Artikel vom Dienstag, 12. Juli 2016

Keine erneuten Bankenrettungen auf Kosten der Allgemeinheit

Attac: Sanktionen gegen Spanien und Portugal ökonomisch und sozial absurd

Mit scharfer Kritik hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac auf die Entscheidung der EU-Finanzminister am heutigen Dienstag reagiert, Sanktionen gegen Spanien und Portugal zu verhängen. Dies widerspreche jeder Vernunft. Attac forderte die Bundesregierung auf, sich gegen Strafen für die beiden Länder stark zu machen und darüber hinaus für die Abschaffung der von ihr selbst vorangetriebenen Drei-Prozent-Regel in der EU einzusetzen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 12. Juli: Dreister Einbrecher, Kind schwer verletzt – Erneuter Zeugenaufruf, Tödlicher Verkehrsunfall

Foto: L-IZ.de

Während ein 46-Jähriger schlief, schlich sich in der Montagnacht ein Dieb in die Wohnung und stahl Geld, Elektrotechnik, Schlüssel und im Anschluss das Auto – Zeugen gesucht +++ Am Montag, dem 04.04.2016, ereignete sich in Taucha zwischen einem Fahrzeugführer und einem Kind ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem der 10-Jährige schwer verletzt wurde – erneuter Zeugenaufruf der Polizei +++ Auf der Rippachtalstraße, zwischen der B 186 und der Gerhard-Ellrodt-Straße, kam es am heutigen Morgen zu einem tragischen Verkehrsunfall +++ Die Polizei fahndet nach trickreichen Tätern und Schmuck. Weiterlesen.

Der letzte Engel: Sommertheater am Völkerschlachtdenkmal

Foto: R. Schäffer

Glauben sie an göttliche Pläne? Oder gar an Engel? Die Protagonisten unseres neuen Stücks, zwei Frauen und zwei Männer, sind moderne aufgeklärte Menschen, die ihrer selbst bewusst solche Zumutungen von der Hand weisen. Sie haben ihr Leben fest im Griff. Sie sind freie Menschen. Glauben sie jedenfalls. Der Engel, den wir auch auf die Freiluftbühne eingeladen haben, hat einiges zu tun, um seine Ziele durchzusetzen. Er manipuliert, moderiert, genießt seine Macht und wendet sich zwischendurch immer wieder ans Publikum. Wird er seine Ziele erreichen? Weiterlesen.

Ausschreibung für Fördermittel des Kulturamtes 2017

Die Stadt Leipzig wird auch 2017 im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten kulturelle und künstlerische Einrichtungen und Projekte fördern. Mit Beschluss zum Doppelhaushalt 2017/2018 hat der Stadtrat vorgesehen, dass ab dem Jahr 2016 das Budget für die Förderung der freien Kunst und Kultur in Leipzig jährlich um 2,5 Prozent erhöht wird. Als Basis gilt das Budget des Vorjahres. Weiterlesen.

Warmwasserkosten explodieren: Verbraucherzentrale Sachsen appelliert an Vermieter

Hausverwaltungen, Eigentümern und Vermietern fällt es meist nicht auf. Erst die Mieter erschrecken beim Blick auf die Heizkostenabrechnung: Warmwasser ist teurer geworden. Dabei handelt es sich nicht um Einzelfälle und auch nicht um Kleinstbeträge, sondern um ein Phänomen, das viele Wohngebäude mit zentraler Warmwasserversorgung betrifft und vielfach zur Verdopplung der Warmwasserkosten führt. Weiterlesen.

Bilderberg-Konferenz in Dresden

Worüber spricht man eigentlich bei einer von Airbus gesponserten Elefantenrunde?

Foto: Mirko Boll

Wenn nicht ein paar Protestgruppen rundherum ein bisschen Tamtam veranstaltet hätten, wäre die 2016er Bilderberg-Konferenz im Dresdner Taschenberg-Palais wohl so lautlos vorübergeweht wie in den Vorjahren. Da hatte man auch lieber in abgeschiedener Einöde getagt und sich nicht frivol mitten auf den Markt gesetzt. Denn normalerweise tagt man im Taschenberg-Palais ja, um gesehen zu werden. Anmelden und weiterlesen.

Einladung an interessierte Bürgerinnen und Bürger

Besucherfahrt in den Sächsischen Landtag am 29. September 2016

Am Donnerstag, den 29. September 2016 lädt die Leipziger Grünen-Landtagsabgeordnete Claudia Maicher interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Besucherfahrt in den Sächsischen Landtag nach Dresden ein. Zum Programm gehören ein Gespräch über die Arbeitsweise des Parlaments, ein Besuch auf der Besuchertribüne während der Plenarsitzung sowie ein Treffen mit der Abgeordneten vor Ort. Weiterlesen.

Effizienter Winterdienst für die Stadt

Startschuss zum Bau einer neuen Streugutlagerhalle in der Geithainer Straße 17 ist gefallen

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich gaben Heiko Rosenthal (Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport) und Dr. Frank Richter (Betriebsleiter Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig) heute den Startschuss für den Bau einer neuen Streugutlagerhalle in der Geithainer Straße 17. Weiterlesen.

Gemeinsame Stellungnahme von Grüne Jugend Leipzig, JuSos Leipzig und Linksjugend Leipzig zu den Geschehnissen um die Legida-Demonstration vom 4. Juli

Seit dem Auftreten der *GIDA-Bewegung im Oktober 2014 nimmt in Deutschland und speziell in Sachsen rechte Hetze und Gewalttaten von rechts immer mehr zu. Betroffene sind Personen, die nicht in das Weltbild der völkischen Nationalist_innen passen, weil sie vermeintlich Minderheiten angehören oder eine andere politische Einstellung haben. Dieser Anstieg fällt nicht nur zufällig mit dem, durch Pegida und das Erstarken der AfD manifestierten, gesellschaftlichen Rechtsruck zusammen. Weiterlesen.

Kurzzeitig Verkehrseinschränkungen zum „Christopher Street Day“

Dem Ordnungsamt liegt für Samstag, 16. Juli, eine Versammlungsanmeldung unter dem Motto „Christopher Street Day Leipzig 2016“ mit etwa 3.000 Teilnehmern vor. Von 14 bis 16:30 Uhr ist folgende Route geplant: Markt → Salzgäßchen → Reichsstraße → Am Hallischen Tor → Tröndlinring → Goethestraße → Augustusplatz → Roßplatz → Universitätsstraße → Schillerstraße → oberer Martin-Luther-Ring → Martin-Luther-Ring → Karl-Tauchnitz-Straße → Friedrich-Ebert-Straße → Käthe-Kollwitz-Straße → Gottschedstraße → Thomaskirchhof → Thomasgasse → Markt. Weiterlesen.

Leipziger Forscher beim Lesen uralter Spuren

Schon vor 1,5 Millionen Jahren spazierte der Mensch hoch erhobenen Hauptes durch die Steppen Kenias

Foto: MPI für evolutionäre Anthropologie, Kevin Hatala

Oha, hätte Sherlock Holmes gesagt, das hätte ich mir doch denken können. Denn der berühmte Detektiv ging ja an seine Kriminalfälle, wie es Wissenschaftler mit ihren Forschungsgegenständen auch tun. Und Forscher des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie haben sich jetzt 1,5 Millionen Jahre alte menschliche Fußspuren vorgenommen. Wer es getan hat, wussten sie ja schon. Jetzt ging es um die Frage: Wie ging er? Und mit wem? Anmelden und weiterlesen.

Wieder versiebt?

Grüne wollen wissen, warum Leipzig auch 2016 die „Mayors for Peace“-Flagge nicht gehisst hat

Foto: Ralf Julke

Mit Flaggen tut sich Leipzig schwer. Gerade dann, wenn Flaggen eine politische Botschaft tragen. Wie die Flagge des weltweiten Bündnisses der Mayors for Peace, die am 8. Juli auch in vielen deutschen Städten gehisst wurde, richtig offiziell, mit Oberbürgermeister und allem. Aber schon 2015 ließ sich Leipzigs OBM die Chance entgehen, obwohl Leipzig seit April 2005 Mitglied im Städtebündnis „Mayors for Peace“ ist. Anmelden und weiterlesen.

Wohnungseinbrüche in Sachsen

Mit Sanktionen und Crystal Meth haben die Einbruchszahlen mehr zu tun als mit einer ominösen Einbruchsmafia

Grafik: L-IZ

Es ist ein Dauerthema und wurde im vergangenen Jahr noch einmal extra befeuert, als einige Granden der deutschen Sicherheitspolitik mal wieder irgendwelche Schlagzeilen brauchten und das Gespenst der zunehmenden Wohnungseinbrüche an die Wand malten. Und in die Köpfe der Öffentlichkeit. Meist stellt sich nach so einem Aufruhr heraus, dass die Herren Innenminister & Co. wieder mal übertrieben haben. Anmelden und weiterlesen.

Und was passiert jetzt? - Teil 13

Den Löwen zum Fraß vorgeworfen …

Grafik: L-IZ

LeserclubNatürlich erschien Herr L. nicht zur offiziellen Öffnungszeit am Haupteingang des Zoos. Er nahm auch nicht den Haupteingang, sondern eilte, kaum war er aus der Bahn gesprungen, zum Glaskäfig, wo für gewöhnlich der Pförtner gefangen saß. Nur heute nicht. Nicht um diese Zeit. Im Windschatten eines röhrenden Kühlwagens passierte L. die Schranke und entwischte dann - wer hätte das gedacht - seitwärts. Dem scharfen Geruch hinterher. Anmelden und weiterlesen.