Artikel vom Donnerstag, 21. Juli 2016

Themenmix zu aktuellen Fragen

Vier kurze Leserbriefe & Antworten d. Red.: Gewalt gegen „vermeintlich“ Rechts, „Kanaken-Rocker“, Sozialabbau & Unister ohne Kredit?

Foto: L-IZ.de

Immer wieder erreichen uns auch Zuschriften, welche eher Kommentaren ähneln, da die Länge eher eine Kürze ist. Dennoch versuchen wir teils per Mail, teils öffentlich (so es der/die Leser/in wünscht) zu antworten. So gut dies im Einzelnen halt geht. Hier also vier Leserbriefe aus den letzten Stunden zu den Themen, warum Unister angeblich keine Kredite von regionalen Banken bekommt, was mit Berichten von Gewalt gegen Rechts so läuft sowie die Frage, ob die „deutschen Rocker“ besser sind als „Kanakenrocker“. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Der Dominoeffekt läuft

Drei weitere Unister-Töchter insolvent: 650 Mitarbeiter gesamt betroffen

Foto: L-IZ.de (2013)

Der Dominoeffekt ist längst da, die Uhr läuft rasend schnell in Sachen Unister. Mit der „Unister Travel Betriebsgesellschaft mbH“ ist seit heute eine der größten Unister-Töchter ebenfalls in das Insolvenzverfahren einbezogen worden. Diese war mutmaßlich eben jenes größere Unternehmen, welches Thomas Wagner gern veräußert oder neu finanziert hätte. Um das Geschäft zugunsten der „Unister Holding GmbH“ abschließen zu können, ist die seit Montag insolvente Holding auch der Haupteigner der Betriebsgesellschaft, in welcher aktuell 495 Mitarbeiter tätig sind. Daneben haben auch die „Unister GmbH“ und die „U-Deals-GmbH“ als 100-prozentige Töchter nun Insolvenzen angemeldet.

Schweinehaltung: GrunzMobil protestiert in Leipzig für Einhaltung der EU-Richtlinie

Foto: Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Am 27. Juli hält das GrunzMobil der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt in Leipzig. Mit ihrem fünf Meter hohen, schweineförmigen Fahrzeug mit Video-Installation appelliert die Stiftung an Politik und Tierindustrie. Ihre Forderung: In der Schweinehaltung sollen wenigstens die grundlegenden Tierschutzbestimmungen umgesetzt werden. „Der rechtliche Schutz von Schweinen ist schon äußerst schwach – dass selbst die Mindeststandards laufend unterschritten werden, ist ein Skandal“, erklärt Carsten Halmanseder, der für die Stiftung vor Ort sein wird. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr mit Bussen

Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale: Umbau des Streckenabschnitts Großdeuben‒Böhlen‒Neukieritzsch

Aufgrund von Oberleitungsarbeiten und bauvorbereitenden Maßnahmen zur Inbetriebnahme des Elektronischen Stellwerks in Böhlen (b. Leipzig) kommt es vom 25. Juli bis 11. August (jeweils von 9.50 Uhr bis 15.50 Uhr) sowie in den Nächten vom 31. Juli/1. August bis 2./3. August und 8./9. bis 10./11. August (jeweils von 21.50 Uhr bis 4.50 Uhr) auf dem Streckenabschnitt Markkleeberg-Gaschwitz—Neukieritzsch zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Kronenkranich-Nachwuchs im Tiergarten Delitzsch

Foto: Christian Maurer/Stadt Delitzsch

Dem Delitzscher Tiergarten ist ein bemerkenswerter Zuchterfolg gelungen. Erstmals in der Geschichte der Einrichtung gibt es Nachwuchs bei den Südafrika-Kronenkranichen (Balearica regulorum). Vor wenigen Tagen schlüpfte ein Küken, das nun unter strengster Bewachung der Kranich-Eltern durch das Gras des Geheges stapft und sich Insekten fangen lässt. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Risikoarmes Verfahren soll in Zukunft Knie- oder Hüft-Endoprothesen im OP mit Hilfe von Wärme lösen

Foto: Angela Steller / UKL

Sogenannte Wechseloperationen zur Erneuerung einer Knie- oder Hüftprothese werden immer häufiger. Ursache ist die steigende Lebenserwartung und damit das höhere Alter der Patienten, deren Gelenkersatz nach der durchschnittlichen Standzeit einer Endoprothese von 10 bis 15 Jahren erneuert werden muss. Um das mit diesen Operationen verbundene Risiko zu verringern, arbeiten Orthopäden und Unfallchirurgen des Universitätsklinikums Leipzig gemeinsam mit Materialwissenschaftlern der Universität Leipzig an einer innovativen Methode zur Loslösung der alten Endoprothesen. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Antonow AN 22 Foto-Tour am 22. Juli

Foto: Uwe Schoßig

Bis zum 22.07.2016 besucht das weltgrößte Propellerflugzeug, die Antonow 22, wieder einmal den Flughafen Leipzig/Halle. Der Flughafen Leipzig/Halle bietet Technikbegeisterten und Flugzeugenthusiasten die Möglichkeit, an einer speziellen Foto-Tour teilzunehmen. Dabei kann die AN 22 auf dem Vorfeld fotografiert werden. Ein Betreten der Maschine ist leider nicht möglich. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 21. Juli: Zeugen nach Messerangriff gesucht, 94-Jährige bestohlen, Brand in Grünau

Foto: L-IZ.de

Am 7. Juli kam es am Hauptbahnhof zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der ein 17-Jähriger erhebliche Schnittverletzungen erlitt – Die Polizei sucht nach Zeugen +++ In Markkleeberg wurde eine 91-Jährige von zwei Diebinnen bestohlen +++ In der Offenburger Straße wurden in einem Mehrfamilienhaus vorsätzlich ein Rollator und ein Kinderwagen in Brand gesetzt. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Rücknahmemöglichkeiten haben Online-Händler bis zum 24. Juli 2016 anzubieten

Rückgabe alter Elektrogeräte auch im Online-Handel

Schon seit der Änderung des Elektrogeräte-Gesetzes (ElektroG) im Oktober vorigen Jahres dürfen alte oder defekte Elektrogeräte im Handel zurückgegeben werden – und zwar kostenlos, ganz gleich, ob das Altgerät zuvor in dem Geschäft gekauft wurde oder nicht. Bis spätestens 24. Juli 2016 müssen auch Onlineshops dieser Verpflichtung nachkommen. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Neu im Kino

„BFG – Big Friendly Giant“: Steven Spielberg erweckt Roald Dahls Fantasymärchen zum Leben

© Constantin

Steven Spielberg hat dem Publikum genreübergreifend Meilensteine der Filmgeschichte beschert. Der neueste Film des 69-Jährigen, der seit heute im Kino zu sehen ist, zählt nicht dazu. „Big Friendly Giant“, kurz „BFG“, erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft des Waisenmädchens Sophie (Ruby Barnhill) zu einem großen freundlichen Riesen, der von seinen Artgenossen drangsaliert wird.

Schrebers Visionen in der Gartensparte

urban collective tanzt sich im Kleingartenverein Dr. Schreber durch den Korrekturnachlass des Dr. Moritz S.

Foto: urban collective

Nein, diesmal geht es nicht um den braven Dr. Moritz Schreber, den die meisten Leute für den Gründer der deutschen Kleingartenbewegung halten, wenn am 29. und 30. Juli das Tanzkollektiv „urban collectiv“ zur Tanzperformance in den Kleingartenverein Dr. Schreber einlädt. Eher um den Vater und Orthopäden, der posthum ja dann zum Fall für einen gewissen Dr. Sigmund Freud und andere wurde.

Endlich tut sich was in Möckern

Erbbaurechtsvertrag für Kita-Neubau in der Friedrich-Bosse-Straße

Foto: Ralf Julke

Es tut sich was in der Friedrich-Bosse-Straße 19/21. In einer kleinen Änderungsmeldung teilt Leipzigs Verwaltung mit, dass man augenscheinlich endlich einen Investor für die geplante Kindertagesstätte gebunden hat. Und man geht einen vernünftigen Weg, was auch die Investitionskosten senken wird: Man will das Grundstück in Erbbaurecht vergeben.

Engpass auf dem Elsterfernradweg

Petersbrücke über den Elstermühlgraben soll ab Oktober für 1 Million Euro erneuert werden

Foto: Ralf Julke

Es gibt Ecken in Leipzig, da kommt man sich als Radfahrer so abgefahren vor, dass man nie und nimmer auf die Idee käme, dass man sich auf einem offiziellen Abschnitt des internationalen Elster-Fernradweges befindet. Man rumpelt über eine ungepflegte Schlaglochpiste und kommt über halb gesperrte Brücken, so, wie das beim Peterssteg über den Elstermühlgraben nun seit Jahren der Fall ist. Der soll nun endlich ersetzt werden.

Verbraucherschutzministerin besucht Verbraucherzentrale Sachsen

Selbst mündige Verbraucher brauchen besseren Schutz und gute Beratung gegen die Tricks der falschen Geschäftemacher

Foto: VZS

Da war dann auch Sachsens Verbraucherministerin Barbara Klepsch (CDU) auf der Stelle ertappt. Dabei war sie am Mittwoch, 20. Juli, nur auf Besuch in der Verbraucherzentrale Sachsen in der Katharinenstraße in Leipzig. Und dann diese Frage: „Haben Sie eine Drittanbietersperre auf Ihrem Smartphone?“

Wenn Journalisten an PR-Ritualen abprallen

Neues „Regjo“-Heft versucht sich am Mega-Thema Wissenstransfer

Foto: Ralf Julke

Wie kommt man nur raus aus diesen Schleifen? Mitteldeutschland ist eine Vision, eine mögliche Klammer für ein wirklich mutiges politisches Projekt. Die Wirtschaft würde es am Ende feiern, weil es einen ganzen Wirtschaftsraum endlich sinnvoll bündeln würde. Aber die mitteldeutsche Wirtschaft feiert sich lieber selbst. Und die „Regjo“-Autoren fassen in bunten Schaum und gezuckerte Watte.

Fußball, Testspiel

1. FC Lok vs. Braunschweig II 3:1 – Lust auf die Liga geholt

Foto: Jan Kaefer

Munteres Vorbereitungsspiel des 1. FC Lok am Mittwoch gegen die U23 von Eintracht Braunschweig. Vor knapp 250 Zuschauern bezwangen die Leipziger den Nord-Regionalligisten im Bruno-Plache-Stadion mit 3:1 (1:0). Mit Paul Maurer, Pascal Ibold, Maik Georgi, Christian Hanne und Felix Brügmann kamen fünf Neuzugänge zum Einsatz. Letzterer trug sich dabei ebenso in die Torschützeliste ein wie seine Kollegen Djamal Ziane und Ramon Hofmann.