Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Forum Leipziger Osten: Das Fördergebiet fordert das Versprechen auf ein Gymnasium ein

Ralf Julke
Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Foto: Ralf Julke
Am Mittwoch, 30. Mai, traf sich das Forum Leipziger Osten - das älteste funktionsfähige Bürgerforum in Leipzig - wieder einmal im Offenen Freizeittreff Rabet. Diesmal ging es auch um den Schulstandort. Die Wellen schlugen hoch. Denn seit hier vor über zehn Jahren die Schließungswelle der sächsischen Staatsregierung durchfegte, fehlt eine höhere Schule. Dafür gibt's jetzt ein deftige Resolution.


Entstanden ist sie am 30. Mai auf Initiative der im Bildungsnetzwerk Leipziger Osten zusammenarbeitenden Bürgervereine und der Stadträte Lange (Die Linke), Krefft (Bündnis 90/Grüne), Gasse und Frank (beide CDU). Der Beschluss fordert die Stadtverwaltung Leipzigs auf, Stadtratsbeschlüsse und Ergebnisse der Arbeit am Stadtteilentwicklungskonzept hinsichtlich der Errichtung eines Gymnasiums im Leipziger Osten zu beachten und das Forum Leipziger Osten gemäß Stadtratsbeschluss in die ergebnisoffene Suche nach einem geeigneten Standort einzubeziehen.

Die Initiatoren sahen sich zu diesem außergewöhnlichen Schritt veranlasst, da die Verwaltungsspitze einseitig Vorbereitungen trifft, im Nordosten, in Schönefeld, statt im Leipziger Osten ein Gymnasium zu errichten und dazu den Dialog mit den Bürgern der betroffenen Stadtteile verweigert. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sollen sogar angewiesen worden sein, jegliche offene Diskussion zu dieser Thematik zu verhindern.

Das mögen nur Gerüchte sein. Doch die Stadt Leipzig ist unter Zugzwang. Spätestens ab 2014 fehlen ihr zwei komplette Gymnasialgebäude. Sie muss also binnen kurzer Zeit Gebäude, die noch nicht so lange leer stehen, wieder reaktivieren. Die Schulgebäude in Schönefeld bieten sich an.

Doch mehrfach in den vergangenen Jahren betonten die Akteure im Fördergebiet Leipziger Osten auch, wie wichtig die Wiedereinrichtung einer höheren Schule für die soziale Stabilisierung des Stadtteils ist. Kinder, die hier den Schritt aufs Gymnasium schaffen, müssen in andere Ortsteile fahren, um dort zur Schule zu gehen.

Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Freizeitpark Rabet im Leipziger Osten.
Foto: Ralf Julke

Nachdem die Stadt Leipzig 2011 ihre Suche nach neuen Schulstandorten forcierte und entsprechende Standortplanungen formulierte, fand auch im Leipziger Osten dazu am 8. Mai 2012 ein Sonder-Forum statt, bei dem die lokalen Akteure ihre Vorschläge für mögliche Standorte im Fördergebiet formulierten.

Die überwiegende Mehrzahl der Anwesenden konnte am Mittwoch der Meinung des Baubürgermeisters Martin zur Nedden, die Verwaltung sei über den Beschlussvorschlag nicht informiert worden, nicht folgen. Dieser Vorschlag war eben auf der vorbereitenden öffentlichen Veranstaltung am 8. Mai, zu der die Verwaltung eingeladen war, aber demonstrativ, von wenigen Ausnahmen abgesehen, fern blieb, erarbeitet worden. Und was im Leipziger Osten passiert, bleibt dem Planungsdezernat keineswegs verborgen. Über das Amt für Wohnungsbau und Stadtsanierung steuert es alle Aktivitäten in den Leipziger Fördergebieten.

"Die Standortauswahl widerspricht nicht nur den Intentionen der Stadtratsbeschlüsse und Arbeitsgruppenergebnisse, sondern auch der Argumentation der Verwaltungsspitze selbst zu der Zeit, als eine Vielzahl Gymnasien im Leipziger Osten geschlossen wurden", kritisiert Henry Hufenreuter, Vorsitzender des Bürgervereins Neustädter Markt e.V. "Der Umgang der Verwaltungsspitze mit diesem Problem widerspricht nach Ansicht der Initiatoren jeglicher guter demokratischer Umgangsweise und allen oft beschworenen Grundsätzen der Bürgerbeteiligung."

Es sieht ganz so aus, als würde die Stadtverwaltung in ihrer Not, jetzt schnelle Entscheidungen und Lösungen finden zu müssen, in Handlungszwänge zu geraten, bei denen kluge strategische Abwägungen und die bewährten Kooperationen mit einer aktiven Bürgerschaft eher zu stören scheinen. Was schlicht auch daran liegt, dass man in der strategischen Schulplanung zwei wertvolle Jahre vertrödelt hat. Nachdem sich mit dem zunehmenden Geburtenwachstum ab 2000 erst die Kindergarten-Problematik in den Fokus der Verantwortlichen schob und zum Dauer-Problemthema wurde, hat der Druck seit zwei Jahren auch den Schulbereich in Griff und nun auch die Gymnasialstufe.

Dass die Stadt bei dieser Problematik in den letzten sechs Jahren viel zu wenig Unterstützung durch den Freistaat erhielt - keine Frage. Doch nun sorgt der Handlungsdruck auch noch dafür, dass man wichtige Partner auf lokaler Ebene verärgert.

Dem Beschluss, im Leipziger Osten wieder ein Gymnasium zu platzieren, wurde am Mittwoch bei 113 ausgegebenen Stimmkarten mit 77 Ja-Stimmen, 4 Enthaltungen und keinen Gegenstimmen zugestimmt. Zu den Initiatoren des Beschlusses gehören neben den Stadträtinnen Carola Lange (Die Linke) und Katharina Krefft (Bündnis 90 / Die Grünen) und den Stadträten Holger Gasse und Bernd Frank (beide CDU) der Bürgerverein Ostvorstadt e.V., der Integrative Bürgerverein Volkmarsdorf e.V., der Bürgerverein Volkmarsdorf e.V., der Bürgerverein Paunsdorf e.V., der Bürgerverein Sellerhausen-Stünz e.V. und der Bürgerverein Neustädter Markt e.V.

www.leipziger-osten.de

Der Beschluss als PDF zum download.


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Medienpolitik in Sachsen – Dr. Karl-Heinz Gerstenberg (Grüne) im Interview: Mehr Geld fürs kommerzielle Lokal-TV und nichts für die ehrenamtlichen Bürgerradios & Onlinemedien

Am 10. Juli beschloss die schwarz-gelbe Koalition im Landtag eine neue Regelung im Mediengesetz des Landes. Lokal-TV sollte gestärkt werden.
Am 10. Juli fand die letzte Sitzung des scheidenden Landtages in Sachsen statt und danach gings in die Sommerpause – 2014 auch Wahlkampf genannt. Doch kurz vor der Neuwahl am 31. August brachte die schwarz-gelbe Koalition mittels eigener Mehrheit noch einiges in Gesetzesform. Unter anderem die höhere Förderung der sächsischen Lokal-TV-Sender, entgegen der rechtlichen Bedenken der Opposition und unter dem Weglassen der sächsischen Bürgerradios. L-IZ fragte also die medienpolitischen Sprecher der Fraktionen an, wie sie den Beschluss bewerten. mehr…

RB Leipzig: Zu wenig Arbeit gegen den Ball und ein Shitstorm gegen "11Freunde" wegen RB-Catering

RB Leipzig verlor am Mittwoch 2:3 (0:2) gegen den spanischen Erstligisten FC Getafe. Cheftrainer Alexander Zorniger schiebt der Stammformation den Schwarzen Peter zu. Unterdessen entlädt sich im Netz ein Shitstorm gegen das Fußball-Magazin "11 Freunde" in welchem sich die Überraschung widerspiegelt, dass es Verbindungen zwischen dem Heft und dem RB-Caterer "Gastrobüro" gibt. mehr…

Polizeibericht: Weiterer brutaler Angriff auf junge Frau, Farbkugelgeschosse, Enkeltricksereien

Bereits am Samstag wurde ebenfalls eine junge Frau von einem Unbekannten brutal angegriffen +++ Im Böttchergäßchen wurde ein Pärchen mit Farbkugeln beworfen +++ In der letzten Nacht wurde die Halle am AGRA-Gelände großflächig beschmiert +++ Gestern wurden gleich fünf Enkeltrickser-Fälle gemeldet. mehr…

Eva Jähnigen (Grüne) zur Polizeireform: "Entscheidend ist, dass der Polizeiberuf aufgewertet wird"

Grünen-Abgeordnete Eva Jähnigen.
Irgendwie dreut da eine erneute Wahl am 31. August in Sachsen. Einige konkrete Projekte und Bereiche verdienen also durchaus einer gesonderten Betrachtung. In der sächsischen Polizei sollen bis 2025 weitere 1.900 Jobs abgebaut werden. L-IZ.de sprach mit verschiedenen Politikern. Auch mit der Grünen-Abgeordneten Eva Jähnigen über die Auswirkungen des Reformprojekts "Polizei.Sachsen.2020" aus ihrer Sicht. mehr…

Fünf Jahre sind rum: Sieben Fragen an Volker Külow, Landtagsabgeordneter der Partei Die Linke

Landtagsabgeordneter der Linken: Dr. Volker Külow.
Der 53-jährige Historiker Volker Külow vertritt die Leipziger Linke (vormals PDS) seit 2004 im Sächsischen Landtag. Seit 2001 ist er Vorsitzender des Stadtverbandes der PDS, ab 2007 der Linken. Von 2004 bis 2009 war er auch Mitglied im Leipziger Stasdtrat. In seiner Fraktion im Sächsischen Landtag übt er die Funktion des kulturpolitischen Sprechers aus. Auch ihm stellte die L-IZ sieben Fragen zur abgelaufenen Wahlperiode. mehr…

Roboter-Fußball-WM in Brasilien: Leipzig spielt heute im Finale und 2016 kommt der Robo-Cup nach Leipzig

Die Robos der Leipziger beim Angriff
Und die WM in Brasilien geht weiter - auch für die Roboter-Fußball-Mannschaft aus Leipzig. In einem aufregenden Halbfinalspiel gegen das Team der Universität Chile erreichten am Mittwoch, 23. Juli, die Informatiker der HTWK Leipzig das RoboCup-Finale in der Standard-Plattform-Liga. Nach einem 3:1 Rückstand in der ersten Halbzeit, die von Problemen mit der Kommunikation und der Lokalisierung geprägt war, gelang nach einer Neukalibrierung der Kameras eine furiose Aufholjagd. mehr…

Marketing-Club Leipzig will Marketingpreis attraktiver machen: Neue Konditionen sollen auch kleinere Unternehmen ansprechen

So werben Designerin Silke Wagler und Blumenland Cornelia Engler für sich.
Der Marketingclub Leipzig (MCL, 250 Mitglieder) hat auch 2014 wieder seinen Marketingpreis Leipzig ausgelobt. In den vergangenen Tagen sind die ersten Bewerbungen um diesen Preis eingegangen, teilt der MCL mit. Während im vergangenen Jahr 24 Kandidaten im Rennen waren, erwarten die Veranstalter dieses Jahr eine Erhöhung der Teilnehmerzahlen. mehr…

Ausnahmegenehmigung im Floßgraben: Grüne Liga hat wieder Widerspruch eingelegt

Das Warnschild am Floßgraben.
Um den Leipziger Floßgraben wird ein stiller, aber umso zäherer Kampf ausgetragen. Die Grundfrage lautet seit 2006: Wie geht man mit einem sensiblen Fließgewässer in einem Naturschutzgebiet um? Wie viel wirtschaftliche Freiheit darf es geben? Und: Darf das wirtschaftliche Interesse einiger Unternehmen über den Naturschutz gestellt werden? - Das Leipziger Umweltamt meint: Ja. - Und hat gerade den zweiten Widerspruch kassiert. mehr…

Wenn aus Assistenten lauter Aushilfskräfte werden: Zahl der Beschäftigten an Sachsens Hochschulen steigt und steigt ...

Kassensturz
Als gäbe es gar keine Kürzungsanweisung der Wissenschaftsministerin: Das Personal an Sachsens Hochschulen wächst. "Die 26 sächsischen Hochschulen verzeichneten im Dezember 2013 insgesamt 43.236 Beschäftigte", meldete das Statistische Landesamt am Mittwoch, 23. Juli. Die Meldung kannte man irgendwie auch schon aus den Vorjahren. In der Zahl steckt immer mehr "heiße Luft". mehr…

Lichtfest 2014: Künstlerin sucht Leipzigerinnen und Leipziger der "2. Generation Ost"

Das InterCity Hotel am Tröndlinring.
Das Lichtfest am 9. Oktober wird wieder - wie 2009 - von mehreren großen Installationen rund um den Ring geprägt sein. Einige der eingeladenen Künstler waren schon da, um sich in Leipzig ein Bild zu machen und auch erstes Material anzufertigen oder zu sammeln. Eine Künstlerin kommt vom 27. Juli bis zum 1. August nach Leipzig, braucht aber für ihr Lichtprojekt am InterCity-Hotel am Tröndlinring die Mithilfe älterer Leipziger. mehr…

Gleisbau von Roßplatz bis Georgiring: Einschränkungen für Straßenbahn- und Kfz-Verkehr ab 26. Juli

Baustelle
Für die Straßenbahnlinien 10, 11, 14 und 16 kommt es in der Zeit vom 26. Juli bis zum 3. August ganztägig sowie vom 4. August bis zum 7. August jeweils ab 22:20 Uhr zu Änderungen, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Zudem sind Einschränkungen für den Kfz-Verkehr auf dem Innenstadtring – Georgiring, Augustusplatz und Roßplatz – in Form von Fahrspurreduzierungen im Zeitraum seit 22. Juli bis zum 17. August notwendig. mehr…

Am 2. August: Sommer open air mit Kevin Seddiki an der Denkmalschmiede Höfgen

Kevin Seddiki.
Am 2. August um 21:00 Uhr gastiert der französische Gitarrist Kevin Seddiki beim diesjährigen Sommer-Open-Air der Denkmalschmiede Höfgen. Im Rahmen der Leipziger Sommerakademie, die vom 27. Juli bis 10. August in der Denkmalschmiede stattfindet, bildet das Solokonzert des Parisers den musikalischen Höhepunkt. mehr…

Am 27. Juli: Verkehrseinschränkungen rund um den Leipziger Triathlon

Am Sonntag, 27. Juli, wird rund um den Kulkwitzer See der 31. Leipziger Triathlon stattfinden. Über 1.000 Sportler gehen an den Start und verwandeln Leipzigs Südwesten in ein Triathlon-Areal. Gestartet wird in zwei Staffeln über die Distanz des Olympischen Triathlons und des Fitnesstriathlons. Dabei kommt es wieder zu einigen Verkehrseinschränkungen, teilt das Ordnungsamt mit. mehr…

Ausschreibung für Fördermittel des Kulturamtes 2015

Die Stadt Leipzig wird auch 2015 im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten kulturelle und künstlerische Projekte fördern. Grundlagen sind die Beschlüsse der Ratsversammlung „Rahmenrichtlinie zur Vergabe von Zuwendungen der Stadt Leipzig an außerhalb der Stadtverwaltung stehende Stellen“ und „Richtlinie der Stadt Leipzig über die Förderung freier kultureller und künstlerischer Projekte und Einrichtungen“. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. mehr…

„Weiter geht’s nicht!“: StuRa ruft zu Tramprennen auf

Zum bereits zweiten Mal in Folge veranstaltet das Referat für Nachhaltige Mobilität des Student_innenRates (StuRa) der Universität Leipzig ein Tramprennen unter der Prämisse, so weit wie möglich ohne Geld dem Campus zu entkommen: Campus-Jailbreak. Ziel ist es, sich von einem zentralen Punkt aus in einer vorgegebenen Zeit nur durch Trampen soweit wie möglich fortzubewegen. Erlaubt ist alles, was kein Geld kostet. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Comicgarten
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog