Artikel vom Freitag, 11. März 2016

Fußball, NOFV-Oberliga Süd

1. FC Lok vs. CZ Jena II 0:0 – Viel Offensive, aber keine Tore

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Nach zwölf Siegen in Folge hat der 1. FC Lok erstmals wieder Punkte abgegeben. Im Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena II kamen die Leipziger am Freitag trotz 77-minütiger Überzahl nicht über ein 0:0 hinaus. Vor 2.992 Zuschauern traf Lok viermal die Latte, zwei Schüsse holten die Gäste von der Linie. Noch in der Nachspielzeit hätte Andy Wendschuch für den Tabellenführer treffen können. Anmelden und weiterlesen.

(Un)Bezahlbares wohnen, dereguliertes Lernen, kritische Polizisten

Neue LZ bietet seit 11. März wieder Kopffutter für wache Leipziger

Foto: Ralf Julke

An vielen Verkaufsstellen war die „Leipziger Zeitung“ im Februar nach zwei Tagen ausverkauft. Seit dem heutigen Freitag, 11. März, ist die März-Ausgabe draußen. Und wie das so ist, wenn unsere Autoren unterwegs sind: Manchmal stolpern sie auch über Antworten, nach denen sie gar nicht gefragt haben. Oder über berühmte Leipziger, deren Ruhm so gar nicht schön ist - wie den Hamburger Frauenmörder Fritz Honka. Anmelden und weiterlesen.

Produkte, die selbst vom Lieferanten zum Kunden finden?

Aktuelle Studie zeigt: Beschaffung und Logistik sind noch weit von Industrie 4.0 entfernt

Die Vernetzung von Maschinen und Produkten zu einem „Internet der Dinge“ wird die Art und Weise, wie Dinge produziert werden, gravierend verändern. Diese als „Industrie 4.0“ bezeichnete Entwicklung spiegelt sich in einer zunehmenden Automatisierung der Produktionsprozesse innerhalb von Unternehmen. In Einkauf und Logistik ist die Entwicklung aber noch nicht in der notwendigen Breite angekommen. Dies zeigt eine gemeinsame Studie von Prof. Holger Müller, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), und Prof. Ronald Bogaschewsky, Universität Würzburg. Weiterlesen.

Polizeibericht, 11.März: Drogenkurier in U-Haft, Unfallflüchtiger stellt sich, 17-Jährige bedrängt

Foto: PD Leipzig

Ein dicker Fisch, im wahrsten Sinne des Wortes, ging den Zivilfahndern der Leipziger Kriminalpolizei und den Ermittlern des Zolls gestern Mittag ins Netz +++ Gestern Abend wurde ein 18-Jähriger derart von Gewissensbissen geplagt, dass er sich nach einem Unfall, bei dem ein 8-jähriger Junge verletzt wurde, wenige Stunden später bei der Polizei meldete - Zeugen gesucht +++ Gestern Abend kam es zu Zudringlichkeiten in der Straßenbahn. Weiterlesen.

Energiewende hat jetzt auch den mitteldeutschen Energiekonzern eingeholt - 56 Millionen Euro weniger Gewinn

Gewinneinbruch und weniger Kohleförderung: Mibrag will bis zu 300 Stellen abbauen

Foto: Matthias Weidemann

Angela Merkel ist schuld. Wenn man so will. Die Rede ist von der Umstrukturierung der deutschen Energiewirtschaft auf Erneuerbare Energien- die umweltpolitische Neuausrichtung der Bundesregierung. Dies wirkt sich jetzt auch auf die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft (Mibrag) aus. Der Energiekonzern aus dem burgenländischen Zeitz im Süden von Leipzig hat im letzen Jahr deutlich weniger Kohle an Kraftwerke geliefert. Anmelden und weiterlesen.

Wie viel Lärmschutz dürfen Flughafenanwohner verlangen?

Am 28. April wird am Bundesverwaltungsgericht Leipzig wieder zum Lärm am Flughafen Leipzig/Halle verhandelt

Foto: Ralf Julke

Vielleicht werden die vom nächtlichen Lärm am Flughafen Leipzig/Halle Betroffenen schon am 28. April ein bisschen klüger. Für den Termin hat das Bundesverwaltungsgericht die mündliche Verhandlung um das verfassungsmäßig verbriefte Recht auf körperliche Unversehrtheit (Art. 2 Abs. 2 Grundgesetz) angesetzt, um das die Flughafenanrainer seit zwölf Jahren kämpfen. Anmelden und weiterlesen.

Theatergruppe für 9- bis 15-Jährige

Sobaffomat – Neustart Jugendtheaterkurs am 16. März

Foto: BAFF Theater

Mit einer wundervoll-amüsanten Aufführung von drei märchenhaften Kurzgeschichten präsentierte sich die Theatergruppe Sobaffomat am 27. Februar im Theatersaal des Oberen Bahnhofs. Ab dem 16. März übernimmt der Schauspieler und Theaterpädagoge Sebastian Mandla die Leitung der Theatergruppe, die ab diesem Termin immer mittwochs 16-18 Uhr proben wird. Neuzugänge sind herzlich willkommen. Das Alter der Teilnehmer ist aktuell zwischen 9 und 14 Jahren. Weiterlesen.

Sonderprogramm Förderung des Ehrenamts im Bereich Flüchtlingshilfe

Zur Unterstützung ehrenamtlichen Engagements bei der Aufnahme und Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern legt der Freistaat Sachsen auch 2016 ein Sonderprogramm auf. Dazu stehen bis zu 1 Mio. Euro zur Verfügung. Für eine ehrenamtliche Tätigkeit von durchschnittlich mindestens 20 Stunden monatlich können Bürger aus Landesmitteln eine pauschale Aufwandsentschädigung von bis zu 40 Euro monatlich erhalten. Weiterlesen.

Literatur statt Brandsätze: Initiative gegen Unmenschlichkeit und Ausgrenzung gegründet

Sächsische AutorInnen und Kulturschaffende möchten Unmenschlichkeit und Ausgrenzung, ob in Gedanken oder Taten, nicht länger sprachlos hinnehmen. Um ein Zeichen zu setzen, haben sie sich in der Initiative „Literatur statt Brandsätze“ zusammengetan und organisieren ehrenamtliche Lesungen und Veranstaltungen an Orten, die sonst wenig an Kultur angeschlossen sind. Weiterlesen.

Presserat spricht elf Rügen aus

Der Deutsche Presserat hat auf seinen Beschwerdeausschuss-Sitzungen am 8., 9. und 10. März 2016 wegen schwerer Verstöße gegen den Pressekodex insgesamt 11 öffentliche Rügen ausgesprochen. Prominente Themen in den Sitzungen waren diesmal die Berichterstattung über die Silvester-Übergriffe von Köln, über das Paris-Attentat sowie über das Zugunglück in Bad Aibling. Weiterlesen.

Deutsche Umwelthilfe fordert baldigen Strafprozess

Nach fünf Jahren immer noch keine Konsequenzen im Biotec-Giftmüllskandal

Foto: Matthias Weidemann

Wahrscheinlich wird sich am Ende herausstellen, dass es im Fall Biotec genauso ist wie bei etlichen anderen Umwelt- und Wirtschaftsskandalen in Sachsen: Die Behandlung der Fälle vor Gericht kommt einfach nicht in Gang, weil es entweder am nötigen Nachdruck oder an freien Gerichtskapazitäten fehlt. Die Deutsche Umwelthilfe ( DUH) fordert nun einen raschen Strafprozess gegen die ehemaligen Geschäftsführer der S.D.R. Biotec. Anmelden und weiterlesen.

Die Buchmesse zu Gast in der Umweltbibliothek Leipzig

Gleich zwei Autoren begrüßt die Umweltbibliothek zur Leipziger Buchmesse. Am Freitag, den 18. März, 20 Uhr liest der Berliner Journalist Fabian Scheidler aus seinem Buch „Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“. Am Samstag, den 19. März, 20 Uhr entführt Ewart Reder die Leser und Leserinnen in das Jahr 2029, wo eine Selbsthilfekommune gegen die Vernichtung der Wälder kämpft. Weiterlesen.

Am 16. März

Daniela Kolbe lädt ein zur Diskussionsveranstaltung: Wie weiter im Syrien-Konflikt?

Wie weiter im Syrien-Konflikt? Die Antwort auf diese Frage ist offen. Die Frage wird kontrovers diskutiert. Umso mehr lohnt es sich, darüber zu diskutieren. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe freut sich, mit Rolf Mützenich einen der erfahrensten und nachdenklichsten Außenpolitik-Experten der SPD-Bundestagsfraktion bei der Diskussion begrüßen zu dürfen. Weiterlesen.

Rundgang durch den Leipziger Teil des agra-Parks

Anlässlich des 112. Dölitzer Abends am Donnerstag, 31. März, lädt der Bürgerverein Dölitz zu einem Rundgang durch den Leipziger Teil des agra-Parks ein. Mit dabei ist auch Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer. Im Mittelpunkt des Rundgangs steht die weitere Entwicklung des weitläufigen Parkgeländes. Treffpunkt ist 17 Uhr auf dem Parkplatz am Goethesteig/Nordeingang des agra-Parks. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weiterlesen.