Artikel vom Freitag, 6. Januar 2017

Start ins Reformations-Jubiläumsjahr in Sachsen

Festgottesdienst in Bautzen – Bei Empfang wirbt Tillich für Verbindung von Glaube und Toleranz

Foto: Laurence Chaperon

Mit einem ökumenischen Festgottesdienst im Dom St. Petri in Bautzen ist das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ in Sachsen eröffnet worden. Bei einem Empfang im Burgtheater in Bautzen anlässlich des Jubiläums sagte Ministerpräsident Stanislaw Tillich, „2017 steht nicht nur in Sachsen, sondern bundesweit im Zeichen des Reformationsjubiläums.“ Gerade für den Freistaat werde das Jubiläum in diesem Jahr ein wichtiges Thema sein, da Sachsen durch die Reformation sehr geprägt worden sei. Tillich erinnerte auch daran, dass hier zahlreiche wichtige Reformationsorte liegen. Weiterlesen.

Sportbäder suchen Rettungsschwimmer, Kassierer und Anlagenpfleger für die Sommersaison

Jetzt schon an den Sommer denken: Attraktive Jobs in Leipzigs Freibädern

Foto: Leipziger Gruppe

An der frischen Luft arbeiten, den Sommertrubel miterleben, Verantwortung für Badegäste tragen – wer in einem Freibad arbeitet, erlebt eine abwechslungsreiche Zeit. In Leipzig betreibt die Sportbäder Leipzig GmbH fünf Freibäder. Für die diesjährige Sommersaison sucht das Unternehmen noch engagierte Frauen und Männer zur Verstärkung der Freibadteams. Rettungsschwimmer in Vollzeit oder Teilzeit, Kassenmitarbeiter oder Anlagenpfleger in Teilzeit – freie Stellen gibt es in den vielfältigsten Aufgabenbereichen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 6. Januar: Randalierer in Geldinstitut, Unfallflucht, Leichenfund

Foto: L-IZ.de

In Grünau randalierten gestern Abend mehrere Jugendliche in einer Bankfiliale +++ Auf der S 36 kam es beim Überholvorgang zu einem Unfall, bei dem der Verursacher anschließend floh – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Gestern Nacht kam es in einer ungenutzten Baracke auf der Westseite des Hauptbahnhofes Leipzig zu einem Brand. Bei den Löscharbeiten wurde im Gebäude ein menschlicher Leichnam unbekannter Identität und derzeit unbekannten Geschlechts aufgefunden. Weiterlesen.

„Korruptionsaffäre im Markkleeberger Rathaus“

Erklärung des Oberbürgermeisters Schütze zum heutigen BILD-Beitrag

Foto: Patrick Kulow

In der Ausgabe der BILD vom 6. Januar 2017 wird unter der Überschrift „Korruptionsaffäre im Markkleeberger Rathaus“ (Lokalteil, Seite 10) über den Fall eines Stadtmitarbeiters berichtet, der offensichtlich bestochen worden sein soll. Hierzu stellen wir fest, dass einige Aussagen falsch wiedergegeben wurden. Weiterlesen.

Demokratie und deren Grundwerte

Gemeinsame Erklärung der Leipziger Stadtratsfraktionen von Linken, SPD und Bündnis 90/Die Grünen sowie den Stadträten der FDP

Foto: L-IZ.de

Demokratie ist die Errungenschaft unseres freien, gleichen und rechtsstaatlichen Gemeinwesens. Sie bildet den Rahmen unserer Gesellschaft, in dem Meinungsfreiheit, Schutz der Minderheiten, Gleichberechtigung und Freizügigkeit gesichert sind. Leipzig ist die am dynamischsten wachsende Stadt Deutschlands und das stellt die Kommunalpolitik vor große Aufgaben. So muss die Zahl der Schul- und Kitaplätze kontinuierlich ausgebaut werden sowie bezahlbarer Wohnraum in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen. Weiterlesen.

Öffentliche UKL-Vortragsreihe informiert über Verletzungen und Abnutzungen der Hände

„Medizin für Jedermann“: Die Hand – willfähriger Gehilfe unseres Gehirns und unser zweites Gesicht

Foto: Stefan Straube / UKL

Am Mittwoch, 11. Januar, lädt das Universitätsklinikum Leipzig wieder alle Interessierten zur öffentlichen Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ ein. Im Mittelpunkt steht dieses Mal „Die Hand – willfähriger Gehilfe unseres Gehirns und unser zweites Gesicht“. Dr. Matthias Gresens, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie spricht in seinem Referat über dieses so wichtige menschliche Greiforgan. Weiterlesen.

Vornamen für Leipzigs Neugeborene: die Hitliste 2016

Foto: Marko Hofmann

Sophie, Emil und Paul lauten die Vornamen, die 2016 am häufigsten an Jungen und Mädchen in Leipzig vergeben worden sind. Marie und Paul, die ganz oben standen, haben damit ihre Spitzenplätze verloren. Die meisten Eltern – insgesamt 4.281– haben 2016 ihrem Kind nur einen Vornamen gegeben. 2.721 kleine Leipziger tragen jeweils zwei Vornamen, nur 260 haben drei oder mehr. Weiterlesen.

FC International Leipzig verleiht Papadimitriou in die Regionalliga Südwest

Foto: FC INTER

Nachdem bereits beim letzten Saisonspiel der in Amerika geborene Südsudanesische Nationalspieler Ladule Lako Losarah nach Amerika in die dortige 3. Liga verabschiedet wurde, geht der nächste Leistungsträger in die Regionalliga Südwest. Der in Griechenland geborene Christos Papadimitriou (22), Stürmer und Linksverteidiger bei INTER, wurde schon längere Zeit von dem Regionalligisten und früheren 2. Ligaclub, SV Eintracht Trier 05, umworben und ist nun bis Ende der Saison 2016/17 dorthin ausgeliehen. Weiterlesen.

Umbau Löwensavanne erfolgt

Zoo Leipzig: Vergesellschaftung der Löwen hat begonnen

Foto: Zoo Leipzig

Der Vergesellschaftungsprozess hat begonnen: Seit Donnerstag findet hinter den Kulissen der Anlage die direkte Zusammenführung des Löwenkaters Majo (geb. am 28.05.2015, seit August 2016 in Leipzig) mit der Katze Kigali (geb. am 08.05.2014, seit November 2016 in Leipzig) statt. Nachdem sich beide wochenlang am Sichtschieber haben kennenlernen dürfen, wurde gestern erstmals der Schieber gezogen. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Katzen verlief noch angespannt, aber mit großer gegenseitiger Neugier. Weiterlesen.

Die Tragik der blindwütigen Kriegerin

Penthesilea, frei nach Heinrich von Kleist getanzt und gespielt

Foto: Westflügel, Thomas Rohrer

Eigentlich gehört „Penthesilea“ von Kleist zu den Dramen, die Zuschauer besoffen machen und Schauspieler verzweifeln lassen. Schon wegen dieser ganzen bombastischen Blankverse. Aber auch dieser völlig idiotische Konflikt der Amazone Penthesilea ist zum Haareraufen. Aber irgendwie erstaunlich gegenwärtig in einer Zeit, in der die blutigen Krieger wieder aus lauter Blödheit drauflos morden. Anmelden und weiterlesen.

Ausstellung ausgezeichneter Architekturentwürfe

HTWK Leipzig verleiht 21. Bremmer-Architekturpreis für studentische Arbeiten

Foto: Kristina Denhof/HTWK Leipzig

Alljährlich werden die besten Entwürfe im Studiengang Architektur der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) mit dem Bremmer-Preis ausgezeichnet. Am Mittwoch, dem 11. Januar wird dieser Preis zum 21. Mal verliehen. Dafür können sowohl Arbeiten aus dem Bachelor- als auch aus dem Masterstudiengang eingereicht werden. Was zählt, sind Kreativität, Innovation und Bearbeitungsgrad des Projektes. Weiterlesen.

Das alte Jahr ist vorbei – Die Streiks für einen Tarifvertrag bei Amazon gehen 2017 weiter

Foto: ver.di

Mit Beginn der Frühschicht, 6:30 Uhr, wurden die Beschäftigten bei Amazon in Leipzig heute am 06.01.2017 bis zum Ende der Spätschicht zum Streik aufgerufen. „Wir werden den Druck auf Amazon auch 2017 weiter aufrechterhalten Das alte Jahr ist vorbei, die Streiks bei Amazon werden weitergehen“, so ver.di Streikleiter Thomas Schneider. Weiterlesen.

Eine berechtigte Einwohneranfrage zu Mali-Einsätzen

Lärmende Uraltflieger für den Leipziger Weihnachtsfrieden

Foto: Flughafen Leipzig / Halle

Die Weihnachtszeit war für viele Leipziger im Norden keine ruhige Zeit. Und es waren nicht die Päckchenflieger, die die Nächte besonders zermürbend machten, auch wenn es davon noch allemal genug gab. Wo private Frachtkutscher die Nacht zum Tag machen können, darf es die Bundeswehr schon lange und ließ uraltes Fluggerät aufheulen in der Nacht. Was nun wieder den Leipziger Stadtrat beschäftigen wird. Anmelden und weiterlesen.

Gerhard Pötzsch präsentiert seinen Leipzig-Roman „Taschentuchdiele“ im Seniorenbüro Alt-West

Foto: Mitteldeutscher Verlag

Der Leipziger Autor Gerhard Pötzsch hat in seinem Roman „Taschentuchdiele“ ein literarisch beeindruckendes und anspruchsvolles Porträt seiner Heimat verfasst, ja eigentlich mündlich erzählt. Es kreist um eine große Frage: Kann man sein Leben in der Erinnerung finden? Nun ist Pötzsch am Montag, dem 16. Januar zu Gast im Seniorenbüro Alt-West der Volkssolidarität, Saalfelder Straße 12, und stellt sein 2015 erschienenes Werk vor. Weiterlesen.

Wasserwerke reparieren Leitung zwischen Dimitroffstraße und Martin-Luther-Ring

Verkehrseinschränkungen nach Rohrschaden in der Harkortstraße

Aufgrund eines Rohrschadens in der Harkortstraße kommt es in Leipzig in der Zufahrt zum Martin-Luther-Ring aktuell zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Rückstau. Weil zwischen Dimitroffstraße und Martin-Luther-Ring eine 15 Zentimeter starke Trinkwasserleitung wahrscheinlich aufgrund der generellen Verkehrsbelastung in diesem Bereich geborsten ist, muss eine der beiden Fahrspuren in Richtung Innenstadt gesperrt werden. Weiterlesen.

Demonstrationen und Kundgebungen am 9. Januar

Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig hat für die am kommenden Montag, 9. Januar, im Zeitraum von 19 bis 22 Uhr geplante Demonstration des Vereins „Legida“ mit circa 500 bis 1.000 Personen folgende Route beschieden: Stadionvorplatz → Wettiner Straße → Waldstraße → Hinrichsenstraße → Funkenburgstraße → Gustav-Adolf-Straße → Waldstraße → Wettiner Straße → Stadionvorplatz. Weiterlesen.

Sporttreiben ist ein Leipziger Grundbedürfnis

Jugendparlament beantragt für fünf Ortsteile öffentliche Sportplätze für alle

Foto: Gernot Borriss

Also noch einmal und etwas konkreter. Im Frühjahr hatte das Jugendparlament schon einen Antrag eingereicht, dass die Stadt Leipzig mehr öffentliche Sportplätze schaffen soll. In manchen Stadtteilen gibt es solche Sportplätze, die alle nutzen können. Anderswo sieht’s trübe aus. Nicht nur für junge Leute, die sich fit halten wollen. Anmelden und weiterlesen.

Wer soll sich kümmern? Wer zahlt? Wer trägt die Verantwortung?

Umsetzung des Prostitutionsschutzgesetzes in Sachsen klemmt noch im Streit der Ministerien fest

Foto: Ralf Julke

In Sachsen war immer irgendetwas Anderes wichtiger. Mal war es die Autoschieberei, mal die Crystal-Dealerei, mal die Wohnungseinbrecherei. Beim Thema Prostitution und Menschenhandel hat sich die sächsische Regierung meist lieber weggeduckt, das brisante Thema nicht so ernst genommen, wie schon 2015 eine Große Anfrage der Grünen ergab. Nun scheint man sich auch mit der Umsetzung des Prostitutionsschutzgesetzes eher schwerzutun. Anmelden und weiterlesen.