Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Einprägsam und auffallend: HTWK-Wissenschaftler forschen an einem neuartigen Druck-Präge-Verfahren

Redaktion
Markus Schumacher,  Prof. Michael Reiche und Prof. Lutz Engisch.
Markus Schumacher, Prof. Michael Reiche und Prof. Lutz Engisch.
Foto: Stephan Thomas/HTWK Leipzig
Verpackungen, auf denen Produkte plastisch wirken, Laminat oder Arbeitsplatten im Schiefer-Look, die trotz realistischem Aussehen leicht zu reinigen sind: Im März 2013 starten an der HTWK Leipzig die Praxistests im Forschungsprojekt "iHAPT" zu neuen Anwendungen und Produkten für die Druck- und Verpackungsindustrie. Ziel ist es, Produkte wie Verpackungen oder Dekorartikel mit neuartigen und realistisch wirkenden Effekten – optisch wie haptisch – herstellen zu können.


Forschungspartner ist der Druck- und Prägeformenhersteller Sächsische Walzengravur GmbH aus der Nähe von Chemnitz, der für die praktische Umsetzung verantwortlich ist. Technologiepartner ist die Dr. Wirth Gravursysteme GmbH aus Frankfurt/Main, welche Gravurmaschinen sowie 3D-Scanner entwickelt.

Die SWG (Gründung 1890) mit Sitz in Frankenberg bei Chemnitz ist Teil der weltweit agierenden Janoschka Gruppe und dank der Kooperation zwischen den einzelnen Janoschka-Standorten immer nah am Kunden. Egal ob Verpackungen, Servietten, Textilien, Sicherheitsdruck, Prägeanwendungen, etc. – überall im täglichen Leben finden sich die Arbeitsergebnisse der SWG. Mit Tief-, Flexo- und Siebdruckformen, Bildbearbeitung sowie Sleeves und einer eigenen Zylinderfertigung bietet SWG ein vielfältiges Produktportfolio in der Druckvorstufe. Auch Spezialanfertigungen z.B. für den Wertpapierdruck oder gedruckte Elektronik gehören dazu. Mit neuester Anlagetechnik, hochqualifiziertem Personal sowie stetiger Weiterentwicklung in der eigenen F&E-Abteilung verbindet das Unternehmen Tradition und Innovation.

Das iP3 Leipzig wurde Ende Juni 2012 an der HTWK Leipzig gegründet und ist ein In-Institut der Fakultät Medien. Ziel ist, die Ansprechpartner für Forschung über die gesamte Prozesskette des Druckens (Druckvorstufe, Druck, Werkstoffe, Veredelung, Qualitätskontrolle, Verpackung) zu bündeln und so die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen. Die HTWK Leipzig ist eine von insgesamt nur fünf Hochschulen in Deutschland, an der Ingenieure für die Druckindustrie ausgebildet werden und eine von zwei Hochschulen, die Ingenieure für die Verpackungstechnik ausbildet.

Prof. Lutz Engisch, Professor für Werkstoffe an der HTWK Leipzig und Institutsdirektor des iP3 Leipzig, an dem das Forschungsprojekt angesiedelt ist: "Die HTWK Leipzig ist eine von wenigen Hochschulen in Deutschland, an der Ingenieure für die Druck- und Verpackungsindustrie ausgebildet werden. Wir haben traditionell gute Beziehungen zur Druck- und Verpackungsindustrie in Sachsen und darüber hinaus."

Laut Engisch geht es in dem Forschungsprojekt darum, neue Produkteigenschaften und technisch beherrschbare Prozesse zu entwickeln sowie deren Einbettung in die bestehenden Prozesslandschaften zu planen: "Wir arbeiten an einer völlig neuartigen Produktkategorie: In Zukunft könnten Verpackungen, Geschenkpapier oder Servietten schon im Planungsprozess und beim Ausdruck so realistisch wirken, dass man einen räumlichen Eindruck bekommt. Dann sind nur noch schwache Prägungen nötig, um einen optisch wie haptisch realistischen Eindruck zu erzielen." Technologische Triebkraft ist die Entwicklung der Laserdirektgravur, die die Herstellung von Prägewerkzeugen effektiver machen und den Einsatz neuer Werkstoffe ermöglichen soll.

Markus Schumacher,  Prof. Michael Reiche und Prof. Lutz Engisch.
Markus Schumacher, Prof. Michael Reiche und Prof. Lutz Engisch.
Foto: Stephan Thomas/HTWK Leipzig

Projektmitarbeiter Markus Schumacher, M.Sc., Absolvent des Studiengangs Angewandte Mathematik an der HTWK Leipzig, erklärt die Möglichkeiten dieses Verfahrens: "Eine so hergestellte Schieferdekor-Arbeitsplatte sieht dann aus wie Schiefer, Holzlaminat wie alte Dielen, sie lassen sich aber deutlich besser reinigen. Für diese Anwendung gibt es noch keine Erfahrungen und Richtwerte, etwa für das Verhalten des Materials. Wir forschen daran, die nötigen technischen Prozesse in einen funktionierenden Workflow zu integrieren – vom Scan über die Datenverarbeitung, den Druck und die Prägung mit lasergravierten Walzen. Wir sind die erste Forschungseinrichtung, die dabei den gesamten Prozess abbildet."

Michael Wiegner, Kaufmännischer Leiter der Sächsischen Walzengravur GmbH: "Vom Fernsehen bis zur Postkarte – 3D ist der aktuelle Trend. Unsere Kunden suchen daher nach Möglichkeiten, ihre Verpackungen, Möbelfolien oder weitere Produkte plastisch wirken zu lassen. Ob durch Prägung, spezielle Druckverfahren oder eine Kombination aus beidem – das optimale Verfahren muss gefunden und an die speziellen Eigenschaften der zu bedruckenden und zu prägenden Stoffe angepasst werden. Deshalb arbeiten wir in dem Projekt mit der HTWK Leipzig zusammen und suchen gemeinsam nach neuen Möglichkeiten auf diesem Gebiet. In der engen Kooperation mit der HTWK Leipzig bringen wir die Wünsche des Marktes ein und prüfen die gemeinsam gewonnenen Forschungsergebnisse auf Anwendbarkeit. Dank jahrelanger Zusammenarbeit mit der HTWK Leipzig und anderen Hochschulen Sachsens ist auf beiden Seiten ein großes Know-how und gegenseitiges Vertrauen für die Umsetzung dieser Forschungsprojekte entstanden."

Das Projekt "iHAPT – Entwicklung eines neuartigen, kombinierten Druck-Präge-Verfahrens für die Herstellung hochqualitativer, semihaptischer Strukturen" ist das erste Forschungsprojekt des neuen Institutes iP3 Leipzig, das im Juni 2012 als In-Institut der Fakultät Medien der HTWK Leipzig gegründet worden war wurde. "In diesem Bereich – haptische Effekte für Druck- und Verpackungsanwendungen – soll jetzt und in Zukunft der Schwerpunkt unserer Forschungstätigkeit am iP3 Leipzig liegen", so Professor Engisch.

Das Projekt läuft von Mitte 2012 bis Mitte 2014 und wird von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) gefördert.

www.swg-online.de

Das Institute for Printing, Processing and Packaging – iP3 Leipzig: http://ip3.htwk-leipzig.de

www.htwk-leipzig.de



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Neues Ratsinformationssystem für Leipzig: ALLRIS hat seine Arbeit aufgenommen

Das neue Ratsinformationssystem ALLRIS.
Lang haben nicht nur die Stadtratsfraktionen darauf gewartet: Leipzigs Rathaus hat ein neues Informationssystem. Am Montag, 1. September, wurde das neue elektronische Ratsinformationssystem "ALLRIS" freigeschaltet und hat damit die Nachfolge des 2008 online gegangenen elektronischen Ratsinformationssystems eRIS angetreten. mehr…

Nach der sächsischen Landtagswahl: Das Rätsel AfD

Wahlkampfsplitter aus Leipzig: So einfach kann man es sich mit der AfD nicht machen.
"Bock auf Rechts" betitelte "Spiegel Online" am Montag, 1. September, einen Kommentar von Nikolaus Blome zum Einzug der Alternative für Deutschland (Afd) in den Sächsischen Landtag. "Diese AfD geht nicht mehr weg" titelte die "Zeit" im Netz. "Rechts von der CDU wächst die Konkurrenz" war Heribert Prantls Kommentar in der "Süddeutschen" betitelt. Aber mit den alten Rechts-Links-Einordnungen wird man der AfD nicht gerecht. mehr…

Entwarnung im St. Georg: Ebola-Verdachtsfall hat sich nicht bestätigt

Am Samstag, 30. August, wurde in der Quarantänestation der Klinik für Infektiologie und Tropenmedizin des Klinikums St. Georg gGmbH in Leipzig ein Patient mit Verdacht auf Ebola stationär aufgenommen. Bereits am Folgetag konnte nach Auswertung der ersten Tests im Bernd-Nocht-Institut in Hamburg vorläufig Entwarnung gegeben werden, teilt das Städtische Klinikum St. Georg mit. mehr…

Ab heute in Leipzig: Die Degrowth-Konferenz beschäftigt sich mit Fragen einer wachstumsunabhängigen Gesellschaft

Tagungsort der Degrowth-Konferenz: Leipzig.
Privatisierung und Deregulierungsmaßnahmen gehören zum Rüstzeug des Neoliberalismus, einer Ideologie, die nach den Worten von Prof. Dr. Klaus Peter Kisker, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der FU Berlin, nicht die Lösung der Krisen herbeiführt, sondern diese zusätzlich verschärft. Der Neoliberalismus ist danach das Instrument zur Wiederherstellung und Sicherung der Macht ökonomischer Eliten, deren Allmachtsphantasien nur durch die Idee des ständig möglichen Wachstums realisierbar sind. mehr…

Am 4. September: SPD-Ortsverein Südost hat Bürgermeister Heiko Rosenthal zu Gast

Im Rahmen der Gesprächsreihe "SPD Leipzig-Südost im Dialog" lädt der SPD-Ortsverein Leipzig-Südost am Donnerstag, 4. September, um 19:00 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in das Brauereilokal „Hopfenspeicher“ (Oststraße 38) ein. mehr…

Erkundungen in den Freianlagen: Hamburger Elefanten sind jetzt für Besucher im Zoo Leipzig zu sehen

Elefantenkuh Thura mit Tochter Rani.
Die beiden Hamburger Elefantenkühe Thura (40) und Rani (5), die seit letzter Woche in Leipzig leben, haben sich inzwischen schon gut an ihr neues Domizil und ihre neuen Pfleger gewöhnt, teilt der Zoo Leipzig mit. In den letzten Tagen fand bereits ein erstes Zusammengewöhnen mit der Elefantenkuh Saida (41) statt, die 2006 aus Hamburg nach Leipzig kam und bisher nur schwer in die bestehende Herdenstruktur integriert werden konnte. mehr…

Naturschutzstationen in Sachsen ringen um ihre Existenz: Vier sächsische Landkreise haben keine Naturschutzstationen mehr

Die Auwaldstation in Lützschena.
Dass die letzte sächsische Regierung von Naturschutz nicht allzu viel gehalten hat, das zeigte sich nicht nur am "Baum-ab-Gesetz" und im "Tornado-Erlass" des Umweltministers. Es macht sich auch am finanziellen Ausbluten der Naturschutzstationen fest. Nicht nur die Auwaldstation in Leipzig-Lützschena hat zu kämpfen. Andere Stationen mussten schon aufgeben. mehr…

Thomaspfarrer i.R. Christian Wolff zur Landtagswahl in Sachsen: Gefährliche Demokratieverachtung

Thomaskirchpfarrer i.R. Christian Wolff
Es ist längst Tradition auf der L-IZ den Pfarrer der Thomaskirche (i.R.) Christian Wolff als streitbaren Zeitgeist in Form von Gastkommentaren wiederzugeben. Wie immer ohne redaktionellen Eingriff, denn streitbar bedeutet immer auch – eine selbstgedachte Meinung ist auch eine wirkliche Meinung. Heute hat sich Christian Wolff über die AfD, die NPD aber vor allem über die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl in Sachsen Gedanken gemacht. Und kommt zu einer teils vernichtenden Kritik am Umgang mit den demokratischen Möglichkeiten in unserer Zeit. Diverse Ausgrenzungsphilosophien und die Verachtung gegenüber der parlamentarischen Demokratie stehen auf der Tagesordnung. mehr…

808 Stimmen zu wenig: NPD kündigt Wahlanfechtung an

Die NPD nicht mehr im Landtag
Aus die Maus. Die NPD wird dem 6. Sächsischen Landtag nicht mehr angehören. Die Rechtsextremen scheiterten bei der Wahl am Sonntag denkbar knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Keine Überraschung also heute, am Tag danach: Die Verlierer möchten das Ergebnis anfechten und verlangen eine Neuauszählung der abgegebenen Stimmen. mehr…

Nach der Landtagswahl: Ein Mitgliederentscheid, grünes Innehalten und die Frage nach der Wahlbeteiligung

Das SPD-Team "Eva" (Brackelmann) am Wahlabend im Rathaus
Ein paar Stunden Luftholen an allen Fronten, die Pressemitteilungen der Parteien am Tag nach der Wahl gingen gegen Null. Der Wahlkampf 2014 ist vorbei, die letzte von vier Wahlen binnen eines Jahres vorüber und eine mögliche neue Koalition zeichnet sich in Sachsen ab. Als die Vertreter der Leipziger SPD am gestrigen Abend im Neuen Rathaus die ersten Hochrechnungen vor Augen hatten, waren bereits ein kleines Plus, eine mögliche Regierungsbeteiligung, das Ausscheiden der FDP und schwache Grüne absehbar. mehr…

Polizeibericht: Familiendrama in Lindenau - Haftbefehl erlassen

Gegen den 41-Jährigen, der gestern in Lindenau Frau und Tochter potentiell lebensbedrohliche Verletzungen zugefügt hat, wurde heute Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen +++ Am Wochenende kam es erneut zu mehreren Fahrzeugdiebstählen. mehr…

Umweltzone, Jobticket, Modal Split: Eine Große Anfrage der Grünen zur Luftreinhaltung in Sachsen und Leipzig

Die Messstation Leipzig-Mitte am Hallischen Tor.
Wirken Umweltzonen? Machen Luftreinhaltepläne Sinn? Die Debatte flammt immer wieder auf. Auch Zahlen und Berichte gibt es in unregelmäßigen Abständen immer wieder. Die Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag hat deswegen noch eine letzte große Anfrage vor der Wahl gestartet. Und bekam ein Antwortpaket von 54 Seiten. Auch mit der klaren Aussage. Auch Sachsens Regierung hält die Luftreinhaltepläne für notwendig. mehr…

Landtagswahl 2014: 15 Leipziger werden im nächsten sächsischen Landtag sitzen

Wahlabend im Neuen Rathaus.
Bei Wahlen sehen die Wähler immer nur die Oberfläche. Man verlässt sich auf Parteikürzel, bekannte Namen, die ein oder andere Parole. Kreuzchen machen, fertig. Die Arbeit haben denn die, die gewählt sind. 15 Leipzigerinnen und Leipziger werden die Stadt in den nächsten fünf Jahren im Landtag vertreten.
mehr…

Jobcenter-Problem Weiterbildung: DGB Leipzig-Nordsachsen fordert bessere finanzielle Unterstützung für Qualifizierungsmaßnahmen

Erwerbslosen fehlt oft genug das Kleingeld für Weiterbildungen.
Die Kluft ist unübersehbar: Da gibt es in Leipzig tausende Arbeitsuchende, deren Qualifikation für die angebotenen Arbeitsplätze nicht ausreicht oder einfach nur nicht passt. Doch wenn es um die Qualifizierung geht, stehen sie vor dem selben Problem, das auch sonst ihr Leben mit lauter Stopp-Schildern umgibt: Das Geld reicht nicht. Ein Dilemma, das Leipzigs DGB-Chef jetzt kritisiert. mehr…

Immunreaktionen auf der Spur: Ulf Wagner hat jetzt die Heisenberg-Professur für Rheumatologie inne

Prof. Ulf Wagner.
Der Rheumatologe Prof. Dr. Ulf Wagner hat über das Heisenberg-Förderprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig einen Lehrstuhl für Experimentelle Rheumatologie erhalten, teilt die Uni Leipzig mit. Er beschäftigt sich mit Grundlagenforschung und klinischen Studien auf molekularbiologischem und immunologischem Bereich. Und das betrifft so manchen Zeitgenossen, der sich mit Rheuma plagt. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt