Artikel vom Freitag, 25. November 2016

Engere Vernetzungen zwischen AfD, Pegida und Identitären

Im Vorfeld des 5. Dezember 2016: Kommt Pegida nach Leipzig?

Foto: Alexander Böhm

Legida schwächelt seit Monaten sichtbar, zuletzt waren praktisch keine vorangekündigten Redner mehr vorhanden, die Teilnehmerzahlen sind am Boden. Selbst im Netz, sonst Ort bequemer Mobilisierungssimulationen und hoher Zahlen, hat der Zuspruch deutlich nachgelassen. Versuchte man zuletzt noch von den Anhängern Geld einzusammeln, um vorgeblich Gerichtsprozesse bezahlen zu können, ist es ruhig um die Leipziger Spaziergänger geworden. Nun hat Lutz Bachmann mal laut überlegt, ob Pegida in Leipzig mobilisieren könne. Legida scheint dabei keine Rolle mehr zu spielen. Anmelden und weiterlesen.

„Ich möchte alle Taten, wie sie in der Anklageschrift stehen, zugeben“

Landgericht: 65-Jähriger gesteht sexuelle Übergriffe auf Teenager

Foto: Alexander Böhm

„Ich möchte alle Taten, wie sie in der Anklageschrift stehen, zugeben.“ Nüchtern und knapp sprach Wolfgang E. (65) zu Beginn des zweiten Prozesstags sein Geständnis aus. Weitere Nachfragen wolle er nicht beantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Leipziger vor, sich zu nicht näher bestimmbaren Zeitpunkten etwa in den Jahren 2009 oder 2010 mehrfach sexuell an Nico W.* (damals 14) und Alexander K.* (damals 16) vergangen zu haben. Anmelden und weiterlesen.

Fair gehandelte Fußbälle für den Leipziger Vereinsfußball übergeben

Foto: L-IZ.de

Zum Ehrenamtstag des Fußballverbandes der Stadt Leipzig hat Leipzigs Sportbürgermeister Heiko Rosenthal heute (25. November 2016) 60 fair gehandelte Fußbälle an den Leipziger Vereinsfußball übergeben. „Die 60 Bälle werden in der Saison 2016/2017 unter anderem in der Meisterschaft, dem Pokalwettbewerben und bei der Lipsiade zum Einsatz kommen“, sagte Heiko Rosenthal. „Außerdem wird die Stadt Leipzig fünf fair gehandelte Bälle für die neugegründete Blindenfußballmannschaft des 1. FC Lokomotive Leipzig zur Verfügung stellen.“ Neben Chemnitz hat Lok Leipzig die zweite Blindenfußballmannschaft im Bundesland Sachsen. Weiterlesen.

Zais: Statt auf absurde Gesetze sollten Ausländerbehörden und Gerichte auf mildere Mittel zur Sicherung der Abschiebung zurückgreifen können

Anhörung zum Sächsischen Ausreisegewahrsamsvollzugsgesetz: Gesetzentwurf ist nicht mit geltendem Recht vereinbar

Foto: Juliane Mostertz

Zur heutigen Sachverständigenanhörung im Innenausschuss des Sächsischen Landtags zum Gesetzentwurf der Staatsregierung „Sächsisches Ausreisegewahrsamsvollzugsgesetz“ (Drs 6/6352) erklärt Petra Zais, asylpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Die Staatsregierung darf dieses Gesetzesvorhaben nicht weiter verfolgen. Der Gesetzentwurf verstößt gegen Europarecht und ist nicht mit Bundesrecht vereinbar. Darin werden zudem Regelungen getroffen, die zu absurden Ergebnissen führen.“ Weiterlesen.

Juliane Nagel (Linke): Landtags-Anhörung ergibt erhebliche Bedenken gegen den geplanten Ausreisegewahrsam in Sachsen

Juliane Nagel (Linke). Foto: DiG/trialon

Am heutigen Freitag fand auf Antrag der Linksfraktion eine Anhörung zum Entwurf des Sächsischen Ausreisegewahrsamsvollzugsgesetzes statt. Zwei der insgesamt vier Sachverständigen übten dabei grundsätzliche Kritik an dem Vorhaben. Weiterlesen.

Erfolgreicher Stresstest

Klinikum St. Georg kann Notversorgung bei Stromausfall gewährleisten

Foto: Ralf Julke

Das Klinikum St. Georg hat die Strom- Testabschaltung für sicherheitsrelevante Anlagen erfolgreich bestanden und den Funktionsnachweis im Ernstfall erbracht. Die geplante Abschaltung der Elektroenergie fand morgens zwischen 7 und 8 Uhr statt. Nach umfangreichen Vorbereitungen verlief der Stresstest, bei dem der Standort in der Delitzscher Straße 141 vom öffentlichen Stromnetz getrennt wurde, völlig unproblematisch. Die Notstromanlagen des Klinikums konnten in der Zeit eine reibungslose Notversorgung sicherstellen. Weiterlesen.

Lieder zum Genießen und Mitmachen – Auftanken im Weihnachtsstress

„Gospel Changes“ aus Leipzig auf Weihnachts-Tour

Foto: Gospel Changes e.V.

„Gospel Changes“ startet Ende November zu der diesjährigen Weihnachtstour. An allen vier Wochenenden im Advent und auch noch im Januar 2017 ist DER Gospelchor aus Leipzig in und rund um Leipzig unterwegs. Im Repertoire haben die rund 20 Sängerinnen und Sänger eine bunte Mischung aus bekannten und neu zu entdeckenden Weihnachtsliedern aus Deutschland, Großbritannien und Nordamerika – arrangiert von renommierten Größen der internationalen Gospelszene wie auch von ihrem Chorleiter Maik Gosdzinski. Weiterlesen.

Weihnachtsgeld von der TARGOBANK

Verbraucherzentrale Sachsen fordert für Kunden den Individualbeitrag zurück

Wer seit 2013 einen Konsumentenkredit bei der TARGOBANK aufgenommen hat und einen Individualbeitrag zusätzlich zu den Kreditzinsen dafür entrichten musste, hat jetzt die Chance auf eine Erstattung. Beispiele aus der Beratung haben gezeigt, dass einzelne Verbraucher mit Hilfe der Verbraucherzentrale Sachsen mehr als 660 Euro des höchst umstrittenen Individualbeitrages zurückgeholt haben. Tausende weitere Betroffene können es diesen Verbrauchern jetzt gleich tun und vielleicht noch vor Weihnachten das ihnen zustehende Geld bekommen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 25. November: Versuchte Vergewaltigung, Pizzabote angegriffen, Körperverletzung

Foto: L-IZ.de

Am Georgiring, Höhe Schwanenteich, wurde gestern eine 26-Jährige angegriffen und ins Gebüsch gezerrt. Nach heftiger Gegenwehr konnte sie entkommen +++ In der Geißlerstraße wurde gestern Nachmittag ein Pizzabote mit einer Pistole bedroht und mit dieser geschlagen – die Polizei sucht nach Zeugen +++ Am 16.11.2016 geriet ein 25-Jähriger in der Berggartenstraße mit seiner Freundin in Streit. Dabei schlug und trat er auch einen unbeteiligten Passanten. Diesen Geschädigten bittet nun die Polizei, sich zu melden. Weiterlesen.

Staatsregierung muss im Bundesrat ablehnen!

Anja Klotzbücher (Linke): CETA kann nach wie vor verhindert werden

Foto: Foto: DiG/trialon

Zum gestrigen Hearing „Das umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen EU-Kanada (CETA) – Chance oder Canadian Rodeo für Sachsen?“ erklärt Anja Klotzbücher, europapolitische Sprecherin der Linksfraktion: Mit unserer Anhörung tragen wir zur öffentlichen Diskussion bei, auf die auch die europäischen Regierungen hinwirken müssten. Stattdessen scheuen sie die Debatte. Das zeigt nicht zuletzt das Verfahren über die CETA-Abstimmung im EU-Parlament. Bisher sieht es so aus, als solle das Abkommen durchgedrückt werden, ohne etwa Stellungnahmen des Umweltausschusses oder des Ausschusses für Arbeit und Soziales zuzulassen. Das ist undemokratisch. Anmelden und weiterlesen.

Finanzminister Unland begrüßt Beteiligung des Bunds an Integrationskosten

Foto: SMF/momentphoto, Oliver Killig

Zum heute im Bundesrat beschlossenen „Gesetz zur Beteiligung des Bundes an den Kosten der Integration und zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen sowie zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften“ äußert sich der Sächsische Staatsminister Prof. Dr. Georg Unland wie folgt: „Die substantielle Beteiligung des Bundes an den finanziellen Lasten der Länder und Kommunen ist zu begrüßen. Weiterlesen.

Staatsregierung jetzt gefordert

Susanne Schaper (Linke): Ost-Rentner von 1990 muss 100 Jahre alt werden, um Renteneinheit noch zu erleben

Foto: DiG/trialon

Zur Ankündigung der Bundesregierung, die Angleichung der ostdeutschen Renten an das westdeutsche Niveau nunmehr bis zum Jahr 2025 vollziehen zu wollen, erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag Susanne Schaper: Es ist geradezu grotesk, dass die Ankündigungsfristen für die Herstellung der deutschen Renteneinheit immer länger werden. Das spricht eindeutig dafür: Auch die aktuelle Noch-Bundesregierung ist an einer baldigen Lösung überhaupt nicht interessiert. Weiterlesen.

Dresdnerin Karolin Bünker führt junge Wirtschaft Sachsens

Wirtschaftsjunioren Sachsen wählen neuen Landesvorstand

Foto: Wirtschaftsjunioren Dresden

Die Wirtschaftsjunioren Sachsen (WJ Sachsen) haben auf ihrer jährlichen Mitgliederversammlung die 33-jährige Dresdnerin Karolin Bünker zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt. „Die stärkere Sichtbarkeit von sächsischem Innovations- und Gründergeist ist mein Hauptanliegen. Deshalb werden wir uns noch stärker auf verschiedenen Ebenen in Wissenschaft, Bildung, Politik und durch Angebote für Unternehmer und Start-ups aktiv einbringen“, erläutert Bünker ihren Schwerpunkt für die kommende Amtszeit. Ein weiteres Thema der Agenturinhaberin für politische Veranstaltungen und VIP-Events ist die vom 12. bis 14. Mai 2017 in Görlitz stattfindende Mitteldeutsche Regionalkonferenz MiRKo. Weiterlesen.

Leipzigs Profi-Boxerin über ihren ersten Gürtel, männliche Vorurteile und die Magie der Rocky-Filme

Sandra Atanassow: „Ich bereue nicht einen Tag“

Foto: Jan Kaefer

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 37Wenigstens ein Vorurteil hat sich bestätigt: „Ich habe alle Rocky-Filme gese­hen, das ist meine Welt!“, gibt Sandra Atanassow lachend zu. Die 32-jährige Boxerin hatte vor vier Wochen allen Grund zum Jubeln: Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft gewann sie im Federgewicht den ersten Gür­tel ihrer noch jungen Profi-Karriere. Anmelden und weiterlesen.

Künstlerhaus Schaddelmühle startet Projekt Reformation und Kunst

Mit einem eintägigen Workshop startet am Dienstag, 6. Dezember in dem Künstlerhaus Schaddelmühle ein Workshop zur Schaffung von Kunstwerken am Lutherweg Sachsen. Dabei sollen Künstler und Künstlerinnen sich mit der Thematik Luther, Reformation und deren Bedeutung in der heutigen Zeit und dem gesellschaftlichen Wandel auseinandersetzen und dieses in Kunstwerken bildlich umsetzen. Weiterlesen.

Neue Innendichtung stabilisiert Muldendeich

Deichbauarbeiten bei Podelwitz abgeschlossen

Die Landestalsperrenverwaltung hat den vom Hochwasser beschädigten Deich bei Podelwitz (Stadt Colditz, Lkr. Leipzig) wieder instand gesetzt. Die Deichbauarbeiten am linken Ufer der Freiberger Mulde wurden heute (Freitag, 25.11.2016) abgeschlossen. Die Arbeiten hatten im Mai 2016 begonnen und kosteten etwa 250.000 Euro. Weiterlesen.

Gleichstellungsministerin Köpping: Geflüchtete Frauen und ihre Kinder brauchen einen besonderen Schutzort

Erstes Schutzhaus für geflüchtete Frauen und ihre Kinder in Leipzig eröffnet

Foto: Götz Schleser

Anlässlich des Internationalen Aktionstages gegen Gewalt an Frauen am 25. November besucht die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, das erste sächsische Schutzhaus für geflüchtete Frauen und ihre Kinder in Leipzig. Petra Köpping: „Frauen und Kindern, die in Erstaufnahmeeinrichtungen oder kommunalen Sammelunterkünften häuslicher oder sexualisierter Gewalt ausgesetzt sind, einen sicheren Schutzort zu bieten, war mir von Anfang an ein besonders großes Bedürfnis.“ Weiterlesen.

Allgemeinverfügung Geflügelpest: Bereits Bestehender Sperrbezirk verlängert sowie neuer Sperrbezirk in Liebertwolkwitz eingerichtet

Aufgrund weiterer aktueller Geflügelpest-Befunde mit dem Virus H5N8 vom 24. November bei Wildenten im Landkreis Leipzig (Cospudener See) sowie vom 24. November bei Möwenvögeln im Landkreis Leipzig (Störmthaler See) werden die Maßnahmen für den Sperrbezirk erneut verlängert. Weiterlesen.

Wechsel im Vorstand forum thomanum Leipzig e.V.

Foto: forum thomanum Leipzig e.V.

Bei der Mitgliederversammlung des forum thomanum Leipzig e.V. wurde gestern ein neuer Vorstand gewählt. Pfr. Christian Wolff, welcher seit 12 Jahren das Amt des Vorstandsvorsitzenden innehat, trat nicht erneut zur Wahl an. Nach 12 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender kandidierte Pfarrer Christian Wolff gestern nicht noch einmal für den Vorstand des forum thomanum Leipzig e.V.. Dass er den Vorsitz aufgibt, hat einen sehr einfachen Grund. Weiterlesen.