Artikel vom Freitag, 19. August 2016

Ausüben von Bewachungstätigkeiten untersagt

Nicht die Antifa ist schuld: Ex-NPD-Mann verlor Job wegen politischer Gesinnung

Foto: Alexander Böhm

ExklusivUnerwartete Wendung im Fall des früheren NPD-Funktionärs, der in der Erstaufnahmeeinrichtung Leipzig-Mockau I als Wachmann gearbeitet hatte. Die Landesdirektion, die die Flüchtlingsunterkunft betreibt, teilte L-IZ.de am Freitag mit, Willi N. sei nach der obligatorischen Sicherheitsüberprüfung die Bewachungserlaubnis versagt worden. Daraufhin verlor der bekennende Nationalsozialist folgerichtig seinen Job. Sein Arbeitgeber hätte ihn nicht weiterbeschäftigen dürfen. Weiterlesen

Amtsgericht

Trotz vernünftiger Zweifel: LEGIDA-Gegner wegen versuchter Körperverletzung abgeurteilt

Foto: Alexander Böhm

ExklusivDas Leipziger Amtsgericht hat am Freitag einen LEGIDA-Gegner wegen versuchter Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu einer Geldstrafe verurteilt. Paul K. (29) soll am 16. Februar an der Straßenecke Grimmaische Straße/Goethestraße einem LEGIDA-Teilnehmer einen Tritt verpasst haben. Später habe sich der Sozialassistent einer Identitätskontrolle widersetzt. Am Rande der Rechten-Demo in der Folgewoche soll er schließlich einem Polizisten den Mittelfinger gezeigt haben. Weiterlesen

Holger Mann (SPD) gratuliert zu fünf Jahre LIFE-Child-Studie Leipzig

Zum morgigen fünfjährigen Geburtstag der Leipziger Langzeitstudie LIFE Child der Universität Leipzig mit großen Familienfest für die Probanden erklärt der Leipziger Landtagsabgeordnete und Sprecher für Hochschule, Wissenschaft, sowie EU-Förderpolitik der SPD-Landtagsfraktion: „Ich gratuliere dem Life-Child-Team um Studienleiter Prof. Dr Wieland Kiess zu seiner außergewöhnlichen Forschungsarbeit, die nun ins sechste Jahr geht. Dank und Anerkennung gilt auch allen teilnehmenden Kindern, Schwangeren und Partnern, wie der Stadt Leipzig. Weiterlesen

Gastronomiebetreiber für Premium-Wohnareal gesucht

K&P Firmengruppe will König-Albert-Residenz in Gohlis um ansprechendes Restaurant ergänzen

Für das Wohnareal König-Albert-Residenz im beliebten Leipziger Stadtteil Gohlis sucht der Bauträger, die K&P Firmengruppe, einen Betreiber für hochwertige Gastronomie vor Ort. Die Planungen des denkmalgeschützten Ensembles, in dem nach Fertigstellung rund 600 Bewohner einziehen werden, sehen insgesamt 15 Gebäude vor. Eines davon eignet sich aufgrund seiner Lage und Größe hervorragend für das Betreiben eines Restaurants sowie für eine Pension. Weiterlesen

Bildungsmonitor 2016 bringt nicht nur gute Nachrichten

Petra Zais, MdL: Defizite im Bildungssystem dürfen nicht ausgeblendet werden

Zu den Ergebnissen des „Bildungsmonitors 2016“ des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) erklärt Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Die Nachricht hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Selbst wenn Sachsen in ausgewählten Bereichen bundesweit vergleichsweise gut dasteht, werden die bestehenden Defizite dadurch nicht geringer. Bedenklich ist auch, dass die Studie keinem der Länder ernsthafte Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr attestiert. Das gilt auch für Sachsen. Stillstand ist angesichts der Herausforderungen des Bildungssystems Gift.“ Weiterlesen

Betreuungsschlüssel weiter verbessert

SPD für gute Kitas – Betreuung wird weiter verbessert

„Mit der SPD werden unsere sächsischen Kitas besser. Der Betreuungsschlüssel wird weiter verbessert, die Landeszuschüsse steigen entsprechend. Schon im Jahr 2017 geben wir pro Jahr 129 Millionen Euro mehr für unsere Kitas aus als noch im Jahr 2014. Ich bin froh, dass wir diesen Richtungswechsel erreicht haben und in dieser Legislatur insgesamt 576 Millionen Euro mehr in frühkindliche Bildung investieren“, begrüßt die Familienpolitikerin Juliane Pfeil-Zabel den Haushaltsentwurf für den Kita-Bereich. Weiterlesen

Rückblick auf Ausschreitungen im August 2015

Henning Homann (SPD): Heidenau hat Sachsen verändert

„Am Wochenende vor einem Jahr kam es in Heidenau zu den schwersten ausländerfeindlichen Ausschreitungen im Jahr 2015. Heidenau wurde zu einem besonders brutalen Symbol dafür, wie Rechtsextremisten auf dem Rücken von Schutzsuchenden Stimmung gegen Demokratie und Geflüchtete machen. Die Ausschreitungen von Heidenau sind eine Zäsur in der jüngeren sächsischen Geschichte“, bewertet Henning Homann, der im letzten Jahr Augenzeuge der brutalen Ausschreitungen war, die damaligen Ereignisse. Weiterlesen

SPD fordert schnelle Beilegung des Konflikts zwischen VW und sächsischen Zulieferern

„Der Konflikt zwischen dem Volkswagenkonzern und den sächsischen Zulieferbetrieben Car Trim und ES Automobilguss darf nicht weiter eskalieren. Im Gegenteil: Im Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter muss der Streit so schnell wie möglich beigelegt werden und eine für alle Seiten faire Lösung her,“ fordert Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender und arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag heute in Dresden. Weiterlesen

Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kommt es vom 26. August bis 01. September 2016 zu Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn: RE 6 (MRB), Leipzig – Geithain – Chemnitz sowie Chemnitz – Geithain – Leipzig: Im oben benannten Zeitraum muss bei täglichen Abfahrten von Leipzig Hbf. in Richtung Chemnitz Hbf. um 21:20 Uhr und 23:26 Uhr sowie bei täglichen Abfahrten von Chemnitz Hbf. in Richtung Leipzig Hbf. um 21:51 Uhr., zwischen Chemnitz Hbf. und Geithain bei Hin- und Rückfahrten Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden. Weiterlesen

Ulbig: „Konkrete Vorschläge für mehr Sicherheit, mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt und weniger Integrationshemmnisse auf den Tisch gelegt“

Innenminister von CDU und CSU verabschieden Berliner Erklärung

Heute ist in Berlin die zweitägige Konferenz der Innenminister von CDU und CSU in Berlin zu Ende gegangen. Schwerpunkte des Treffens waren die Themen innere Sicherheit sowie Integration und Flüchtlinge. In der sogenannten „Berliner Erklärung“ einigten sich die acht Landesminister auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket. Weiterlesen

Polizeibericht, 19. August: Garage ausgeräumt, Planenschlitzer am Werk, Autoeinbrüche

Foto: L-IZ.de

Kameratechnik im Wert von einigen 10.000 Euro erbeutete in Möckern ein Langfinger in der Nacht zum Donnerstag aus der Garage eines 41-Jährigen +++ In Seehausen stahlen Langfinger 48 Autofelgen aus einem Lkw +++ Zu vier Autoeinbrüchen kam es in der Nacht, bei denen Elektromaschinen, Werkzeuge und Spezialmesstechnik entwendet wurden. Weiterlesen

Nach dem Tod des Firmengründers

Unister unterm Hammer: Billig ist vorbei, jetzt geht’s um den höchsten Preis

Foto: L-IZ.de

Im Fachjargon nennt es sich eine „übertragene Sanierung“. Unister soll nach heutigen Informationen durch Veräußerungen von einzelnen Kerngeschäften, Marken und Domains (sogenannten „Assets“) offenbar durch verschiedene Käufer zumindest wieder teilflott gemacht werden. Rund 20 Interessenten verhandeln gerade nach Informationen des vorläufigen Insolvenzverwalters um das Erbe Thomas Wagners. Entscheidungen sollen bereits in der kommenden Woche fallen. Weiterlesen

Wachsende Stadt bis 2025: Informationsmappe zeigt anhand von Flächennutzungsplan und Landschaftsplan die Perspektiven auf

Die städtebaulichen und landschaftsplanerischen Ziele der Stadt Leipzig sind im Flächennutzungsplan (FNP) und im Landschaftsplan (LSP) dargestellt. Beide Dokumente liegen jetzt in einer Informationsmappe vor und können ab Montag, 22. August, im Neuen Rathaus, Martin-Luther-Ring 4-6, im Zimmer 498 immer Montag und Mittwoch 8 bis 15 Uhr, Dienstag 8 bis 18 Uhr, Donnerstag 8 bis 16 Uhr sowie Freitag 8 bis 12 Uhr erworben werden. Bestellungen sind telefonisch unter 0341 123-4948, per Fax über 0341 123-4840 sowie online unter www.leipzig.de/publikationen-stadtentwicklung möglich. Weiterlesen

Öffentliche Führung am 24. August

Archäologen bei der Ausgrabung eines steinzeitlichen Brunnens über die Schulter geblickt

Das Landesamt für Archäologie Sachsen untersucht derzeit in einem wissenschaftlich ausgesprochen anspruchsvollen Ausgrabungsprojekt einen 7000 Jahre alten Holzbrunnen aus der Jungsteinzeit, der im Block geborgen wurde. Aufgefunden wurde er im Südraum Leipzig im Zusammenhang mit den archäologischen Ausgrabungen im Vorfeld des Braunkohletagebaus im Abbaufeld Peres. Ausgegraben wird er nun unter Laborbedingungen in einer Werkhalle in Großstolpen bei Groitzsch. Weiterlesen

Radeln gegen Depressionen – Mitstreiter gesucht

Regelmäßig treffen sich Depressionsbetroffene im Rahmen der Mut-Tour-Ortsgruppe Leipzig zum gemeinsamen „Radeln gegen die Depression“. Jeden zweiten Donnerstag im Monat radelt die Gruppe für rund eine Stunde eine Strecke durch Leipziger Parkanlagen und den Auwald. Aktuell werden wieder Mitradler aufgenommen. Interessenten senden eine E-Mail an: gert.treuter@gmail.com. Weiterlesen

Landessiegerschulen können bis zu 3.900 Euro gewinnen

Schönster Schulgarten in Sachsen gesucht

Unter dem Motto „AUS GRAU MACHT GRÜN“ ist der 10. Sächsische Schulgartenwettbewerb gestartet. Bis zum 30. Oktober können sich alle Schulen bewerben, die sich auf den Weg gemacht haben, ihr Außengelände in eine grüne, naturnah Oase zu verwandeln. Kultusministerin Brunhild Kurth ruft alle Schüler dazu auf: „Macht mit und zeigt, dass Naturerlebnisse rund ums Schulgelände einen festen Platz in eurem Schulalltag haben.“ An dem 1993 ins Leben gerufenen Sächsischen Schulgartenwettbewerb haben sich bereits über 1.700 Schulen mit weit mehr als 100.000 Schülern beteiligt. „Diese Kontinuität des Wettbewerbs ist einmalig in Deutschland“, betonte Kurth. Weiterlesen