Artikel vom Freitag, 7. April 2017

Auszug aus Markkleeberger Interim, Einzug in Lipsius-Bau an der Karl-Liebknecht-Straße

HTWK-Architekten beziehen moderne Ateliers

Foto: HTWK Leipzig

Die Architekturausbildung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ist wieder zurück am HTWK-Campus in der Leipziger Südvorstadt - im eigenen, nun bleibenden Domizil. Nach rund anderthalb Jahren „ARCHInterim“ am Kees’schen Park in Markkleeberg war es heute (7.4.) soweit - die neuen Ateliers wurden offiziell übergeben. Punktlandung zum Semesterstart. Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, Rektorin Prof. Gesine Grande und Petra Förster, Leiterin der betreuenden SIB II Niederlassung Leipzig (Sächsisches Immobilien- und Baumanagement) stellten aus diesem Anlass das Bauvorhaben bei einem Pressetermin vor. Weiterlesen.

Haus & Grund Sachsen lehnt Pflichtversicherung für Elementarschäden ab

René Hobusch: Foto: FDP Leipzig

Der Präsident des Landesverbandes Haus & Grund Sachsen, René Hobusch, hat anlässlich des heutigen Naturgefahrenkolloquiums der Verbraucherzentrale Sachsen dazu aufgerufen, auf die Eigenverantwortung der Grundeigentümer zu setzen, statt eine Zwangsversicherung für Elementarschäden zu fordern. Weiterlesen.

Die SPD räumt auf! – Frühjahrsputz in Reudnitz

Der SPD Ortsverein Leipzig-Südost und Stadträtin Nicole Wohlfarth laden zum gemeinsamen Frühjahrsputz ein. Alle Interessierten seien ermutigt, am 9. April zwischen 13 und 15 Uhr im Reudnitzer Park am Eingang Täubchenweg dabei zu sein. Nach getaner Arbeit besteht die Möglichkeit bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen über aktuelle kommunalpolitische und bundespolitische Themen ins Gespräch zu kommen. Dazu wird auch Dr. Jens Katzek als Kandidat für den Bundestag dabei sein. Weiterlesen.

Ein Kreisverkehr für Seehausen

Der fünfarmige Knoten Seehausener Allee/Göbschelwitzer Straße/Dingolfinger Straße/Podelwitzer Weg wird zum Kreisverkehr, mit anderen Worten: er wird übersichtlicher und damit sicherer. Am Montag, 10. April, beginnt die Einrichtung der Verkehrsführung für die Bauzeit. Während des Umbaus wird der Verkehr in der Seehausener Allee/Göbschelwitzer Straße durch eine Baustellenampel wechselseitig am Baubereich vorbeigeführt. Ende August soll der neue Kreisverkehr fertig sein. Weiterlesen.

Bis Herbst 2018 entsteht ein neues Flachwasserbecken an der Schwimmhalle Mitte

Offizieller Auftakt für Schwimmhallen-Erweiterung in Gohlis

Foto: Leipziger Sportbäder

Der Anfang ist gemacht: Mit dem symbolischen ersten Spaten- und Baggeraushub ist der offizielle Startschuss für den Erweiterungsbau an der Schwimmhalle Mitte gefallen. Sportbürgermeister Heiko Rosenthal und die Geschäftsführer der Leipziger Sportbäder, Joachim Helwing und Dr. Brigitte Teltscher, legten an diesem Freitagvormittag auf der Baustelle an der Kirschbergstraße selbst Hand an. Für rund 5,7 Millionen Euro werden bis Herbst 2018 nicht nur der Bau eines dringend benötigten Flachwasserbeckens, sondern auch weitere Sanierungen in der Schwimmhalle selbst realisiert. Der Freistaat Sachsen fördert die Erweiterung und den Ausbau der Schwimmhalle mit rund 2,18 Millionen Euro. Weiterlesen.

Polizeibericht, 7. April: Waschmaschine gestohlen, 81-Jährige ausgeraubt, Diebesbande gefasst

Foto: L-IZ.de

In der Karl-Blechen-Straße wurde aus einem Abstellraum eine Waschmaschine entwendet +++ In der Scheffelstraße riss ein Unbekannter den Beutel einer 81-Jährigen von deren Rollator – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Eine Auto-Diebesbande trieb in Leipzig ihr Unwesen – fünf Festnahmen. Weiterlesen.

So gelingt der Schutz gegen Naturgefahren

Verbraucherzentrale Sachsen nähert sich gemeinsam mit Politik, Wissenschaft und Versicherern einem möglichen Lösungsansatz

Foto: Verbraucherzentrale Sachsen

Eingestimmt durch eine Starkregensimulation der Feuerwehr Dresden haben heute Spitzenakteure aus verschiedenen Bereichen diskutiert, wie sich Verbraucher künftig gegen die finanziellen Folgen von Naturkatastrophen absichern können. Nach der Eröffnung des Naturgefahrenkolloquiums 2017 durch den Vorstand der Verbraucherzentrale Sachsen, Andreas Eichhorst, nutzte auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Gelegenheit für einleitende Worte: „Jedem muss klar sein – egal ob Bürger oder Unternehmer, dass bei Naturkatastrophen künftig nicht automatisch der Staat einspringt. Eigenvorsorge durch individuellen Versicherungsschutz wird deshalb umso wichtiger“. Weiterlesen.

Zeugenaufruf

Versuchte Brandstiftung an Asylunterkunft in Waldheim

Foto: L-IZ.de

Drei unbekannte männliche Personen liefen in Waldheim am 4. April, gegen 22:30 Uhr, auf der Hauptstraße, Höhe dem Supermarkt ‚LIDL‘ in stadteinwärtige Richtung. In Höhe der dezentralen Asylunterkunft, ein Mehrfamilienhaus, versuchten sie durch ein offen stehendes Fenster im Erdgeschoß eine Gardine mittels unbekannten Gegenstands in Brand zu setzen. Während dieser Zeit befuhr ein dunkler Pkw Kombi unbekannten Typs die Hauptstraße. In Tatortnähe bremste er kurz ab und fuhr langsam an den Tätern vorbei. Daraufhin flüchteten die drei männlichen Personen zunächst, gelangten jedoch nach einigen Minuten zurück und versuchen erneut, die Gardine anzuzünden. Personen kamen nicht zu Schaden. Weiterlesen.

Steigende Bankgebühren – Kein dauerhafter Freibrief auf Kundenkosten

Kommentar von Susanna Karawanskij, MdB, Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages, zu steigenden Bankgebühren

Foto: Die Linke

Gebühren-Wahnsinn oder Ende der Umsonstkultur? Immer mehr Sparkassen, Genossenschafts- und private Banken drehen an der Gebührenschraube und kassieren auch für das Geldabheben am Automaten ab. Dies betrifft nun nicht mehr nur Fremdkunden, die im Schnitt drei bis fünf Euro zahlen müssen. Verbreitet ist zudem beispielsweise bereits ein geringes Entgelt, wenn man Überweisungen nicht via Online-Banking tätigte, sondern per Papierbeleg in der Filiale einreichte. Selbst viele Basiskonten enthalten Zusatzentgelte. Manche Konten wurden gar mit Negativzinsen belegt. Weiterlesen.

Leipziger Forschung zum Klimawandel

Höhere Temperaturen verschärfen die Konkurrenz um knappe Ressourcen

Foto: Tom Künne/Forschungszentrum iDiv

In Leipzig und einigen anderen mitteldeutschen Städten arbeiten ja Forscher seit geraumer Weile daran, ein paar besondere Folgen des Klimawandels zu erkunden. Ihnen geht es mal nicht um Wolken, Fluten und Eisberge, sondern um das, was die steigenden Temperaturen mit der biologischen Vielfalt anrichten. Und bislang belegen etliche Experimente, dass sich diese Vielfalt verringert. Selbst Milben bleiben nicht verschont. Anmelden und weiterlesen.

Reinigung bei Belantis-Zufahrt beendet Frühjahrsputz 2017

Foto: L-IZ.de

Für Dienstag, 11. April, lädt die Stadt Leipzig zu einer abschließenden Reinigungsaktion im Rahmen des Frühjahrsputzes 2017 ein. Sie beginnt circa 16:30 Uhr im Bereich der Straße Zur Weißen Mark (Zufahrtstraße nach Belantis), wo sich mehrere illegale Abfallablagerungen befinden.Bereits jetzt wertet Leipzigs Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal den diesjährigen Frühjahrsputz als Erfolg: „Das bürgerschaftliche Engagement der Leipzigerinnen und Leipziger für Sauberkeit und Ordnung in unserer Stadt ist herausragend. Das zeigen auch die bisherigen Zahlen der Beteiligung am Leipziger Frühjahrsputz. Alle machen mit: Schulen führen im Rahmen ihrer Projekttage Reinigungsaktionen im Wohnbereich durch, Vereine betreuen Grün- und Erholungsanlagen, Hausgemeinschaften übernehmen die Patenschaft Weiterlesen.

Tag des Auwalds am Donnerstag in der Leipziger Auwaldstation

Foto: Ralf Julke

Zum 23. Tag des Leipziger Auwaldes lädt die Stadt Leipzig am Donnerstag, 13. April, um 16 Uhr in die Leipziger Auwaldstation nach Lützschena (Schloßweg 11). Höhepunkt der Veranstaltung ist die Bekanntgabe der Leipziger Auwaldart 2017 durch Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal und die Biologen Mathias Scholz (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) und Rolf Engelmann (Uni Leipzig). Weiterlesen.

Verkehrseinschränkungen rund um Bundesligaspiel von RB Leipzig

Foto: GEPA Pictures

Rund um das Bundesliga-Fußballspiel von RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstag, 8. April, (15:30 Uhr, in der Red Bull Arena) ist mit umfangreichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Zudem beginnt 18 Uhr in der Arena Leipzig die „Schlagernacht des Jahres“, wodurch sich die Anreise der Konzertbesucher teilweise mit der Abreise der Fußballbesucher überschneidet. Das Ordnungsamt empfiehlt die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bzw. der ausgeschilderten P+R–Plätze „Leipziger Messe“, „Schönauer Ring“, „Plovdiver Straße“, „Völkerschlachtdenkmal“ und „Lausen“. Weiterlesen.

Störstellenbeseitigung und Biotop-Bau

Die Grüne Keiljungfer hat am Bauprojekt Pleiße nichts geändert

Foto: Ralf Julke

Im Januar kündigte die LMBV an, dass sie im Mai mit der Störstellenbeseitigung in der Pleiße beginnen wird. Immerhin ein Projekt, das 2014 auf Einspruch der Umweltverbände hin eingestellt werden musste. Es war nicht absehbar, ob die Arbeiten den Lebensraum der Grünen Keiljungfer beeinträchtigen. Doch die Libelle stört augenscheinlich nicht. Anmelden und weiterlesen.

Kurze Pause in der Leipziger Bildungsberatung

In der Zeit vom 13. bis 21. April ist die Leipziger Bildungsberatung geschlossen. Auch Terminabsprachen sind in dieser Woche leider nicht möglich. Ab dem 25. April stehen die Beratungsmöglichkeiten für Aus- und Weiterbildungssuchende wie gewohnt zur Verfügung. Die Leipziger Bildungsberatung ist offen für alle Erwachsenen, die sich aus- und weiterbilden möchten und Unterstützung in ihrer Zielfindung und Planung wünschen. Weiterlesen.

Leipziger Polizei gelingt Schlag gegen Einbrecherbande

Foto: L-IZ.de

In diesem Fall griffen viele kleine Zahnrädchen staatsanwaltschaftlicher und polizeilicher Ermittlungsarbeit ineinander, sodass am Ende ein gelungenes Ergebnis zu Tage trat, welches mit Fug und Recht als erfolgreicher Schlag gegen eine organisierte georgische Einbrecherbande bezeichnet werden kann. So kam es, dass die Leipziger Kripo-Ermittler der Gruppe zur „Bekämpfung der Eigentumskriminalität“, kurz BEB, seit kurzer Zeit eine Bande georgischer Täter im Visier hatten. Diese Tätergruppierung wurde durch Leipziger Kräfte des Spezialkommandos „Mobiles Einsatzkommando“ (MEK) observiert und seit kurzem genauer beobachtet. Der Auftrag an das Kommando lautete: Zugriff auf frischer Tat! Weiterlesen.

Geplanter Ausreisegewahrsam in Dresden

Grüne Abgeordnete befürchtet wieder mehr Gnadenlosigkeit bei den Entscheiden sächsischer Ausländerbehörden

Foto: Juliane Mostertz

Im August 2016 kündigte Sachsens Staatsregierung das „Gesetz zum Vollzug des Ausreisegewahrsams im Freistaat“ an. „Der zentrale sächsische Ausreisegewahrsam soll in Dresden an der Hamburger Straße entstehen. Das vorgesehene Objekt dient als Übergangslösung bis zur Fertigstellung einer Abschiebungshaftanstalt, in der dann ein Ausreisegewahrsam integriert werden soll. Vorgesehen sind derzeit 30 Plätze.“ Anlass genug, mal nachzufragen, fand Petra Zais. Anmelden und weiterlesen.

Ein neues FES-Papierchen zur Mobilität

Mobile Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur bezahlbare Tickets für arme Leute

Foto: Ralf Julke

Es ist nicht unbedingt ein Geniestreich, was die Autoren des Standpunkt-Papiers der Friedrich-Ebert-Stiftung „MOBILITÄT 2050 – demokratisch, nachhaltig und digital vernetzt“ da zusammengeschrieben haben. Dazu kommen sie aus viel zu unterschiedlichen Interessengruppen. Und sie wollen niemandem wehtun, auch wenn sie von „einer längst überfälligen Verkehrswende“ schreiben. Anmelden und weiterlesen.

Auf dem Weg zum Internet der Energie

Erneuerbare Energien im Gebiet der Mitnetz Strom könnten 4 Millionen Haushalte mit Strom versorgen

Grafik: Mitnetz Strom

Alles fließt. Das gilt eigentlich auch für die Energiewende. Anders als bei der „Agenda 2010“ hat die rot-grüne Bundesregierung bei Einleitung dieses energiepolitischen Richtungswechsels Vieles richtig gemacht. Wenn heute über die Kosten geklagt wird, dann hat das mit den vielen Eingriffen späterer Regierungen in das Gesetz zu tun, von Regierungen, die wie die sächsische, am liebsten alles wieder zurückgedreht hätten. Anmelden und weiterlesen.