Artikel vom Dienstag, 25. April 2017

Rechtspopulismus

RB Leipzig: Kritik am Mateschitz-Interview spaltet die Fanszene

Foto: Red Aces

Für alle LeserDie antirassistische Ultragruppierung „Red Aces“ bezieht wieder einmal Stellung gegen ihren eigenen Verein – und gegen Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz. Dieser hatte in einem Interview ein angebliches „Meinungsdiktat“ beklagt und über ehrenamtliche Unterstützer von Geflüchteten gespottet. Die Kritik der „Red Aces“ stößt innerhalb der Leipziger Fanszene jedoch auf heftigen Widerspruch. Weiterlesen.

Kommunen aktiv unterstützen

Grüne: Lärmschutz ist auch Gesundheitsschutz

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Im Rahmen der EU-Umgebungslärmrichtlinie müssen Gemeinden und Städte bis zum 30. Juni 2017 die Lärmkarten für sämtliche Ballungsräume, Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstraßen sowie die Umgebung von Großflughäfen vorlegen, mit denen bis Juli 2018 die Fortschreibung der Lärmaktionspläne erfolgen soll. Weiterlesen.

Amtsgericht

Aussage gegen Aussage: Staatsanwältin glaubt Polizisten und fordert Geldstrafe

Foto: L-IZ

Eine Anhängerin des 1. FC Lok Leipzig soll Polizeibeamte nach einem Spiel beleidigt und geschlagen haben. Sie selbst und ihre Tochter behaupten das Gegenteil: Die Polizisten hätten sie beleidigt, bedroht und geschlagen. Ein „fankundiger Beamter“ der Bundespolizei spricht von „aggressiver Stimmung“ sowohl bei seinen Kollegen als auch den Lok-Fans. Am Ende beschuldigt die Verteidigung die Staatsanwaltschaft, sich schützend vor die Beamten zu stellen. Das Urteil wird am Mittwoch verkündet. Anmelden und weiterlesen.

Schulerweiterung Werner-Vogel-Schule und Info-Abend am 8. Mai

Die Diakonie Leipzig baut unter dem Dach der Werner-Vogel-Schule eine Grundschule, die im August 2018 eröffnet wird. Am 8. Mai 2017 findet eine Informationsveranstaltung zu der Schulerweiterung statt. Eingeladen sind insbesondere Eltern, aber auch Fachleute und sonstige Interessierte. In der Veranstaltung geben Schulleitung und PädagogInnen Leipzig Auskunft zum pädagogischen Konzept, zum Bau und zur Anmeldung. Weiterlesen.

Juliane Nagel (Linke): Fahrten in den Sächsischen Landtag kriminalisiert – auch Fansozialarbeit von Ausspähaktion betroffen

Foto: DiG/trialon

Nach drei Jahren wurde im November 2016 ein Ermittlungsverfahren gegen 14 Personen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung ohne Ergebnisse eingestellt. Das Gros der Beschuldigten wurde über die gesamte Zeit ausgespäht und überwacht (Telekommunikation sowie Observationen), diese Grundrechtseingriffe betreffen nicht nur die 14 Betroffenen, sondern über 75 Menschen, die von den Behörden mit den Verdächtigten in Verbindung gebracht wurden. Am gestrigen Montag gab der Träger des Leipziger Fußball-Fanprojektes, die Outlaw gGmbH, bekannt, dass einer seiner Mitarbeiter, der Fansozialarbeiter für den Leipziger Fünft-Ligisten BSG Chemie Leipzig, als Beschuldigter (!) in diesem Verfahren geführt wurde. Weiterlesen.

Buddeberg zum Girls’ Day: Werkzeugkoffer statt Supermarktkasse!

Foto: DiG/trialon

Auch am diesjährigen Girls’ Day, der am kommenden Donnerstag stattfindet, werden Mädchen darin bestärkt, ihre Scheu vor den „Männerberufen“ zu verlieren. Dazu öffnen verschiedene Unternehmen und Organisationen, darunter die sächsische Linksfraktion, Schülerinnen einen Tag lang ihre Tür und bieten Einblicke in bislang männerdominierte Berufsfelder. Weiterlesen.

Die Polizei bittet um Mithilfe: 55-Jährige aus Taucha vermisst

Foto: PD Leipzig

Aktuell laufen mit Hochdruck die Suchmaßnahmen nach einer vermissten Frau aus Taucha. Gesucht wird nach der 55-jährigen Jeannette Stehr, die sich bis gestern freiwillig in fachärztlicher Behandlung in der Klinik zu Altscherbitz befand. Zuletzt wurde sie gegen Mittag am Montag, den 24. April, in der Klink gesehen. Aus bisher unbekannten Gründen verließ sie das Areal des Krankenhauses, kam bis zum heutigen Tag nicht zurück und meldete sich auch nicht bei ihrer Familie. Weiterlesen.

Buchpatenschaft der Leipziger Wirtschaftsjunioren bereichert Schulbibliotheken und Leseräume

Foto: Marko Hofmann

Die Schulbibliothek der Helmholtzschule wächst. Schülerinnen und Schüler der Oberschule im Leipziger Westen konnten heute 25 aktuelle Medien für ihre intensiv genutzte Schulbibliothek in Empfang nehmen. Möglich machen es die Leipziger Wirtschaftsjunioren, die heute die neuen Bücher des Jahres 2017 aus ihrem Projekt „Buchpatenschaft“ an die Leipziger Schulbibliotheken und Leseräume übergeben haben. Bereits zum sechsten Mal seit 2012 haben sie zuvor am letzten Buchmessetag 1.609 Medien (Bücher, Hörbücher u. a. Medien) verschiedener Verlage „eingesammelt“. Bei den Büchern handelt es sich sowohl um Sach- und Fachliteratur, als auch um Belletristik. Weiterlesen.

Linksfraktion hat Vorstand gewählt

Rico Gebhardt: Jetzt gemeinsam Voraussetzungen für Politikwechsel in Sachsen 2019 schaffen

Foto: DiG/trialon

Heute hat die Linksfraktion turnusgemäß in der Mitte der Legislaturperiode ihren Vorstand gewählt – mit Ausnahme der Parlamentarischen Geschäftsführerin. Sarah Buddeberg wurde bereits Mitte März gewählt, nachdem der bisherige Amtsinhaber Sebastian Scheel zum Staatssekretär für Wohnen in Berlin berufen wurde. Weiterlesen.

Am 27. April: „Jazzfest mini“ in der HMT

Foto: HMT

Seit 2008 veranstalten die Jazz- und Popularmusiker der HMT ein größeres Jazz-Festival an mehreren Abenden. Dazu laden sie hochkarätige nationale und internationale Musiker ein, die mit den Studierenden ein Programm erarbeiten. Für die jungen Leute ist das eine einmalige Gelegenheit, sich mit Größen der Jazzszene zu präsentieren. So waren in den vergangenen Jahren bereits Michael Wollny (inzwischen Professor an der HMT Leipzig), Nik Bärtsch, Peter O’ Mara, Wolfgang Muthspiel, Theo Blackman, John Hollenbeck zu Gast. 2016 begeisterte unter anderen Nils Landgren vor ausverkauftem Saal. Weiterlesen.

Das abenteuerliche Leben mittelalterlicher Fragmente

Vortrag am 27. April: Verworfen, zerschnitten, geklebt und aufgelöst

Fragm. lat. 412

Die Universitätsbibliothek Leipzig beheimatet eine der größten Handschriftensammlungen Deutschlands. Weniger bekannt ist allerdings, dass die Fragmentsammlung mit etwa 800 Signaturen einen signifikanten Teil dieses Bestandes bildet. Im Rahmen des Projektes Fragmentarium, unterstützt von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, werden die ersten rund 250 Fragmente erschlossen, digitalisiert und in der Datenbank Fragmentarium Digital Library veröffentlicht. Weiterlesen.

Vortrag von Anja Thiele am 27. April

Jüdische Erfahrung der Shoah in der DDR-Literatur

Obwohl die staatliche Erinnerungspolitik der DDR die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden im Nationalsozialismus marginalisierte, gab es eine heute fast in Vergessenheit geratene Erinnerung an die Shoah aus jüdischer Perspektive im Medium der Literatur. Nicht wenige wichtige Schriftsteller_innen der DDR waren jüdischer Herkunft und hatten im Exil oder in den Lagern den Holocaust überlebt. Autor_innen wie Arnold Zweig, Stephan Hermlin, Jurek Becker und Günter Kunert setzten sich, entgegen einer weitverbreiteten Meinung der deutschsprachigen Germanistik (und anderen Disziplinen), in ihren Texten öffentlich mit der jüdischen Erfahrung der Shoah auseinander. Weiterlesen.

Dr. Lutz Weickert bekommt's schriftlich

Leipzig ist am Flughafen Leipzig/Halle nur Bittsteller

Foto: Ralf Julke

Haben Sie auch schon mal einen Brief vom Oberbürgermeister bekommen? Ist ganz einfach: Sie stellen eine Anfrage an Oberbürgermeister Burkhard Jung, die er dann in Rahmen der Ratsversammlung beantworten kann. Wichtig ist: Sie haben auch wirklich ein ernsthaftes Anliegen. Lösen kann er es nicht in jedem Fall. Aber eine briefliche Antwort gibt es – wie jetzt an Dr. Lutz Weickert, den die russischen Frachtflieger nicht schlafen lassen. Anmelden und weiterlesen.

„Kritisch C“-Kategorie als einzige Medizineinrichtung in Leipzig

Zentralsterilisation am Universitätsklinikum erneut zertifiziert

Foto: Stefan Straube/UKL

Nach den neuesten und damit höchsten Hygiene- und Sicherheitsnormen ist die Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) des Universitätsklinikums erneut zertifiziert worden. Damit kann die Abteilung, in der Reinigung, Desinfektion, Funktionsprüfung, Pflege, Sortierung, Zusammenstellung von OP-Sets sowie das Verpacken, Sterilisieren und Bereitstellen von Instrumenten, Medizinprodukten (Operationsbesteck/Sterilgut) organisiert und durchführt werden, seit zehn Jahren auf dieses Prüfsiegel des TÜV Rheinland verweisen. Weiterlesen.

Polizeibericht, 25. April: Unfälle auf der S 38, Aufsässiger Radfahrer, Mit 3,0 Promille unterwegs

Foto: L-IZ.de

Auf der S 38 ereigneten sich zwei Unfälle, deren Verursacher ohne sich bekannt zu machen weiterfuhren +++ In der Leplaystraße gerieten ein Auto- und ein Radfahrer aneinander +++ In bizarrer Fahrweise war gestern ein 42-jähriger Opel-Fahrer mit 3,0 Promille in Torgau unterwegs – In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen. Weiterlesen.

Eine performative Auseinandersetzung mit dem Glauben anlässlich des 500. Reformationsjubiläum

Mit „Triptychon“ startet im Mai die Zusammenarbeit von Werk 2 und Peterskirche

Foto: Christian Hanisch

Auf die Frage „Was ist Gott?“ gibt es unzählige Antworten. Wir haben sie und in „TRIP•TY•CHON“ bringen wir sie alle auf die Bühne! Dennoch soll in der Inszenierung, die in der einmaligen Kulisse der Peterskirche stattfindet, keine theologische Auseinandersetzung und keine Bibelexegese betrieben werden. Weiterlesen.

Neues Hydrogel verbessert die Wundheilung

Damit chronische Wunden heilen können, haben Forscher aus Leipzig und Dresden eine neue Hydrogel-Wundauflage entwickelt. Die Inhaltsstoffe des Hydrogels bekämpfen die Ursache: Durch spezielle Zuckermoleküle werden Botenstoffe gebunden, sodass sich die Wunde wieder schließen kann. Die Forschungsergebnisse wurden nun im renommierten Journal Science Translational Medicine publiziert. Weiterlesen.

20. Courage-Konzert am 30 April 2017 – Diese Bands treten auf

Foto: L-IZ.de

Das Line-Up zum 20. Courage-Konzert am 30 April 2016 auf dem Leipziger Markt steht. Auftreten werden Wincent Weiss, Heinz Rudolf Kunze, Alexa Fesser, City, Maschine, Volkan und Kerstin Ott sowie die Gewinnerband des 19. Nachwuchswettbewerbs. Sie werden zusammen mit den Leipzigern auf dem Leipziger Markt Courage zeigen und feiern. Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Preis für Couragiertes Handeln. Los geht es am 30. April um 16 Uhr. Die Moderation übernehmen erneut Jahr Sebastian Krumbiegel und Griseldis Wenner. Weiterlesen.

Naturbad Südwest

Ein Entwicklungskonzept für das Naturbad in Großzschocher wird es vor 2019 nicht geben

Foto: Ralf Julke

Kommunalpolitik in Sachsen ist in der Regel eine Politik des Löcherstopfens. In der Regel stopf man mit großer Freude endlich ein Loch, das schon seit Jahren für Ärger sorgt. Und man weiß gleichzeitig, dass zehn andere Löcher ungestopft bleiben in den nächsten Jahren. So ungefähr geht es auch mit dem ehemaligen Naturbad Südwest. Die Grünen wollten jetzt mal wissen, wie es da weitergehen soll. Anmelden und weiterlesen.