Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Marko auf der Insel (27): Die seltsamen britischen Sportarten

Marko Hofmann
Rugby - ein echter Herbstsport.
Rugby - ein echter Herbstsport.
Die Engländer und ihr Sport. Ich hätte nicht gedacht, dass die ausgeübten Sportarten hier so verschieden sind von denen in Deutschland. Na klar, die Engländer spielen viel Fußball, vor allem auf Ebene der Nationalmannschaften weniger erfolgreich, wie kürzlich erst wieder bestätigt wurde.


Handball spielen in England nur wenige Vereine. Die meisten in London. Beim Mittagessen erklärte ich dem Fachbereichsleiter Sport erst mal, wie Handball überhaupt funktioniert.

Basketball ist genauso populär wie Handball – fast gar nicht. Volleyball reiht sich in diese Riege der in England kaum beachteten Sportarten problemlos ein. Am einsamsten muss sich in England der Wintersportredakteur fühlen. Keiner ist an seinen Geschichten interessiert. Ich kenne auch gar keinen englischen Wintersportler. Na gut, den legendären Eddie “The Eagle“ Edwards, aber das war es auch schon.

Mehr zum Thema:



Dossier Marko auf der Insel:
Ein Tagebuch – direkt aus einem englischen Internat
In der L-IZ schrieb Marko Hofmann über den spannenden Neubeginn des 1. FC Lok Leipzig. Dann stürzte er sich ins Lehrerstudium und landete – ganz unverhofft – im Herbst 2008 zu einem Praxissemester mitten in England. Sein Tagebuch aus einem echten Jungs-Internat hier kann man's lesen.
Die Engländer haben mit all dem Zeug nüscht am Hut. An meiner Schule rotieren die englischen Sportarten durch das Jahr.

Im Herbst und Winter dreht sich bei den Jungs alles um Rugby. Dass sich die Waschfrauen des Landes noch nicht über die dreckigen T-Shirts der Jungs beschwert und gestreikt haben, grenzt an ein Wunder. Im herbstlichen Dreck türmen sich die Schüler zu Bergen auf. Irgendwo unten liegt der Ball, und wer ihn hat, muss die Beine in die Hand nehmen. Mundschutz ist bei diesem rauen Sport, dessen verweichlichte Version als American Football in den USA gespielt wird, Pflicht.

Ich konnte am Kelly College einige Spiele sehen und bin überrascht, wie selten sich jemand verletzt hat, obwohl doch Rugby wie ein paar Kampfsportarten eine Vollkontaktsportart ist. Der Trick ist aber, das Tackling richtig anzusetzen. Auch wenn es immer aussieht, als wenn alles erlaubt ist, gibt es dabei einige Regeln. Ich kenne sie nicht, auch wenn sie mir immer wieder erklärt wurden.

Eine Rugby-Mädchenmannschaft gibt es auch am Kelly. In der dritten Trainingseinheit wurde einer Deutschen beim Tackling der Knöchel gebrochen. Vielleicht ist es einfach nicht unser Sport…

An englischen Schulen geht's bei Matschwetter erst richtig los ...
An englischen Schulen geht's bei Matschwetter erst richtig los ...
Foto: Marko Hofmann
Im Frühjahr dreht sich bei den Jungs alles um Hockey, was die Mädchen größtenteils im Winter erledigt haben. Wie auch bei Rugby werden jede Woche zwei Partien gegen andere Schulen im Südwesten gespielt. Der diesjährige Hockeyjahrgang der 1. Mannschaft (also 11. und 12. Klasse) war leider nicht für Hockey geboren …

Die Mädchen wechseln vom Kunstrasen auf den Asphalt und spielen Netball. Netball ist, ums kurz zu machen, Basketball für Frauen. Der Ball ist leichter und hinter dem Korb hängt kein Netz. Das Spielfeld ist ein wenig größer und in Drittel eingeteilt. Jede Spielerin darf sich nur in einem Drittel bewegen, welches das ist, hängt von ihrer Position ab. Ach so: Es ist ein ruhiger Sport, denn die Gegenspielerinnen müssen einen Mindestabstand von 90 cm einhalten. Das ist Netball in Kürze. Spannend fand ich das nicht. Gespielt wird es vor allem in den Commonwealth-Ländern.

... beim Rugby bleibt kein Trikot sauber.
... beim Rugby bleibt kein Trikot sauber.
Foto: Marko Hofmann
Übrigens genauso wie Kricket, was bei uns nahezu unbekannt ist. Ich habe aufgehört, mich über die weißgekleideten Spieler zu wundern. Das ist Teil des Krickets. Jeder muss hier auf Schullevel weiße Kleidung und ein Basecap tragen. Ähnlichkeiten hat Kricket mit Brennball und Baseball. Spannend ist es damit noch lange nicht. Es passiert mir einfach zu wenig. Ich kann mit den “Ich werfe den Ball und du schießt ihn sonst wohin, damit ich Probleme habe, ihn wieder zu holen!“-Sportarten nichts anfangen.

Während die Herren in weiß im Sommer diesem Spielchen frönen, spielen die Mädchen Rounders. Ein Sport, der vor allem in Devon gespielt wird und eine weitere Abwandlung von Brennball ist. Hier muss kein Weiß getragen werden, aber es ist ähnlich langweilig.

Fußball buhlt in England mit Rugby, Kricket und Hockey nicht nur um die besten Talente bei den Ballsportarten, sondern auch um die Gunst der Fernsehzuschauer. Dass im Sommer verstärkt Tennis, Pferdesport und Golf im Fernsehen gezeigt werden, macht den Wettbewerb nicht einfacher.

Erst letzten Samstag hatten viele Engländer ein Problem: Während Andy Murray im Center Court von Wimbledon spielte (BBC1 und BBC2 berichten täglich live von 12 bis 22 Uhr von Center Court und Court Number 1), spielte in Südafrika die britische Nationalmannschaft Rugby. Und im Garten warteten die Krocket-Tore. Ein weiterer Sport, welcher im Endeffekt eine Mischung aus Golf und Minigolf ist und sehr beruhigend. Ich brauch' auf jeden Fall kein Rugby, ich brauche Krocket.



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Der 2. Teil der sächsischen Staatsumfrage: Sachsen haben vom Leistungsdruck so langsam genug

Die Sachsen erwarten tatsächlich noch die Angleichung der Lebensverhältnisse Ost und West.
Am 8. April gab's den ersten Teil, am 18. nun den zweiten. Den dritten Teil der jährlichen Umfrage der Sächsischen Staatsregierung wird es dann wohl am 28. April geben. Man verteilt die Informationen in diesem Jahr häppchenweise. Im ersten Teil ging's um die Zufriedenheit mit der Staatsregierung. Im zweiten, den die Staatskanzlei am Freitag, 18. April, veröffentlichte, um 25 Jahre Friedliche Revolution. Obwohl. So ganz trifft das auch nicht zu. mehr…

Topf & Quirl: Ein österliches Geschenk in letzter Minute – Nougat-Keks-Nester

Nougat-Keks-Nest.
Der Osterhase steht quasi vor der Tür und noch immer ist nichts fürs grüne Nest der Liebsten gefunden? Dann schnell in die Küche geflitzt und im Handumdrehen ein paar hübsche und leckere Nougat-Keks-Nester gebastelt. Die sehen nicht nur toll aus, sondern bestehen auch noch aus wenigen Zutaten und mit ein paar bunten Perlen versehen werden alle Beschenkten fröhlich quietschend aus der Wäsche schauen. mehr…

Ab 22. April: Verkehrseinschränkungen wegen Gleisbau in der Antonienstraße Höhe Gießer- und Gerhardstraße

Baustelle
Wegen Gleisreparaturen in der Antonienstraße in Höhe Gießer- und Gerhardstraße vom 22. April bis zum 13. Mai kommt es zu Einschränkungen für den Kfz-Verkehr sowie für die Straßenbahnlinien 1 und 2. Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH erneuern an den Kreuzungsbereichen Antonien-/Gerhardstraße bzw. Antonien-/Gießerstraße ihre Gleise. Die Arbeiten finden auch in den Abend- und Nachtstunden statt. mehr…

Die Reformation und die Fürsten: Auch Dresden macht die Reformation in Sachsen erlebbar

Orte der Reformation: Dresden.
Man kommt nicht unbedingt auf den Gedanken, dass Dresden etwas mit der Reformation zu tun haben könnte, die vor 500 Jahren die Welt umkrempelte. Da denkt man eher an Wittenberg, Eisenach, Augsburg. Aber die großformatige Reihe, die die Evangelische Verlagsanstalt 2011 mit dem Band "Nürnberg" begonnen hat, erschließt dem Leser eine Landschaft, die weit über den Wittenberger Kreis hinaus reicht. mehr…

Montagsdemo, Ukraine, Medien und ein Glaubenskrieg

Mehr (direkte) Demokratie? Ja, warum auch nicht.
Was derzeit rings um die diversen Montagsdemonstrationen geschrieben, debattiert und polemisiert wird, ist angesichts der aggressiven Hysterie von beiden Seiten geradezu unglaublich. Noch unglaublicher, wenn nichts berichtet wird, wie derzeit bei den Programmen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Unterdessen hat auch der Spiegel Online nur eine Richtung in den spärlichen Beiträgen. Die Organisatoren seien zweifelhaft und von „antisemitischen Verschwörungstheorien“ geleitet. mehr…

Schönstes Fotobuch der Region Leipzig 2014: Rössing-Preis geht diesmal an Antje Stumpe für "Paradise lost?"

Antje Stumpe: Paradise lost?
Der Preis hat es nicht einfach, obwohl er sich ein edles Ziel gestellt hat. "Die Rössing-Stiftung hat vor allem den Zweck, besonders begabte Textautoren und Fotokünstler für das schönste Buch über Leipzig bzw. seine Region auszuzeichnen", heißt es auf der Website der Stiftung, die aus dem Lebenswerk des Leipziger Fotografen-Ehepaars Roger und Renate Rössing hervorgegangen ist. 2014 bekommt ein Fotoband über Grünau den Preis. mehr…

RB Leipzig: Rangnick plant für 2. Liga

Sportdirektor Ralf Ragnick
RB Leipzig steht mit einem Bein in der 2. Bundesliga. Die Relegation ist den Rasenballern nicht zu nehmen. Gegen Darmstadt 98 soll am Samstag der direkte Aufstiegsplatz gefestigt werden (Anstoß. 14 Uhr). Sportdirektor Ralf Rangnick plant längst für die Zweitliga-Saison. mehr…

Der Tunnel: Die Rasenmäherzeichnung von Ralf Witthaus im agra-Park ist fertig

Das "Tunnel"-Projekt im agra-Park.
Die Verwandlung im beliebten agra-Parks in ein Kunstwerk auf Zeit ist vollendet, meldet die Stiftung „Bürger für Leipzig“. Sie ist die Koordinierungsstelle Leipziger Gartenprogramm, das Leipzig jedes Jahr mit einem Reigen von Park- und Gartenveranstaltungen überzieht. Das Kunstprojekt im agra-Park gehört in diesem Jahr dazu. mehr…

Nicht nur die Darmflora der Europäer ist interessant: Forscherteam analysiert erstmals Darmbakterien heute lebender Jäger und Sammler in Afrika

Hadza-Frauen bei der Zubereitung von Knollen.
Die Darmflora beeinflusst zahlreiche Aspekte der Gesundheit und Nährstoffaufnahme beim Menschen, doch bisher konzentrierte sich die Forschung hauptsächlich auf „westliche“ Bevölkerungsgruppen. Ein internationales Forscherteam, dem auch Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig angehören, hat nun erstmals die Darmflora einer modernen Jäger- und Sammlergesellschaft, der in Tansania lebenden Hadza, untersucht. mehr…

Sächsischer Kürzungswahn: Das Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig lädt ein zur Podiumsdiskussion am 26. April

Foto vom ersten Aktionstag für die Theaterwissenschaften im Schauspiel Leipzig.
Am Sonnabend, 26. April, lädt das Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig um 19:30 Uhr in den Großen Saal des Theaters der Jungen Welt (Lindenauer Markt 21) ein zur Podiumsdiskussion "Der Fall der Theaterwissenschaft. Geisteswissenschaften zwischen Ökonomisierung und kritischem Korrektiv". Denn dass Sachsens Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer den Hochschulen ihre Kürzungspläne aufgedrückt hat, hat seine Ursache ja in einem simplen, fast erschreckend simplen ökonomisierten Denken. mehr…

Nach Tabu-Bruch der Leipziger Verwaltung: Ökolöwe startet Petition für einen autofreien Clara-Zetkin-Park

Die zum Stadtwerke-Marathon gesperrte Sachsenbrücke.
Protesten zum Trotz wurde der Clara-Zetkin-Park am Sonntag, 13. April, als Umleitungsstrecke für PKW während des Stadtwerke-Marathons geöffnet. Von 10 bis 16 Uhr rollten die Autos über die Max-Reger-Allee Richtung Schleußig. Viele Familien mit Kinderwagen, sowie weitere Spaziergänger, Skater und Radler mussten wiederholt am aufgestellten Absperrgitter warten, ehe sie gefahrlos die Max-Reger-Allee an der Sachsenbrücke passieren konnten. mehr…

Am 2. April: Präsident des Europäischen Parlaments zu Gast im Institut für Politikwissenschaft

Am Dienstag, 22. April, besucht Martin Schulz, der Präsident des Europäischen Parlaments, von 13:00 bis 14:30 Uhr das Institut für Politikwissenschaft. Im Rahmen der Vorlesung “Politik in Europa” von Prof. Dr. Astrid Lorenz spricht er über “Herausforderungen für Europa im 21. Jahrhundert” und diskutiert im Anschluss mit dem Publikum. mehr…

Am 20. April wieder in der Oper: "Die Feen" verzaubern die Osterfeiertage

Die Feen.
Ab Sonntag, 20. April, um 17 Uhr ist die Erfolgsinszenierung der letzten Saison „Die Feen“ wieder im Opernhaus zu sehen. Das Erstlingswerk Richard Wagners überraschte im Wagnerjahr 2013 Publikum und Presse gleichermaßen und wurde dafür mit einer 99-prozentigen Auslastung belohnt. Die Inszenierung des frankokanadische Regieteams Barbe&Doucet ist weltweit eine der äußerst seltenen szenischen Aufführungen des Werkes. mehr…

Selbstverteidigung macht Mädchen stark: Wohnungsgenossenschaften unterstützen sieben Projekte der Kinderpatenschaften Leipzig

Mädchen-Selbstverteidigungskurs der Pestalozzi-Schule.
Sozial benachteiligten Kindern Teilhabe zu ermöglichen ist das Ziel der „Kinderpatenschaften Leipzig“. Seit vier Jahren fördert die Plattform von vier Leipziger Wohnungsgenossenschaften „wohnen bei uns“ (wbu) das Projekt unter dem Dach des Internationalen Bundes finanziell. Am Donnerstag, 17. April, fand der Jahres-Auftakt der diesjährigen Projektreihe statt. mehr…

Am 25. und 26. April in der Schaubühne: "Marzo" vom Künstlerkollektiv "Dewey Dell"

Marzo.
Was macht eigentlich Romeo Castellucci? - Seine Kinder treten jedenfalls nächste Woche in der Schaubühne Lindenfels auf. Als Künstlerkollektiv "Dewey Dell" zeigen Agata, Demetrio und Teodora Castellucci zusammen mit Eugenio Resta und Enrico Ticconi ihre neueste Tanzperformance "Marzo". Am Freitag, 25., und Samstag, 26. April, ist "Marzo" jeweils 20 Uhr in der Schaubühne zu erleben. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Nachspiel
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Quick Reifendiscount
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Aktuelle Dossiers.
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog