Artikel vom Dienstag, 28. Februar 2017

„Westwerk retten“ – Es geht weiter!

Foto: L-IZ.de

Die Initiative „Westwerk retten“ lädt zum öffentlichen Strategietreffen am 03.03.2017 um 17:00 Uhr ins Tipi im Westwerk ein. Die vergangenen Veranstaltungen der Initiative haben großes öffentliches Interesse hervorgerufen. So mobilisierte die Demonstration am 11.02.2017 mehr als 1000 Menschen, die trotz Kälte begleitet von Musik farbenfroh durch das Viertel zogen. Auch der öffentliche Vortrag am 05.02.2017 brachte rund 250 Interessierte zusammen. Weiterlesen.

Linksfraktion will Änderung des Schulgesetzes

Janina Pfau: Schulsozialarbeit an allen (!) sächsischen Schulen bleibt auf der Agenda

Foto: DiG/trialon

Zur heute vorgestellten Förderrichtlinie Schulsozialarbeit der Staatsregierung erklärt Janina Pfau, Sprecherin für Kinder- und Jugendpolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Meine Fraktion fordert schon viele Jahre, dass es an allen allgemein bildenden Schulen Schulsozialarbeit geben muss – so wie in Thüringen. Davon ist Sachsen trotz der nunmehr beschlossenen Förderrichtlinie immer noch weit entfernt. Die im Haushalt beschlossenen Mittel reichen für ca. 280 Stellen, wir haben aber in Sachsen mehr als 1300 öffentliche Schulen. Zusätzlich stellt die Richtlinie die Kommunen vor ein großes Problem. Trotz klammer Kassen sollen diese sich an den Kosten mit 20 Prozent beteiligen, Weiterlesen.

Fahrbahnerneuerungen im Sommer und im Herbst

Foto: L-IZ.de

Für Sommer und Herbst ist die Erneuerung und Instandsetzung von sechs Fahrbahnen im Leipziger Stadtgebiet vorgesehen. Das beschloss die Verwaltungsspitze auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. So sollen Abschnitte der Radefelder Allee, der Prager Straße und der Torgauer Straße im Sommer und Herbst dieses Jahres instand gesetzt werden. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastungen weisen sie unter anderem Risse und Spurrinnen auf. Die Vorhaben werden jeweils zu 90 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert. Weiterlesen.

Reinhilde Willems übernimmt die Geschäftsführung in der Regionaldirektion Sachsen

Foto: BA

Die neue Geschäftsführerin der Regionaldirektion Sachsen heißt Reinhilde Willems. Die 54-Jährige Diplom Verwaltungswirtin übernimmt zum 1. März 2017 die Geschäftsführung für den operativen Bereich in der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Willems ist in Trier geboren. Sie bringt langjährige Führungserfahrung und Wissen aus dem operativen Geschäft mit. Bis 28. Februar ist sie Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig. Weiterlesen.

Steffen Leonhardi übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig

Foto: BA

Steffen Leonhardi übernimmt ab 1. März 2017 die Leitung der Agentur für Arbeit Leipzig. Der 48-jährige Diplom-Verwaltungswirt ist in Oschatz geboren und war seit Mai 2015 in Riesa der Vorsitzende der Geschäftsführung. Er bringt langjährige Erfahrung als Führungskraft und aus den operativen Bereichen der Grundsicherung und der Arbeitsagentur mit. Weiterlesen.

Pater-Gordian-Straße: Baumpflegearbeiten am 4. und 5. März

An der nördlichen Böschung der Pater-Gordian-Straße im Abschnitt zwischen Damaschkestraße und Tannenwaldstraße müssen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit in den nächsten Tagen 22 Bäume gefällt werden. Im Rahmen einer sogenannten Baumschau war festgestellt worden, dass sie nicht mehr standsicher sind. Die Arbeiten werden am 4. und 5. März ausgeführt. Die Pater-Gordian-Straße wird an beiden Tagen in stadtauswärtiger Richtung gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Travniker Straße und die Pittlerstraße. In stadtwärtiger Richtung wird der Verkehr an der Baustelle vorbeigeleitet. Weiterlesen.

Auszeichnung wird im Bachfest Leipzig 2017 überreicht

Bach-Medaille 2017 der Stadt Leipzig geht an Reinhard Goebel

Foto: Bachfest Leipzig/Christina Bleier

Die Bach-Medaille der Stadt Leipzig wird 2017 an den Violinisten und Dirigenten Reinhard Goebel verliehen. Der langjährige Leiter und Primarius von Musica Antiqua Köln gilt als „Ikone der Alten Musik“ (Süddeutsche Zeitung). Als Vermittler der historischen Aufführungspraxis an moderne Symphonie- und Kammerorchester sowie Alte-Musik-Ensembles und als unversiegbare Quelle für Repertoireschätze ist er ein weltweit gefragter Spezialist. Weiterlesen.

Polizeibericht, 28. Februar: 42-Jähriger überfallen, Mobiltelefon entrissen, Einbrecher eingesperrt

Foto: L-IZ.de

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags zeigte ein 42-jähriger Mann an, dass er am Volkspark von drei unbekannten männlichen Personen überfallen und beraubt wurde – Die Polizei sucht nach Zeugen +++ In der Calvisiusstraße wurde einer 20-Jährigen im Vorbeigehen das Telefon entrissen +++ Ein Imbissbetreiber stand gestern plötzlich in den Lagerräumlichkeiten einem Unbekannten gegenüber und verriegelte sofort die Lagertür. Weiterlesen.

Erster Nachwuchs seit fünf Jahren

Zoo Leipzig: Tiger-Zwillinge erblicken Licht der Welt

Foto: Zoo Leipzig

Doppelte Freude in der Tiger-Taiga des Zoo Leipzig: Bei den Amurtigern (Panthera tigris altaica) wurden Zwillinge geboren. In den ersten vier Tagen haben Mutter Bella (geb. 30. Mai 2005) und die Jungtiere (geb. am 24. Februar 2017) eine gute Bindung aufgebaut. Selbst zum Fressen war die Mutter nicht bereit, die Mutterbox zu verlassen, so dass sie direkt in selbiger versorgt wurde. Vater Tomak (geb. 27. Mai 2004) wird sich vorerst allein in der naturnah gestalteten Tiger-Taiga den Besuchern zeigen. Die beiden Jungtiere entwickeln sich durch die fürsorgliche Pflege von Bella bislang sehr gut, sind mobil und trinken regelmäßig. Weiterlesen.

38-jähriger Mann in Untersuchungshaft

Zwei Tötungsverbrechen in Leipzig mutmaßlich vor der Aufklärung

Foto: L-IZ.de

Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Leipzig hat am Dienstag, 28.02.2017 gegen einen in Leipzig wohnhaften 38-jährigen Mann einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes in zwei Fällen erlassen. Dem Beschuldigten liegt zur Last, im Jahr 2016 in Leipzig zwei Frauen getötet zu haben. Der Mann befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Weiterlesen.

100-Prozent-Förderung für Oberschulen kommt

Henning Homann (SPD): Schulsozialarbeit wichtig für Gerechtigkeit an Schulen

Foto: Götz Schleser

Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender und jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur Schulsozialarbeit: „Eine flächendeckende Schulsozialarbeit ist wichtig für mehr Gerechtigkeit an unseren sächsischen Schulen. Sie ist ein gutes Instrument, um Schülerinnen und Schüler gezielt zu unterstützen und bei sozialen und individuellen Problemen helfend zur Seite zu stehen. Weiterlesen.

Intelligentes Stethoskop für abgenutzte Getriebe

HTWK-Wissenschaftler präsentieren Sensornetzwerk zur Verschleißdiagnose auf Intec-Messe

Foto: Robert Weinhold/HTWK Leipzig

Auf der diesjährigen Fertigungstechnik-Messe Intec vom 7. bis 10. März in Leipzig präsentieren Wissenschaftler der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) den Prototyp eines drahtlosen Messsystems, das den Zustand von Antriebskomponenten anhand ihres Schwingungsmusters diagnostiziert. Damit kann in Zukunft der Verschleiß von Fahrzeugen, Maschinen und Anlagen überwacht werden, ohne sie aufwendig auseinanderbauen zu müssen. Die Technologie soll die Sicherheit in Maschinen- und Fuhrparks erhöhen und gleichzeitig Wartungskosten reduzieren. Weiterlesen.

Schaper/Lauterbach (Linke): Großstädtische Geburtsklinken überlastet, weil in den Landkreisen Kreißsäle und Hebammen fehlen

Foto: DiG/trialon

Medienberichten zufolge geraten die Geburtskliniken in Leipzig, Dresden und Chemnitz wegen hoher Geburtenzahlen an die Kapazitätsgrenze. Dazu erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Susanne Schaper: Die großstädtischen Kreißsäle sind nicht nur wegen steigender Bevölkerungszahlen extrem ausgelastet, sondern auch, weil viele Kreißsäle in den Landkreisen geschlossen worden sind. Dort sank die Zahl der Geburtenstationen von 50 im Jahr 2010 auf 41 im Jahr 2017 (siehe Kleine Anfrage „Geburtenstation im Diakonie-Krankenhaus Hartmannsdorf“, Drs 6/8152). Weiterlesen.

Ausstellung über 25 Jahre Seniorenbeirat im Neuen Rathaus

In der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses ist bis 20. März eine Poster-Ausstellung anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Seniorenbeirates zu sehen. Sie gibt einen Überblick über die Aktivitäten und Initiativen des Seniorenbeirates seit 1991. Außerdem sind ausdrucksstarke Portraits von Seniorinnen und Senioren zu sehen, die im Auftrag des Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V. entstanden. Weiterlesen.

Medizinische Berufsfachschule öffnet ihre Türen

Am 11. März ist Informationstag an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig

Foto: Stefan Straube/UKL

Kinderkrankenpflege? Diätassistenz? Oder doch lieber Orthoptik? Am Sonnabend, dem 11. März 2017, veranstaltet die Medizinische Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) einen Tag der offenen Tür. Schüler und Schülerinnen, die sich für eine spätere Tätigkeit im Gesundheitswesen interessieren, haben von 10.00 bis 13:00 Uhr die Möglichkeit, sich von Profis informieren und beraten zu lassen. Weiterlesen.

Folge eines Sparplans ohne Sinn und Verstand

Sachsens Arbeitsschutzverwaltung ist mit mindestens 50 Leuten unterbesetzt

Foto: Ralf Julke

Augenscheinlich ist die sächsische Staatsregierung ab 2009 tatsächlich völlig ohne Plan in den Wind gesegelt. „Ich will auf 70.000 runter“, verkündete Ministerpräsident Stanislaw Tillich, mal verknappt formuliert. Damals hatte der Freistaat noch 85.000 Bedienstete. Dumm nur, dass niemand sich die Frage stellte: Wie viele Mitarbeiter braucht eigentlich eine funktionierende Staatsregierung? Mindestens? Anmelden und weiterlesen.

Teilnahmeaufruf zum 13. „Kunst:offen in Sachsen“

Plakat: Kunst:offen in Sachsen e.V.

Auch in diesem Jahr öffnen sich wieder etwa 200 Ateliertüren in ganz Sachsen für interessierte Gäste. Beim 13. KUNST:offen in Sachsen zeigen Künstler verschiedener Sparten und Stilrichtungen ihre Werke und laden ein, am Ort des Entstehens ins Gespräch zu kommen. Besucher können – oft auch bei einem Glas Wein oder einer Tasse Kaffee – ihre Fragen an die Künstler richten und interessante Hintergründe erfahren und natürlich auch Kunstwerke direkt vom Künstler erwerben. In einigen Ateliers gibt es zusätzlich noch Lesungen, Konzerte oder Mitmach-Angebote. Der gleichnamige Verein ruft sächsische Künstler aller Sparten zur Anmeldung auf. Weiterlesen.