Artikel vom Freitag, 30. Oktober 2015

Preis der Stiftung Friedliche Revolution geht an "Sobytie - The Event"

DOK Leipzig: Sergei Loznitsa gewinnt „Leipziger Ring“

Foto: Sebastian Beyer

Auch die Verleihung des „Leipziger Ring für Demokratie“ wartete 2015 in neuem Gewand auf. Natürlich blieb die Nikolaikirche als Symbol der Friedlichen Revolution der Ort der Preisübergabe, doch zuvor begann am Festivalzentrum im Museum für bildende Künste ein Rundgang auf den Spuren der `89er-Montagsdemonstrationen. Preisträger Losnitza beschrieb sein Gefühl der russischen Politik: „Der Film zeigt die Ereignisse während des Militärputsches 1991 aus St. Petersburg. Es ist danach ein Gefühl des Aufbruchs in demokratische Zeiten. Sehe ich mir Russland heute an, sind wir in die Zeit vor 1990 zurückgefallen.“ Weiterlesen

JU Leipzig fordert: Richard-Wagner-Platz muss bleiben

Die Junge Union Leipzig (JU) spricht sich gegen die Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes aus und fordert Die Grünen Leipzig dazu auf, in der aktuellen Debatte ernsthafte Real- statt Symbolpolitik zu betreiben. Die Stadtratsfraktion der Grünen in Leipzig unterstützt die Bürgerinitiative "Leipziger Platzname - Refugees-Welcome-Platz" zur Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes in der Leipziger Innenstadt. Der Platz erhielt diese Widmung am 22. Mai 1913 zum 100. Geburtstag von Richard Wagner. Weiterlesen

Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik wählte neuen Vorstand

Foto: Georg Hans Schlitte

Die Mitgliederversammlung wählte am 24. Oktober 2015 in der Stadtbibliothek für die nächsten drei Jahre den neuen Vorstand der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik und bestätigte den Ersten Vorsitzenden Ralph Grüneberger und den Kassenwart Dr. Stefan Kabisch jeweils in ihrem Amt. Der Berliner Stefan Kabisch wird ab jetzt auch als Zweiter Vorsitzender fungieren. Weiterlesen

Stolpersteine in Leipzig: Eine Ausstellung im Neuen Rathaus Leipzig

Vom 03.11. bis 20.11.2015 wird im Neuen Rathaus Leipzig, Martin-Luther-Ring, in der 1. Etage die neue Wanderausstellung "Stolpersteine in Leipzig" gezeigt. Seit 2006 beteiligt sich die Stadt Leipzig an dem europaweiten Erinnerungsprojekt an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Mittlerweile liegen 309 Stolpersteine an 135 verschiedenen Orten. In das Stadtbild integriert, erinnern diese Steine an LeipzigerInnen jüdischer Herkunft, Sinti und Roma sowie an Menschen, die aufgrund ihrer humanistischen, religiösen oder politischen Haltung verfolgt und ermordet wurden. Weiterlesen

Nächster Halt: Gohlis

Die „Offensive für Deutschland“ versucht’s noch mal + Update

Foto: L-IZ

Am Freitagabend möchte Silvio Röslers „Offensive für Deutschland“ den fünften Versuch unternehmen, ungestört durch Leipzig zu laufen und mit rassistischen Parolen Stimmung zu machen. Zweimal wurde man ein bisschen gestört, zuletzt in Markkleeberg ging es sogar nur wenige hundert Meter voran. Zum Thema Markkleeberg und Gegendemos äußert sich derweil noch einmal die Polizei. Weiterlesen

Kleine IWH-Bilanz zum Mindestlohn

Mindestlohn hat im Osten vor allem zu Lohnerhöhungen und einem Wegfall von Mini-Jobs geführt

Grafik: IWH

Ein dreiviertel Jahr ist herum seit der offiziellen Einführung des Mindestlohns in Deutschland und auch die näheren Wirtschaftsinstitute können jetzt feststellen, dass die erwartete Katastrophe ausgeblieben ist. Und die Katastrophe hieß damals - etwa aus Sicht des ifo Instituts: massiver Verlust von Arbeitsplätzen. Das ist sichtlich nicht passiert. Dafür hat's die marginalen Jobs erwischt. Weiterlesen

Bundesmeldegesetz löst das bisherige Melderecht ab

Ab dem 1. November 2015 löst das Bundesmeldegesetz (BMG) das bisherige Melderecht im Freistaat Sachsen ab. Damit einher gehen einige Veränderung für die Leipzigerinnen und Leipziger. "Eine wesentliche Neuregelung des Bundesmeldegesetzes ist die Mitwirkungspflicht des Vermieters, nach Paragraf 19 als ,Wohnungsgeber' bezeichnet", informiert Helmut Loris, Leiter des Ordnungsamtes. "Der Wohnungsgeber oder die von ihm beauftragte Person oder Stelle bestätigt der meldepflichtigen Person auf einer sogenannten ,Wohnungsgeberbestätigung' den meldepflichtigen Vorgang mit Ein- bzw. Auszugsdatum sowie die mitziehenden Personen." Ein Formular mit Zusatzblatt ist auf der Seite http://www.leipzig.de/formulare abrufbar (Suchbegriff: Vermieterbestätigung). Weiterlesen

Ulbig: "Aktuelle Herausforderungen erfordern Umdenken in der Baupolitik"

Bauminister einigen sich in Dresden auf Überprüfung von Standards

Bauen soll in Deutschland künftig schneller und kostengünstiger werden. Darauf haben sich die Bauminister/-innen und -senatoren/-innen der Länder und des Bundes auf der 127. Bauministerkonferenz (BMK) vom 29. bis 30. Oktober 2015 in Dresden geeinigt. Schwerpunkte der zweitägigen Beratungen waren vor allem die aktuelle Flüchtlingssituation in Deutschland und die Herausforderungen für Bau, Wohnungsbau und Stadtentwicklung sowie die Wohnraumförderung. Weiterlesen

Niedrige Inflationsrate oder nur ein Warenkorb für Autofahrer?

Otto Normalverbraucher zahlt auch im Oktober für Obst, Gemüse und ÖPNV ordentlich drauf

Foto: Matthias Weidemann

Im September haben Sachsens Statistiker schon von einer Inflationsrate von Null fabuliert, weil augenscheinlich das schweinebillige Öl dazu führte, dass Autofahren und Ölheizen richtig preiswert wurden. Dumm nur, wenn man weder einen VW Diesel hat noch ein Eigenheim mit Ölheizung. Für die unmotorisierten Sachsen gab es im September die übliche, keineswegs harmlose Inflationsrate von 1,4 Prozent. Und im Oktober geht der Preisauftrieb munter weiter. Weiterlesen

„Traumjob Wissenschaft“: Mittelbauinitiative und Lehrbeauftragtenrat erörtern Situation an Universität Leipzig

Die Mittelbauinitiative Universität Leipzig präsentiert am Mittwoch, 4. November 2015, um 19:00 Uhr im Seminarraum 1 des Institutsgebäudes der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ergebnisse aus der im Sommersemester 2015 durchgeführten Befragung zur Beschäftigungssituation des akademischen Mittelbaus und wissenschaftlichen Nachwuchses. Weiterlesen

Die Dokumentation einer Rettung: „Turkish Passport“ im Ariowitsch-Haus

Das Forum für interkulturellen Dialog FID e. V. Mitteldeutschland und das Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e. V. zeigen am 5. November, 19:00 Uhr, im Salon des Ariowitsch-Haus den Dokumentarfilm "Turkish Passport" - ein Dokumentarfilm über die Rettung von hunderten Juden mit Hilfe von türkischen Pässen im Zweiten Weltkrieg. Eröffnet wird der Abend durch den Regionalleiter des FID e. V. Mitteldeutschland, Herrn Tayyar Koçak. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Die Polizei bittet um Mithilfe: 12-Jähriger vermisst

Foto: PD Leipzig

Seit gestern Nachmittag wird der 12-jährige Francesco Wilhelm aus Leipzig-Volkmarsdorf vermisst. Francesco hatte mit seiner Mutter einen Arzttermin in der Konradstraße wahrgenommen. Während seine Mutter sich noch im Gespräch mit dem Arzt befand, stahl sich Francesco davon und kehrte seitdem nicht nach Hause zurück. Der Grund für sein Verschwinden könnte ein vorausgegangener familiärer Streit gewesen sein. Weiterlesen

Aktion „Freude Teilen“ ermöglicht Flüchtlingen und benachteiligten Leipzigern Konzertbesuch im Gewandhaus

Am Sonntag, den 29. November um 17 Uhr veranstaltet das Leipziger Lehrerorchester im Gewandhaus sein großes Herbstkonzert. Auf dem Programm stehen u.a. Mozart, Bruch und Tschaikowski, Dirigent des Abends ist Gerd-Eckehard Meißner. Das traditionsreiche Orchester möchte dieses Konzerterlebnis gemeinsam mit der Stiftung Bürger für Leipzig auch Flüchtlingen und weiteren Leipzigern ermöglichen, die sich den Besuch selbst nicht leisten könnten. Unter dem Motto "Freude teilen" rufen beide Organisationen deshalb zur Spende von Konzertkarten auf. Weiterlesen

Was macht eigentlich die Psychiatrische Institutsambulanz?

15. Psychiatrischer Kliniktag am HELIOS Park-Klinikum Leipzig offen für Patienten, Angehörige und Fachbesucher

Am Mittwoch, den 4. November 2015, lädt die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des HELIOS Park-Klinikums Leipzig zu einem informativen und anregenden Nachmittag ein. Im Zentrum steht die Arbeit der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) der Klinik. "Wir wollen den Besuchern wesentliche diagnostische und therapeutische Angebote der Ambulanz vorstellen", erklärt Professor Dr. Thomas Kallert, Direktor der Klinik. Weiterlesen

Ronald Pohle (CDU) zum Investitionsprogramm „Brücken in die Zukunft“ des Freistaates Sachsen

Der Freistaat Sachsen schnürt ein neues Investitionsprogramm. Im Rahmen des Programms "Brücken in die Zukunft" sollen insgesamt 820 Millionen Euro bereitgestellt werden. Auch Leipzig wird potentieller Nutznießer des Programms sein, dessen Fördersatz 75 % betragen soll und das damit auf die finanzielle Situation und den Bedarf der sächsischen Kommunen zugeschnitten wird. Weiterlesen