Artikel vom Dienstag, 31. Mai 2016

Eine satirische Kolumne

Das Bildungsalphabet – Z wie Zusammenfassung

Foto: L-IZ.de

Sonntagmorgen. Ein freier Morgen wie jede Woche. Die Zeit neben dem Lehren und Lernen, die eigenen alphabetischen Gedanken dem Rest der Welt mitzuteilen. Wer wird sie überhaupt hören, der „Rest“? Meine Gedanken? In den Ohren klingen mir die Manic Street Preachers. „If you tolerate this then your children will be next“. 26 Grundbuchstaben hat es, das deutsche Alphabet. 26 Mal ein Thema, das sich mit Bildung auseinandersetzen soll. Inwendig. 26 Mal der kolumnistische Versuch, … Zögern … zu zeigen, was wir wissen, auch zu erkennen und darstellen zu können. Es täglich bei-zu-bringen. In der Schule, an die heranzutragen, die Weiterlesen

Mieterverein Leipzig klärt auf: Welche Rechte gelten auf Balkon und Terrasse?

In den Sommermonaten zieht es die Menschen regelmäßig nach draußen. Werden die Tage länger und wärmer, sind Balkon und Terrasse in Dauernutzung und werden, neben der Wohnung, zu einem zweiten Wohlfühlbereich. Auch auf Grillen wollen viele nicht verzichten und kommen ihrem Hobby gern mit Familie und Freunden nach. Doch wie verhält es sich rechtlich mit der Nutzung der Außenflächen und wie lange dürfen gesellige Abende in der Regel stattfinden? Der Mieterverein Leipzig klärt auf. Weiterlesen

Spezialistin referiert über die Betreuung von Gewaltopfern, Dokumentation und Beweissicherung

Klinikum St. Georg: Gewaltopfer erkennen und Misshandlungen diagnostizieren

Die Zahl der Gewalttaten sowie das Ausmaß der Verletzungen bei den Opfern steigen kontinuierlich, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum. Bei der Behandlung von Gewaltopfern nehmen Ärzte und das gesamte medizinische Personal in zweierlei Hinsicht eine Schlüsselrolle ein. Zum einen versorgen und behandeln sie die Opfer, zum anderen sind der richtige Umgang mit den Betroffenen und die gerichtsfeste medizinische Dokumentation entscheidend für die Spurensicherung und die anschließende Arbeit der Polizei. Aus diesem Grund veranstaltet das Klinikum am Donnerstag den 2. Juni einen internen Vortrag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weiterlesen

Verlängerung der Anmeldefrist zur politischen Bürgerfahrt von Holger Mann nach Dresden am 10. Juni

Der Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD) lädt in Kooperation mit ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. am Freitag, 10. Juni 2016, interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer politischen Bürgerfahrt nach Dresden ein. Es stehen der Besuch wie eine Führung durch den Sächsischen Landtag, ein Gespräch mit dem Leipziger Abgeordneten inkl. Mittagsimbiss und eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Weiterlesen

Am 5. Juni starten die Leipziger Umwelttage

Foto: Ökolöwe

Einem Imker über die Schulter schauen, frisches Bio-Öl pressen, mit einem Planspiel den Klimawandel besser verstehen, oder einen Wildkräuter- und Blütenkochkurs besuchen – das und vieles mehr lässt sich zu den Leipziger Umwelttagen erleben. Vom 5. Juni, dem Weltumwelttag, bis zum 19. Juni lädt der Ökolöwe ein, an über 60 Veranstaltungen rund um die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit teilzunehmen. Radtouren, Filme, Workshops, Stadtrundgänge, Reparaturstunden und vieles mehr stehen auf dem Programm, das unter www.oekofete.de zu finden ist. Weiterlesen

Nach 16 Jahren über die Weiße Elster zum Zwenkauer See

Brücke zwischen Zwenkau und Hartmannsdorf wird gebaut

Foto: Matthias Weidemann

Einen Brückenschlag der besonderen Art konnte man am Kanalufer der Weißen-Elster in Hartmannsdorf verfolgen. 16 lange Jahre hat es gedauert, von der Idee bis zum Baubeginn der Erikenbrücke. Geboren wurde der Einfall durch den Zweckverband Planung und Erschließung „Neue Harth“. Holger Schulze, Bürgermeister von Zwenkau, erklärte vor den Hartmannsdorfer Bürgern im glühenden Sonnenschein: „Im Zuge der Entwicklung des Freizeitparks Belantis hat man sich natürlich auch Gedanken um die Verbesserung der Erreichbarkeit des in Aussicht stehenden Seenverbundes zwischen dem Cospudener und Zwenkauer See gemacht.“ Weiterlesen

Schauspiel Leipzig sucht männliche und weibliche Darsteller und Sänger für Gesang- und Sprechchor

Das Schauspiel Leipzig plant für die kommende Spielzeit ein Projekt, das sich aus der Perspektive zweier Texte mit dem Themenfeld Ideologie, Hybris und Humanismus auseinandersetzt. Mit einem Doppelabend aus Bertolt Brechts/Hanns Eislers „Die Maßnahme“ und Aischylos’ „Die Perser“ werden zwei Texte an Wendepunkten der Geschichte in Korrespondenz gestellt. Weiterlesen

Tag der offenen Tür in der Werkstatt „Diakonie am Thonberg“: Wir sind Leipziger und Teilhaber

„Ich bin Leipziger“ lautete die Botschaft der Männer und Frauen auf den Plakaten des neuen städtischen Verbundes aus Wasserwerken, Stadtwerken und Verkehrsbetrieben. Werkstattmitarbeiter der Leipziger Diakonie am Thonberg behaupten jetzt sogar „Ich bin Teilhaber“ und laden damit auf Plakaten zu ihrem Tag der offenen Tür am 3. Juni 2016, 9-15 Uhr in die Eichlerstraße 2 ein. „Da der Slogan Fragen aufwirft, können diese gern vor Ort beantwortet werden“, schmunzelt Sprecherin Maike Hillenbach und verrät schon einmal, dass hier der Anteil gemeint ist, den Menschen mit Behinderung an unserer Gesellschaft, genauer gesagt an Leipzig haben. Weiterlesen

Polizeibericht, 31. Mai: Am helllichten Tag überfallen, Autodiebstähle, Diebstahl im Gotteshaus

Foto: L-IZ.de

Am Montagmorgen wurde ein 58-Jähriger in der Eisenbahnstraße überfallen und bestohlen +++ In der Nacht zum Montag verschwanden zwei Autos – In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen +++ Am Wochenende brachen Diebe in die Connewitzer Paul-Gerhardt-Kirche ein und erbeuteten einen mittleren vierstelligen Bargeldbetrag. Weiterlesen

Cornelia Falken (Linke): Mehr Klassen, gleiche Mittel für Ganztagsangebote heißt Einschränkungen der Angebote an Sachsens Schulen

Zur Förderung von schulischen Ganztagsangeboten durch das Kultusministerium erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Cornelia Falken: Die Linke begrüßt die Freigabe der Mittel zur Förderung von Ganztagsangeboten in den Schulen und freut sich über den regen Zuspruch. Bislang waren die Anträge der Schulen auf eine Ganztagsförderung nicht bearbeitet worden, weil der Finanzminister die Mittel für das neue Schuljahr nicht freigegeben hatte. Weiterlesen

Ehemalige jüdische Leipziger und Nachfahren besuchen Leipzig

Es ist eine gute, mehr als 20-jährige Tradition: Einmal im Jahr lädt die Stadt Leipzig ehemalige jüdische Einwohner und ihre Nachfahren zu einem mehrtägigen Besuch in die Messestadt ein. In diesem Jahr werden insgesamt 20 Gäste aus Israel, USA, Chile und Großbritannien erwartet. Darunter sind zwei in Leipzig geborene Zeitzeugen: Channa Gildoni (*1923) und Tamara Baron (*1935). Weiterlesen

Ulbig: „Nachhaltige und kontinuierliche Förderung der Sportinfrastruktur im Freistaat fortsetzen“

Fast 95 Millionen Euro für Sachsens Sportstätten in drei Jahren

Der Freistaat Sachsen hat von 2013 bis heute 94,5 Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau der kommunalen sowie vereinseigenen Sportstätten investiert. So konnten im Zeitraum 1. Januar 2013 bis 31. Mai 2016 insgesamt 649 verschiedene Baumaßnahmen bei den Sportstätten im Bereich des Breiten- und Leistungssports sowie bei den Sport- und Sportleiterschulen gefördert werden. Konkret waren es 2013 insgesamt 166, 2014 insgesamt 246, im vergangenen Jahr 207 und 2016 bisher 30 Maßnahmen. Weiterlesen

Kunst und Kultur bauen Brücken in unsere Gesellschaft

Kunstministerin lobt auf Fachtag Soziokultur die integrative Arbeit der Kultureinrichtungen

Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange lobte auf dem 4. Fachtag Soziokultur die Bereitschaft von Kultureinrichtungen, Verantwortung bei der Integration von Geflüchteten zu übernehmen und Modelle zu entwickeln, Integration durch und über Kultur zu ermöglichen. „Ob in den Kulturräumen, ob in den Städten unter dem Dach der Kulturämter, ob in offenen Diskussionsforen der freien Szene – überall wird sichtbar, dass Kultureinrichtungen und insbesondere solche der Soziokultur Initiativen entwickeln, um für die ankommenden Flüchtlinge kulturelle Brücken in unsere Gesellschaft zu bauen“, erklärte Ministerin Stange heute auf dem Fachtag „Soziokultur gestaltet Integration“, bei dem Kultureinrichtungen, Verbände, Vereine und Künstler über Strategien und Weiterlesen

Bei der ersten Regatta gewinnt das neue Betonkanu der HTWK Leipzig 6 von 9 Rennen

Beton-Kanu? Die „Lipsia“ entpuppt sich als Gold-Boot

Foto: Lars Hoffmann/HTWK Leipzig

Beton holt sechs Mal Gold und ein Mal Bronze: am vergangenen Wochenende (27.-29.5.) war das neue Betonkanu der HTWK Leipzig, die „Lipsia“, beim diesjährigen Betonkanurennen in Arnhem (Niederlande) das erste Mal in See gestochen – und kehrte überaus erfolgreich zurück. Jeweils drei Läufe für Damen-, Herren- und Mixed-Teams waren zu absolvieren: über 50, 100 und 200 Meter. Die HTWK-Damen holten in allen Rennen Gold, die Herren über 50 und 100 Meter, das Mixed-Team siegte auf der 100-Meter-Strecke und heimste im 200-Meter-Lauf außerdem noch Bronze ein. Weiterlesen

Von den 1,6 Milliarden Steuergeldern profitiert auch der Mibrag-Meiler Buschhausen

EU genehmigt Ausgleichszahlung für die Stilllegung von acht Kohlekraftwerken

Foto: Matthias Weidemann

Die EU-Kommission gibt sich jegliche Mühe, dem Unsinn der deutschen GroKo nachzueifern. Werden hierzulande die teuren E-Autos mit bis zu 4.000 Euro bezuschusst, was jenen zugute kommt, die ohnehin genug Geld haben, hat die Kommission nun festgestellt, dass die von Deutschland geplante Gewährung öffentlicher Mittel von 1,6 Mrd. Euro für die schrittweise Stilllegung von acht Braunkohlekraftwerken mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang steht. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die Maßnahme umweltpolitische Ziele der EU fördert, da sie Deutschland hilft, sein CO2-Emissionsziel zu erreichen, ohne den Wettbewerb im Binnenmarkt übermäßig zu verfälschen. Weiterlesen

Eine FES-Studie zum Verbraucherschutz in CETA

Auch das kanadische Freihandelsabkommen ist ein Trojanisches Pferd für überseeische Konzerninteressen

Cover: FES

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ist so ein bisschen die Denkfabrik der SPD. Nicht immer sehr konsequent. Manchmal werden die Analysen auch eher nur ein vorsichtiges Abwägen, bei dem man nicht so recht weiß: Hat die SPD nun eigentlich ein paar Prinzipien? Oder will sie nur den Schiedsrichter an der Seitenlinie geben? So wie bei CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement). Das ist das Freihandelsabkommen, das die EU mit Kanada abschließen will. Weiterlesen

Kraftmeierei auf Innenministerart

Grüne fordern ein Ende der rabiaten sächsischen Abschiebepraxis

Foto: Ralf Julke

Wenn es um Abschiebungen geht, kennt Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) keine Gnade. So wie zuletzt am 20. April, als er mit der Inbrunst eines Toraufsehers schmetterte: „Unser Ziel ist es, geltendes Asylrecht konsequent anzuwenden. Dazu gehört es auch, Menschen ohne Bleiberecht zwangsweise in ihre Heimatländer zurückzuschicken. Wir werden die Abschiebezahlen weiter steigern.“ Weiterlesen