Artikel vom Donnerstag, 20. April 2017

Leipziger Zeitung Nr. 42

Vorwärts und nicht vergessen: Die Leipziger Zeitung nimmt mal die Vergesslichkeit von Stadt und Land unter die Lupe

Foto: L-IZ

Für alle Leser„Arm, sexy und willig“, am Ende kam dann die große Pleißestadt Leipzig doch noch auf einen knappen Nenner. Denn was sich derzeit staut an ungelösten Problemen in Leipzig, das ist das Ergebnis aus Jahren der Verzögerung, des Abwartens, Abwägens, Zögerns. Aktuellstes Thema: der Nahverkehr. Stoff gleich für mehrere Artikel in der neuen „Leipziger Zeitung“. Nr. 42 liegt morgen am Kiosk und im Lieblings-Laden. Weiterlesen.

Wegen Vandalismus

Einschränkungen auf der Linie RB 110 (MRB) in den nächsten Tagen

Nach Beschädigungen durch Vandalismus (Steinwürfe) gegen zwei Talent Triebwagen am 19. April in den Abendstunden, kann es durch den Ausfall beider Fahrzeuge aufgrund notwendiger Instandsetzungsarbeiten in den nächsten Tagen zu kapazitätsbedingten Fahrplanabweichungen auf der Linie RB 110 (MRB), Leipzig Hbf. – Döbeln und Döbeln – Leipzig Hbf, kommen. Weiterlesen.

Erica Natale überzeugt mit einem Hoffnungsgedicht über Entschleunigung

1. Poesiealbum neu-Lyrikpreis in Bielefeld übergeben

Foto: Karin Lichtenberger

Am 19.04.17 wurde der Bielefelder Lyrikerin und Autorin Erica Natale der erste Poesiealbum neu-Preis der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. , Leipzig, in Bielefeld übergeben. Im Auftrag des Vorsitzenden der Gesellschaft, Ralph Grüneberger, überbrachten Franziska Röchter, Vorstandsmitglied der Gesellschaft, sowie Karin Lichtenberger, Tochter der unlängst verstorbenen gebürtigen Leipzigerin Sigrid Lichtenberger und Mitglied, die besten Wünsche samt Urkunde und den von der Firma Waldmann AG gestifteten Preis in Gestalt einer edlen Schreibfeder. Erica Natale freute sich sehr, dass ihre lyrische Arbeit auf diese Weise gewürdigt wurde. Weiterlesen.

Polizeibericht, 20. April: Falschgeldwäsche, Verhängnisvoller Schubs, 73-Jährige beraubt

Foto: L-IZ.de

Aktuell sind der Polizei drei Fälle vom gestrigen Nachmittag bekannt, bei denen ein unbekannter Täter bei drei verschiedenen Pizza-Filialen etwas zu essen bestellte, um dann später mit einem gefälschten 50 Euro-Schein zu bezahlen – Es werden Zeugen gesucht +++ Weil ein Junge gestern Nachmittag in der Georg-Schwarz-Straße ein kleines Mädchen (6) schubste, fiel es auf die Straße, direkt vor ein vorbeifahrendes Auto +++ In Grünau entriss ein Fahrradfahrer einer 73-Jährigen rüde die Handtasche. Weiterlesen.

Jugendspielplatz am Auensee wird eröffnet

Am Mittwoch, 26. April, wird der neue Jugendspielplatz am Auensee eröffnet. Bürgerinnen und Bürger sind ab 14 Uhr herzlich in den Stadtteil Wahren eingeladen. Nördlich der Rittergutstraße sind seit dem Baustart im vergangenen Jahr eine Streetballanlage und eine Tischtennisplatte entstanden. Zudem laden nun eine Torschaukel, ein Drehkarussell sowie verschiedene Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein. Neue Bäume, Sträucher und Wiesen binden die Spiel- und Aktionsflächen in die grüne Umgebung der Parkanlagen am Auensee ein. Weiterlesen.

Vor 25 Jahren – Verabschiedung der Sächsischen Verfassung

Bildungsprojekt „Verfassungskoffer – Mit Engagement zur Sächsischen Verfassung“

Foto: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Am 27. Mai 1992 wurde die Sächsische Verfassung verabschiedet. Sie ist ein Ergebnis der Friedlichen Revolution vom Herbst 1989. Dies spiegelt sich anschaulich in der Präambel wieder. Aus diesem Grund hat das Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. (ABL) das Bildungsprojekt „Verfassungskoffer – Mit Engagement zur Sächsischen Verfassung“ für sächsische Schülerinnen und Schüler entwickelt. Am 24. April 2017 findet im Rahmen einer Lehrerweiterbildung am Gustav-Hertz-Gymnasium eine erste Präsentation des Projekts statt. Neben sächsischen Lehrerinnen und Lehrern wird der Regionalstellenleiter der Sächsischen Bildungsagentur, Herr Jörg Heynoldt an der Veranstaltung teilnehmen. Weiterlesen.

Vision reloaded? Chancen und Werte Europas

Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler zum Thema „Sachsen und Deutschland in Mitteleuropa“ zu Gast in Leipzig

Foto: Steffen Giersch

Am Dienstag, dem 25. April 2017, diskutiert um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Leipzig der sächsische Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler über die Bedeutung des Freistaats für die europäische Geschichte und die Prägung des mitteleuropäischen Raums sowie dessen Potential als Vermittler im europäischen Einigungsprozess. Weiterlesen.

Am 29. April: Energiegenossenschaft Leipzig lädt zum Tag der Erneuerbaren Energien ein

Foto: Bearbeitung A. Wüste

Zum zweiten Mal beteiligt sich nun die Energiegenossenschaft Leipzig (EGL) am Tag der Erneuerbaren Energien. Der jährlich stattfindende Tag ist eine deutschlandweite Initiative, die zum Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl die verschiedenen Nutzungsarten einer nachhaltigen Energiewirtschaft präsentiert. An diesem Tag zeigen Anlagenbetreiber, Bürgerinitiativen, Agenda 21 Gruppen und Unternehmen, dass die Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien funktioniert. Anmelden und weiterlesen.

Amtsgericht

Hakenkreuze, Rassismus und Sexismus: Geldstrafe wegen beleidigender Schreiben an Jobcenter-Mitarbeiter

Foto: Lucas Böhme

In einem Schreiben an die Geschäftsführerin des Jobcenter Leipzig hat ein 59-Jähriger gegen Ausländer gehetzt, Hakenkreuze verwendet und die Adressatin sexistisch beleidigt. Eine weitere Mitarbeiterin hatte der Mann zuvor auf einem Fragebogen beleidigt. Das Amtsgericht Leipzig verurteilte ihn deshalb zu einer Geldstrafe in Höhe von 900 Euro. Anmelden und weiterlesen.

Diskussion am 26. April: Lärmpausen – ein möglicher Beitrag für mehr Lärmschutz am Flughafen?

Foto: Juliane Mostertz

Unter dem Titel „Lärmpausen – ein möglicher Beitrag für mehr Lärmschutz am Flughafen?“ lädt die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Sachsen am Mittwoch, 26. April, 19:00 Uhr, ins Soziokulturelle Zentrum „Große Eiche“ (Leipziger Straße 81, 04178 Leipzig) zur Diskussion. Es diskutieren Christoph Brunn (Öko-Institut e.V, Umweltrecht & Governance), Bert Sander (Netzwerk der Bürgerinitiativen am Flughafen Leipzig/Halle), Uli Köhler (Leiter Unternehmensentwicklung und -politik bei der Mitteldeutschen Flughafen AG) und Stephan Kühn (verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion). Moderiert wird die Veranstaltung vom umweltpolitischen Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion Wolfram Günther. Weiterlesen.

Linke diskutiert Ost-Renten

Spezifische Altersarmut Ost – Schluss mit den Ungerechtigkeiten!

Dr. Barbara Höll (Die Linke). Foto: L-IZ.de (Archiv)

Rente und Altersarmut im Osten stehen im Mittelpunkt einer Diskussion, welche Die Linke Leipzig am Sonnabend, dem 22. April 2017, um 10:00 Uhr in den Räumen des Frauenkultur e.V., Windscheidstraße 51, durchführt. Unter dem Titel „Spezifische Altersarmut Ost – Schluss mit den Ungerechtigkeiten!“ diskutieren an diesem Vormittag Dr. Martina Bunge, Sozialministerin a. D., und Erik Wolf, Geschäftsführer DGB Leipzig-Nordsachsen, mit Dr. Barbara Höll, stellv. Vorsitzende Die Linke Leipzig, über die Altersabsicherung. Anmelden und weiterlesen.

Verzögerung beim Nutzungskonzept fürs agra-Gelände

Auch zum Naturschutz musste am agra-Gelände erst mal einiges geklärt werden

Foto: Ralf Julke

Eigentlich wollte Leipzigs Verwaltung bis zum zweiten Quartal 2016 eine neue Nutzungskonzeption für das agra-Gelände vorlegen, die dritte mittlerweile. Aber auch im August 2016 lag sie nicht vor und Anfang April vermisste sie die Linksfraktion immer noch. Also fragte sie mal nach. Und bekam nun zur letzten Ratsversammlung am 12. April auch Auskunft. Und damit alles auch schwarz-auf-weiß da ist, gab’s das Ganze jetzt auch schriftlich. Anmelden und weiterlesen.

Wasserstand im Elstermühlgraben wird ab Montag gesenkt

Foto: L-IZ.de

Für eine Dauer von acht Monaten wird ab Montag, 24. April, der Wasserstand im Elstermühlgraben zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Elsterstraße (ab Schreberwehr) abgesenkt. Die Maßnahme ist notwendig, um die Öffnung zwischen Thomasius- und Lessingstraße fortsetzen zu können. Der Anglerverband Leipzig e.V. wird den Fischbestand ober und unterhalb der Baustelle abfischen und umsetzen. Die Wasserpflanzen der Uferbereiche werden ebenfalls geborgen und in einen Teich umgesetzt. Weiterlesen.

Verkehrseinschränkungen rund um Aufzug „March for Science“

Dem Ordnungsamt liegt für Samstag, 22. April, die Anmeldung des Aufzugs „March for Science Leipzig“ mit etwa 500 bis 1.000 Teilnehmern vor. Zwischen 13 und 16 Uhr ist folgende Route geplant, auf der mit kleineren Verkehrseinschränkungen zu rechnen ist: Parkplatz Naturkundemuseum -> Ranstädter Steinweg -> Tröndlinring -> Am Hallischen Tor à Brühl -> Katharinenstraße -> Markt -> Thomasgasse -> Thomaskirchhof -> Burgstraße -> Burgplatz -> Hugo-Licht-Straße -> oberer Martin-Luther-Ring -> Petersstraße -> Grimmaische Straße -> Augustusplatz. Weiterlesen.

Der diskrete Charme der Geometrie – Wissenschaftskino beleuchtet die faszinierenden Seiten der Mathematik

Auszug Filmplakat

Mit „The Discrete Charm of Geometry“ (2015, Englisch mit deutschen Untertiteln) findet am 25. April um 19:00 Uhr im Zeitgeschichtlichen Forum die nächste Veranstaltung des Wissenschaftskinos Leipzig statt. Der vom Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften präsentierte Dokumentarfilm gibt einen Einblick in die faszinierende und oft rätselhafte Welt der Mathematik. Im Anschluss an den Film schließt sich eine Expertendiskussion mit der Regisseurin sowie Berliner und Leipziger Mathematikern an. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen.

Zeckenalarm – 87 Borreliose-Erkrankungen gemeldet

Mit geschätzten rund 80.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Borreliose die häufigste von Zecken übertragene Infektionskrankheit in Deutschland. Seit Jahresbeginn wurden in Sachsen bereits 87 Borreliose-Fälle gemeldet. Im vergangen Jahr waren es laut RKI (Robert-Koch-Institut) 2117 Erkrankungsfälle. Die Borrelien-Bakterien werden von Zecken übertragen. „Anders als bei der Frühsommer-Meningoenzephalitis, die ebenfalls von Zecken übertragen wird, gibt es für die Borreliose keinen Impfstoff. Wer die schönen Frühlingstage für Waldspaziergänge, Gartenarbeit oder ein erstes Picknick im Park nutzt, sollte einige Vorkehrungen ergreifen“, rät Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der Barmer Sachsen. Weiterlesen.

Rajas Sohn heißt Martok

Zoo Leipzig: Orang-Utan-Baby getauft

Foto: Zoo Leipzig

Taufe in Pongoland vollzogen: Rajas Sohn wurde gestern von den Tierpflegern und Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts auf den Namen Martok getauft. Der Name bedeutet in der asiatischen Übersetzung Der Krieger und wurde mehrheitlich von den Mitarbeitern auserkoren, die die traditionelle Namenswahl vornehmen. Martok hat sich seit seiner Geburt am 25. März dieses Jahres gut entwickelt. Weiterlesen.

Nach Unland-Interview in der „Freien Presse“

Grüne und Linke werfen Sachsens Finanzminister verzerrte Realitätswahrnehmung vor

Foto: Ralf Julke

Bald ist Bundestagswahl – und Politiker der bürgerlichen Parteien überbieten sich wieder in Forderungen, die Steuern zu senken. In der „Freien Presse“ Chemnitz spielte Sachsens Finanzminister Georg Unland den Weihnachtsmann und erzählte schon mal, was er mit dem vielen Geld dann machen würde, wenn er nicht bloß Finanzminister wäre. Anmelden und weiterlesen.

Piraten-Stadträtin fragt mal nach den kosmischen Zahlen des Leipziger OBM

Wie viele Arbeitsplätze schafft RB Leipzig tatsächlich?

Foto: Alexander Böhm

Leipzig hat einen ziemlich fußballbegeisterten Oberbürgermeister. Immer wieder erklärt er der Öffentlichkeit, wie wichtig der Fußballclub RB Leipzig für die Stadt ist. Meist mit ein paar tausend Arbeitsplätzen als Beispiel, die irgendwie durch den Fußballerstligisten entstehen. Entstehen könnten. Entstanden sind, ja was denn nun, fragte sich Piraten-Stadträtin Ute Elisabeth Gabelmann. Anmelden und weiterlesen.

Skaten, Spielen, Radfahren

Wie viele autofreie Straßen und Wege in Leipzig stehen eigentlich Kindern und Jugendlichen zur Verfügung?

Foto: Ralf Julke

Wenn man über die künftige Mobilität in der Stadt Leipzig nachdenkt, dann muss man auch darüber nachdenken, ob aller verfügbarer Straßenraum auch tatsächlich den parkenden Autos gehören soll. In der Vergangenheit gab es immer wieder mal Vorstöße, auch wieder Freiraum zum Beispiel für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Aber wie steht es um den? Die SPD-Fraktion will das jetzt wissen. Anmelden und weiterlesen.