Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche




Wave Gotik Treffen
Hilfe die Goten kommen! Nähme man den Namen des alljährlichen Treffens der Gothics ernst, müsste man so formulieren. Aber wie alles ist auch dies nur Spiel, Verkleidung und schwarzer Spaß in Leipzig. Und wie gewohnt, ist die Leipziger Internet Zeitung wie auch im vergangenen Jahr den "Schwarzen" auf der Spur, bei Konzerten vor Ort und mit den Künstlern und Gästen aus aller Welt im Gespräch.
Zur Startseite des Dossiers

Festivals 2012: Erste Künstler auf dem Wave Gotik Treffen "inoffiziell" bestätigt

Daniel Thalheim
Für das 21. WGT schon längst bestätigt: Maria Franz mit Euzen.
Für das 21. WGT schon längst bestätigt: Maria Franz mit Euzen.
Bild: www.euzen.dk
Es flüstert wieder in der Grufti-Szene. Wer kommt Ende Mai 2012 nach Leipzig? Während sich die Schwarzkittel im Wave-Gotik-Treffen-Forum noch dieselben Gruppen wie in den beiden Vorjahren wünschen und hoffen, dass die wieder vereinigten Weltmusiker von Dead Can Dance in Leipzig eintreffen, schmuggeln sich klammheimlich einige Künstler auf die schwarze Spielwiese.

"Für das Wave Gotik Treffen 2012 wird es wieder eine abwechslungsreiche Künstlerauswahl geben. Details werden entsprechend hier veröffentlicht", heißt es auf der Treffenseite aktuell zu einem der beliebtesten Gotikfestivals weltweit.

Szenekenner wissen, dass erst kurz vorm Pfingstereignis alle Künstler bestätigt sind -da kann sich doch einiges ändern und wo bliebe da die Überraschung hieß es stets von Pressesprecher Cornelius Brach. Schon 2009 sagte er gegenüber der L-IZ: "Wir geben die gebuchten Künstler immer erst bekannt, wenn alles hundertprozentig vertraglich geklärt ist. Das ist manchmal vergleichsweise spät. Und außerdem: Ein wenig Spannung erhöht doch auch die Vorfreude."

Genau. Deswegen freuen sich bereits jetzt zahlreiche Künstler auf das kommende Festival wie der britische Dirigent Howard Arman. Wer ist das? Dieser Mann dürfte Klassik-Fans aus dem Häuschen bringen.

Freut sich schon auf das 21. WGT mit einer Totenmesse: Dirigent Howard Arman.
Freut sich schon auf das 21. WGT mit einer Totenmesse: Dirigent Howard Arman.
Bild: www.howardarman.com

Schon am 1. November sagte der Brite im MDR-Klassiktalk: "Ich mag dieses Festival sehr, die Atmosphäre gefällt mir und ich komme gern ins Gespräch mit den Besuchern. Außerdem ist es für mich wichtig, dass sich der Rundfunkchor mit seiner Umgebung verzahnt und dem Publikum bei verschiedenen Gelegenheiten begegnet. Deshalb tragen wir mit dem letzten Nachtgesang der aktuellen Spielzeit am 25. Mai 2012 zum Programm des Wave Gotik Treffens bei. Der Abend ist überschrieben mit 'Totenmesse': Wir werden den musikalischen Bogen von sehr alten gregorianischen Chorälen bis zum modern vertonten Auferstehungsgedanken schlagen. Ich freue mich schon heute auf dieses Konzert."

Freuen können sich auch andere. Eifrig wird weiter diskutiert. Die Künstlerauswahl des kommenden Pfingsttreffens vom 25. bis 28. Mai 2012 bewegt schon jetzt die Gemüter - die Treffen- und Festspielgesellschaft bleibt aber stumm. Im Internet wird spekuliert und gesammelt. Die Szene ist eben hellhörig.

Auch bei fast unaussprechliche Namen wie Ahrayeph, Dr. Geek and the Freakshow, Euzen sowie Rummelsnuff. Da stehen die Buchungen schon hundertprozentig fest. "Dr. Geek and the Freakshow" lässt vielleicht auf die dunkel röhrenden Klänge einer Gotikkapelle schließen, die ihre Wurzeln in England um 1980 sucht. Stattdessen verweisen die Saarländer um den singenden Doktor im weißen Kittel eher auf farbenfroh aufhüpfenden Punkrock, der melodisch aus den Boxen fließt. Der Felsenkeller öffnet für die 2009 gegründete Kapelle am 27. Mai seine Türen.

Gerne gesehener Gast auf dem Wave Gotik Treffen: Rummelsnuff.
Gerne gesehener Gast auf dem Wave Gotik Treffen: Rummelsnuff.
Foto: Daniel Thalheim

Ganz anders sieht es mit einer jungen Künstlerin aus, die sich mit ihren Mitmusikern "Euzen" nennt und ebenfalls am 27. Mai aufspielen möchte. Da hat jemand ganz viel griechische Literatur gelesen, weil sich der Name vom griechischen "eudaimonía" ableiten soll und so viel heißt wie "der Weg zu einem glücklichen Leben". Den sollte nach dem antiken griechischen Philosophen Aristoteles jeder Mensch gehen, gehört dieser Weg doch zu seiner Natur. Klingt nach einer ausgeglichenen Sache, die die dänische Truppe auch in Wohlklang umsetzt.

Wie die dänische Combo auf das Festival kommt, zeigt ein Blick auf ihre Homepage recht schnell. Der Leipziger Veranstalter "Laviola" hat die jungen Musiker auf das Wave Gotik Treffen gehievt. Mit zwei Alben "Eudaimonia" und "Sequel" machte der Fünfer schon auf sich aufmerksam. Und wer genau auf den 2010er WGT-Auftritt der dänischen Folker von Valravn blickte, sah und hörte dort schon die rotgelockte Sangeselfe Maria Franz. Und oh Wunder - am 24. Februar 2012 wagt sie sich ins UT Connewitz.

Gar nicht verträumt gehen die Musiker von Ahrayeph zu Werke. Die aus dem flämischen Leuven stammende Truppe düstert mit wummernden Bässen und viel Bass in der Stimme genau so, wie es der traditionsbewusste Gotik-Freund sicher mag und von Gruppen wie Fields Of The Nephilim kennt. Wer es nicht glaubt: Ahrayeph geht schon seit 1996 zu Werke. Und weil die Gitarren auch hier mächtig dröhnen, muss man schon genauer hinschauen, wer diese spielt. Dem Kenner der schwarzmetallischen Szenerie wird schon hier langsam ein Licht aufgehen, wenn er den Namen Raf Jansen hört. Jener Gitarrist verließ 2007 die belgische und politisch nicht ganz unumstrittene Black-Metal-Horde "Ancient Rites", um sich eben jenem Projekt zu widmen, das noch nicht auf dem Wave Gotik Treffen spielte.

Da hat es ein Mann leichter, der im November 2010 im Werk 2 vor einer fast geleerten Halle D seine Muskeln rollen ließ. Der aus Großenhain stammende Roger Baptist findet sich pünktlich zum kommenden Szenetreffen wieder in der Messestadt ein. Wie schon 2009 liefert der muskulöse Elektromann "Rummelsnuff" seine allseits beliebte "derbe Strommusik" an.

Nicht nur seit seinem neuen Album "Sender Karlshorst" ist "Rummelsnuff" eine Sensation. Seine 2009 beim WGT im Villakeller absolvierte Show gilt als legendär. Auch sein Auftritt mit den "Freunden der italienischen Oper" im Centraltheater im Februar 2010 hatte es in sich. Wird das wieder so sein, wenn 2012 "He-Man" auf "Gruftis" und eine holde Schönheit aus dem Norden trifft?

Nicht nur das: Weitere Musiker finden anscheinend ihren Weg auf das kommende Wave Gotik Treffen, das 2011 seinen 20. Geburtstag feierte. "Goethes Erbe" Oswald Henke soll wieder kommen, der im April 2012 musikalisch erneut solo auf Tour ist und mit diesem Programm im Mai nach Leipzig zieht. Selbst ein paar Neofolker scheinen anzureisen. Projekte wie Ordo Rosarius Equilibrio und Spiral69 werden ihre Freunde sicher auch finden wie Steven Severin, der bekanntlich bei den britischen Gotikrockern "Siouxsie and the banshees" den Basston angab, schon 2009 auf dem WGT mit einem experimentellen Elektroprogramm auftrat und nun am 25. Mai 2012 in Leipzig sein wird. Gothics wie die von Illuminate haben auch schon zugesagt. Da sagt doch einer, all das wäre noch inoffiziell.

Das Spiel der Treffen- und Festspielgesellschaft, bis kurz vor der Angst still zu halten, macht keiner gern mit, wenn er sein wertvolles Geld in die Festivals tragen möchte und planen will. Da ist die Konkurrenz schon weiter. Also melden sich einfach die Bands zu Wort. Auch vergnüglich und man kommt ins Gespräch für 2012.

Wave Gotik Treffen Online
www.wave-gotik-treffen.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Leipziger Forschung zu Zivilisationserkrankungen: Millioneninvestition für den Ausbau der LIFE-Biobank

Die Türme der LIFE-Biobank mit wärmenden Schutzhandschuhen.
Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig hat mit Unterstützung des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) eine weitere Million Euro in den Ausbau ihrer Biobank investiert. Damit werden Wissenschaftler aus allen Forschungseinrichtungen der Universitätsmedizin langfristig bis zu zwei Millionen Bioproben für zukünftige Forschungsaufgaben einlagern können. Die Medizinische Fakultät schließt damit in die vorderste Reihe der modernsten und größten Biobanken in Deutschland auf. mehr…

Sanktionen beuteln auch Leipzigs Wirtschaft: Sonderumfrage der IHK zum Ukraine-Russland-Konflikt

Die Russland-Sanktionen bringen auch Leipziger Unternehmen in Probleme.
Beängstigend findet Andreas Heilmann, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig, das, was über den Sommer passiert ist: Binnen weniger Monate hat sich nicht nur die Stimmung der gesamtdeutschen Wirtschaft eingetrübt, auch in Leipzig sackte der Optimismus der Unternehmer in den Keller. Und das nicht ohne Grund: Die Handelsbeziehungen zu Russland haben früher etliche Auftragsbücher gefüllt, doch nun bleiben diese wegen der von der EU verhängten Sanktionen leer. mehr…

Verein Leipzig 2015: Bestseller-Autorin Sabine Ebert ist jetzt Mitglied

Sabine Ebert mit dem Vereinsvorsitzenden Torsten Bonew.
Sabine Ebert engagiert sich ab sofort mit einer persönlichen Mitgliedschaft im Leipzig 2015 e. V. Die erfolgreiche Autorin historischer Romane – u. a. der fünfteiligen „Hebammen“-Saga und von „1813 – Kriegsfeuer“ – hat heute im Ladenlokal „EINtausend“ ihre Mitgliedsurkunde von Torsten Bonew, Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen und „Leipzig 2015“-Beauftragter der Stadt Leipzig, entgegengenommen. mehr…

Chefarzt des Leipziger Herzzentrums: Professor Matthias Gutberlet neuer Präsident der Europäischen Gesellschaft für Herzradiologie

Prof. Dr. med. Matthias Gutberlet.
Prof. Dr. med. Matthias Gutberlet vom Herzzentrum Leipzig ist neuer Vorsitzender der mit 1.100 Mitgliedern größten europäischen Fachgesellschaft für radiologische Herzbildgebung, teilt das Herzzentrum Leipzig mit. Die Wahl an die Spitze der „European Society of Cardiac Radiology“ (ESCR) erfolgte vor wenigen Tagen im Rahmen eines europäischen Fachkongresses an der Cité Universitaire in Paris, an dem mehr als 650 Spezialisten aus ganz Europa und Übersee teilnahmen. mehr…

Am 27. Oktober: Buchpremiere für den dritten Band der Stammtischmorde

Am Montag, 27. Oktober, findet die Buchpremiere zum dritten Band der Leipziger Stammtischmorde statt. Mit Polizeipräsident Bernd Merbitz steht den 13 Krimiexperten erstmals ein Mann zur Seite, der schon vielfach mit echten Kriminellen zu tun hatte. mehr…

US-Fotograf Vergara am 28. Oktober in der HTWK: Faszinierende „Positionen“

Ausnahmsweise an einem Dienstag lädt die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) zum diesjährigen Auftakt der Vortragsreihe "Positionen" ein. Mit Camilo José Vergara kommt am 28. Oktober ein Gast der Extraklasse nach Leipzig: "Ein fantastischer Fotograf aus New York, der ein faszinierendes Werk geschaffen hat und dafür vom US-amerikanischen Präsidenten ausgezeichnet wurde", meint Professorin Annette Menting (Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften), die das aktuelle Positionen-Konzept mit dem Zusatztitel "Szene - Raum und Spiel" verantwortet. mehr…

Die Geschichte eines genialen Waffelbrotes: Filinchen lebt!

Jana Männig: Filinchen. Die Legende lebt!
Nicht alles war grau im Osten, als 1990 die große bunte Markenwelt über die Grenze schwappte. Manches war nur schlecht verpackt, schlecht gemanagt oder reine Bückware. Eine ganze Reihe Ostprodukte war vorher schon kaum mit besten Beziehungen zu bekommen und drohte 1990 gleich mit dem großen Schwapp völlig zu verschwinden. Doch einige dieser oft auch einzigartigen Produkte haben überlebt. Die Filinchen gehören dazu. mehr…

FC International Leipzig: Eine Übertölpelung im Mariannenpark + Audio Interview mit SV Wacker Vereinsvorsitzendem Holger Drendel

Holger Drendel, Vorsitzender des SV Wacker Leipzig e.V. im Gespräch mit Norman Landgraf zum Thema: Was passiert da im Mariannenpark beim Thema FC International Leipzig?
Am Montag, 20. Oktober 2014 saß man zusammen. Die neue Sendung „Nachspielzeit“ wurde in der Championsbar im Marriott-Hotel aufgezeichnet (Demnächst auf L-IZ.de). Ein Teil des Leipziger Fußball-Talks diesmal neben anderen Themen rings um alle Leipziger Fußballmannschaften erstmalig die Vorgänge rings um den FC International. Dieser hatte im Sommer 2014 nach einem Jahr Vorbereitung eine Trainingsstätte am Mariannenpark in Leipzig Schönefeld gefunden. Holger Drendel, Vorsitzender des SV Wacker Leipzig e.V., welcher das Sportgelände betreut, hatte allerdings wenig Erfreuliches hinter den Kulissen zu berichten. mehr…

Der Koalitionsvertrag von CDU und SPD: Sachsens Grüne sehen eine „Prüf-Koalition“

Volkmar Zschocke, Landesvorsitzender und Fraktionsführer der Grünen im neuen Landtag zum Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD
Ob das Papier, auf welchem Koalitionsverträge geschrieben stehen, in Sachsen geduldig ist, werden die kommenden Monate und Jahre zeigen müssen. Dennoch bewerten und kommentieren derzeit natürlich alle, was da nun nach vier Wochen aus den Verhandlungen zwischen CDU und SPD als Koalitionsvertrag herausgepurzelt kam. Natürlich auch die Grünen, selbst kurzzeitig im Rahmen von Sondierungen im Gespräch mit der CDU. Erster Punkt der ausführlichen Kritik: Die Mitbestimmung in Sachsen, gefolgt von Energiepolitik und Umweltthemen bis Agrarwirtschaft. Zu allem anderen: schaun mer mal. mehr…

Sattelzug geklaut, auf der Flucht entwischt: Amtsgericht muss 30-Jährigen wegen DNA-Spuren freisprechen

Hier war organisierte Kriminalität am Werk. Unbekannte sollen sich spätestens im September 2012 zusammengetan haben, um in der Bundesrepublik Sattelzugmaschinen zu klauen und nach Osteuropa zu überführen. Ein 30-jähriger Weißrusse wurde am Donnerstag nach fünf Monaten Untersuchungshaft freigesprochen. Die DNA-Spuren, die Ermittler in einem gestohlenen Lkw fanden, reichten nicht für eine Verurteilung. mehr…

Polizeibericht: Dieb überwältigt, Versuchter Raub, Pkw angezündet

Renitenter Dieb - In einem Baumarkt in der Brandenburger Straße kamen Kunden dem Ladendetektiv zu Hilfe +++ In Grünau versuchten Jugendliche, eine 49-Jährige auzurauben +++ In der Curiestraße brannte ein Pkw +++ In Reudnitz brachen zwei Jugendliche in eine Schule ein. mehr…

Der Koalitionsvertrag von CDU und SPD analysiert (2): Medien, Verkehrsprojekte, ÖPNV, Energiepolitik

MDR - Schließung von "Lücken und Nischen" statt Informationsauftrag?
Auch mit Medien („irgendwas mit Medien“) beschäftigt sich der Koalitionsvertrag. Den Leser überrascht natürlich nicht, dass man bei CDU und SPD tatsächlich glaubt, mit dem staatlich gepuschten Rundfunk und diversen Lokalsendern so eine Art "Medienvielfalt" in Sachsen am Leben zu erhalten. Aber zumindest hat man jetzt auch die nichtstaatlichen Medienmacher entdeckt - zumindest als Kreditnehmer für diverse Mikro-Darlehen. mehr…

Der Koalitionsvertrag von CDU und SPD analysiert (1): Polizei, Schule, Kita und Hochschule

Der eigentliche Verlierer: Markus Ulbig, der Innenminister.
Fünf Jahre lang durfte die FDP gemeinsam mit der CDU in Sachsen ausprobieren, wie man ein Land "verschlankt" und "entbürokratisiert". Es ist zwar Manches dazu beschlossen worden - gut getan hat es dem Freistaat nicht. Im Gegenteil: Das zentrale Projekt, die Zahl der Landesbediensteten mit Gewalt von 86.000 auf 70.000 einzudampfen, hat schon auf der ersten Etappe zu dramatischen Entwicklungen in Schule, Polizei, Gerichten und anderen Teilen des Landesapparates geführt. mehr…

Koalitionsvertrag CDU/SPD: Kupfer sieht CDU-Handschrift, Gebhardt geht's nicht weit genug

Staatsminister Frank Kupfer.
Am Donnerstag, 23. Oktober war es nach wochenlangen harten Verhandlungen endlich soweit: In Dresden stellten CDU und SPD ihren Koalitionsvertrag vor, auf dessen Grundlage sie in den nächsten fünf Jahren regieren wollen. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Frank Kupfer ließ gar nicht erst Zeit vergehen, um der Öffentlichkeit zu vermelden: „Koalitionsvertrag trägt die klare Handschrift der Union“. Wer freilich die CDU-Politik der letzten fünf Jahren vor Augen hat, reibt sich verwundert die Augen. mehr…

Wie steht es um Leipzigs Unternehmen? - Zwei Mal "Rot" fürs St. Georg, zwei Mal "Gelb" für die Flughafen AG

Lageeinschätzung für Leipzigs Unternehmen.
Wie geht es eigentlich Leipzigs Kommunalunternehmen? Das will auch der Leipziger Stadtrat gern wissen, auch wenn die Stadträte Vieles schon aus den Aufsichtsratssitzungen erfahren. Am 5. November bekommt der Verwaltungsausschuss ein Papier auf den Tisch, das Lage, Erwartung und Risiken der Unternehmen in knapper Form zusammenfasst: die "Jahresabschlussreports 2013". Dabei gibt es zwei ganz große Sorgenkinder. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog