sein Ferienparadies. Die Inseln (neun größere, einige kleinere) liegen inmitten des Atlantiks, mehr als tausend Kilometer von Portugal, dem eigentlichen Verwaltungsgebiet, entfernt. Aktivurlauber können sich von der Natur verzaubern lassen und das fortwährend gute Wetter genießen. Bekannt für das Azorenhoch, herrscht auf der Inselgruppe immer ein mildes Klima. Weiterlesen.

"Da muss man doch mal ... !"

Gastmanns Kolumne: Weißte, waste bist? Ein Hobbypolizist!

Foto: Daniel Thalheim

"Hast du mal gesehen, wie die die Züge hinterlassen, aus denen sie rauskommen?" "Habe ich. Unmöglich! Und getürmt sollen außerdem noch welche sein, aus so einer Unterkunft .... Also, da läuft ja wohl einiges schief!" "Das kann man wohl laut sagen! Da muss man doch mal ..." Den Rest will ich schon nicht mehr hören. Anmelden und weiterlesen.

Tanners Interview mit einem der drei L-OFT-64-Jugendclub-Leiter Holger Kappe (2)

Foto: Volly Tanner

Wenn's mal wieder kracht in der Stadt werden gerne Schuldige gesucht. Das viele Probleme gar nicht erst entstehen müssten, wenn sich die Gesellschaft - das heißt wir alle, auch Du, lieber Leserschaftler - verantwortungsbewusst mit anderen Menschen auseinandersetzt, hieße jetzt dem intelligenten Menschen Eulen nach Athen nachschleppen. Anmelden und weiterlesen.

Das (queer-feministische) Kollektiv Manuel Bäumlisberger präsentiert ein Stück Theater: Nur zu wissen reicht nicht

Im Rahmen von 1.000 Jahre Ersterwähnung Leipzig veranstaltete die Frauenkultur Leipzig seit März des Jahres 2015 mehrere Theater- und Fotografie-Workshops um eine kritische Auseinandersetzung zur Sichtbarkeit von Weiblichkeiten innerhalb der Leipziger Historie zu etablieren. Während des 30-minütigen Einlasses sowie im Anschluss ist die Foto-Installation entstandener Workshop-Arbeiten mit dem Titel: "Momentaufnahmen. Oder: Auch Posen will gelernt sein." unter der Leitung von Dipl. Fotografin Christiane Eisler im Café der Frauenkultur zu erleben. Weiterlesen.

Holger Mann (SPD) lädt gemeinsam mit Stadtrat Andreas Geisler am 22. September zur offenen Bürger_innensprechstunde nach Möckern ein

Am Dienstag, dem 22. September 2015, lädt der Leipziger Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD) gemeinsam mit Stadtrat Andreas Geisler (SPD) ab 16:00 Uhr zur offenen Bürger_innensprechstunde an den Infostand auf der Georg-Schumann-Straße in Höhe der Haltestelle "Historischer Straßenbahnhof Möckern" ein. Weiterlesen.

Jobcenter Leipzig legt Halbjahresbericht zur Zielerreichung vor

Mindestlohn lässt Zahl der Aufstocker sinken – dafür werden arbeitsuchende Ausländer zu einer echten Integrationsaufgabe

Foto: Ralf Julke

Alle halbe Jahre muss das Jobcenter dem Leipziger Stadtrat einen Bericht vorlegen, in dem gezeigt wird, ob die Ziele, die Bund und Stadt gesetzt haben, erreicht wurden, wie sie erreicht wurden, und wenn nicht - warum nicht. Im Grunde kann man die Wünsche von Bund und Land auf einen Nenner bringen: Zahl der Geldempfänger senken und die Kosten für Lebensunterhalt und Wohnung senken. Anmelden und weiterlesen.

Einwanderungsland Deutschland?

Wäre die Bundesrepublik ein Einwanderungsland, wären wir heute schon 100 Millionen

Grafik: L-IZ

Wo hat denn nun die deutsche Zuwanderungsdebatte ihren Knacks? Erst bei den Nixmehrmerkern in der ostsächsischen Provinz? Bei überforderten Landesministern? Nein. Der Knacks sitzt viel weiter oben in der deutschen Regulierungsmaschine, die die Bevölkerungszahl so zu regulieren versucht, als sei es eine Art Raumtemperatur: 80 Millionen, das scheint gerade so richtig. 81,5 geht noch. Und dann beginnt die Panik. Anmelden und weiterlesen.

Zwei Geburtstage, zwei Preise

Connewitzer Verlagsbuchhandlung darf sich jetzt „Hervorragende Buchhandlung“ nennen

Foto: Ralf Julke

Es ist etwas in Bewegung im Land. Leser laufen wieder öfter in die Buchhandlung um die Ecke. Ein fast schon verabschiedetes Relikt in Zeiten der riesigen Sortimentsbuchhandlungen und gar des alles erdrückenden Online-Buchhändlers. Am Donnerstag, 17. September, setzte Kulturstaatsministerin Monika Grütters in Frankfurt ein Zeichen und lud 108 Buchhändler zur Preisvergabe ein - darunter auch zwei Leipziger. Anmelden und weiterlesen.

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten, Teil 2

Ein Schloss und eine Kirche teilen sich einen Turm in Altranstädt an der Europa-Route „Places of Peace“

Foto: Karsten Pietsch

Protzig stehen sie da, und ein Hauch Romantik umgeistert ihre Zinnen, Tore, Bäume und Parks von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern, selbst dann noch, wenn sie längst verlassen sind. Manches Haus zeigt neuen Putz, frische Farbe, ausgebesserte Details an Skulpturen, Fenstern und Fassaden. Glück haben sie gehabt, diese alten Bauten, wenn sich jemand um sie kümmert. Anmelden und weiterlesen.

Schwarze Ängste. Poetry Clips gegen den Krieg

32 emotionale Gedicht-Animationen gegen die Eiseskälte einer von Feindbildern beherrschten Zeit

Foto: Ralf Julke

So lange geht das schon in Syrien: vier Jahre. Vier Jahre Bürgerkrieg. Schon 2013 reagierte die Lyrikgesellschaft darauf mit einem besonders dicken "Poesiealbum neu": "Gegen den Krieg. Gedichte & Appelle". Ein Heft, das schon beim Lesen sichtbar machte, wie emotional Dichter bei diesem Thema reagieren. Dabei beließ es die Lyrikgesellschaft nicht. Anmelden und weiterlesen.