Artikel vom Samstag, 21. Januar 2017

Bundesliga, 17. Spieltag

3:0 gegen Frankfurt: Ein kurioser Platzverweis ebnet RB Leipzig den Weg

Foto: GEPA Pictures

Genau einen Monat nach der 0:3-Niederlage bei Bayern München stand für den Bundesliga-Zweiten RB Leipzig das erste Pflichtspiel im Jahr 2017 auf dem Programm. Im Duell der Überraschungsteams flog Frankfurts Torwart Hradecky früh vom Platz. Speziell in der zweiten Halbzeit hatte RBL mit den Gästen deshalb keine Mühe mehr und gewann mit 3:0. Anmelden und weiterlesen.

Alles auf Anfang oder nicht-gebildete Bildung

Innenansichten eines Lehrers (1): Studieren bedeutet „Sich-Vertiefen“ können

Foto: pixabay

Für alle LeserLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 39Normalerweise halten sich Lehrer und Lehrerinnen eher zurück mit öffentlicher Kritik rings um das Thema Schule. Vor allem wohl und gerade in Sachsen. Doch mancher hat den Mut, sich seines Verstandes nicht nur zu bedienen, sondern die Ergebnisse des Denkens auch auszusprechen. Für die LEIPZIGER ZEITUNG hat der Gymnasiallehrer für Deutsch und Geschichte, Jens-Uwe Jopp, über die selbsterlebten Veränderungen in der Bildungslandschaft im Freistaat seit der Wende sinniert. Hier ist der erste Auszug aus dem Text aus der Ausgabe 39 der LZ „Bildunk. Vür alle!“. Anmelden und weiterlesen.

Alles nur erfunden?

Kurioser Prozess am Landgericht: Gastro-Händler fälschte Auftragsmord

Foto: Alexander Böhm

Das Landgericht beschäftigt sich seit Mittwoch mit einem besonders kuriosen Mordauftrag. Der Leipziger Lebensmittelhändler Sabri S. (44) soll laut Anklage im Herbst 2014 den Tschechen Yusif N. (36) mit der Ermordung seines Geschäftspartners Hüseyin D. (41) beauftragt haben. Der Gastro-Händler aus dem tschechischen Teplice kassierte zwar eine Anzahlung von 12.000 Euro, informierte allerdings das auserkorene Opfer. Um den Auftraggeber zu blenden, täuschten die Männer den Mord kurzerhand vor. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Linke wählt DirektkandidatInnen für die Bundestagswahl

Franziska Riekewald (Linke). Foto: Alexander Böhm

Am Sonnabend, dem 21. Januar 2017, fand im Jugendtechnologiezentrum GaraGe in Leipzig-Plagwitz eine Versammlung aller Mitglieder der Partei Die Linke Leipzig statt. Der Einladung folgten 388 Mitglieder der Partei. Auf der Gesamtmitgliederversammlung nominierte die Leipziger Linke ihre beiden DirektkandidatInnen für die Bundestagswahlkreise 152 (Leipzig I, Leipzig-Nord) und 153 (Leipzig II, Leipzig-Süd). Aus dem breiten Pool an BewerberInnen wurde für den Nordwahlkreis die Linke Stadträtin Franziska Riekewald gewählt. Für den Wahlkreis Leipzig-Süd erhielt der Fraktionsvorsitzende der Linken Leipziger Stadtratsfraktion Sören Pellmann das Votum. Weiterlesen.

Grünen-Bashing auf die sächsische AfD-Art

Die tiefsitzende Verachtung des Dr. Thomas Hartung für Frauen ohne Doktor und Diplom

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserKommentarWarum hat sich so ungefähr alles, was an rechtskonservativen Akteuren in unserem Land unterwegs ist, ausgerechnet auf die Grünen und die 68er eingeschossen? Ein Grünen-Politiker muss nur kurz Luft holen, schon geht eine regelrechte Empörungswelle durch die rechtsalternative Krabbelgruppe. Und es wird drauflosgeschimpft, dass die Balken krachen. Am Freitag, 20. Januar, war mal wieder Thomas Hartung dran, Dr. Thomas Hartung. Weiterlesen.

Vom Geld besoffen, Milliarden verbaut

Sachsen braucht dringend ein Programm für den nachhaltigen, natürlichen Hochwasserschutz

Foto: Marko Hofmann

Wie bekommt man endlich Vernunft in die sächsische Hochwasserschutzpolitik? Und wie kommt man endlich weg vom viel zu teuren technischen Machbarkeitswahn, der den Hochwasserschutz in Sachsen dominiert? Das ist das Thema eines Antrags der Grünen-Fraktion, der am Freitag, 20. Januar, Thema einer Anhörung im Sächsischen Landtag war. Anmelden und weiterlesen.

Drogenpolitik in Leipzig

Wie holt man die Drogensüchtigen im Leipziger Osten von der Straße?

Foto: Ralf Julke

Das sind dann so Kloppermeldungen fürs Volk: „,Fixerstube‘ in Leipzig“ titelte der MDR am 18. Januar, dem Tag, an dem der Leipziger Stadtrat erst einmal hören wollte, was die Leipziger Verwaltung von dem Thema eigentlich hält. Die Linksfraktion hatte angefragt. Denn „Fixerstuben“ sind in Sachsen gar nicht erlaubt. Da müsste der Freistaat erst mal ein paar Gesetze ändern. Anmelden und weiterlesen.

Anfrage der Linksfraktion zur Linie 9

Connewitz hat plus gemacht, dafür hat das Markkleeberger Stadtbus-System ein Problem

Foto: Ralf Julke

Selbst die Grünen waren intern zerrissen, als es im Oktober 2015 darum ging, der Teilstilllegung der Linie 9 nach Markkleeberg zuzustimmen oder nicht. Sie stimmten zu und begründeten das später auch. Womit das Thema natürlich nicht vom Tisch ist. In der Diskussion um den Nahverkehrsplan, der 2018 beschlossen werden soll, wird es garantiert eine Rolle spielen. Anmelden und weiterlesen.

Ortserkundung auf literarischen Spuren

Aus dem Spaziergang auf den Spuren von Fritz Rudolf Fries ist ein Büchlein geworden

Foto: Ralf Julke

Am Montag, 23. Januar, feiert die Buchhandlung SeitenBlick am Lindenauer Markt ein bisschen. Nicht nur den Deutschen Buchhandlungspreis, den die kleine Buchhandlung im vergangenen Jahr zugesprochen bekam, sondern auch eine kleine Publikation, die einen Schriftsteller würdigt, der in Lindenau und Leutzsch fast 20 Jahre zu Hause war: Fritz Rudolf Fries. Anmelden und weiterlesen.