Artikel vom Mittwoch, 21. September 2016

Der Stadtrat tagt: Kontroverse Debatte zur Beschäftigung von Asylbewerbern

Katharina Krefft (Grüne). Foto: Alexander Böhm

Geringfügige Beschäftigung – ein mögliches Mittel zur Integration von Asylbewerbern? Nach dem Willen des Leipziger Dezernats für Wirtschaft und Arbeit soll der Kommunale Eigenbetrieb Engelsdorf diesen Ansatz durch Schaffung von 100 zusätzlichen Arbeitsgelegenheiten (AGH) für Geflüchtete im Rahmen des Arbeitsmarktprogramms „Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen“ unterstützen. Im Stadtrat herrschte Uneinigkeit über den Sinn der Maßnahme. Anmelden und weiterlesen.

Am 22. September: Veranstaltung zum „Autofreien Tag“ und „Fahrradschiebedemo“

Die Bürgerinitiative „Gegen Schall und Rauch“ lädt ein, an ihrer Veranstaltung zum „Autofreien Tag“ innerhalb der Europäischen Woche der Mobilität am Donnerstag, den 22.09. teilzunehmen. Von 15 bis 18 Uhr wird eine provisorische Platzanlage auf der Berggartenstraße zwischen Gohliser und Schorlemmerstraße abgesteckt. Auf diesem Platz wird ein vielfältiges Programm rund um das Thema nachhaltige Mobilität vorgelebt werden. Anmelden und weiterlesen.

Am 26. September

Podiumsdiskussion im Pöge-Haus: „Sozialer Wohnungsbau heute – wie geht das?“

Wie könnte sozial geförderter Wohnungsbau dazu beitragen, Wohnungen in Leipzig den direkten Vermarktungs- und Maximalprofitinteressen zu entziehen und dauerhaft bezahlbar zu halten? Tendenzen zur Verdrängung einkommensarmer und sozial benachteiligter Menschen aus bestimmten Leipziger Quartieren sind offensichtlich. Ein schlechtes Zeichen für die Leipziger Mieter und Mieterinnen: Aktuell will Vonovia tausende Wohnungen kaufen und spekuliert offenbar auf hohe künftige Profite. Das bedeutet steigende Mieten. Anmelden und weiterlesen.

Am 22. September: Veranstaltung zur nachhaltigen Mobilität im Leipziger Westen

Fahrrad, Tram oder Auto? Die nachhaltige Mobilität von morgen ist Thema einer Diskussionsrunde morgen, 22. September, von 18 bis 21 Uhr im Stadtteilladen Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54). Im Rahmen der Themenreihe „Wird der Leipziger Westen nachhaltiger und smart(er)?“ geht es darum, welche Ansätze für einen effizienteren und Ressourcen schonenden Verkehr für den Leipziger Westen geeignet sein könnten. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 21. September: Zwielichtiger Chauffeur, Auffälliger Kombi gestohlen, „Enkeltrickser“ in Hochform

Foto: L-IZ.de

Eine wirklich kuriose Geschichte aus dem Polizeialltag hatte sich am Dienstagabend in der Innenstadt ereignet, bei der sich eine 31-jährige Ortsunkundige einem zwielichtigen Chauffeur anvertraute +++ In Holzhausen wurde ein auffälliger gelber Kombi mit silberner Stoßstange aus einer Autoverwertung gestohlen – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Mindestens zwölf Versuche quer durch die Stadt unternahmen gestern Trickbetrüger, um via Telefon an Geld zu kommen. Anmelden und weiterlesen.

Eine Welt voller Wissen

Am 29. September: Ausbildungstag an der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig

Am 29. September 2016 haben Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und alle Interessenten die Möglichkeit, sich in der Zeit von 14 bis 18 Uhr über eine Berufsausbildung an der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig zu informieren. Auszubildende und Ausbildende der Bibliothek stellen ihre Ausbildungsberufe vor. In der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig werden Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, und Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen, Fachrichtung Systemintegration, ausgebildet. Die Ausbildung dauert jeweils drei Jahre. Anmelden und weiterlesen.

Am 26. September: Feier des 25-jährigen Bestehens der Werner-Vogel-Schule in Leipzig

Die Werner-Vogel-Schule wurde vor 25 Jahren unter dem Dach des Diakonischen Werkes Innere Mission Leipzig e. V. gegründet und begeht deshalb in diesen Tagen ihr Jubiläum. Der Festgottesdienst findet am Montag, den 26. September 2016, um 10:00 Uhr in der Bethlehem-Gemeinde (Kurt-Eisner-Straße 22, Südvorstadt) statt. Anschließend gibt es eine Grußwortstunde, zu der u. a. die ehemaligen Schulleiter sowie der Schule Nahestehende eingeladen wurden. Anmelden und weiterlesen.

Kultur gehört zum Leben aller Menschen

Am 24. September: Inklusionskongress „KULTUR. INKLUSIV STATT EXKLUSIV“

Am 24. September 2016 findet der 3. Inklusionskongress der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag in der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) in Leipzig statt. Diesmal zum Thema „KULTUR. INKLUSIV STATT EXKLUSIV.“ Hierzu erklären Hanka Kliese, inklusionspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, sowie Prof. Dr. Thomas Kahlisch, Direktor der DZB: „Kultur gehört genauso zu den ‚Grundnahrungsmitteln‘ für die Seele wie Bildung oder andere Themen, die weitaus häufiger mit Blick auf Inklusion diskutiert werden. Deshalb müssen Teilhabe und Selbstbestimmung auch in diesem Bereich im Leben von Menschen mit Behinderungen spürbar sein. Es gibt noch viele Entwicklungsmöglichkeiten bei der künstlerisch-aktiven Teilhabe am Kulturleben. Anmelden und weiterlesen.

Industrie 4.0 erreicht den Verpackungsdruck

HTWK Leipzig und Fachverband DFTA bündeln in Leipzig Kompetenzen zum Digitaldruck

Foto: Andreas Schröder/HTWK Leipzig

Verpackung umgibt uns überall – und ist ein erheblicher Wirtschaftsfaktor in Deutschland. Bislang werden Schuhkartons, Chipsbeutel und Plastikflaschen fast immer analog bedruckt. Doch die Digitalisierung erreicht allmählich den Verpackungsdruck. Die Branche erwartet einen Umbruch – und bereitet sich darauf vor: Bereits seit 2015 berät das gemeinsame Competence Center Digitaldruck der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und des Flexodruck Fachverbandes DFTA Druckereien zu den Potenzialen digitaler Drucktechnik. Auf Initiative von HTWK-Professor Eugen Herzau wurde im September 2016 in Leipzig nun auch der DFTA-Arbeitskreis „Digitaler Verpackungsdruck“ gegründet. Anmelden und weiterlesen.

Anger-Crottendorf: Bushaltestellen Martinstraße in Zweinaundorfer Straße werden behindertengerecht

Die Bushaltestellen Martinstraße in der Zweinaundorfer Straße in Anger-Crottendorf sollen behindertengerecht werden. Das hat die Verwaltungsspitze beschlossen. Das Vorhaben ist Bestandteil des städtischen Programms zum behindertengerechten Bushaltestellen-Ausbau 2016. Derzeit entsprechen die beiden Haltestellen nicht dem Standard für Behindertengerechtigkeit. Anmelden und weiterlesen.

Am 28. September: „Musik im Asyl“ im Musikinstrumentenmuseum

Quelle: Stiftung Friedliche Revolution

In Leipzig haben sich in den letzten Monaten Projekte zwischen Musiker*innen mit und ohne Fluchtbiografie entwickelt. Am Mittwoch, dem 28. September um 19:30 Uhr laden die Stiftung Friedliche Revolution und das Musikinstrumentenmuseum zu einem außergewöhnlichen Konzert ein, das diese Initiativen sicht- und hörbar macht. Musik ermöglicht hierbei einen Raum, der über politische und kulturelle Grenzen hinweg verbindet und gleichzeitig viel erzählt über persönliche Lebenswege. Anmelden und weiterlesen.

VHS Leipzig startet Online-Kurse in Finanzbuchführung

Von der Finanzbuchführung über Lohnbuchhaltung und Bilanzierung bis hin zu Steuerrecht und Personalwirtschaft bietet die Volkshochschule Leipzig ab dem 24. Oktober ein deutlich erweitertes Angebot an Präsenzseminaren und Online-Kursen an. „Wir sind seit vielen Jahren an das bundesweite Kurs- und Zertifikatssystem Xpert Business der Volkshochschulen angeschlossen. Die Kurse führen zu hochwertigen Fachkraft- und Buchhalter-Abschlüsse auf IHK-Niveau“, so VHS-Leiterin Heike Richter-Beese. Anmelden und weiterlesen.

Tillich-Versprechen im Etat umsetzen

Marion Junge (Linke): Politische Bildung in Sachsen – CDU-Vertreter ergreifen schon nach dem Grußwort die Flucht

Zum Landesforum Weiterbildung 2016, das gestern in Chemnitz stattfand, zieht Marion Junge, Sprecherin für Weiterbildung der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, ein Fazit: Der Landesbeirat für Erwachsenenbildung beim Sächsischen Staatsministerium für Kultus hatte in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung zur öffentlichen Debatte „Politische Bildung stärken!“ eingeladen. Nach dem Grußwort des Kultusministeriums durch Staatssekretär Dr. Pfeil verließen die Vertreter der Staatsregierung und der CDU-Fraktion das Landesforum. Anmelden und weiterlesen.

Aussteller auf 2 Etagen

Mieten, Bauen, Kaufen: 25. Leipziger Immobilienmesse startet am Wochenende in der Kongresshalle

Am kommenden Wochenende (24. und 25.09.2016) findet in der Kongresshalle am Zoo die 25. Leipziger Immobilienmesse „Wohnen & Eigentum“ statt – mit 20 Prozent mehr Fläche als im vergangenen Jahr. „Die Leipziger Immobilienmesse ist ein fester Bestandteil dieser Stadt. In Zeiten wie diesen, in denen in ersten Stadtteilen aus einem Käufer- ein Anbietermarkt wird, gewinnt sie jedoch an besonderer Bedeutung“, erklärt Veranstalter Michael Rücker von W&R IMMOCOM. Anmelden und weiterlesen.