Artikel vom Montag, 3. April 2017

Bundestagswahl 2017

#Lügenpresse á la AfD: Wer zweimal lügt …

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserAls am 26. März 2017 der erste von letztlich zwei Nominierungsparteitagen der AfD Sachsen zur Bundestagswahl stattfand, musste eine renommierte Journalistin des „Spiegel“ im sächsischen Weinböhla vor der Tür bleiben. Melanie Amann, gerade mit einem neuen Buch über die AfD auf dem Markt, wurde der Zutritt und somit die Berichterstattung von der AfD für das norddeutsche Nachrichtenmagazin kurzfristig und ohne Begründung verweigert. Als der Deutsche Journalistenverband sich am 27. März in die Sache einschaltete und auf die Pressefreiheit pochte, sah sich kurz darauf Dr. Thomas Hartung (Landesvize der AfD Sachsen) zu einer Pressemitteilung zum Vorgang genötigt. Weiterlesen.

Forschung und Nachwuchsförderung

Psychologie-Professor Erich Schröger soll neuer Prorektor an der Universität Leipzig werden

Foto: Ralf Julke

Ein Nachfolger für den scheidenden Prorektor Matthias Schwarz ist offenbar gefunden: Laut dem Online-Magazin der Universität Leipzig soll Psychologie-Professor Erich Schröger am 11. April zum Prorektor für Forschung und Nachwuchsförderung gewählt werden. Die beiden anderen Prorektoren Thomas Lenk und Thomas Hofsäss wollen demnach erneut kandidieren. Anmelden und weiterlesen.

Amtsgericht

Brisanter Spieltag: Angeklagte soll Beamten geschlagen haben und erhebt Vorwürfe gegen die Polizei

Foto: Lucas Böhme

Zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit aus: Eine Anhängerin des 1. FC Lok soll im November 2015 einen Polizisten beleidigt und einem anderen ins Gesicht geschlagen haben. Lediglich die beiden Beamten waren als Zeugen geladen. Doch dann erhob die Angeklagte ihrerseits Vorwürfe gegen die Polizei: Es sei zu Provokationen, Bedrohungen und körperlichen Übergriffen gekommen. Nun will das Gericht sechs weitere Zeugen hören. Anmelden und weiterlesen.

Schenk: „Kein Grund zum Jubeln, aber genug Motivation zum Weitermachen“

2. Leipziger Jugendparlament gewählt

Foto: Alexander Böhm

Mit Blick auf die Ergebnisse der Wahl des Jugendparlamentes erklärt Katharina Schenk, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Leipzig: „Mit der erfolgreichen Durchführung der 2. Wahl zum Leipziger Jugendparlament beweisen die Jugendlichen, dass sie am Ball geblieben sind. Obwohl einige dem Jugendparlament skeptisch gegenübergetreten sind, ist die Wahlbeteiligung gestiegen.“ Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 3. April: Gitarren gestohlen, Gefährliche Körperverletzung, Pkws in Wahren beschädigt

Foto: PD Leipzig

Samstagnacht wurde in ein Lokal in der „Karli“ eingebrochen und u. a. zwei Gitarren gestohlen +++ Ebenfalls in der „Karli“ wurde ein 24-Jähriger Samstagnacht von mehreren Männern brutal zusammengeschlagen +++ In der Nacht von Samstag zu Sonntag hatte ein besonders unangenehmer Zeitgenosse seine Finger im Spiel bei der Beschädigung von derzeit 14 bekannten Pkws im Leipziger Stadtteil Wahren – In allen und noch weiteren Fällen sucht die Polizei Zeugen. Weiterlesen.

Zwei Stimmen - zwei Schreibweisen - zwei Temperamente

ZWIE SPRACHE am 6. April: Lesung & Gespräch mit Volker Braun und Peter Gosse

Foto: Christine Zander

Mit Volker Braun und Peter Gosse bestreiten zwei Mitglieder der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik diese ZWIE SPRACHE. Zwei Dichter, die seit Jahrzehnten freundschaftlich verbunden sind, einander achten und wertschätzen und, das macht Freundschaft unter Kollegen aus, den Zustand und das Werk des jeweils anderen wahrnehmen. Bereits zu Zeiten, als die gleichermaßen öst- wie westlich daherkommende Lyrikwelle, die junge deutsche Republik erreichte, standen sie gemeinsam auf der Bühne. An diesem Abend werden sie das Gemeinsame und das Unterscheidbare darzustellen wissen. Weiterlesen.

Schaper (Linke) zum „Masterplan Medizinstudium 2020“: Richtiger Schritt gegen Landärztemangel – aber mehr Polikliniken nötig

Foto: DiG/trialon

Die Bundesregierung hat mit den Ländern einen „Masterplan Medizinstudium 2020“ beschlossen, der Medizinerinnen und Mediziner zur Niederlassung auf dem Land bewegen soll. Die Länder sollen bis zu zehn Prozent der Studienplätze an Bewerber vergeben können, die sich verpflichten, nach dem Abschluss für bis zu zehn Jahre in unterversorgten Gebieten zu arbeiten. Das soll mittels „wirksamer Sanktionen“ durchgesetzt werden. Weiterlesen.

Veranstaltung am 5. April: „Social Bots – Wie umgehen mit Programmen, die Meinungen machen“

Am kommenden Mittwoch, den 5. April 2017, 18:00 Uhr lädt der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen Leipzig zur Veranstaltung „Social Bots – Wie umgehen mit Programmen, die Meinungen machen“ in den GRÜNEN Raum am Kanal, auf der Zschocherschen Str. 59 in Leipzig, ein. Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Social Bot programmiert. Weiterlesen.

Schaubühne Lindenfels

Kulturpolitik unter autoritären Bedingungen – Salongespräch & Live-Schalte nach Budapest

Quelle: Heinrich-Böll-Stiftung

Im Rahmen ihres mehrteiligen Theaterprojektes „Mr. Miller goes to Budapest“ lädt die Schaubühne Lindenfels in Kooperation mit der Stiftung weiterdenken/Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen am Samstag, 8. April, 20 Uhr, im Grünen Salon, zu einer Diskussionsveranstaltung. Unter dem Titel „Kulturpolitik unter autoritären Bedingungen“ begleitet sie von Leipzig aus die letzte der drei Aufführungen in Budapest. Weiterlesen.

Leipziger Chor ist auf der Suche nach neuen Mitsängerinnen und Mitsängern

Max-Klinger-Chor lädt ein zur offenen Probe

Der Max-Klinger-Chor lädt am Montag, dem 10. April 2017, ab 19 Uhr ganz herzlich zu einer offenen Chorprobe ins Leipziger Ring-Café (Roßplatz 8/9) ein. Auch im 35. Jahr seines Bestehens ist der Leipziger Max-Klinger-Chor auf der Suche nach neuen Chormitgliedern, die Lust am Singen und Freude am musikalischen Ausdruck haben. Weiterlesen.

Der neue Quartalsbericht IV/2016, Teil 6

Zeitarbeit hat in Leipzig acht Jahre lang dominiert, Landesjobs wurden sogar abgebaut

Foto: Ralf Julke

Recht grob kann man aus den Berichten der Arbeitsagentur herauslesen, in welchen Branchen in Leipzig tatsächlich die neuen Arbeitsplätze entstehen. Wenn man es genauer wissen will, muss man sich – wie Jens Sommer-Ulrich und Peter Bischoff – in die Details der Agenturberichte hineinarbeiten. Was die beiden Mitarbeiter der Stadtverwaltung für den „Quartalsbericht 4/2016“ auch getan haben. Anmelden und weiterlesen.

Unternehmen können sich bis 8. Mai mit ihrer digitalen Erfolgsgeschichte anmelden

„WE DO DIGITAL“: IHK zu Leipzig sucht digitale Best-Practice-Beispiele

Foto: Ralf Julke

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig sucht im Rahmen der bundesweiten IHK-Initiative „WE DO DIGITAL“ ab sofort Gesichter und Geschichten, die das Thema Digitalisierung in Unternehmen greifbar machen. Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern aus dem IHK-Bezirk Leipzig können sich bis zum 8. Mai mit ihrer Geschichte anmelden. Alle Teilnehmer profitieren von branchenübergreifendem Austausch und medialer Präsenz. Weiterlesen.

Jugendchor in der Moritzbastei

Premiere der satirischen Chor-Revue „Warehouse Life“

Foto: photocase.de

Unter dem Titel „Warehouse Life“ stellen sich am Mittwoch, 5. April und Donnerstag, 6. April, jeweils 20 Uhr der Jugendchor der Oper Leipzig und Mitglieder des Orchesters der Musikalischen Komödie in der Moritzbastei der Thematik des Konsumwahns. Auf humoristische Weise, wird versucht, einen Blick auf die Welt hinter der funkelnden Fassade des Kaufhauses zu enthüllen. In zehn Abteilungen eines 0815-Kaufhauses werden die Absurdität der Warenästhetik, das unerbittliche Einhämmern von Werbesprüchen sowie das rettungslose Ausgeliefertsein an ein mechanisches System des Verkaufens zu spüren und vor allem zu hören sein. Die Inszenierung und Musikalische Leitung des Projektes liegt in Weiterlesen.

Strafe für große Geldrücklagen

Sachsen hat 2016 schon eine Million Euro an Negativzinsen gezahlt

Foto: Ralf Julke

Ob das wirklich klug war von der Europäischen Zentralbank (EZB), einen Negativzins einzuführen? Das kurbelt zwar die Kreditvergabe an. Aber es schafft keine neuen Projekte, für die es sich lohnt, Kredite aufzunehmen. Tatsächlich aber sorgt es dafür, dass der Steuerzahler wieder kräftig mitbezahlt. Auch in Sachsen. Anmelden und weiterlesen.

Osterbasteln und Auwald-Exkursion im Schulbiologiezentrum

Foto: Schulbiologiezentrum

Das Schulbiologiezentrum der Stadt Leipzig lädt am Sonnabend, dem 8. April, zum traditionellen Osterbasteln für die ganze Familie in den Botanischen Lehrgarten des Schulbiologie¬zentrums Leipzig ein. Von 10 bis 15 Uhr können unter fachlicher Anleitung Frühlings- und Ostergestecke gebastelt werden. Dafür werden Eier mit Batik-Technik bemalt. Außerdem gibt es für die kleinen Kinder Mal-Aktionen und Suchspiele im Garten. Weiterlesen.

Exzellenzinitiative: Universität Leipzig mit zwei Antragsskizzen im Wettbewerb

Die Universität Leipzig hat am Montag, 3. April 2017, ihre Cluster-Antragsskizzen für die neue Runde der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung universitärer Spitzenforschung auf den Weg gebracht. Sie hat eine Antragsskizze im Bereich Lebenswissenschaften eingereicht, bei der zweiten im Bereich Geisteswissenschaften handelt es sich um ein gemeinsames Projekt des mitteldeutschen Unibundes Halle-Jena-Leipzig. Weiterlesen.

Karfreitag: Der Wildparkverein lädt ein zum „Osterspaziergang“

Foto: Wildparkverein

Um den Osterhasen nicht zu enttäuschen lädt Sie der Wildparkverein auf das Herzlichste zu unseren traditionellen Oster-Spaziergang am Karfreitag durch den Wildpark ein. Förster Ralf Herrmann wird Ihnen in spannenden Erzählungen das Tierleben im Wildpark näher bringen. Gleichzeitig werden Sie die Tiere hautnah bei den Schaufütterungen erleben können und erfahren somit mehr über ihren Speiseplan. Weiterlesen.

ADFC-Kommentar zur IHK-Verkehrsstudie

Leipzig braucht einen besseren ÖPNV, nicht noch mehr Straßen

Archivfoto: Ralf Julke

Für alle LeserSchon zwei Mal berichtete die IHK von einer Verkehrsstudie, mit der sie den Anteil des Wirtschaftsverkehrs am Leipziger Kfz-Verkehr ermittelt hat. Die Kammer hat daraus mehrere Forderungen vor allem zum Ausbau neuer Straßen als Fazit gezogen. Aber es ist keine Überraschung, dass man die Zahlen auch völlig anders lesen kann. So, wie es Alexander John vom ADFC gemacht hat. Weiterlesen.

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 6

Die Friedliche Revolution braucht kein Gedenken, sondern ein Fest

Foto: Ralf Julke

Eine kleine Frage schien der Leipziger Verwaltungsspitze dann doch sehr wichtig: Wie wichtig finden die Leipziger ein Gedenken an den 9. Oktober 1989? Wobei schon die Frage Verwirrung stiftet: Warum nur den 9. Oktober? Warum nicht die ganze Friedliche Revolution? Anmelden und weiterlesen.

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 5

Mietentwicklung bleibt zurückhaltend wie die Einkommensentwicklung der meisten Leipziger

Grafik: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

Es gibt alle möglichen Erhebungen zur Mietentwicklung in Leipzig, auch diverse Mietspiegel. Aber die verlässlichsten Zahlen liefert noch immer die jährliche Bürgerumfrage. Sie fragt nämlich nicht nach möglichen Angebotsmieten oder den Mieten der letzten vier Jahre, sondern nach dem, was die befragten Leipziger wirklich zahlen. Und das bestimmt am Ende auch die Mietentwicklung. Anmelden und weiterlesen.