Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Dossiers

Marko auf der Insel (34): Auf Wiedersehen Schottland, Willkommen zurück in England: Aber nur für drei Tage

Mitte Juli: Das Jahr in England neigte sich dem Ende zu. Nun hieß es nur noch vom Norden in den Süden, Formalitäten und Einkäufe erledigen. Von Fort William bis nach Dover sind es ellenlange 957 km. Von wegen Insel = klein. Wir schafften die Strecke gemütlich in zwei Tagen. mehr…


Marko auf der Insel (33): Die kleine weiße Friedenstaube auf der Insel Iona

“Kleine weiße Friedenstaube, fliege über’s Land“ – so beginnt eines der populärsten Pionierlieder in der DDR, welches bekanntlich Kindergärtnerin Erika Schirmer zu verdanken ist. Was dies mit Schottland zu tun hat, will ich alsbald erklären. mehr…


Marko auf der Insel (32): Auf nach Schottland!

Wehmütig packte ich am letzten Schultag meine Taschen ins Auto. Das Schuljahr war vorbei, mein Vertrag ausgelaufen und schon morgen sollte ein anderer Kollege in meine Wohnung ziehen. Es war kein Platz mehr hier für mich. mehr…


Marko auf der Insel (31): Zum Abschied ein paar Tontauben schießen

In eine Gemeinschaft aufgenommen zu werden, ist wunderschön. Eine Gemeinschaft zu verlassen, umso unschöner. Man hat sich an die Leute gewöhnt, man kennt die Abläufe in- und auswendig und weg will man meist sowieso nicht. Mehrmals wurde mir angeboten, noch ein Jahr länger am College zu bleiben. mehr…


Marko auf der Insel (30): Cebos Traum von Harvard

An einem Internat treffen sich, wie bereits berichtet, Menschen aus allerlei Ländern – wir sind ja in England. Chinesen, Deutsche, Argentinier, Schotten und auch (ein) Kenianer. Cebo, so sein Name, war wohl von seinen Eltern nach England geschickt worden. So genau weiß das keiner. mehr…


Marko auf der Insel (29): Die Schweinegrippe in Tavistock, des Dramas zweiter Teil

Nachdem ich aus meinem nachmittäglichen Schlaf wieder erwacht war, ging es mir schlechter als zuvor. Der Druck in der Nasen- und Stirngegend war ungeheuerlich, unerklärlich und nicht zum aushalten. Das Fieberthermometer der Schulkrankenschwester brachte Gewissheit: 39,5°. mehr…


Marko auf der Insel (28): Die Schweinegrippe in Tavistock, des Dramas erster Teil

Tavistock ist nun wirklich nicht der Mittelpunkt der Welt. Auf Deutsch gesagt liegt es eher am Hinterteil. Das hat nicht immer Nachteile. Es hat auch Vorteile. mehr…


Marko auf der Insel (27): Die seltsamen britischen Sportarten

Die Engländer und ihr Sport. Ich hätte nicht gedacht, dass die ausgeübten Sportarten hier so verschieden sind von denen in Deutschland. Na klar, die Engländer spielen viel Fußball, vor allem auf Ebene der Nationalmannschaften weniger erfolgreich, wie kürzlich erst wieder bestätigt wurde. mehr…


Marko auf der Insel (26): Ein ganz “normaler“ Abend in einem Jungen-Internat

Jungs sind immer für eine Überraschung gut. Je gelangweilter sie sind, desto schlimmer ist die Überraschung. An einem meiner Abenddienste musste ich dies erst letztens wieder feststellen … In der Schule war nicht mehr viel los, Hausaufgaben gab es wenige. mehr…


Marko auf der Insel (25): Das andere Cornwall – ein bisschen giftig

Woran denken Sie eigentlich, wenn Sie Cornwall hören? Landhäuser mit viel Wald? Schnulzen à la Rosamunde Pilcher? Endlose Küste? Surfer mit wenig Grips und viel Potenz? Enge Straßen? Ja? Dann liegen sie gar nicht so falsch. – Na gut, Surfer kenne ich nicht so viele. mehr…


Marko auf der Insel (24): Heather Fell – Mitfavoritin zum Fünfkampf-EM in Leipzig im Interview

Heute soll ich sie treffen! Die erste Olympiateilnehmerin, die mir überhaupt über den Weg läuft und dann noch eine Silbermedaillen-Gewinnerin aus Tavistock. Heather Fell (26). Bei den Olympischen Spielen im Modernen Fünfkampf nur von der deutschen Lena Schöneborn geschlagen. mehr…


Marko auf der Insel (23): Warum denn ausgerechnet Tavistock? Ein Interview mit Louisa, Julia, Marcel & Sebastian (2)

Sport finden Louisa, Julia, Marcel & Sebastian, die deutschen Gastschüler im Kelly Colege in Tavistock toll, haben sie im ersten Teil des Interviews verraten. Das Tagespensum ist gewaltig, die Vorurteile der Mitschüler nerven ein bisschen. Aber wie sieht's mit den Macken aus? mehr…


Marko auf der Insel (22): Warum denn ausgerechnet Tavistock? Ein Interview mit Louisa, Julia, Marcel & Sebastian (1)

Zum Glück bin ich nicht der einzige Deutsche hier. Jedes Jahr bekommt das Kelly auch ein paar Deutsche, die zumindest für ein Jahr bleiben. Sie erleben das Internat und vor allem die englische Jugend aus einer anderen Perspektive. mehr…


Marko auf der Insel (21): England : Andorra im Wembley-Stadion

Ja, na gut. Andorra ist keine Fußballübermacht. Keine Mannschaft, die man in seinem Leben gesehen haben muss. Eben ein Bergvolk, welches sich auf internationalem Niveau gern ein paar einschenken lässt und sonst die Atmosphäre in den Stadien genießt. mehr…


Marko auf der Insel (20): Mitternachts auf dem "ghost walk"

Geister gibt es nicht. Also ich habe noch keine gesehen und verdammte deren Existenz rigoros ins Reich der Fantasie – bis ich nach England kam. Am Internat spukt es, nach Meinung mancher Kinder und – noch erschreckender – mancher Kollegen. Selbst der Schulpfarrer erzählt Geistergeschichten im Gottesdienst. mehr…


Marko auf der Insel (19): Geschosse in der Dunkelheit

Was macht man also als Schüler in einem Internat, welches in einem langweiligen Städtchen liegt? Man darf ja nur drei Tage die Woche raus und die restliche Zeit ist man eigentlich streng kaserniert, denn Schüler sollen bekanntlich lernen und Sport treiben. mehr…


Marko auf der Insel (18): Bei Diane unterm Haarauffanglatz

“Tavistock, Tavistock? Wo liegt das eigentlich?“. So oder so ähnlich habe ich mich selbst gefragt, als ich mich um den Job hier beworben hatte. Klar kannte ich Cornwall, nicht zuletzt von den Filmen mit der leichten Unterhaltung – von Rosamunde Pilcher. mehr…


Marko auf der Insel (17): Die Visite beim Direktor zweiter – kulinarischer – Teil

Zum Glück hatte ich heute noch mal die Essensregeln laut Knigge durchgelesen und diese verrieten mir wichtige Dinge, die ich schon kannte, und wichtige Dinge, die ich glücklicherweise noch mal nachgelesen hatte. Dass das Besteck von Außen nach Innen benutzt wird, wusste ich noch. mehr…


Marko auf der Insel (16): Vorladung zum Direktor

Nicht nur ich bin neu am Kelly College. Auch der Direktor ist neu. Um alle Lehrer kennenzulernen, kamen er und seine Frau auf die Idee die Lehrer nach und nach in Gruppen zum Abendessen in ihr Haus einzuladen. Auch ich fand irgendwann eine Einladung in meinem Fach. mehr…


Marko auf der Insel (15): Mohnblumen am 11. November

Wie jede Nation haben die Engländer auch ihre eigenen Feier- und Gedenktage. Einer davon prägte meine Zeit Anfang November. Der Tag des Waffenstillstands des 1. Weltkriegs, der 11. November. In England “armistice day“ genannt (armistice = Waffenstillstand). mehr…




Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog