Artikel vom Dienstag, 6. Dezember 2016

Professionalität der Lehrer stärken

Sabine Friedel (SPD): Pisa legt neue Herausforderungen offen

Foto: Götz Schleser

„Die Herausforderung der kommenden Jahre wird die Vielfalt im Klassenzimmer sein, der unsere Bildung besser gerecht werden muss“, so Sabine Friedel am Dienstag. „Wenn Kultusministerin Kurth die Professionalität der Lehrer stärken möchte, hat sie die SPD-Fraktion an ihrer Seite. Der zentrale Schlüssel liegt dabei in einer reformierten Lehrerbildung, die sich den Herausforderungen der Zeit stellt: Digitale Medien und der Umgang mit Diversität sollen in den Vordergrund rücken. Die PISA-Sieger zeigen zudem, dass der Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften ein größerer Stellenwert beizumessen ist.“ Weiterlesen.

Marion Junge (Linke) zum heutigen Kita-Aktionstag: Fünf Forderungen zum Doppelhaushalt für bessere Anerkennung und Entlastung

Foto: DiG/trialon

Unter dem Motto „Licht aus – Bildungsplan an!“ machen Erzieherinnen und Erzieher auf die problematische Personalsituation im Kita-Bereich aufmerksam, auch heute mit einem Aktionstag. Dazu sagt Marion Junge, Sprecherin der Linksfraktion für Kindertageseinrichtungen: Viele vor- und nachbereitende Tätigkeiten erledigen die Erzieher*innen in ihrer Freizeit, weil diese pädagogische Arbeit in Sachsen nicht anerkannt wird. Weiterlesen.

Polizeibericht, 6. Dezember: Schwerer Raub geklärt, Zündler unterwegs, Gescheiterter Einbruch

Foto: L-IZ.de

Die Täter, die einen 38-Jährigen mittels einer Onlinebekanntschaft in eine Falle lockten und brutal ausraubten, konnten ermittelt werden und befinden sich nun in U-Haft +++ Ein Zündler hielt heute Nacht in der Stuttgarter Allee Hausbewohner und Feuerwehr auf Trab +++ In Markkleeberg überraschte eine 28-Jährige zwei Einbrecher auf frischer Tat. Weiterlesen.

Heilandskirche: Fördermittel für weitere Sanierung

Foto: Sebastian Beyer

Die Fassadensanierung der Heilandskirche (Weißenfelser Straße 16) in Plagwitz soll auch 2017 aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost, Programmteil Aufwertung, unterstützt werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird im Januar 2017 dem Verwaltungsausschuss vorschlagen, vorbehaltlich der förderrechtlichen Zustimmung durch die Sächsische Aufbaubank die entsprechende Vergabe der Fördermittel zu beschließen. Weiterlesen.

Ökolöwe weckt Streuobstwiese in Paunsdorf

Foto: Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

Eine weitere Wiese ist geweckt: Fünf Apfelbäumchen hat der Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. am 3. Dezember auf eine Streuobstwiese in Leipzig-Paunsdorf gepflanzt. Sie tragen so hübsche Namen wie Roter Fuchs oder Gascoynes Scharlachroter, sind regional und biozertifiziert und wurden von BaumpatInnen und Freiwilligen der Naturschutz-Gruppe des Vereins sorgsam in die Erde gebracht. Weiterlesen.

Ab 2017 höhere Prämien in der Umstellungsphase durch EU genehmigt

Rasanter Anstieg beim Öko-Landbau in Sachsen

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

In Sachsen hat der Öko-Landbau in diesem Jahr einen deutlichen Schub bekommen. Landwirte haben für 2016 entsprechende Prämien für eine Fläche von rund etwa 40 800 Hektar beantragt. Das entspricht einer Steigerung um fast 6 600 Hektar gegenüber 2015, also etwa um 20 Prozent. Weiterlesen.

ÖPNV und neue Finanzierungsquellen im MDV

Für Sachsens Linkspartei wären über 20 Euro fürs Bürgerticket zu teuer

Foto: Christian Modla/ Westend Communication

Seit Montag, 5. Dezember, sind die Gutachten zu den sechs möglichen Finanzierungsmodellen des ÖPNV in Mitteldeutschland öffentlich. Die Ratsfraktionen haben sie bekommen. Aber auch im Landtag rufen die Gutachten eine erste Reaktion hervor. Denn ohne wichtige Gesetzesänderungen im Land lassen sich die Vorschläge nicht umsetzen. Anmelden und weiterlesen.

Tarifrunde Systemgastronomie – Gewerkschaft will „mehr als Mindestlohn“

Leipzig: NGG fordert Lohn-Plus für Beschäftigte bei McDonald’s & Co.

Foto: NGG Leipzig-Halle-Dessau

M wie McDonald’s – M wie Mindestlohn? In Leipzig können Beschäftigte der Restaurant-Kette noch nicht darauf hoffen, ab Januar deutlich mehr als den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde zu bekommen. Der Grund: Der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS), zu dem auch Marken wie Burger King oder Nordsee gehören, sperrt sich in der laufenden Tarifrunde weiterhin gegen ein kräftigeres Lohn-Plus. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Weiterlesen.

Am 18. Dezember: Frühschoppen-Lesung Vol. 14 mit Michael Schweßinger

Foto: Susanne Stoll

„Wir freuen uns sehr, dass wir Michael Schweßinger als Gast zu unserer adventlichen Frühschoppen-Lesung am Sonntag, 18. Dezember gewinnen konnten. Er wird aus seinem neuen Buch „Beim Esel links“ lesen und die Geschichten seiner monatelangen Ortswechsel, Begegnungen und Erlebnisse mit uns teilen“, vermeldet die Galerie ARTAe. Weiterlesen.

Kultusministerin Kurth zu PISA-Studie: Auf den Unterricht kommt es an

Foto: Robert Michael

Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth zeigte sich angesichts der deutschen PISA-Ergebnisse zufrieden. In den drei Kompetenzbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften liegen die Fünfzehnjährigen in Deutschland über dem OECD-Durchschnitt. Die Ministerin warnte aber zugleich, sich jetzt nicht auf dem Niveau auszuruhen. „Wir haben noch viele Hausaufgaben zu erledigen. Der PISA-Test zeigt deutlich, dass wir uns in Deutschland ganz stark der Unterrichtsentwicklung widmen und die Professionalität der Lehrer stärken müssen“, machte Kurth klar. Weiterlesen.

Sanierung Goerdeler-Denkmal abgeschlossen

Das Goerdeler-Denkmal, das sich an der Südwestecke des Neuen Rathauses befindet, wurde umfassend saniert. Die Wände des fünf Meter tiefen Glockenschachtes, dem Kalkausblühungen stark zugesetzt hatten, wurden gründlich gereinigt und neu angestrichen. In Zukunft verhindert eine Dachrinne im Inneren des Glockenschachtes die Verkalkung der neuen Elektrik und der neuen Leuchten. Die Sanierung kostete rund 20.000 Euro. Weiterlesen.

„Elektromobilität erFahren“

Ausstellung im Technischen Rathaus präsentiert Vor- und Nachteile elektrisch angetriebener Fahrzeuge

Foto: Alexander Böhm

Derzeit haben Besucherinnen und Besucher des Technischen Rathauses im Foyer die Gelegenheit, sich in der Ausstellung „Elektromobilität erFahren“ des Umweltamtes Wiesbaden zum Thema Elektromobilität zu informieren. Schwerpunkt der bis Ende Januar vorgesehenen Schau sind die Vor- und Nachteile elektrisch angetriebener Fahrzeuge in Sachen individuelle Mobilität und Klimaschutz. Weiterlesen.

Juliane Nagel zu Tillichs Forderung nach Abschiebung Minderjähriger: Sachsens CDU-Ministerpräsident heizt Rassismus an

Foto: DiG/trialon

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich forderte am 5.12.2016 als Reaktion auf den gewaltsamen Tod einer Studentin in Freiburg die Möglichkeit, auch strafmündige jugendliche Geflüchtete abschieben zu können. Dazu erklärt Juliane Nagel, Sprecherin für Flüchtlings- und Migrationspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Damit fordert Tillich das, was bisher gesetzlich weitestgehend ein Tabu ist: Die Abschiebung von unbegleiteten Kindern und Jugendlichen im Falle „schwerer Vergehen“. Weiterlesen.

Bürgerforum zur Rentenpolitik: Altersarmut statt Mallorca – Die Rente geht uns alle an

Archiv-Foto: Linksfraktion im Sächsischen Landtag

Die Rente steht im Mittelpunkt eines Bürgerforums, das Die Linke Leipzig-Süd am Donnerstag, dem 8. Dezember 2016, um 18:00 Uhr in der Gaststätte Regenbogen, Arno-Nitzsche-Straße 43, veranstaltet. Unter dem Motto „Altersarmut statt Mallorca – Die Rente geht uns alle an.“ diskutieren an diesem Abend Dr. Dietmar Pellmann (Sozialpolitiker) und Juliane Nagel (Landtagsabgeordnete und Stadträtin) über die Altersvorsorge. Weiterlesen.

Internationale Wochen gegen Rassismus 2017: Anmeldung von Veranstaltungen bis 13. Januar möglich

Foto: Stadt Leipzig

Das städtische Referat für Migration und Integration lädt Vereine, Kultur- und Jugendeinrichtungen, Kirchgemeinden und Religionsgemeinschaften sowie andere Organisationen ein, sich an den nunmehr zum 14. Mal in Leipzig stattfindenden Internationalen Wochen gegen Rassismus zu beteiligen. Sie finden vom 13. bis 26. März 2017 statt. Redaktionsschluss für das Programmheft ist der 13. Januar 2017. Weiterlesen.

Neue Seiten im Nationalatlas

Was Patentanmeldungen über das West-Ostgefälle bei deutschen Unternehmen sagen und was nicht

Grafik: Nationalatlas, IfL

Die Mitarbeiter des Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig waren wieder fleißig und haben neue Karten für den digitalen Nationalatlas angefertigt. Karten sind sehr aussagekräftig, wenn man zum Beispiel die Verteilung bestimmter Dinge zeigen will – von finanzieller Wirtschaftskraft zum Beispiel. Patentanmeldungen zeigen zum Beispiel, wie schwach der Osten auf der Brust ist. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Familienkalender 2017 kann abgeholt werden

Ab sofort kann der Leipziger Familienkalender für das Jahr 2017 abgeholt werden. Er liegt im Familieninfobüro am Burgplatz 1 bereit. Alle Familien, aber auch Kinder- und Jugendeinrichtungen, erhalten den Kalender kostenlos – solange der Vorrat reicht. Man kann aber auch online in den Kalender schauen, der wieder viele Termine und Tipps für Familien enthält. Weiterlesen.

Neues Paar Ohrenschuppentiere eingetroffen

Zoo Leipzig baut Artenschutz-Engagement aus

Foto: Zoo Leipzig

Mehr Engagement für eine hochbedrohte Art: Gestern Nachmittag trafen zwei Formosa Ohrenschuppentiere (Manis pentadactyla pentadactyla) aus Taipeh im Zoo Leipzig ein. Leipzig ist damit der einzige Zoo, der vier Tiere dieser hochbedrohten Asiatischen Schuppentierart in Europa hält. Erst auf der letzten Artenschutzkonferenz in Johannesburg im Herbst wurden alle 8 Arten in die höchste Bedrohungsstufe des Washingtoner Artenschutzabkommens aufgenommen. Gegenwärtig gelten Schuppentiere als die meistgehandelte Säugetierart der Welt, die Bestandszahlen sind in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken. Weiterlesen.

Über 100 Bäche musst du gehn

Mit Band VI wird die ambitionierte Leipziger Brücken-Reihe von Bettina Weil abgeschlossen

Foto: Ralf Julke

Für 8 Euro bekommt man jetzt im Amt für Statistik und Wahlen ein Druckwerk, auf das Freunde der Leipziger Gewässerlandschaft schon lange gewartet haben: Teil VI und damit Abschluss der ambitionierten Reihe „Leipziger Brücken“, die vor rund 10 Jahren startete. Damals wusste auch Bettina Weil noch nicht, was für ein Berg Arbeit auf sie zukommen würde. Anmelden und weiterlesen.