Artikel vom Montag, 26. September 2016

Bundestagswahl 2017

#Umvolkung: Bettina Kudla zieht Gezwitschertes zurück

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Viel war von der Noch-Bundestagsabgeordneten aus Leipzig nach dem „Umvolkungs“-Tweet vom Freitag auf Samstag nicht zu hören, als die Medienmaschine einsetzte. Nahezu alle Medien des Landes hatten daraufhin über die ansonsten eher unauffällige CDU-Abgeordnete berichtet, manche sahen in den Äußerungen der vergangenen Tage schon ein Bewerbungsschreiben an die AfD. Nun hat Bettina Kudla den Rückzug angetreten und begonnen, ihren Twitteraccount aufzuräumen. Anmelden und weiterlesen.

Ulbig begrüßt Ergebnisse gemeinsamer Gespräche mit Bundesinnenminister und tunesischem Amtskollegen in Berlin

Abkommen soll Rückführung der illegal in Deutschland lebenden tunesischen Staatsangehörigen beschleunigen

Im Ergebnis eines Treffens von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, dem Innenminister der Tunesischen Republik Hédi Majdoub und Sachsens Innenminister Markus Ulbig, haben Deutschland und Tunesien heute in Berlin ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich abgeschlossen. Schwerpunkte der Kooperation zwischen den beiden Ländern sind die gemeinsame Bekämpfung der organisierten Kriminalität und des internationalen Terrorismus sowie Möglichkeiten bei der Verhinderung der illegalen Migration. Anmelden und weiterlesen.

Vom 29. September bis 3. Oktober

Sächsisches Kartoffelfest 2016 auf dem Augustusplatz

Kartoffel ist gleich Kartoffel? Keineswegs! Jede Sorte schmeckt anders, jeder Kochtyp kocht anders und wird für ganz bestimmte Gerichte verwendet. Was sie alle gemeinsam haben: Kartoffeln sind nicht nur gesund, sondern auch spannend, lecker, vielseitig, einfach und schnell zubereitet. Das will der Sächsische Qualitätskartoffelverband e.V. den 25.000 erwarteten Besuchern, Feinschmeckern, Neugierigen und Neueinsteigern beim „Sächsischen Kartoffelfest 2016“ auf dem Augustusplatz in Leipzig beweisen. Anmelden und weiterlesen.

Fachkräfteallianz ruft erneut Ideenwettstreit aus

Im Rahmen der Richtlinie des sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung von Projekten der Fachkräftesicherung sind die ersten Projekte in Leipzig angelaufen. Die Fachkräfteallianz Leipzig hat sich bisher zur Förderung von 12 Konzepten zur Fachkräftesicherung ausgesprochen, davon wurden 9 Vorhaben bereits durch die Sächsische Aufbaubank bewilligt. Anmelden und weiterlesen.

Besucheranmeldung zur 2. Leipziger Notenspur-Nacht der Hausmusik gestartet

Foto: F. Ritter

Ab sofort startet mit der Registrierung der Besucher die letzte Etappe der Vorbereitung auf die 2. Leipziger Notenspur-Nacht der Hausmusik. Auf der Webseite der Hausmusiknacht finden Interessierte nicht nur das Anmeldeformular, sondern auch eine Übersicht über die verschiedenen Hausmusikveranstaltungen, die am 19. November ab 19 Uhr überall in Leipzig stattfinden werden. Geordnet nach Stadtteilen gibt es u.a. Informationen zur Art der Hausmusik bzw. zu den dargebotenen Musikstilen sowie die Anzahl der noch verfügbaren Plätze. Die genaue Adresse wird den Besuchern nach erfolgreicher Anmeldung per E-Mail mitgeteilt. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 26. September: Namensschild gestohlen, Räuberische Amazonen, Unfallzeugen gesucht

Foto: L-IZ.de

In der Nacht zum Samstag verschwand das Namensschild der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz vom Eingang ihres Bürgerbüros +++ In Eilenburg wurde einem 25-Jährigen das Smartphone von drei Frauen geraubt +++ In der Max-Liebermann-Straße kam es zu einem Auffahrunfall und in der Hohentichelnstraße wurde ein Motorroller touchiert – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen. Anmelden und weiterlesen.

Diskussionsveranstaltung zum Thema: Zwischen Abwertung und Realität – Das Islambild in den Medien und in der gesellschaftspolitischen Debatte

In unserer Veranstaltung am 01.10.2016 im Mediencampus Villa Ida (Poetenweg 28, 04155 Leipzig) geht es um die Darstellung des Islam im medialen Kontext und in der öffentlichen Diskussion. Bereits seit dem Bekanntwerden des geplanten Neubaus einer Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde in Leipzig-Gohlis (Georg-Schumann-Straße/ Ecke Bleichertstraße) treten Fragen um religiöse und kulturelle Vielfalt wieder verstärkt in das Zentrum des öffentlichen Interesses. Dazu der Vorsitzende des Bürgervereins Peter Niemann: „Als Bürgerverein ist es uns wichtig, dass man über solche Entwicklungen im Stadtteil und über den Islam als Religion auch redet. Unsere Diskussionsveranstaltung am kommenden Samstag soll dazu als Plattform des Dialogs dienen.“ Anmelden und weiterlesen.

Kulturstadt Leipzig ist Thema am 29. September

SPD-Abgeordnete aus Leipzig-Mitte laden zum Vortrag mit anschließender Bürgersprechstunde

Die drei SPD-Abgeordneten für Leipzig-Mitte, Katharina Schenk (Stadträtin), Heiko Oßwald (Stadtrat) und Dirk Panter (Vorsitzender Landtagsfraktion) laden zur nächsten Auflage von „GesprächsMitte“ ein. Sie findet statt am Donnerstag, dem 29. September, 18:00 Uhr in der DenkBar (Zentralstr. 1, 04109 Leipzig). Das Thema lautet diesmal: „Kulturstadt Leipzig – Ein Finanzüberblick.“ Anmelden und weiterlesen.

Vortrag am 29. September in der galerie KUB: Zur Situation der Roma in Serbien

Serbien wurde im Herbst 2014 als sicherer Herkunftsstaat eingestuft. Auch wenn die Anerkennung der Asylanträge seitdem gegen Null geht, wurden 2015 nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge 16.700 Anträge gestellt. Ca. 90 % der AsylbewerberInnen aus Serbien waren Roma. Nicht nur Deutschland forderte Serbien und auch andere Balkan-Länder dazu auf, die Rechte der Roma in ihrer Heimat zu stärken und damit die Zahler derer, die in der EU Schutz suchen nachhaltig zu senken. Eine deutliche Verbesserung der Lebensbedingungen von Roma in ihren Herkunftsländern zeichnet sich jedoch derzeit nicht ab. Vielmehr werden Diskriminierungstendenzen verstärkt. Anmelden und weiterlesen.

Sachsens Linksfraktion schreibt Stellungnahme an EU-Kommission

Jana Pinka (Linke): Kein Unterlaufen der Pariser Klima-Beschlüsse!

Bis zum Dienstag, 27.09., können sich zivilgesellschaftliche und politische Akteure aus den Ländern und Regionen Europas in das Konsultationsverfahren zu zwei wichtigen EU-Verordnungen im Bereich Klimaschutz einbringen. Dr. Jana Pinka, umwelt- und ressourcenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag und Mitglied des Europa-Ausschusses, erklärt dazu: „Die EU bietet den Menschen, Interessensvertretungen und politischen Ebenen in Sachsen vielfältige Mitmach-Möglichkeiten. Bisher wird dieses Potenzial von der Staatsregierung nicht ausgeschöpft. Ganz im Gegenteil wird die EU von CDU und SPD oft nur als Geldgeber oder als Sündenbock für eigene Fehler (aus)genutzt.“ Anmelden und weiterlesen.

Norwegische Delegation zu Gast in Leipzig

Der Austausch zum Thema Stadtentwicklung steht im Mittelpunkt des Besuchs einer norwegischen Delegation am Mittwoch, 28. September, in Leipzig. Insgesamt zwölf Experten des norwegischen Ministeriums für lokale Verwaltung und Modernisation aus dem Department für Planung und Stadtentwicklung werden mit Leipziger Fachkollegen im Neuen Rathaus u. a. zu Fragen des städtischen Transformationsprozesses, zu sozialen Aspekten der Stadtentwicklung und zum Wohnungsmarkt ins Gespräch kommen. Anmelden und weiterlesen.

Am 11. Oktober im Stadtbüro: Mittelstands-Sprechstunde mit Oberbürgermeister Burkhard Jung

Die Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen besitzt für die Stadt Leipzig neben der Ansiedlung neuer Firmen höchste Priorität. Um sich gezielt und kontinuierlich im Dialog über deren Situation zu informieren, werden regelmäßige Betriebsbesuche und jährliche Mittelstands-Sprechstunden angeboten. Anmelden und weiterlesen.

In der Reihe „Eine neue Heimat“: Jetzt reicht’s – Umgang mit rassistischen Anfeindungen in den Sozialen Medien

Am Dienstag, 26. September 2016, um 19:00 Uhr laden Protegat, gemeinnützige UG und die Projektgruppe Neue Nachbarschaft zu einem Themenabend ‚“Umgang mit rassistischen Anfeindungen in den Sozialen Medien“ ins Inklusive Nachbarschafts-Zentrum, Lindenauer Markt 13, Odermann-Passage, 04177 Leipzig, ein. Anmelden und weiterlesen.

Chemnitz: Rechtsextremer Übergriff auf Bürgerbüro Schaper

Foto: Die Linke Sachsen

Am vergangenen Wochenende wurde das Bürgerbüro von Susanne Schaper in Chemnitz zum wiederholten Mal Ziel eines Übergriffs. Unbekannte Täter sprühten in der Nacht vom Freitag zum Samstag Parolen wie „NS-Zone“ oder „Zecken“, sowie ein Hakenkreuz auf die Frontscheiben des Büros. Die Auswahl von Symbol und Parolen legt nahe, dass es sich um Täter aus dem rechtsextremen Spektrum gehandelt hat. Die Polizei wurde eingeschaltet, der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Es handelt sich bereits um den sechsten Übergriff auf das Büro seit Jahresbeginn. Anmelden und weiterlesen.

Finanzspritze für Schülerfirmen: Bewerbung für Starthilfe von bis zu 1.000 Euro noch bis 10. Oktober möglich

Noch bis zum 10. Oktober 2016 können Schüler in Sachsen die „Starthilfe zur Neugründung einer Schülerfirma“ von bis zu 1.000 Euro vom Kultusministerium beantragen. Die Starthilfe dient vor allem dazu, Werbemittel, Büromaterialien und technische Ausrüstung zu finanzieren. „Hier bekommen die Jugendlichen die Chance, ihre Ideen zu verwirklichen und ihr Wissen praktisch anzuwenden“, sagt Kultusministerin Brunhild Kurth. Anmelden und weiterlesen.

Jugendliche schicken ihre Spielzeugautos an Alexander Dobrindt

Der Bundesverkehrswegeplan 2030 verbaut unsere Zukunft!

Foto: BUNDjugend

„Spielzeug Auto? “ unter diesem Titel startete die neue bundesweite Kampagne der BUNDjugend am Wochenende mit einer Auftaktaktion in Hannover. Im Rahmen der Kampagne setzten sich Jugendliche für ein Umdenken in der Verkehrspolitik ein und gegen den autofixierten Bundesverkehrswegeplan 2030 von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Anmelden und weiterlesen.

Aus Hochschulpaktmitteln 92 Millionen Euro zusätzlich für 300 Beschäftigungsverhältnisse in den nächsten vier Jahren

Wissenschaftsministerin Stange: „Hochschulen erhalten Planungssicherheit für Deckung des temporären personellen Mehrbedarfs“

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange hat Sachsens Hochschulen in einem Schreiben informiert, dass sie auch weiterhin mit zusätzlichen Personalmitteln zur Deckung des besonderen Bedarfs rechnen können. Im Rahmen des sogenannten Ü-300-Paketes können an den Hochschulen 300 Vollzeitbeschäftigungsverhältnisse finanziert werden. Aus Mitteln des Hochschulpaktes zwischen Bund und Ländern stellt das Wissenschaftsministerium dafür insgesamt etwa 92 Millionen Euro zur Verfügung. Das Paket hat eine Laufzeit von 2017 bis 2020. Anmelden und weiterlesen.

„Das Gute in der Bohne“

Tag des Kaffees: Expertin Karen Nieber über die Vorzüge und Gefahren des braunen Muntermachers

Foto: Privat

Dürfen Schwangere oder Jugendliche Kaffee trinken? Erhöht der braune Muntermacher tatsächlich den Blutdruck? Welche Auswirkungen hat Kaffee auf unser Gehirn? - Viele Fragen und noch mehr widersprüchliche Antworten drehen sich um das Lieblingsgetränk der Deutschen. Die Pharmazeutin Karen Nieber, emeritierte Professorin der Universität Leipzig, befasst sich seit vielen Jahren mit diesem Thema. Erst kürzlich hat sie wieder in der „Pharmazeutischen Zeitung“ über „Das Gute in der Bohne“ geschrieben und dafür mehrere wissenschaftliche Studien zur Wirkung des Kaffees ausgewertet. Es wird Zeit, mit ihr kurz vor dem deutschlandweiten Tag des Kaffees am 1. Oktober darüber zu sprechen. Anmelden und weiterlesen.

100. Schmetterlingswiesenschild geht nach Johnsdorf

Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge

Foto: NABU Sachsen

In Sachsens Städten und Gemeinden findet die Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ wachsenden Zuspruch. Immer öfter werden Wiesenflächen schmetterlingsfreundlich gepflegt, eine Chance für mehr Artenvielfalt in Sachsen. Das 100. Schmetterlingswiesenschild wird in den kommenden Tagen in Johnsdorf auf der Wiese am Schmetterlingshaus aufgestellt. Anmelden und weiterlesen.

Weltweit drittgrößte urologische Fachtagung

Operationen werden live aus dem Universitätsklinikum Leipzig übertragen

Foto: Stefan Straube / UKL

Vom 28. September bis 1. Oktober ist das Congress Center Leipzig (CCL) Tagungsort des 68. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU). An der weltweit drittgrößten urologischen Fachtagung nehmen tausende internationale Gäste teil. Erstmals in der Kongressgeschichte erwartet die Teilnehmer eine Übertragung mehrerer Live-OPs aus dem Universitätsklinikum Leipzig. Anmelden und weiterlesen.