Artikel vom Montag, 24. Oktober 2016

Demonstrationsbeobachtungen bei „Druck! Machen.“

Wie wäre es mal mit mehr Druck und Alternativen? Sachsen ändern am Montag + Audio/Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserWilde Zeiten im Freistaat, aber vielleicht ist es auch gut so. Erst randalierte zwei Jahre lang Pegida durch Dresden und Legida versuchte es in Leipzig. Mit einem gewissen Grund und nachfolgendem Effekt, der ein unschöner ist: die Fehlstellungen in Sachsen wurden in kurzer Frist reichlich gnadenlos aufgedeckt. Wenn Asylbewerberheime brannten, wenn in Heidenau ein rechter Mob auf unvorbereitete Polizisten oder zuletzt auf der Bautzener Platte fehlende Integrationsbemühungen auf Neonazis trafen, zeigte sich Sachsen von seiner „weichen Seite“. Verkürzt hieß es: mit Pegida reden, Linke verteufeln, Pöbler am 3. Oktober gewähren lassen und Terroristen nicht im Griff Weiterlesen

Sächsischer Staatspreis für Design 2016: Wirtschaftsminister Martin Dulig übergibt Auszeichnungen

Wirtschaftsminister Martin Dulig hat am Montagabend im Lichthof des Albertinums Dresden die Auszeichnungen zum Sächsischen Staatspreis für Design 2016 verliehen. Insgesamt wurden 16 Preise und drei Anerkennungen in den Kategorien Produkt-, Kommunikations-, Nachwuchs- und Soziales Design sowie der Publikumspreis vergeben. Wir gratulieren allen Preisträgern! Mit dabei waren die Musiker von central boom and space und als Überraschung die Uraufführung des Tanz-Acts ONE der Dresdner Choreografin Petra Hanisch mit ihrer Juniorcompany von Tanzraum Dresden. Durch den Abend führte eloquent Moderatorin Luisa Wawrzinek. Weiterlesen

Zwischen Antirassismus und realen Fragen

Stress auf Conne Island

Foto: Alexander Böhm

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 36Für alle LeserDie Geschichte selbst ist eigentlich schnell erzählt, doch die Gründe liegen tiefer. Am 7. Oktober 2016 veröffentlichte das „Conne Island“ ein Statement im Netz, dessen Folgen gerade in der ausländerfeindlichen Ecke das „Plenum“ sicher ahnte und welches seither für Gesprächsstoff in der alternativen Szene sorgt. Man hatte als kommunal gefördertes Soziokulturzentrum seit 2015 viele Anstrengungen unternommen, um eine rasche Integration und offene Aufnahme von Flüchtlingen zu gewährleisten. Skateboard- und Fahrradselbsthilfeworkshops, Deutschkurse und mehrsprachige Aushänge zu den Clubregeln sollten das Willkommen erleichtern. Weiterlesen

Schmidt: „Fehlentscheidung korrigieren, Entsorgung sicherstellen!“

Styropor-Entsorgung wird Thema auf Umweltministerkonferenz

Der Freistaat Sachsen wird auf der Umweltministerkonferenz Anfang Dezember in Berlin einen Antrag einbringen, der eine Lösung der aktuellen Probleme bei der Entsorgung von Styropor-Abfällen zum Ziel hat. Das kündigte Umweltminister Thomas Schmidt in einem Schreiben an betroffene Entsorgungsunternehmen bzw. deren Verbände in Sachsen an. Weiterlesen

Inklusions-Bus als Rollenspiel an 100 sächsischen Schulen unterwegs

Schule: Inklusion kennenlernen und Bedenken abbauen

Um Schüler für das Thema Behinderung und Inklusion zu sensibilisieren hat das Kultusministerium gemeinsam mit dem freien Träger „Kinderland Sachsen e.V.“ das Projekt „Bus der inklusiven Werte“ ins Leben gerufen. Seit Beginn des Schuljahres bis Dezember 2016 macht der „Inklusionsbus“ an insgesamt 100 sächsischen Grund- und Oberschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen halt. Derzeit tourt der Bus durch die Region Zwickau, im November folgt die Region Chemnitz. Beim „Bus der inklusiven Werte“ handelt es sich nicht um ein reales Fahrzeug, sondern eine fiktive Busfahrt. Mit einem Rollenspiel sollen die Schüler emotional und erlebbar an das Thema Inklusion herangeführt werden. Weiterlesen

Der „Kaiser aus Sizilien“ kommt nach Leipzig: Vortrag in der Alten Börse am 26. Oktober

Der erste Besuch eines deutschen Monarchen in Leipzig ist Thema eines Vortrags, den der Leipziger Historiker Prof. Dr. Enno Bünz am 26. Oktober, 18 Uhr, in der Alten Börse hält. Genau vor achthundert Jahren, am 26. Oktober 1216, hatte sich Friedrich II., der „Kaiser aus Sizilien“, in der Stadt an der Pleiße aufgehalten. Unter dem Motto „datum apud Lipizk“ ‒ „gegeben zu Leipzig“ ‒ beleuchtet er die näheren Umstände dieses Aufenthaltes. Weiterlesen

Ulbig: „Görlitz ist der ideale Ort für Tagung zum identitätsstiftenden Europäischen Kulturerbejahr“

Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz tagte in Görlitz

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) kam am Vormittag in Görlitz zu seiner Jahrestagung zusammen. Vertreter aus Bund, Ländern, Gemeinden, Kirchen, Fachorganisationen, Vereinen und privaten Bürgerinitiativen setzen sich darin gemeinsam für die Belange des Denkmalschutzes, der Baudenkmalpflege und der archäologischen und erdgeschichtlichen Denkmalpflege ein. In diesem Jahr nahmen auch Vertreter aus Polen und Tschechien an der Sitzung teil. Weiterlesen

Kommt unser Essen bald aus dem 3D-Drucker?

2. Mitteldeutscher Ernährungsgipfel am 25. Oktober

Auf dem 2. Mitteldeutschen Ernährungsgipfel widmen sich Unternehmer, Wissenschaftler und Marketingexperten zukunftsweisenden Themen und diskutieren über Herausforderungen, Chancen und Perspektiven der Ernährungswirtschaft in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Unter dem Motto „Zukunft gestalten“ findet der 2. Mitteldeutsche Ernährungsgipfel am 25. Oktober 2016 bei der Rotkäppchen Sektkellerei in Freyburg (Unstrut) statt. Erwartet werden rund 250 Teilnehmer – vorrangig Unternehmer und Manager aus der Ernährungswirtschaft sowie des Handels. Beleuchtet werden spannende Themen aus Gegenwart und Zukunft, so auch die Rolle von Nahrungsmitteln aus 3D-Lebensmitteldruckern inklusive Live-Vorführung. Weiterlesen

„Wer flüchtet schon freiwillig?“

Am 26. Oktober: Lachen verbindet mit Katja Kipping und Buchvorstellung

Am kommenden Mittwoch, 26. Oktober 2016 wird die Vorsitzende der Partei Die Linke, Katja Kipping, in Leipzig zu Gast sein. Neben einer Vorstellung ihres Buches „Wer flüchtet schon freiwillig?“ in der Gaststätte „Goldene Höhe“, Virchowstrasse 90 um 18 Uhr wird Katja Kipping im Rahmen einer Aktion die Arbeit des Leipziger Clowns & Clowns e.V unterstützen. Ab 17:00 Uhr werden sich die Clowns mit roten Nasen, Pappkartons, Telefonhörern und Bindfäden „bewaffnet“ vor der Gaststätte „Goldene Höhe“ in Gohlis einfinden und gemeinsam mit Katja Kipping eine kleine clowneske Aktion zum Thema „Lachen verbindet“ zeigen. Weiterlesen

Wissenschaftsministerin Dr. Stange: „Mindeststandards guter Beschäftigung werden nicht mehr unterschritten“

Hochschulen erhalten 6 Millionen Euro zur Umsetzung des vereinbarten Rahmenkodex

Sachsens Hochschulen erhalten vom Freistaat Sachsen in diesem Jahr insgesamt sechs Millionen Euro für die Schaffung besserer Beschäftigungsverhältnisse, längerer Vertragsfristen sowie der besseren Vereinbarkeit von Lehre, Forschung und Familie. Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, die Rektoren der staatlichen Hochschulen außer der TU Chemnitz und der Vorsitzende des Hauptpersonalrats hatten den „Rahmenkodex über den Umgang mit befristeter Beschäftigung und die Förderung von Karriereperspektiven an den Hochschulen im Freistaat Sachsen“ am 29. Juni 2016 unterzeichnet. Weiterlesen

Tierleid lindern

Susanne Schaper (Linke): Unkontrollierte Vermehrung frei lebender Katzen in Sachsen beenden

In der Anhörung im für Tierschutz zuständigen Ausschuss für Soziales stellten die eingeladenen Experten mehrheitlich fest, es sei an der Zeit, dass der Freistaat Sachsen eine landesweite Rechtsverordnung zum Schutz freilebender Katzen erlässt (Landtags-Drucksache 6/4061). Dazu erklärt die tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Susanne Schaper: Nachdem eine kürzlich durchgeführte Befragung der Tierheime Sachsen erneut die Bestätigung brachte, dass in allen Landkreisen und kreisfreien Städten die Mehrheit der Hauskatzen nicht kastriert sind, dass frei lebende Katzenpopulationen existieren und dass ein hoher politischer Handlungsbedarf gesehen wird, wurde dies heute in der Anhörung zum Antrag meiner Fraktion zum Thema „Tierschutz verbessern- Weiterlesen

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: „Hier entstehen kulturelle Brücken im gemeinsamen Miteinander“

Sächsischer Bibliothekspreis 2016 heute an die Leipziger Städtischen Bibliotheken verliehen

Bei einer Festveranstaltung wurde heute der Sächsische Bibliothekspreis 2016 an die Leipziger Städtischen Bibliotheken verliehen. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert und wird jährlich vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Kooperation mit dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. ausgelobt. In diesem Jahr steht der Preis im Zeichen der Flüchtlingsthematik und ehrt integrationsfördernde Bibliotheksarbeit. Weiterlesen

„Milchbranche braucht Planungssicherheit!“

Landwirtschaftsminister Schmidt berät mit Erzeugern zur Stabilisierung des Milchmarktes

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat heute, 24. Oktober 2016, erneut mit Milcherzeugern und deren Verbänden über die Situation der Milcherzeuger beraten. „Zwar bemerken wir auf dem Milchmarkt eine Entspannung und einen leichten Anstieg der Erzeugerpreise“, so der Minister. „Dennoch halte ich es für dringend erforderlich, über Rahmenbedingungen nachzudenken, die den Unternehmen eine bessere Vorsorge für künftige Situationen mit schwankenden Marktpreisen ermöglicht.“ Weiterlesen

Ökotalk am 25. Oktober: Ökologisch bewusst, vegan und nationalistisch – Nazis in der Umweltbewegung

Sie essen Bratwürste für den Tierschutz, sehen den Umweltschutz als Heimatschutz und konsumieren regionale Bio-Produkte. Neonazis und die Neue Rechte treten seit Jahren aktiv für den Umweltschutz ein und versuchen dabei immer mehr über Themen wie nachhaltige Landwirtschaft, Veganismus oder Tierbefreiungen gerade junge Menschen zu erreichen. Weiterlesen

Vortrag am 28. Oktober: Auf Tauchstation – pflanzliches Leben im und unter Wasser

Leben ist an Wasser gebunden und folgerichtig ist es auch im Wasser entstanden. In dem Vortrag im Naturkundemuseum wird gezeigt wie pflanzliches Leben an den Lebensraum Wasser angepasst ist: Von „einfachen“ Einzellern, die auch heute noch das Leben im Wasser quantitativ dominieren und dort über 2.500 Millionen Jahre gewissermaßen „unter sich“ waren, über zaghafte und dann immer ausgefeiltere Zusammenlagerungen kleiner Zellverbände (Vielzeller), bis hin zu komplexen und riesigen Großalgen, welche die Höhe von Kirchtürmen erreichen können. Weiterlesen

Angeborene Fehlbildungen des Enddarms und Morbus Hirschsprung stehen im Mittelpunkt

Am 29. Oktober: Info-Tag im Kinder-Kontinenzzentrum des Uniklinikums Leipzig

Foto: Stefan Straube / UKL

Angeborene Fehlbildungen im Bereich des Enddarms treten selten auf – in Sachsen gibt es, gerechnet auf alle Geburten im Freistaat, gerade einmal zehn bis 20 neue Fälle pro Jahr. Die Erkrankungen werden als anorektale Fehlbildungen bezeichnet. Auch die Krankheit Morbus Hirschsprung gehört dazu, bei der in einem Teil des Darms die Nervenzellen fehlen, die einen Transport des Stuhls Richtung After ermöglichen. Auch wenn es relativ wenige Betroffene gibt – sie sind auf umfassende Unterstützung angewiesen, die meisten Patienten ein Leben lang. Am Universitätsklinikum Leipzig findet dazu am 29. Oktober ein Informationstag im Kinder-Kontinenzzentrum statt. Weiterlesen

Streitfall Polizeiverordnug

Was hat Straßenmusik in Leipzig mit Rasenmähern und Laubbläsern zu tun?

Foto: Ralf Julke

Es ist ein einziges Herumgeeier um die neue Polizeiverordnung der Stadt Leipzig. Am 17. Oktober hatte die Grünen-Fraktion den Plan, die Straßenmusik in der Leipziger Innenstadt ab 20 Uhr einfach abzuwürgen, kritisiert. Postwendend hat das Ordnungsdezernat eine Neufassung der Neufassung vorgelegt. Also doch 22 Uhr. Aber dann bitte ganz doll. Weiterlesen