Artikel vom Mittwoch, 29. Juni 2016

Besetzung im Leipziger Süden

Eine marode Brache der Deutschen Bahn erwacht zu neuem Leben

Foto: privat

Am späten Sonntagabend hätten die Besetzer das Areal in der Arno-Nitzsche-Straße eigentlich verlassen sollen. So forderte es die Deutsche Bahn. Doch diese Frist ist verstrichen. Nun ist unklar, wie es im Leipziger Süden weitergeht. Ein selbsternanntes Kulturkollektiv möchte die über Jahrzehnte verfallene Brache zu neuem Leben erwecken. Weiterlesen

Wissenschaftsministerin Stange: „Beschäftigte haben ein Recht auf Verlässlichkeit, Planbarkeit und Fairness“

Rahmenkodex über den Umgang mit befristeter Beschäftigung an Hochschulen ausgehandelt

Die Beratungen zwischen dem Wissenschaftsministerium, den sächsischen Hochschulen und den Personalinteressenvertretungen an den Hochschulen zu einem Rahmenkodex, der verbindliche Mindeststandards zum Umgang mit befristeter Beschäftigung setzt, sind nach intensiver Diskussion abgeschlossen. Weiterlesen

Ab heute in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig

Die Ausstellung „Die Lehre“ zeigt, was man bei Arno Fischer und Evelyn Richter lernen konnte

Foto: Christiane Eisler

Im Museum der bildenden Künste wird in der nächsten Woche die Ausstellung „Gehaltene Zeit“ mit Foto-Arbeiten der für die DDR-Fotografie so wichtigen Ursula Arnold, Arno Fischer und Evelyn Richter eröffnet. Diese große Ausstellung hat ein kleines Pendant, das schon am gestrigen Dienstag, 28. Juni, in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig in der Otto-Schill-Straße eröffnet wurde. Weiterlesen

Protest soll Ratifizierung von EU-Kanada-Abkommen im Herbst verhindern

Bündnis ruft zu sieben Großdemonstrationen gegen CETA und TTIP auf

Die Auseinandersetzung um die Handelsabkommen CETA und TTIP geht nach den Sommerferien in die heiße Phase. Im Oktober soll CETA, das bereits fertig verhandelte Abkommen mit Kanada, unterzeichnet werden, bis Ende des Jahres sollen die wesentlichen Eckpunkte für das TTIP-Abkommen mit den USA stehen. CETA ist das Abkommen, das zuerst dem Rat der EU vorgelegt wird und in wesentlichen Teilen eine Blaupause für TTIP darstellt. Nach dem Willen der EU-Kommission soll es als reines EU-Abkommen ohne Zustimmung der Parlamente der Mitgliedstaaten beschlossen werden. Weiterlesen

Michael Triegel wird Stiftungsratsvorsitzender der Tübke Stiftung

Quelle: Galerie Schwind GmbH

Ab sofort ist der Leipziger Maler und Grafiker Michael Triegel (*1968) neuer Stiftungsratsvorsitzender der Tübke Stiftung Leipzig. Die Witwe Werner Tübkes, Brigitte Tübke-Schellenberger, die der Stiftung seit ihrer Gründung 2006 als Stiftungsratsvorsitzende vorstand, hat dieses Amt am vergangenen Samstag, den 25.06.2016 an Michael Triegel abgegeben. Anlass war das 10-jährige Jubiläum der Stiftung. Weiterlesen

Polizeibericht, 29. Juni: Zeugen zu Unfall gesucht, Dreiste Einbrecher, Betrunkener Ruderer

Foto: L-IZ.de

Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor in Brandis ein 18-Jähriger die Kontrolle über sein Auto +++ Auf der BAB 14 wurden während einer Unfallaufnahme zwei zur Absicherung aufgestellten Blitzlampen durch ein unbekanntes Fahrzeug umgefahren – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Doppelt Pech hatte gestern eine 55-Jährige – nach Autodiebstahl wurde auch die Wohnung heimgesucht +++ Ein sichtlich betrunkener Ruderer hatte am Dienstagabend die Polizei beschäftigt. Weiterlesen

„Von Stalingrad zur SBZ. Sachsen von 1943 bis 1949“

Podiumsgespräch zum Besatzungswechsel und dem Aufbau der kommunistischen Diktatur unter sowjetischer Besatzung

Der demokratische Neuanfang, der nach dem Ende der NS-Diktatur in Leipzig durch die amerikanische Besatzungsmacht ermöglicht wurde, fand nach nur wenigen Wochen mit der Übergabe Leipzigs an die Rote Armee ein jähes Ende. Die nun eingeführte kommunistische Diktatur dauerte fast 45 Jahre. Die „Runde Ecke“ am Dittrichring wurde durch die sowjetische Militäradministration genutzt. 1950 wurde das Gebäude Sitz der Leipziger Stasi-Zentrale. Erst 1989 mit der Friedlichen Revolution öffnete sich das Tor zu Freiheit und Demokratie wieder. Weiterlesen

Musik für den König

Sonntägliches Konzert mit Werken für zwei Cembali aus der Zeit Friedrich August I. im Völkerschlachtdenkmal

Foto: CembaloDuo Leipzig

Am kommenden Sonntag erwartet die Besucher ab 15:30 Uhr in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals ein nicht alltägliches musikalisches Erlebnis. Die jungen Cembalistinnen Michaela Hasselt und Hildegard Saretz bringen auf ihren historischen Tasteninstrumenten die Vielfalt der deutschen Musiklandschaft im späten 18 Jahrhundert zum Klingen. Die Quellen ihrer Konzerte fanden die Künstlerinnen in der Königlichen Musikaliensammlung des sächsischen Kurfürsten Friedrich August III., später König Friedrich August I. von Sachsen. Weiterlesen

Der Innere Osten kommt

Die LWB baut schon, Czermaks Garten und Krystallpalast-Gelände folgen

Foto: Ralf Julke

Am Dienstag, 28. Juni, machte sich Oberbürgermeister Burkhard Jung auf zu einer kleinen Stippvisite im Zentrum-Ost. Denn hier wird in nächster Zeit ein wesentlicher Schwerpunkt der Leipziger Stadtentwicklung sein. Jahrelang war der sogenannte Innere Osten eher durch Brachen gekennzeichnet. Seit einigen Monaten aber tut sich hier etwas. Weiterlesen

Weltmeisterschaft der intelligenten Roboter begrüßt 3.500 Teilnehmer aus aller Welt

Die Zukunft im Blick: Die Roboter erobern Leipzig

Es ist das Treffen der Spitzenroboter sowie ihrer innovativen und klugen Köpfe: Ab morgen bis zum 4. Juli findet auf dem Leipziger Messegelände der 20. RoboCup statt. Bei der Weltmeisterschaft der intelligenten Roboter vereinen sich wissenschaftliche Höchstleistungen mit anwendungsnahen Themen und zeigen dabei, wie gesellschaftliche Herausforderungen der Zukunft gemeistert werden können. 3.500 Teilnehmer aus 45 Ländern und Regionen treten in 17 Disziplinen gegeneinander an. Ergänzt wird der RoboCup durch eine begleitende MINT- und Recruiting-Ausstellung sowie ein breites Fachangebot. Weiterlesen

Leipziger Wasserwerke erneuern Leitungs- und Kanalbestand vor dem Neuen Rathaus

Die Leipziger Wasserwerke haben mit Arbeiten an den wassertechnischen Anlagen vor dem Leipziger Rathaus begonnen. Bis voraussichtlich Mitte Oktober werden für rund 900.000 Euro Trinkwasser-, Mischwasser- und Regenwasserleitungen neu gebaut oder umverlegt, saniert bzw. auch teilweise stillgelegt. Die Arbeiten betreffen teilweise auch die Hugo-Licht-Straße sowie die Schillerstraße. Zudem sanieren die Wasserwerke ein 55 Meter langes Teilstück einer Trinkwasserleitung auf dem Burgplatz, die den dortigen Brunnen mit Wasser speist. Weiterlesen

Neustadt-Neuschönefeld: Behindertengerechte Bushaltestellen für Bergstraße

Die Bushaltestellen in der Bergstraße im Ortsteil Neustadt-Neuschönefeld werden vom 4. Juli bis 5. August behindertengerecht ausgebaut. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten. Zunächst werden die stadteinwärtige Haltestelle und der nördliche Gehweg ausgebaut, dann folgt der Ausbau der stadtauswärtigen Haltestelle und des südlichen Gehweges. Weiterlesen

Bandcontest der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG zum 16. Leipziger Wasserfest

Foto: Agentur Paarmann Dialogdesign

Vom 26. bis 28. August 2016 steigt mit dem 16. Leipziger Wasserfest ein Fest für alle in, an und um die Leipziger Gewässer. Verteilt auf viele wassernahe Standorte erwarten die Gäste wieder unzählige Aktionen und Attraktionen. Zum legendären Entenrennen, zur Bootsparade oder zur großen Wasserfestparty werden erneut tausende Besucher erwartet. Weiterlesen

Erster Förderbescheid für Projekt zur Unterstützung der Ausbildungsaufnahme junger Migranten in der Stadt Leipzig übergeben

Heute übergibt Staatssekretär Stefan Brangs den ersten Zuwendungsbescheid auf Grundlage der Fachkräfterichtlinie an die JOBLINGE gAG Leipzig. Das Programm JOBLINGE Kompass der JOBLINGE gAG Leipzig unterstützt der Freistaat Sachsen in den Jahren 2016 bis 2018 mit rund 880.000 Euro. Damit soll die Integration von 100 jungen Flüchtlingen in den Ausbildungsmarkt gelingen. Zielgruppe sind Geflüchtete zwischen 18 und 27 Jahren mit guter Bleibewahrscheinlichkeit. Weiterlesen