Artikel vom Samstag, 5. März 2016

Hausbesetzung für soziale Projekte

Social Center – Zweiter Versuch in Leipzig: Finale für heute, am Wochenende bleibt besetzt, Montag Gespräch mit OB Jung + Video

Foto: Alexander Böhm

Als rund 60 Aktivisten kurz vor Weihnachten für 24 Stunden einige Räume der Universität Leipzig besetzten, war dies noch als Warnung zu verstehen: Wir meinen es ernst mit unserem Anliegen. Nun wagen mehr als 100 Personen einen zweiten Anlauf, um ein sogenanntes Social Center für Geflüchtete und andere marginalisierte Gruppen zu errichten. Seit 14:15 Uhr besetzen sie die ehemalige Führerscheinstelle in der Platostraße. Weiterlesen

Leipziger Linke hat neuen Vorstand gewählt

Generationenwechsel nach 15 Jahren engagierter Arbeit von Dr. Volker Külow bei der Leipziger Linken

Am Sonnabend, dem 5. März, fand die 1. Tagung des 5. Stadtparteitages der Partei Die Linke Leipzig statt. Auf dieser Tagung waren über 100 Delegierte und Gäste anwesend. Dabei wurde mit der Wahl eines neuen Stadtvorstandes bei der Leipziger Linken ein Generationenwechsel eingeläutet. So trat neben anderen langjährigen Mitgliedern des Stadtvorstandes auch Dr. Volker Külow, welcher 15 Jahre den Stadtverband leitete, nicht mehr zur Wiederwahl an. Zu seinem Nachfolger wurde mit über 80 Prozent der bisherige Stellvertreter und Leipziger Stadtrat Adam Bednarsky gewählt. Weiterlesen

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten, Teil 16

Putz und Stuck bröseln unaufhaltsam in Schönwölkau. Dornröschenschloss und Cabrio-Kirche

Foto: Karsten Pietsch

Protzig stehen sie da, und ein Hauch Romantik umgeistert ihre Zinnen, Tore, Bäume und Parks von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern, selbst dann noch, wenn sie längst verlassen sind. Manches Haus zeigt neuen Putz, frische Farbe, ausgebesserte Details an Skulpturen, Fenstern und Fassaden. Glück haben sie gehabt, diese alten Bauten, wenn sich jemand um sie kümmert. Weiterlesen

Warum arbeiten Frauen auch am 8. März noch umsonst?

Jusos Leipzig und SPD-Mandatsträger_innen mit (Geldverteil-)Aktion zum Internationalen Frauentag

Der Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD), Stadträtin Katharina Schenk (SPD) und die Jusos Leipzig erklären zum Internationalen Frauentag am 8. März 2016: „Wir verteilen am 8. März 78-Euro-Scheine an die Passant_innen in der Innenstadt. Mit dieser Aktion wollen wir am Internationalen Frauentag auf die immer noch bestehende Lohnungerechtigkeit in Deutschland hinweisen. Im Durchschnitt verdienen Frauen noch immer 22 Prozent weniger in vergleichbaren Berufen und bei gleicher Qualifikation. Diese Lohndiskriminierung wollen wir gerade am Internationalen Frauentag allen ins Gedächtnis rufen. Hier besteht dringender politischer und unternehmerischer Handlungsbedarf. Wir fordern deshalb auch heute gleichen Lohn für alle!“ Weiterlesen

Eine Gesellschaft, in der jeder von Anfang an einfach dazugehört

Verwirklichte Inklusion: Kunst trotzt Handicap in der Leipziger Baumwollspinnerei

Foto: Mandy Brandt

In dieser Ausstellung wird sichtbar, was Inklusion bedeutet. Über 100 Künstlerinnen und Künstler aus mehr als 20 Ateliers präsentieren in der Baumwollspinnerei Kunstwerke von hoher künstlerischer Qualität und Ausdruckskraft. Werke von Kunstschaffenden mit akademischer Ausbildung, die eine Behinderung oder ein Handicap haben, hängen neben Exponaten renommierter Persönlichkeiten der klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunstszene. Weiterlesen

Lösungsansatz oder nur neuer Verschiebebahnhof?

Grüne Abgeordnete schlägt neuen Verteilungsschlüssel im sächsischen Finanzausgleich vor

Karte: Freistaat Sachsen, SMS

Es ist eine immer neue Diskussion, wie in Deutschland nun eigentlich mit dem Finanzausgleich umgegangen wird. Um die Lebensverhältnisse in Deutschland einigermaßen anzugleichen, wird permanent Geld neu verteilt - vom Bund an die Länder, von den Ländern an die Kommunen. Und trotzdem reicht es mancherorts nicht, sind die Kommunalhaushalte am Limit. Im Landkreis Görlitz zum Beispiel, wie die grüne Landtagsabgeordnete Franziska Schubert feststellt. Weiterlesen

Sechs völlig vertrödelte Jahre

Das Zieljahr 2015 für ein landesweites Biotopverbundsystem hat Sachsen völlig verfehlt

Foto: Ralf Julke

2009 war das. Da hat das sächsische Umweltministerium mal auf die ganze große Pauke gehauen und ein „Programm zur Biologischen Vielfalt im Freistaat Sachsen“ vorgelegt. Eine ganze Reihe Sachsen glaubten kurz mal daran, dass Frank Kupfer ein echter Umweltminister sein könnte und Sachsen beim Naturschutz endlich die Kurve kriegt. Ist aber leider nicht so, das Land liegt im Tiefschlaf, was den Umweltschutz betrifft. Weiterlesen

Maciejewski nimmt Platz - auf dem heimischen Sofa

Nach Offenem Brief zum Protest gegen Legida: CDU-Stadtrat lehnt Aufruf dankend via Facebook ab (Nachtrag)

Ansbert Maciejewski (CDU). Foto: L-IZ.de

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ hat am Mittwoch einen Offenen Brief an den Stadtrat veröffentlicht, in dem die Leipziger Stadträte aufgefordert werden, an den Protesten gegen LEGIDA teilzunehmen. CDU-Stadtrat Ansbert Maciejewski antwortete daraufhin ablehnend auf Facebook. Neben den inhaltlichen Statements drängt sich bei der Debatte ebenfalls die Frage der Erzeugung von Öffentlichkeit durch soziale Netzwerke auf. Weiterlesen

Dichter bei einer freudvollen Grenzüberschreitung

Das Literaturheft „Ort der Augen“ schlägt erstmals die Brücke zwischen Halle und Leipzig

Foto: Ralf Julke

Es gibt ihn tatsächlich, den Gasthof „Zur Landesgrenze“ in Schkeuditz: Äußere Leipziger Straße 104, es ist nicht weit zur Weißen Elster, die Straßenbahn hält fast um die Ecke. Das Ganze ist also vorstellbar, dass Hallenser und Leipziger Dichter sich hier zum versöhnlichen Umtrunk treffen und alle Zerwürfnisse der vergangenen Jahrzehnte im Bier ersäufen. Weiterlesen

Maskiertes Theaterabenteuer: Krabat im Westflügel

Die Gothic-Rocker von ASP haben den Stoff schon musikalisch verarbeitet. Ihr Liederzyklus „Der Zaubererbruder“ bezieht sich auf die Sage von „Krabat“. In der Literatur taucht „Krabat“ mehrfach auf. Berühmteste Erzählung ist die von Otfried Preußler. Verfilmt wurde der Stoff auch schon oft. 2012 war „Krabat“ in den Leipziger Cammerspielen zu sehen. Seit einiger Zeit führt der Westflügel das Theaterabenteuer mit Puppen, Masken und viel Musik auf. Weiterlesen