Artikel vom Samstag, 31. Oktober 2015

Demokratiepreise der SPD-Fraktion gehen nach Meißen, Plauen, Leipzig und Dresden

„Demokratische Kultur entsteht nicht von allein. Deshalb ist die Arbeit von Willkommens-Initiativen und -Bündnissen, von engagierten Einzelpersonen und der zahlreichen Vereine gegen Rechts in unserem Land immens wichtig“, erklärte Dirk Panter am Samstag bei der Verleihung des Demokratiepreises der SPD-Landtagsfraktion in Leipzig. „Sie verteidigen mit ihrem unermüdlichen Engagement jeden Tag den höchsten Wert unseres Grundgesetzes: die Menschenwürde.“ Panter versicherte: „Die Unterstützung der SPD-Fraktion ist ihnen dabei gewiss.“ Weiterlesen.

"Jetzt wird es romantisch!"

Tanners Interview mit der Chefin vom Lindencafé Steffi Hennings

Foto: Volly Tanner

Eines Tages kam eine junge Frau bei Tanner im Büro vorbei. Sie hatte Flyer in der Hand, die Haarfarbe war optimal aufs Kleid und die Augenfarbe optimal auf das Oberteil ihres Outfits abgestimmt. Dazu hatte sie etwas wirklich Interessantes zu erzählen. Es ging um Menschen, ein Café und Wege, neue Wege. Tanner fragte nach. Anmelden und weiterlesen.

100 Teilnehmer bei Demokratiekonferenz #NEUESMITEINANDER

Dirk Panter (SPD): Jetzt Integration auf Hochtouren notwendig

"Wir müssen uns um Integration auf Hochtouren kümmern. Was wir jetzt versäumen, ist später kaum noch aufzuholen", sagte SPD-Fraktionschef Dirk Panter am Samstag zum Auftakt der Konferenz "Integration in der Praxis - #NEUESMITEINANDER", die die Landtagsfraktion mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion in Leipzig veranstaltet hatte. Rund 100 Gäste, vor allem Mitglieder von Willkommensbündnissen und Vereinen, nahmen an der Integrationskonferenz teil. Sie diskutierten gemeinsam mit Abgeordneten der Landtags- sowie der Bundestagsfraktion in sechs Workshops Fragen und Probleme aus der Praxis. Weiterlesen.

Zais: Wer Flüchtlinge stigmatisiert, trägt Mitverantwortung

Brandanschlag in Dippoldiswalde – Grüne: Die Saat des Hasses geht auf

Nach dem Brandanschlag auf Wohncontainer in Dippoldiswalde, die als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden sollten, erklärt Petra Zais, asylpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Die Saat des Hasses und der Intoleranz geht auf. Alle, die zur Stigmatisierung von Geflüchteten beitragen oder diese billigend in Kauf nehmen, tragen Mitverantwortung, wenn der rassistische Mob den Worten Taten folgen lässt." Weiterlesen.

Musikalische Komödie

Ein Hauch von Broadway: Der Graf von Monte Christo segelt wieder im Haus Dreilinden

Foto: Andreas Birkigt/Oper Leipzig

Seit Freitag steht "Der Graf von Monte Christo" wieder auf dem Spielplan der Musikalischen Komödie. Das Musical aus der Feder von Komponist Frank Wildhorn und Librettist Jack Murphy erzählt in furiosen Bildern den bekannten Historienroman von Alexandre Dumas nach. Anmelden und weiterlesen.

Das 800-Millionen-Programm der Sächsischen Staatsregierung

Ein Geld-Verschiebe-Bahnhof auf die sächsische Art

Foto: Ralf Julke

Richtig geklotzt hat Sachsens Staatsregierung am Donnerstagabend, 29. Oktober. Wenigstens beim Ton der Pressemeldung, die sie in die Welt sandte: "Sachsen schnürt umfassendes Investitionspaket für Kommunen. 800 Millionen Euro bis 2020 – Geld fließt in Schulen, Kitas und kommunale Infrastruktur". Anmelden und weiterlesen.

Stadtwerke Leipzig halten Strom- und Gaspreise in der Grundversorgung 2016 stabil

Niedriger Strompreis an der Börse stabilisiert auch den Strompreis für die Leipziger Haushalte

Foto: Ralf Julke

Die Überschrift müsste eigentlich lauten: Die Strompreise in Leipzig steigen trotzdem nicht. Trotz der drohenden Umlagen durch die hohen Erstattungen für stillgelegte Kohlekraftwerke ("Kapazitätsreserve") und trotz der im Osten deutlich höheren Netzentgelte, die durch neue alternative Stromeinspeisungen weiter steigen. Denn zumindest die Stadtwerke Leipzig können das durch preiswertere Stromeinkäufe an der Börse kompensieren. Anmelden und weiterlesen.

Fair gehandelte Bälle ab sofort im Leipziger Fußball im Einsatz

In den Liga- und Pokalwettbewerben des Leipziger Fußballs sowie der Lipsiade werden seit heute auch fair gehandelte Bälle eingesetzt. Vor dem Nachwuchspunktspiel der D-Junioren-Stadtklasse des SV Schleußig gegen die SG Motor Gohlis Nord auf der Sportanlage Nonnenwiese übergab Sportamtsleiterin Kerstin Kirmes 50 von Hand gefertigte und fair gehandelte Bälle an Uwe Schlieder, Geschäftsführer des Fußballverbands Stadt Leipzig e.V.. Weiterlesen.

Nach dem GreenWashing kommt das SocialWashing

Ein GemeinwohlAtlas 2015 versucht auch profitorientierte Konzerne gemeinwohlfähig zu machen

Foto: HHL / privat

Kann man Gemeinwohl messen? Einer jedenfalls ist überzeugt, dass es geht: Prof. Dr. Timo Meynhardt. Er ist Inhaber des Dr. Arend Oetker Lehrstuhls für Wirtschaftspsychologie und Führung an der HHL Leipzig Graduate School of Management und hat einen GemeinwohlAtlas für die Bundesrepublik erstellt. Anmelden und weiterlesen.

Farbiges Herbstvergnügen

Topf & Quirl: Ravioli mit Rote-Bete-Füllung und Walnussbutter

Rote-Bete-Ravioli mit Walnussbutter Foto: Maike Klose

Die gemütliche Jahreszeit bringt für gewöhnlich nicht nur herrliche Früchte, kuscheliges Wetter und im Sonnenlicht tänzelnde bunte Blätter mit sich, sondern ermöglicht es auch häufig, etwas mehr Zeit zu Hause zu verbringen. Lädt das Wetter dann auch nicht zum Spaziergang ein, kann man sich mal wieder Dingen widmen, die man lange vor sich hergeschoben hat. Nudeln selber machen wäre zum Beispiel so eine meditative Beschäftigung, die am Ende auch noch zu wohlig warmen Mägen und zufriedenen Gesichtern führt. Anmelden und weiterlesen.

Wiedereröffnung für ein völlig umgebautes 100-jähriges Haus

Modernisiertes Studentenwohnheim heißt jetzt „Am Bayerischen Bahnhof“

Foto: Studentenwerk Leipzig / Swen Reichhold

So richtig am Bayerischen Bahnhof liegt es nicht. Aber irgendwie wollte auch das Studentenwerk Leipzig ein bisschen an der Freude über den so schön funktionierenden City-Tunnel teilhaben und benannte sein Studentenwohnheim in der Straße des 18. Oktober Nr. 17 in Studentenwohnheim „Am Bayerischen Bahnhof“ um. Es wurde gerade frisch renoviert. Anmelden und weiterlesen.

30 Jahre Minibibliothek

Jetzt legt der Buchverlag für die Frau auch mal eine Bibliografie für seine Mini-Reihe vor

Foto: Ralf Julke

Nicht jeder fängt mal klein an. Manche fangen nie an. Andere fangen einfach an und machen sich nicht groß Gedanken über die Folgen. Was gab's da auch schon groß zu bedenken 1985, im tiefsten Sozialismus? Was der Verlag für die Frau druckte, wurde gekauft. Und wenn's auch noch was für die Westentasche war oder den Nikolausstiefel, erst recht. Anmelden und weiterlesen.

Fremdschämen am Nordplatz

Videos: Aus der Offensive wird eine Defensive „für“ Deutschland

Foto: Alexander Böhm

Die Schlappe der Offensive für Deutschland (OfD) setzt sich fort. Am Freitagabend demonstrierten zirka 20 Teilnehmer am Nordplatz. Umrandet von reichlich Gegenprotest, welcher im Laufe des Abends Zahlen zwischen 250 bis 300 erreichte. Laufen konnten die Retter für Deutschland nicht – dies war allerdings eine freiwillige Entscheidung. Mitte November soll am Simsonplatz weiter demonstriert werden. Bis dahin gibt es die Videos und Eindrücke vom schleichenden Ende einer rechten Demonstrationsidee. Anmelden und weiterlesen.