Artikel vom Donnerstag, 3. November 2016

MiA rockt „jede Sekunde“ das Täubchenthal + Videos

Foto: H. Flug / MiA-Presse

Die „Jede Sekunde Tour“ bringt die Mieze Katz endlich auch wieder nach Leipzig. MiA rotieren, polarisieren und erfinden sich seit ihrer Gründung 1997 immer wieder neu. Die Kontinuität und Inspiration dieser Band ist ständiger Wandel. Sie haben ihre Spuren vom Fusion-Festival bis in den TV-Mainstream hinterlassen. Am 15. Dezember gastiert die Band im Täubchenthal. Weiterlesen.

Der erste Punkt ist immer der schwerste

Die Leipzig Hawks starten ins Football-Abenteuer

Foto: Jan Kaefer

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 36Am Ende stand die Null. Alle Spiele verloren – null Punkte, null Touchdowns. Die erste Saison der Leipzig Hawks in der Jugendoberliga Ost war vor allem lehrreich. Doch aufgeben kam nie in Frage. „Wir haben riesigen Respekt vor den Jungs. Trotz der vielen Gegenpunkte, standen sie immer voll motiviert auf dem Platz und haben sich ständig verbessert“, ist Vize-Präsidentin Britta Naujocks stolz auf ihre jungen Falken. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, das vergangene Jahr war für den Verein und seine Sportler eine echte Erfolgsgeschichte. Anmelden und weiterlesen.

Tödlicher Unfall: Fahrradfahrerin von Straßenbahn überrollt + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserIn den späten Nachmittagsstunden ereignete sich in der Goethestraße ein tragischer Verkehrsunfall. Eine 48-jährige Radfahrerin fuhr in Richtung Augustusplatz. Kurz zuvor hatte der 54-jährige Fahrer eines Mercedes A-Klasse rechts eingeparkt und war im Begriff auszusteigen. Als er plötzlich die Fahrertür öffnete, versperrte er dadurch der Radfahrerin den Weg, sie musste ausweichen und kam dabei zum Sturz. Weiterlesen.

Am 6. November in der galerie KUB

„Die Linke hört zu“: Versammlung zum Bundestagswahlprogramm mit Bernd Riexinger

Foto: Die Linke

Für Die Linke sind die anstehenden Bundestagswahlen ein Grund mehr zuzuhören, was die Menschen bewegt, wo die Probleme liegen und was sie von der Politik erwarten. Wer ein Programm für die Menschen machen will, der muss es gemeinsam mit ihnen machen. Denn sie sind die Expertinnen und Experten des eigenen Lebens. Deswegen startet Die Linke unter dem Motto „Ein Programm der Hoffnung“ eine Zuhöroffensive, um die Menschen in die Erstellung des Wahlprogramms für die Bundestagswahl 2017 einzubeziehen. Anmelden und weiterlesen.

Marketingpreis Leipzig 2016 an Gewandhaus vergeben

Foto: Marketing-Club Leipzig e.V.

Der „Schlüssel zum Erfolg“, eine Skulptur aus Meissener Porzellan, steht seit dem 2. November 2016 im Gewandhaus zu Leipzig. Den Sonderpreis „Junioren“ teilten sich das Startup-Unternehmer der Nureo UG und Auszubildende der LWB. Der Sonderpreis „Neue Medien“ ging an Myonso, der Sonderpreis „Handwerk“ an die NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Zweites Wintertreiben auf der Georg-Schwarz-Straße am 3. Dezember

Das Georg-Schwarz-Straßen-Wintertreiben geht in die zweite Runde. Eine bunte Mischung aus ansässigen Vereinen, Initiativen, Geschäften und Anwohnern lädt am Samstag, den 3. Dezember 2016 von 14 bis 20 Uhr ein zum entspannten Stöbern, Entdecken und Verweilen abseits des vorweihnachtlichen Innenstadt-Trubels. Anmelden und weiterlesen.

Ein „ehrlicher“ Finder, finstre Nächte im Osten & die Polizei meldet sich zu Wort

Vor 130 Jahren (4): Eine Zeitreise in den Leipziger Osten des Jahres 1886

Foto: Stadtarchiv Leipzig

In den alten Zeitungsmeldungen des Reudnitzer Tageblattes finden sich heute in scheinbaren Kleinigkeiten Informationen, die, geht man etwas in die Tiefe, durchaus Einblick in die Zeit der beginnenden Industrialisierung Leipzigs geben können. So geht es dieses Mal um einen Finder einer Geldbörse, erfassten Straftaten im November 1885, die Anzahl der Todesfälle im Leipziger Osten binnen einer Woche und der journalistische Umgang mit Polizeimeldungen vor 130 Jahren. Vor allem aber ist es finster auf den Straßen, der Winter schlägt zu zum Jahresbeginn 1886. Und die Kinder im Viertel gehen einer beliebten Freizeitbeschäftigung in den Treppenhäusern nach. Anmelden und weiterlesen.

Staatsregierung muss für Mindestsicherung und realistische Berechnung kämpfen

Susanne Schaper (Linke): Hartz IV-Erhöhung lächerlich

Die Ankündigung, dass der Hartz-IV-Satz bis 2018 auf 414 Euro steigen könnte, kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Susanne Schaper: Ich höre schon die Jubelschreie der Betroffenen und sehe Versicherungsberater, die versuchen, Hartz-IV-Empfängern für 10 Euro monatlich eine private Altersvorsorge zu verkaufen. Ironie beiseite: Für die Betroffenen bleibt diese Erhöhung ein Schlag ins Gesicht. Vor allem wenn man bedenkt, wie großzügig die Bundesregierung mit Geschenken in der jüngsten Reform der Erbschaftssteuer gewesen ist. Anmelden und weiterlesen.

Kreisvorstandswahl der MIT Leipzig: Ronald Pohle als Kreisvorsitzender bestätigt

Foto: MIT Kreisvorstandswahl 2016

Ronald Pohle, Mitglied des Sächsischen Landtages, wurde einstimmig in seiner Funktion als Kreisvorsitzender der MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Leipzig bestätigt. Am 02.11.2016 fand die Wahl des Kreisvorstandes der MIT im Restaurant Stottmeister statt. Auch die beiden Stellvertreter Dr. Christiane Schenderlein und Ralf Vogt wurden in ihren Funktionen wiedergewählt, ebenso Bernd Wickfelder als Schatzmeister. Zudem bleibt auch die Rolle des Schriftführers weiterhin durch Silvia Füßl besetzt. Außerdem wurden noch fünf Beisitzer gewählt. Anmelden und weiterlesen.

Zusammenführung von Medizin und Pharmazie

Apothekerausbildung in Leipzig mit bundesweit einmaligem Modellstudiengang gesichert

Die Ausbildung von Apothekern in Sachsen wird an der Universität Leipzig gesichert und weiterentwickelt. Die Einigung der Koalitionsfraktionen von SPD und CDU sieht vor, dass dafür das Pharmaziestudium mit der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig umgesetzt wird und ein bundesweit einmaliger Modellstudiengang entsteht, der von den universitären Gremien noch im Detail zu beschließen sein wird. Insgesamt sind dafür bis zu 3 Millionen Euro pro Jahr nötig. Zunächst kommen im Jahr 2017 1,5 Millionen Euro – vorbehaltlich der Zustimmung des Sächsischen Landtags – aus dem sächsischen Haushalt. Anmelden und weiterlesen.

Kammerchor umrahmt Abendgottesdienst in der Thomaskirche

Am kommenden Sonntag, dem 6. November, ist der Kammerchor der Schola Cantorum Leipzig um 18 Uhr im Rahmen des Abendgottesdienstes in der Leipziger Thomaskirche zu erleben. Auf dem Programm stehen A-cappella-Werke von Johann Kuhnau, Maurice Duruflé und Ēriks Ešenvalds. Die Predigt hält Pfarrerin Britta Taddiken, an der Orgel ist Kristiane Köbler zu hören. Die Leitung liegt in den Händen des neuen Chorleiters Sven Kühnast. Anmelden und weiterlesen.

Straßenmusik deluxe

Alex Jacobowitz mit seinem Marimbaphone zu Gast im Ariowitsch-Haus

Foto: PR

Alex Jacobowitz ist ein bekannter Virtuose, der aus seinem Marimbaphone Töne zaubert, die das Publikum auf der ganzen Welt fasziniert und mitreißt. Unter dem Titel „Singende Hölzer“ widmet er sein Konzert am 6. November im Ariowitsch-Haus der Reichskristallnacht am 9. November 1938, um einerseits ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen, aber vor allem auch ein fröhliches, optimistisches und lebendiges Judentum zu präsentieren. Anmelden und weiterlesen.

Notenspur-Nacht der Hausmusik 64 Mal in Leipzig

Weltgrößtes Hausmusikereignis erlebt am 19. November seine 2. Auflage

Foto: Daniel Reiche

Wenn am 19.11.2016 um 19 Uhr an 64 Hausmusikorten die Teelichter hinter den Kerzenschirmen mit dem Gemälde von Rainer Cornelius aufleuchten, dann beginnt in Leipzig das weltweit größte Hausmusikereignis. Bereits im vergangenen Jahr wurde die als Weltrekord anerkannte Bestleistung mit 50 gleichzeitig stattfindenden Konzerten aufgestellt. Diese Zahl wird in diesem Jahr noch übertroffen –2 auf eine erneute Beglaubigung verzichtet der Notenspur-Förderverein als Veranstalter des Abends. „Das durch die Hausmusik gestiftete Miteinander ist unser Ziel, nicht Rekorde. Dass wir selbst Weltrekorde können, haben wir schon gezeigt“, meint Notenspur-Chef Werner Schneider. Anmelden und weiterlesen.

Bisher 93 entsprechende Straftaten in diesem Jahr

Juliane Nagel (Linke): Wöchentlich ein Angriff auf Asyl-Unterkünfte im 3. Quartal

Laut Quartalsanfrage (Parlaments-Drucksache 6/6651) der Abgeordneten Juliane Nagel gab es im 3. Quartal 2016 zwölf Angriffe auf Asylunterkünfte in Sachsen. Darunter befindet sich ein versuchtes Tötungsdelikt (23. Juli 2016 in Niesky). Bei einem Körperverletzungsdelikt im September 2016 in Stollberg gab es eine verletzte Person. Anmelden und weiterlesen.

Im sächsischen Staatswald beginnen die herbstlichen Drückjagden

In vielen sächsischen Waldgebieten finden je nach Witterung von Ende Oktober bis in den Januar hinein Drückjagden statt. Dabei wird das heimische Wild effizient und tierschutzgerecht bejagt. Das Wildbret (Fleisch) des erlegten Wildes ist ein wertvolles und gesundes Naturprodukt, welches dann in den Forstbezirken/Schutzgebieten erworben werden kann. Anmelden und weiterlesen.

Und eine dringende Bitte anlässlich Mendelssohns Todestag

Gastkommentar von Christian Wolff: Hände weg vom Bachfest …

Foto: Alexander Böhm

„Wie weiter mit Mendelssohn und Bach?“ fragte Ende September 2016 Peter Korfmacher in der Leipziger Volkszeitung (LVZ http://www.lvz.de/Kultur/Wie-weiter-mit-Mendelssohn-und-Bach ). Die Frage ist berechtigt. Denn nachdem die Mendelssohn-Festtage in diesem Jahr sang- und klanglos beerdigt wurden, will man auf die Schnelle das seit 1999 jährlich stattfindende, sich erfolgreich entwickelnde Bachfest zu einem Leipziger Musikfestival umbauen. Anmelden und weiterlesen.

Finanzminister will bedeutende Frau unsichtbar machen

Buddeberg an Unland: „Panama-Platz“ statt Clara-Zetkin-Straße?

Zur fortwährenden Absicht des sächsischen Finanzministeriums, dem neuen Finanzamt in Pirna statt der Adresse Clara-Zetkin-Straße eine eigene Anschrift zu verpassen, erklärt Sarah Buddeberg, gleichstellungs- und queerpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im sächsischen Landtag: Schon im vergangenen Jahr haben wir den Finanzminister daran zu erinnern versucht, dass die Zeit der Gutsherren vorbei ist. Anmelden und weiterlesen.

25 Jahre Berufsbildungsausschuss in Sachsen

Erstmals Meisterbonus in den Grünen Berufen ausgezahlt

Im Rahmen der Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Berufsbildungsausschusses (BBiA) für die Grünen Berufe in Sachsen haben 36 Meisterabsolventen dieser Branche erstmals den Meisterbonus*) in Höhe von 1000 Euro erhalten. Das teilte das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) heute in Dresden mit. Anmelden und weiterlesen.

Gründerwoche Deutschland: IHK zu Leipzig mit vielfältigen Angeboten

Vom 14. bis 20. November findet deutschlandweit die alljährliche Gründerwoche statt. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig beteiligt sich mit Veranstaltungen, Vorträgen und Weiterbildungsangeboten an der Aktionswoche für potenzielle Gründer. Zusätzlich flankiert die IHK zu Leipzig die Gründerwoche mit ihrem TV-Magazin „5 Minuten Wirtschaft“, bei dem sich in der neuen Folge alles um das Thema Existenzgründung dreht. Anmelden und weiterlesen.

Ausstellungseröffnung am 4. November

Helga von Loewenich: „Ich möchte den Himmel mit Händen fassen“

Das Bildungswerk Sachsen der Deutschen Gesellschaft e.V. präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Haus des Buches e.V. Leipzig vom 5. November bis zum 22. Dezember die Ausstellung „Ich möchte den Himmel mit Händen fassen“ der Künstlerin Helga von Loewenich. Die Ausstellung wird am 4. November 2016 um 19:30 Uhr im Haus des Buches in Leipzig (Gerichtsweg 28) in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet. Anmelden und weiterlesen.