Artikel vom Mittwoch, 2. November 2016

globaLE Abschlussfilm: God is not working on sunday

Die vorerst letzte Veranstaltung des globalisierungskritischen Filmfestivals in diesem Jahr findet diesen Donnerstag, 03.11., statt. Um 20 Uhr zeigt die globaLE den mehrfach preisgekrönten Film „God is not working on Sunday“ (Rwanda, 2015). Als Gäste für die anschließende Diskussion sind die Berliner Filmemacherin Leona Goldstein und Volker Riehl von Misereor zu Gast. Anmelden und weiterlesen.

Bildervortrag am 8. November

Mit dem Rad im Fernen Osten – Radlertreff des ADFC

Foto: Jürgen Wasmann

Der Leipziger Jürgen Wasmann fuhr gemeinsam mit Leipziger Bürgerrechtlern im Rahmen der Friedensbewegung und zusammen mit koreanischen Initiativen eine Fahrradtour für Frieden und Wiedervereinigung entlang der Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Der zweite Teil seiner Radreise führte ihn durch Südkorea und Japan mit Stationen in Hiroshima, Kyoto und Tokio. Anmelden und weiterlesen.

Grüne gratulieren Steffi Brachtel zum Preis für Zivilcourage

Der Preis für Zivilcourage des Förderkreises „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ geht dieses Jahr an Steffi Brachtel aus Freital. Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen und Ines Kummer, Sprecherin des Grünen Kreisverbands Sächsische Schweiz - Osterzgebirge, gratulieren. Anmelden und weiterlesen.

Kunstmesse Leipzig 2016 – Mehr Künstler, noch höherer Standard

Foto: Kunstmesse 2015

Vom 17. - 20. November startet die Kunstmesse Leipzig zu ihrer zweiten Ausgabe. Wie bereits im letzten Jahr wird die Veranstaltung im alten Landratsamt zu Leipzig, dem Gründungsgebäude der Commerzbank, stattfinden, das direkt im Herzen der Stadt liegt. Veranstalterin Alesia Verenich und Kurator Josephe Vandel freuen sich über noch mehr Aussteller bei gleichzeitig noch besserer Qualität der Exponate! Anmelden und weiterlesen.

Nutzung des Zwenkauer Sees bis 2020 gesichert

Die Mastergestattung zur Nutzung des Zwenkauer Sees wird bis zum 31.05.2020 verlängert. Zur Eröffnung des Zwenkauer Sees 2015 war die Nutzung bis zum 31.05.2017 befristet worden. Mit dieser Mastergestattung sollte die Zeit bis zur Erklärung der Feststellung der Fertigstellung für die Nutzung und damit der Schiffbarkeit überbrückt werden. Da die Landesdirektion die Erklärung der Fertigstellung bis Anfang Juni 2017 nicht rechtsverbindlich garantieren kann, hatte die Stadt Zwenkau den Antrag auf Fristverlängerung gestellt, um einen Nutzungsstillstand zu vermeiden. Anmelden und weiterlesen.

Ein wichtiger Krankheitsfall, Raufbolde an der Eisenbahnstraße & Wachstumsschmerzen in der Boomtown

Vor 130 Jahren (3): Eine Zeitreise in den Leipziger Osten des Jahres 1886

Foto: Harald Stein

Das nachfolgende Ereignis erscheint heute vielleicht nebensächlich, doch damals war der Nachrichtenwert hoch. Die Leipziger Vororte haben selten mehr als einen Arzt für alle Einwohner, immerhin für einige tausend Personen. Von daher war das Wohlbefinden von Herrn Dr. med. Kohl für die Bewohner des Leipziger Ostens nicht unwichtig. Zumal die meisten noch durch eine Hausbeleuchtung tappern mussten, welche den Namen kaum verdient. Unterdessen bekommt der Osten das erste Mal echte Wachstumsschmerzen, vor allem entlang der Eisenbahnstraße – es wird Geld benötigt. Und die Polizei wird angefordert, weil an der Konradstraße vermehrt Steine fliegen. Anmelden und weiterlesen.

IHK-Statement zu den Plänen der Linken-Stadtratsfraktion bezüglich der Einführung einer Bettensteuer in Leipzig

Es ist befremdlich, dass noch vor Verabschiedung des Doppelhaushalts 2017/2018 schon wieder neue Steuern und Abgaben ins Spiel gebracht werden. Dies kann keine Lösung zur Deckung steigender kommunaler Ausgaben in der wachsenden Stadt Leipzig sein. Konkret: Eine Bettensteuer lehnen wir entschieden ab. Die Einnahmen aus dieser Steuer sind nicht zweckgebunden. Es ist deshalb nicht sichergestellt, dass die Mittel tatsächlich für die Entwicklung der touristischen Infrastruktur verwendet werden. Es besteht die Gefahr, dass die Einnahmen im allgemeinen Haushalt versickern, so Rita Fleischer, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

„Visionen wagen – mit R2G“

Grüne Jugend Sachsen beschließt Antrag zu Bestrebungen nach zukünftiger rot-rot-grüner Zusammenarbeit

Die Grüne Jugend Sachsen hat auf ihrer Landesmitgliederversammlung vom Wochenende einen Antrag zu rot-rot-grün beschlossen. In dem Antrag ist unter anderem zu lesen: „Wir werden die Veränderung nicht den reaktionären Kräften überlassen. Wir wollen endlich etwas dafür tun, dass unsere Visionen von einer weltoffenen, ökologischen und solidarischen Gesellschaft Wirklichkeit werden. Das schaffen wir nur, indem wir die CDU endlich in die Opposition schicken und gemeinsam mit der Linken und der SPD einen Wandel wagen. Mit der Vernetzung von Grüne Jugend, Jusos und Linksjugend wollen wir unseren Beitrag als Jugendverbände zum Gelingen der gemeinsamen Umsetzung […] leisten.“ Anmelden und weiterlesen.

Bürger können sich zu Spielplatz in Engelsdorf informieren

Der Spielplatz „An der Grundschule“ im Leipziger Ortsteil Engelsdorf soll im Frühjahr 2017 mit neuen Spielgeräten ausgestattet werden. Um die Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld einzubeziehen, lädt das Amt für Stadtgrün und Gewässer am Freitag, 4. November, zwischen 14 und 15 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 2. November: Tödlicher Unfall im City-Tunnel, Rucksack versenkt, Koffer gestohlen

Foto: L-IZ.de

Nachdem eine 30-Jährige am Dienstagnachmittag im Leipziger City-Tunnel tödlich verunglückte gehen die Ermittler derzeit von einem Unfall aus – Es werden Zeugen zum Sachverhalt gesucht +++ In Eilenburg warf ein Angetrunkener den Rucksack mit den Schulsachen eines 13-Jährigen einfach in die Mulde – Auch hier werden Zeugen gesucht +++ In der Goethestraße stahlen drei Diebe Koffer aus dem Fernbus. Anmelden und weiterlesen.

„Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung“ und „Großer SCHULEWIRTSCHAFT-Preis“

Auszeichnung für Schulen und Unternehmen für hervorragende Berufsorientierung

Auf einer gemeinsamen Festveranstaltung des Kultusministeriums, der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit und der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e. V. sind heute zehn Schulen mit dem „Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung“ ausgezeichnet worden. Bei der feierlichen Übergabe betonte Kultusministerin Brunhild Kurth: „Alle Preisträger haben eine hervorragende Kooperation mit Unternehmen der Region und weiteren externen Partnern aufgebaut. Damit gelingt es ihnen, ihre Schüler besonders erfolgreich auf das Berufsleben vorzubereiten.“ Insgesamt tragen nun 45 Schulen in Sachsen dieses Zertifikat, das fünf Jahre gültig ist. Danach müssen sich die Schulen erneut um eine Zertifizierung bewerben. Anmelden und weiterlesen.

Nächster Besuch am 3. November

Leipziger Künstler öffnen ihre Ateliers für kunstinteressierte Bürger

Wie leben und arbeiten Künstler? Wie entstehen ihre Werke? Was bewegt sie? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Leipziger Atelierbesuche besprochen. Gemeinsam mit Kunstinteressierten besucht Uwe Gaul, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, sechs Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers. Zu den teilnehmenden Künstlern gehören Mechthild Mansel, Eva Weymann, Franziska Möbius, Susanne Werdin, Claudia Biehne & Stefan Passig, Hjördis Baacke. Anmelden und weiterlesen.

3.000 Gäste erlebten spannende Lesefest-Woche

Der 20. LLH ist Geschichte – auf Wiedersehen 2017!

Das gestrige Finale der Jubiläumsausgabe des Leipziger Literarischen Herbstes bildete einen letzten Höhepunkt der Woche voller literarischer Entdeckungen. Wie schon im vergangenen Jahr kamen rund 3.000 Besucherinnen und Besucher zu den Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet. Anmelden und weiterlesen.

Musik und Lyrik aus Russland im „MUKO.HÖR.SAAL“

Foto: Tom Schulze

Chefdirigent Stefan Klingele begibt sich gemeinsam mit Chor und Orchester der Musikalischen Komödie am Freitag, 4. November, 19:30 Uhr auf die Suche nach dem spezifischen Klang Russlands, kombiniert wird dieser mit literarischen Texten in Originalsprache. Zu hören ist ein Querschnitt durch die ganze Vielfalt der russischen Musik, u.a. aus Rimski-Korsakows „Scheherazade“, Tschaikowskys Preludio aus „Pique Dame“, Schostakowitschs Walzer Nr. 2 aus der zweiten „Suite für Jazzorchester“ oder Ausschnitte aus Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“. Anmelden und weiterlesen.

Am 4. November: Sachsenweite Flashmobs zum Jahrestag der NSU-Selbstenthüllung

Der NSU-Skandal hat auf besorgniserregende Weise offenbart, wie schwer es Polizei und Justiz fällt, rassistische Straftaten als solche zu erkennen. Auch fünf Jahre nach der Selbstenthüllung des NSU hat sich daran nicht viel geändert. Mit Flashmobs in Chemnitz und Leipzig wollen die Sächsischen Gruppen von Amnesty International dieses Verhalten der Behörden hinterfragen und das Thema auf die Straße bringen. Anmelden und weiterlesen.

Umfangreiche Einsatzmaßnahmen

Organisierte Kriminalität: Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Dresden gegen sechzehn Beschuldigte

Die Staatsanwaltschaft Dresden und das Landeskriminalamt Sachsen führen am heutigen Tag mit Unterstützung der Polizeidirektionen Dresden, Leipzig und Görlitz seit den frühen Morgenstunden Exekutivmaßnahmen an mehreren Objekten in Dresden, Leipzig, Pirna, Radeberg und den Bundesländern Thüringen und Rheinland-Pfalz durch. Anmelden und weiterlesen.

Mehr als nur Wand: Smarte Fassaden aus Carbonbeton

Vernissage von multifunktionalen Bauteilen am 10. November in der GaraGe Leipzig

Foto: „ai:L Architektur-Institut Leipzig der HTWK Leipzig“

Intelligente Fassaden aus Hightech-Materialien können viel mehr, als Gebäude von ihrer Umwelt zu trennen. Beispielsweise können auf ästhetische und zugleich ressourcensparende Art und Weise Solarmodule oder LED in Wände integriert werden. In den vergangenen eineinhalb Jahren haben unter Leitung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) insgesamt 21 Partner des Forschungskonsortiums C³ untersucht, wie Bauteile aus dem Hochleistungswerkstoff Carbonbeton um elektrische und digitale Funktionen ergänzt werden können. Anmelden und weiterlesen.