Artikel vom Freitag, 16. Dezember 2016

Doppelspitze für das Sachverständigenforum „Kunst im öffentlichen Raum“ gewählt

Foto: Alexander Böhm

Die Mitglieder des Sachverständigenforums „Kunst im öffentlichen Raum“ haben eine neue Doppelspitze gewählt. Enne Hedwig Haehnle und Ronald R. Wanderer werden zukünftig gemeinsam den Vorsitz des Gremiums wahrnehmen. Die Künstlerin Enne Hedwig Haehnle wurde vom Bund Bildender Künstler Leipzig e. V. und der Architekt Ronald R. Wanderer vom Bund Deutscher Architekten Leipzig in das Forum entsandt. Weiterlesen.

Scheuffler-Stiftung ins Leben gerufen: Förderung von Forschungsnachwuchs in Jura, Theologie und Wissenschaftsgeschichte

Foto: Universität Leipzig/Swen Reichhold

Eine neue Stiftung zugunsten der Universität Leipzig wurde gestern Abend, 15. Dezember, bei einer akademischen Feierstunde im Alten Senatssaal der Hochschule vorgestellt. Der private Stifter, Dr. Wolfgang Scheuffler aus Hamburg, stellt eine große Stiftungssumme bereit, um Graduierungsarbeiten in den Bereichen Jura, Theologie und Wissenschaftsgeschichte zu fördern. Zugleich soll mit der Stiftung an die Familie Scheuffler erinnert werden. Weiterlesen.

Programm „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete“ geht in die Umsetzungsphase

Foto: Götz Schleser

Das Modellprogramm „Arbeitsmarktmentoren für Geflüchtete“ ist in Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie in sieben Landkreisen gestartet. Mit dem Programm sollen Geflüchtete möglichst rasch und nachhaltig in Ausbildung oder Beschäftigung gebracht werden. Die sogenannten Arbeitsmarktmentoren stehen dabei Geflüchteten auf dem gesamten Weg der Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarktintegration beratend und begleitend zur Seite und helfen bei der Inanspruchnahme von Regelinstrumenten, wie zum Beispiel Sprachkursen. Weiterlesen.

Sportbad Markkleeberg wird am 22. Dezember eingeweiht

Foto: Matthias Weidemann

Es ist das Weihnachtsgeschenk, von dem Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze schon beim Baustellenrundgang im Sommer sprach. Der Bau des Sportbades im Herzen von Markkleeberg ist abgeschlossen. Aus diesem Anlass sind alle Einwohnerinnen und Einwohner zur Einweihung der neuen Sportstätte eingeladen. Diese findet statt am Donnerstag, dem 22. Dezember. Beginn ist um 14:00 Uhr. Treffpunkt: Rathausstraße 29 in 04416 Markkleeberg. Weiterlesen.

Das UNIKATUM Kindermuseum wird größer!

Foto: Roland Kersting

Im Frühjahr 2017 steht eine wichtige Neuerung im Kindermuseum an: Mit der Anmietung des Erdgeschosses verdreifacht sich die Museumsfläche. Geplant sind eine Mitmachausstellung für Kinder unter Lesealter und ein Entdeckerreich für die Jüngsten. Das manchem Leipziger noch gut bekannte historische Café Götz erwacht als „Museumscafé Götz“ zu neuem Leben. Es wird eine interaktive Ausstellung für Jugendliche und Erwachsene beheimaten, die entspannt bei Speis und Trank entdeckt werden kann. Auch der Hofgarten wird nun nutzbar. Weiterlesen.

Interessenbekundungsverfahren zur sozialen Wohnraumförderung

Das Land Sachsen bietet ab 2017 ein neues Förderprogramm zur sozialen Wohnraumförderung an. Eigentümerinnen und Eigentümer können im Zeitraum von 2017 bis 2019 einen finanziellen Zuschuss für Wohnungsbaumaßnahmen erhalten, wenn sie mietpreis- und belegungsgebundene Wohnungen durch Neubau, Umbau oder Sanierung schaffen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 16. Dezember: Erneuter Zeugenaufruf, Streifenwagen angezündet, Einbruch in Postfiliale

Foto: Andreas Schmidt

Am 4. Dezember wurde bekannt, dass vom Zöllnerdenkmal im Rosental von Unbekannten drei von vier Figuren der Sängerknaben gestohlen wurden – die Polizei fragt erneut wer Beobachtungen gemacht hat +++ In der Nacht zum Freitag wurde in der Biedermannstraße ein Streifenwagen angezündet +++ In der Nacht zu Mittwoch drangen Einbrecher in eine Postfiliale in der Riebeckstraße ein und stahlen Briefe in unbekannter Stückzahl, zwei Laptops, Druckerpatronen und ein Mobiltelefon. Weiterlesen.

Warum spendieren Leipzigs Wirte nicht einfach Bäume für die Stadt?

Ökolöwe zur Diskussion über Heizpilzverbot in Leipzig

Foto: Pixelio

Es waren die Grünen- und die Linksfraktion, die das Thema wieder auf die Tagesordnung des Stadtrats gebracht haben: „Im Stadtgebiet Leipzig wird der Betrieb von gas- oder elektrisch betriebenen Wärmestrahlern für gewerbliche Zwecke verboten.“ Mit derselben Aufregung im Gefolge wie schon 2011. Etliche Gastwirte fühlten sich getroffen: Ist das denn nicht ein zusätzliches Angebot für Gäste, die auch im Winter gern warm im Freien sitzen möchten? Anmelden und weiterlesen.

Die Polizei bittet um Mithilfe: 40-Jährige vermisst + Update

Foto: PD Leipzig

Seit dem 29. November 2016 wird die 40-jährige Anja Bareinz aus Leipzig-Grünau vermisst. An diesem Tag wurde sie das letzte Mal durch ihre Familie gesehen. Bisherige Ermittlungen lassen die Vermutung zu, dass sie sich einen Tag darauf noch in einer Bar in Leipzig-Lindenau aufgehalten hat. Weiterlesen.

Aufruf an Staatsregierung und Demonstration

Juliane Nagel (Linke): Keine Abschiebung Geflüchteter aus Sachsen nach Afghanistan

Juliane Nagel (Linke). Foto: DiG/trialon

Am 14.12.2016 fand die erste Sammelabschiebung nach Afghanistan statt. Ab Frankfurt/Main wurden 34 Menschen nach Afghanistan abgeschoben. Zwar befanden sich unter den Betroffenen keine Geflüchteten aus Sachsen, jedoch befürwortet der sächsische Innenminister dieses Vorgehen. Weiterlesen.

Verkehrseinschränkungen zur Bergparade

Foto: Stadt Leipzig/Marktamt

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes ist morgen, 17. Dezember, die Große Bergparade mit ca. 650 Teilnehmern in Leipzig zu Gast. Die Bergparade beginnt um 16:00 Uhr und wird über die Goethestraße und die Ritterstraße durch die Innenstadt zum Richard-Wagner-Platz ziehen. Das Abschlusskonzert wird ab ca. 17:00 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz stattfinden. Die Bergkapellen und Bergleute stellen sich in der Richard-Wagner-Straße auf, wo der Verkehr für sie von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr gesperrt wird. Weiterlesen.

Ausbau steckt noch im Geschäftsgang

Stadt Leipzig möchte RB Leipzig gern im Zentralstadion/Red Bull Arena behalten

Foto: Jan Kaefer

Immer wieder machen ja Gerüchte die Runde in Leipzig: RB Leipzig will umziehen, habe sich schon ein Gelände an der Neuen Messe gekauft, wolle da ein ganz großes Stadion bauen, weil dem Fußballclub das Zentralstadion zu klein geworden sei. Eigentlich müsste doch die Stadt Leipzig mehr wissen darüber, fand die Linksfraktion, und fragte mal nach. Anmelden und weiterlesen.

Überfall auf einen Pizzaboten: Polizei sucht Täter

Foto: PD Leipzig

Am Donnerstag, den 24. November, erhielt ein Pizzabote (52) den Auftrag, eine Lieferung in die Geißlerstraße zu bringen. Bis dahin war das nichts Ungewöhnliches im Arbeitsalltag des 52-Jährigen. Doch bald schon merkte er, dass etwas nicht stimmte. Die Hausnummer, zu der er fahren sollte, existierte gar nicht. Nachdem er die Straße rauf und runter gefahren war, begegnete ihm ein Mann, der erklärte, er hätte die Pizza bestellt und einen Fehler bei der Adresse gemacht. Weiterlesen.

Vom frustrierenden Glück einer Stadt, die sich immerfort neu erfinden muss

In der neuen Leipziger Zeitung gibt es 800 Jahre Rebellion, Reiberei und rücksichtslose Renovierungen

Foto: L-IZ

Für alle LeserNa gut, ein Weihnachtsbaum hat es nicht aufs Titelfoto der neuen „Leipziger Zeitung“ geschafft, die heute in Leipzigs Kiosken ausliegt. Auch kein zuckergesättigter Coca-Cola-Weihnachtsmann. Dafür das stolze Leipziger Rathaus von 1905. Sie wissen schon: „Eine neue Burg ward errichtet ...“ – Denn in dieser Ausgabe taucht Marko Hofmann, begleitet von Michael Freitag wieder ein in das seltsame Leipzig vor 100, 120 Jahren - genauer ins Jahr 1891. Und ein eigenartiges Projekt namens Elster-Saale-Kanal kommt zur Sprache. Weiterlesen.

Öffentliche Anliegen im Hinterzimmer-Modus

Verwaltung schmettert SPD-Antrag zu einer anderen Zufahrt am Felsenkeller ab

Foto: Ralf Julke

Was passiert, wenn eine Verwaltung nicht kommuniziert über Themen, die direkt den öffentlichen Raum betreffen, das hat die im Sommer aufflammende Diskussion um den Felsenkeller gezeigt. Es ist zwar ein Privatgelände mit privatem Investor. Aber im Planungsamt der Stadt wusste man von Anfang an, dass einige Themen nicht nur die Öffentlichkeit interessieren, sondern zwingend mit dem Stadtrat hätten diskutiert werden müssen. Anmelden und weiterlesen.

Viefeld (FDP) zur Troglösung am Hauptbahnhof: Warum denkt die CDU so klein?

Foto: FDP Leipzig

Als „clevere Idee, mit wir uns alle näher beschäftigen sollten“, bezeichnet der Leipziger FDP-Kreisvorsitzende Marcus Viefeld den Vorschlag der CDU zu einer Absenkung einer Autospur am Hauptbahnhof der Stadt. „Nur: Warum denkt die CDU so klein? Der gesamte Ring schneidet die Innenstadt aus der Stadt heraus. Durch weitere Trogbereiche lassen sich Ringbarrieren clever überwinden und neue Stadträume schaffen“, so Viefeld. Weiterlesen.

Einfach tieferlegen am Hauptbahnhof

Leipzigs CDU-Fraktion macht mal einen ganz unkonventionellen Vorschlag zur Lösung der Verkehrsprobleme am Ring

Copyright: CDU Fraktion Leipzig

Leipzig wächst und wächst und wächst. Und keiner merkt’s. Oder nur ein paar, wie die Dresdner Studenten, die im Sommer in einer „Summer School“ Ideen für eine Neuorganisation des Leipziger Innenstadtrings entwickelten. Erst mal als Vision. Mit entsprechend heftigen Reaktionen in Leipzig, die vor allem eines zeigen: Es herrscht Handlungsdruck. Die CDU-Fraktion hat jetzt einen bildhaften Vorschlag in den Ring geworfen. Anmelden und weiterlesen.

Mehr Energie bei der Arbeit

Foto: andivander / Deu

Frühe Arbeitszeiten sind nicht für jedermann das Richtige. Die Lösung gegen den Energiemangel am Morgen heißt meist Kaffee – das heiße Brühgetränk ist nicht umsonst eines der beliebtesten Genussmittel in Deutschland. Für viele ist ein kräftiger Kaffee fester Bestandteil des allmorgendlichen Wachwerdens: Die belebende Wirkung macht fit für den Tag und sorgt dafür, dass wir aufmerksam und konzentriert sind. Weiterlesen.