Artikel vom Samstag, 19. November 2016

Antisemitische Hetzschriften aus Leipzig

Ein Schelm

Buchcover Schelmverlag Screenshot

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 37Wie kann man in heutigen Zeiten als Fan des Dritten Reiches Hitlers „Mein Kampf“ neu herausbringen, Alfred Rosenbergs NS-Schriften vertreiben und weitere antisemitische Hetzschriften als Nachdrucke im Netz verkaufen? Offenbar, indem man in den Produktbeschreibungen Bücher wie „Judas der Weltfeind“ oder „Das Buch Isidor“ vom ehemaligen Reichspropagandaminister Joseph Goebbels mit schelmischen Worten begleitet und sich vor allem vom Inhalt distanziert. Anmelden und weiterlesen.

Haptik-Forschungslabor der Universität Leipzig rät zu menschlicher Nähe

Gegen die November-Trübsal helfen Kuscheln und Knuddeln

Foto: Medizinische Fakultät, Universität Leipzig

Es wird spät hell und früher dunkel, der Himmel ist wolkenverhangen, die Stimmung ist gedrückt. Das ist eigentlich normal im November. Aber für viele Menschen wird es besonders spürbar, weil ihnen der Ausgleich fehlt: Wärme, Bewegung und regelmäßiger Körperkontakt. Berührungen und Körperinteraktion rufen komplexe neurobiologische Prozesse hervor. Eine erstaunlich vertraute Botschaft aus dem Haptik-Labor der Uni Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Autorenlesung am 23. November: Köstlicher Orient. Eine Geschichte der Esskultur

Gemeinsames Essen verbindet Menschen über geographische, ethnische und zeitliche Grenzen hinweg. Für den arabisch-islamischen Raum zeigt der Islamwissenschaftler Peter Heine bei der Autorenlesung seines neuen Buches im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig solche Verbindungen auf. Als Kenner und leidenschaftlicher Genießer der orientalischen Küchen klärt er über ihre Grundlagen, Einflüsse und Besonderheiten auf. Anmelden und weiterlesen.

Linke Gewalt

Nach Angriff auf Istvan R.: Operatives Abwehrzentrum veröffentlicht Details zum Tathergang und bittet Bevölkerung um Mithilfe

Foto: Screenshot Bekennervideo

Sechs Tage nach dem brutalen Angriff auf die Wohnung des Leipziger Neonazis Istvan R. tappen die Ermittler noch immer im Dunkeln. Am Freitag veröffentlichte die Polizei Details zur Vorgehensweise der Täter. Die Beamten erhoffen sich entscheidende Hinweise aus der Bevölkerung. Anmelden und weiterlesen.

Infoaktion in Leipzig: Für Kosmetik ohne Mikroplastik

Plastik aus Kosmetikprodukten gelangt über die Abwässer in die Umwelt und gefährdet unsere Meere. Darüber und wie Verbraucher Produkte mit festen und flüssigen Kunststoffen inklusive Silikonen künftig vermeiden können, informieren Greenpeace-Freiwillige heute in Leipzig. Sie zeigen typische Produkte, die Kunststoffe enthalten, sowie Reagenzgläser mit Plastikpartikeln, die sie aus Kosmetik- und Körperpflegeartikeln gefiltert haben. „Viele Menschen wissen nicht, dass sie jeden Tag Mikroplastik aus Make-Up, Peeling oder Duschgel in unsere Flüsse und Meere spülen“, sagt Clara Scheelje von der Greenpeace-Gruppe Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Am 26. November: AHA führt Herbstexkursion in die Burgaue durch

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) hält es für dringend nötig sich verstärkt für den Schutz und Erhalt von Auenlandschaften einzusetzen. In dem Zusammenhang möchte der AHA seine diesbezüglichen Aktivitäten auch in den Auenlandschaften von Leipzig und Umgebung verstärken. Aufgrund der weiterhin angedachten Abholzungen im Rahmen einer teilweisen Wiedereinführung der Mittelwaldwirtschaft und einer damit verbundenen weiteren Bedrohung der Auenwälder in Leipzig, lädt der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) zu einer Herbstexkursion am Samstag, den 26.11.2016, Treff: 10:00 Uhr am Haus „Auensee“ in die ca. 277 ha große Burgaue ein. Anmelden und weiterlesen.

Mit diesem Spiel lernt jeder teuflisch leicht, wie man die Erde verheizen kann

Simulation mit provokantem Hintergrund: Carbon Warfare

Screenshot: Virtuos Games

Menschen sind eine selbstmörderische Spezies. Weltweit stehen die Zeichen auf Sturm, Überschwemmung, Dürre, Landverlust. Der Klimawandel ist in vollem Lauf. Und trotzdem wählen sie Männer an die Macht, die das Anheizen der Atmosphäre und das Verheizen der fossilen Bodenschätze zum Programm machen. Ein böses Spiel, dachten sich die Programmierer von Virtuos. Und haben aktuell zur Klimakonferenz ein echtes Klima-Killer-Spiel veröffentlicht. Für alle, die es unbedingt sehen wollen. Anmelden und weiterlesen.

Bundesmittel sollen in Lehre, Forschung und Innovation fließen

Grüne beantragen eine deutliche Anhebung der Grundfinanzierung für Sachsens Hochschulen

Foto: Ralf Julke

Ganz so einfach ist es auch für die SPD nicht, in der sächsischen Regierung das alte, von Zukunftsangst besetzte Denken zu verändern. Auch nicht im Hochschulbereich, wo man den geplanten Personalabbau ab 2017 zwar gestoppt hat. Aber gerade im Mittelbau fährt Sachsens Hochschulwesen noch immer „auf Sicht“, die Finanzierungshorizonte sind eng. Das System ist unterfinanziert, kritisieren die Grünen. Anmelden und weiterlesen.

Cremige Törtchen mit knackiger Kruste

Topf & Quirl: Mandarinen-Crème-Brûlée-Tartelettes

Foto: Maike Klose

Mandarinen sind ganz sicher die gesündesten Vorboten der Weihnachtszeit, die man gern in die Regale der Supermärkte einziehen sieht. Im Gegensatz zu den verfrühten Schokoladenfiguren und den im September noch verschmähten Lebkuchen kann man noch vor dem ersten Advent ohne schlechtes Gewissen und festliche Gefühle die orangenen Früchtchen genießen und gern auch in leckere Kreationen verwandeln. Mit Schokolade überzogen oder als spritzige Note für diese leckeren Tartelettes à la Crème brûlée zaubern sie an dunklen Abenden fröhliche Stimmung auf die Teller und Gesichter. Anmelden und weiterlesen.

Das kleine Buch zum Kennenlernen

Was an Aloe vera wirklich wirksam ist und warum man es nicht im Laden kaufen kann

Foto: Ralf Julke

Der Rat ist eindeutig: Gehen Sie an all den Aloe-vera-Wunderprodukten im Supermarktregal vorbei. Sie sind nur eine Marketing-Masche. Um wirklich die Wirkungen der seit 5.000 Jahren beliebten „Wunderpflanze“ Aloe vera haben zu können, sind die Anteile aus der Aloe vera einfach viel zu gering. Aber der Name zieht und macht eine Milliarden-Industrie schweinereich. Anmelden und weiterlesen.