Artikel vom Montag, 7. Dezember 2015

Demonstrationsbeobachtungen

Legida-Liveticker 7.12.: Mindestens zwei Wochen Ruhe in Leipzig

Legida-Gegner begleiten den Abmarsch von Legida. Foto: L-IZ.de

Nun hat sich Legida also doch mit seinem neuen Kundgebungsort arrangiert. Nachdem Markus Johnke in der Vorwoche mit Nikolausmütze und einigen Anhängern eine Tour über den Weihnachtsmarkt einer Kundgebung am Rande der Innenstadt vorzog, möchte Legida heute Abend wieder demonstrieren. Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig hatte den erheblich besorgten Bürgern untersagt, sich während des Weihnachtsmarktes auf dem Richard-Wagner-Platz zu versammeln. Anmelden und weiterlesen.

Buchpräsentation im Stadtteilladen Leipziger Westen

Verbindungsbahn Connewitz-Plagwitz im Fokus

Am Dienstag, den 15. Dezember 2015, in der Zeit von 13:00-16:00 Uhr, steht die ehemalige Verbindungsbahn Connewitz-Plagwitz thematisch im Mittelpunkt der Präsentationsveranstaltung im Stadtteilladen Leipziger Westen in der Karl-Heine-Straße 54. Die Autoren Anne Tienelt und Frank Baacke haben interessante Fakten, historische Postkarten, aber auch aktuelle Fotografien zu besagter Bahn zusammengetragen. Diese stellen die in Buchform gebrachte Wanderung entlang der ehemaligen Bahnstrecke nun erstmals der Öffentlichkeit vor. Weiterlesen.

Grüne: Nominierung des ehemaligen CDU-Fraktionsvorsitzenden und Ministers Steffen Flath tritt Verfassungsrecht mit Füßen

Wenn sich morgen am 8. Dezember der neue MDR-Rundfunkrat konstituiert, wird auch der/die Vorsitzende des Rundfunkrates für zwei Jahre gewählt. Laut Satzung des MDR muss die Position dieses Mal aus Sachsen besetzt werden. Hierbei ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahr 2014 besonders brisant. Es weist der Politik einen zu hohen Einfluss auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nach. Dies scheint die sächsische CDU jedoch wenig zu beeindrucken. Weiterlesen.

Lichterkette um den Ring am 11.01.2016: Leipzig bleibt helle

Zu Beginn des Jahres 2016 wollen wir ein starkes Zeichen des Willkommens und eines friedlichen Zusammenlebens von uns so verschiedenen Menschen in der Stadtgesellschaft setzen. Darum rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger, Studierenden und Schüler/innen, Geschäftsleute und Arbeitnehmer/innen, Familien mit ihren Kindern zusammen mit Flüchtlingen zur Lichterkette um den Ring. Weiterlesen.

Ulbig begrüßt Entscheidung zur Eröffnung des Hauptverfahrens zum NPD-Verbot

Das Bundesverfassungsgericht hat heute mitgeteilt, dass es im kommenden Jahr das Hauptverfahren zum NPD-Verbot eröffnen wird. Zunächst sind für März 2016 drei mündliche Verhandlungstermine angesetzt. Dazu erklärt Sachsens Innenminister Markus Ulbig: "Ich begrüße die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ausdrücklich." Weiterlesen.

Polizeibericht, 7. Dezember: 24-Jährige beraubt, Pfefferspray im Linienbus, Ungebetener Besuch

Foto: L-IZ.de

In der Kurt-Schumacher-Straße wurde Sonntagnacht eine 24-Jährige beraubt +++ Am Sonntagmorgen kam es in der Buslinie 72, Richtung Paunsdorf, zu gewalttätigen Auseinandersetzungen - In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Mit einer besonders dreisten Masche verschafften sich Samstagabend zwei angetrunkene Leipziger Zutritt zu den Räumlichkeiten der Asylunterkunft am Brühl. Weiterlesen.

12. Dezember: Demos aus dem rechten Spektrum sollen direkt vor der Hochschule enden

HTWK positioniert sich gegen unerwünschten Besuch

"Für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ist an unserer Hochschule kein Platz!", sagt Gesine Grande, Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Diese Haltung gelte zwar grundsätzlich, sei der gesamten Hochschulleitung in diesen Tagen jedoch eine besondere Betonung wert: Denn am Samstag, 12. Dezember, planen gleich mehrere Bündnisse aus dem rechten Spektrum Aufmärsche durch den linksalternativen Leipziger Süden, die zudem direkt am Campus der HTWK Leipzig (Karl-Liebknecht-Straße/Eichendorffstraße) enden sollen - eine Provokation für Anwohner und Hochschule zugleich. Weiterlesen.

Leipzigs Grüne freuen sich über doppelte Zustimmung

Leipzigs Oberbürgermeister sagt Ja zum Energiespar-Projekt Halbe-Halbe

Foto: Ralf Julke

Da sind die Grünen augenscheinlich offene Türen eingerannt, als sie im Juni das Energie- und Wassersparprojekt "Halbe-Halbe" beantragten. In der vergangenen Woche bekamen sie gleich doppelt Zustimmung: Das Dezernat Stadtentwicklung und Bau bekundete schriftlich seine Zustimmung und Oberbürgermeister Burkhard Jung tat es mündlich und öffentlich. Kornelius Unkell ist happy. Anmelden und weiterlesen.

Routen für Demos am heutigen 7. Dezember beschieden

Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig hat für die am Montag, 7. Dezember, im Zeitraum von 19 bis 22 Uhr geplante Demonstration des eingetragenen Vereins "Legida" mit angemeldeten 1.000 Personen nach Kooperationsgesprächen per Bescheid folgende bereits in der vergangenen Woche durch das Verwaltungsgericht Leipzig bestätige Routen bzw. Standorte beschieden. Weiterlesen.

Freiwilligendienst in Schweden – Bewerbung ab sofort möglich

Die VILLA Leipzig sucht junge Leipziger (zwischen 18-30 Jahren) für ein spannendes Projekt in Helsingborg in Schweden. Ab Februar 2016 startet der 10monatige Freiwilligendienst, wobei das genau Startdatum flexibel ist. Das Kompetenzzentrum Norrehed in Helsingborg bietet verschiedene soziale und kulturelle Projekte an, sowie Coaching-Maßnahmen und Workshops. Die oder der zukünftige Freiwillige wird arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene unterstützen und begleitet diese bei Integrationskursen. Weiterlesen.

Orientierungshilfe für Asylsuchende in Sachsen

Integrationsministerin und Ausländerbeauftragter überreichen gemeinsame Broschüre

So manches Bild erklärt mehr als 1000 Worte. Deshalb ist die aktualisierte Neuauflage der "Orientierungshilfe für Asylsuchende in Sachsen" mit vielen erklärenden Bildern versehen. Integrationsministerin Petra Köpping und der Sächsische Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth haben die gemeinsame Broschüre heute in der Erstaufnahmeeinrichtung Dresden 2 (Nöthnitzer Straße) des Freistaates Sachsen vorgestellt. Weiterlesen.

Am 11. Dezember: Bürgerversammlung im Großen Lindensaal

Am Freitag, dem 11. Dezember 2015, findet im Großen Lindensaal des Markkleeberger Rathauses eine Einwohnerversammlung statt. Beginn ist um 18:00 Uhr. Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze und Landrat Henry Graichen möchten über den aktuellen Stand zum Thema Flüchtlinge informieren und stehen für Fragen aus der Bevölkerung zur Verfügung. Weiterlesen.

Ärmel hochkrempeln: mitteldeutsche handwerksmesse 2016

Das Handwerk packt an: Vom 13. bis 21. Februar zeigen Handwerker aus Mitteldeutschland das breite Spektrum ihrer Leistungen. Mit regelmäßig mehr als 170.000 Besuchern zählt die Messe zu den besucherstärksten Handwerksmessen Deutschlands. Individuelle Lösungen, traditionelle Fertigungsweisen und innovative Ideen stehen dabei im Fokus. Zur mitteldeutschen handwerksmesse werden über 250 Aussteller aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern erwartet. Weiterlesen.

Bundesverdienstkreuz für Vereinsvorsitzenden des Völkerschlachtdenkmal e.V.

Das Bundesverdienstkreuz am Bande wurde für außerordentliche Leistungen im Ehrenamt am 4. Dezember 2015, 11.00 Uhr, von Bundespräsident Joachim Gauck im Berliner Schloss Bellevue im Rahmen einer Festveranstaltung verliehen an den Ersten Vorsitzenden des Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V., Herrn Klaus-Michael Rohrwacher. Weiterlesen.

Im Stadtrat wird nachgefragt

SPD-Fraktion will jetzt gern wissen, wie Leipzig mit den Kosten der Unterkunft umzugehen gedenkt

Foto: Marko Hofmann

Seit Jahren tut sich Leipzigs Verwaltung schwer, einen kostendeckenden Satz für das Wohnen von Leistungsempfängern zu definieren. Immer wieder haben Sozialgerichte die Konzepte der Stadt für die "Kosten der Unterkunft" kassiert. Doch nur die Betroffenen, die in Einspruch oder vor Gericht gegangen sind, haben die vorenthaltenen Gelder wiederbekommen. Jetzt fragt die SPD-Fraktion im Stadtrat etwas härter nach. Anmelden und weiterlesen.

Wirtschaftsminister Dulig hält Zusage nicht ein

Cornelia Falken (Linke): Auch in diesem Jahr wieder Sonntagsarbeit bei Amazon

Zur Ankündigung von Sonntagsarbeit beim Online-Versandhändler Amazon durch die Geschäftsführung erklärt die Leipziger Abgeordnete der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Cornelia Falken: Die Linksfraktion kritisiert die Genehmigung der Landesdirektion Sachsen, dass an zwei Dezember-Sonntagen beim Online-Versandhändler Amazon gearbeitet werden darf. Mit der Aufhebung des grundsätzlichen Beschäftigungsverbots an Sonntagen fällt die Landespolitik den Beschäftigten von Amazon einmal mehr in den Rücken, die für bessere Arbeitsbedingungen und eine tarifliche Bezahlung nach dem Vorbild des Einzelhandels streiken. Weiterlesen.

Ein unscheinbarer Schatz

Museumsgespräch über die letzte Eisenbahnbrille ihrer Art

Noch 1840 existierte sie in tausendfacher Ausführung, Anfang des 21. Jahrhunderts ist sie ein historischer Schatz mit Seltenheitswert: die Eisenbahnbrille. Am Donnerstag, dem 10. Dezember, lädt Dr. Johanna Sänger dazu ein, das außergewöhnliche Ausstellungsstück genauer zu betrachten. Die Ständige Ausstellung Moderne Zeiten im 2.OG des Alten Rathauses wird um 18 Uhr Schauplatz einer Reise in die Geburtsjahre des Fernverkehrs, bei der die kurze Hochphase der Eisenbahnbrille eine besondere Rolle spielt. Weiterlesen.

Zwischen seriösen Organisationen und Betrügern unterscheiden

Richtig spenden – aber wie?

Ob für Flüchtlinge, bedürftige Kinder oder den Tierschutz: Alle Jahre wieder wird besonders in der Advents- und Weihnachtszeit zu Spenden aufgerufen. "Wer spenden möchte, sollte seine Gaben aber nicht allzu leichtgläubig verteilen. Gerade die Weihnachtszeit ruft viele Betrüger auf den Schirm", weiß Tom Bernhardt vom Landeskriminalamt Sachsen. Weiterlesen.