Artikel vom Samstag, 17. Dezember 2016

Bundesliga, 15 Spieltag

2:0 gegen Hertha BSC: RB Leipzig zeigt eine starke Reaktion

Foto: GEPA pictures/Roger Petzsche

In einer einseitigen Partie konnte RB Leipzig mit 2:0 gegen Tabellennachbar Hertha BSC gewinnen. Werner und Orban erzielten die Treffer für die Hausherren. Vor einer Woche hatte RBL in Ingolstadt zum ersten Mal in dieser Saison verloren. Von dieser Niederlage zeigte sich RB Leipzig jedoch unbeeindruckt. Es dauerte nur wenige Minuten, bis der Gastgeber sein gewohnt dominantes Spiel aufzog. Anmelden und weiterlesen.

Von wegen „Grünschnabel“

Faire Mode inmitten der Massen-Ketten

Foto: Sebastian Beyer

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 38Seit 2010 führt Christiane Pfundt den Modeladen „Grünschnabel“, anfangs in der Könneritzstraße, seit einem Jahr direkt in Leipzigs Innenstadt im Oelßner’s Hof. Gestartet ist die Unternehmerin ohne einen Cent, aber mit einer klaren Vorstellung davon, welche Mode sie verkaufen möchte. Inmitten von Handelsketten, immer größer werdenden Shoppingmalls hat sie sich mittlerweile in der Leipziger City etabliert. Denn nur fair produzierte Ware geht hier über den Verkaufstresen, ausschließlich aus ökologisch produzierten Materialien. Dass die Ladenbesitzerin Spaß an diesem Geschäftszweig hat, ist ihr anzumerken. Anmelden und weiterlesen.

Ökolöwe freut sich über CDU-Vorschlag zum Promenadenring, hat aber schwere Bedenken

Gegen eine Troglösung am Leipziger Hautbahnhof sprechen die Faktoren Zeit und Geld

Foto: Ralf Julke

So ein wenig weiß man es auch in der Leipziger CDU-Fraktion, dass die Stadt mit Großprojekten so ihre Probleme hat. 150 Millionen Euro schieben die Leipziger Planer vor sich her, Geld, das längst bewilligt ist, was aber nicht verbaut werden kann, weil Kapazitäten, Planungen oder Genehmigungen fehlen. Da ist es schon mutig, vorm Leipziger Hauptbahnhof eine Troglösung für den Kfz-Verkehr vorzuschlagen. Anmelden und weiterlesen.

Die Leipziger Zahlen zum Mobilitätsverhalten 2015

Leipziger ÖPNV stagniert, Pkw-Besitz legt zu und S-Bahn hat nicht alle Erwartungen erfüllt

Grafik: Stadt Leipzig, Quartalsbericht III / 2016

Eigentlich ging es um den City-Tunnel und das im Dezember 2013 gestartete Mitteldeutsche S-Bahn-Netz, als Leipzigs Planer eine Ermittlung des Leipziger Verkehrsverhaltens vor und nach Eröffnung des City-Tunnels, 2013 und 2015, bestellten. Die Zahlen liegen seit geraumer Weile vor. Und haben auch im Rathaus für ein stilles Entsetzen gesorgt, denn sie haben etwas völlig anderes sichtbar gemacht. Anmelden und weiterlesen.

Falsche Verwaltungsauskunft zum Elster-Saale-Radweg

ADFC Leipzig verwahrt sich gegen die Behauptung, er hätte einer sinnfreien Radroute durch Grünau zugestimmt

Foto: Ralf Julke

Es klang schon seltsam, als das Dezernat Stadtentwicklung und Bau in einer ablehnenden Stellungnahme zu einem Antrag der Grünen auf einmal den ADFC als namhaften Gegenspieler für eine Radroutenführung des Elster-Saale-Radwegs ins Spiel brachte. Ausgerechnet der ADFC sollte gegen den Ausbau des Radweges auf der alten Bahntrasse am Lausener Weg sein? Der ADFC verwahrt sich gegen diese Einvernahme. Anmelden und weiterlesen.

Kleine feine Präsente aus der Küche

Topf & Quirl: Kartoffelkonfitüre und Schwarzwälder-Kirsch-Marmelade

Foto: Maike Klose

Und schwupp- steht Weihnachten vor der Tür. Unverfroren und frech hat es sich wieder angeschlichen und stellt uns vor vollendete Tatsachen. Die Zeit für großes Basteln und ausgedehnte Einkaufstouren ist nun zwar fast zu knapp, sollte aber in jedem Fall noch für kleine Nettigkeiten aus der Küche reichen. Marmelade, die sich längere Zeit hält und aus diesem Grund nicht im wilden Treiben des bunten Tellers untergeht, ist beispielsweise eine wunderbare Idee, die hübsch verpackt für viel Freude unterm Weihnachtsbaum sorgt. Anmelden und weiterlesen.

Dreibändige Stadtgeschichte

Jetzt gibt es auch ein Register fürs tausendjährige Leipzig

Foto: Ralf Julke

Zusammen sind sie 1.780 Seiten dick, die drei Bände „Das tausendjährige Leipzig“, die der Markkleeberger Peter Schwarz in einer jahrelangen Fleißarbeit geschrieben hat– und die dann auch noch pünktlich alle da waren zum Jubiläum der 1.000-jährigen Ersterwähnung Leipzigs. Vollgestopft mit Namen, Daten und Ereignissen. Was interessierte Leser schon einmal zur Verzweiflung bringen kann. Anmelden und weiterlesen.