Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche




Wave Gotik Treffen
Hilfe die Goten kommen! Nähme man den Namen des alljährlichen Treffens der Gothics ernst, müsste man so formulieren. Aber wie alles ist auch dies nur Spiel, Verkleidung und schwarzer Spaß in Leipzig. Und wie gewohnt, ist die Leipziger Internet Zeitung wie auch im vergangenen Jahr den "Schwarzen" auf der Spur, bei Konzerten vor Ort und mit den Künstlern und Gästen aus aller Welt im Gespräch.
Zur Startseite des Dossiers

Titten + Ärsche + Über-Ich: Porno oder Philosophie - Künstler Schwarwel über die Seelenfresser-Ausstellung im L-IZ-Interview

Daniel Thalheim
Schwarwel wieder mit neuer seelenfresser-Ausstellung am Start - kostenlos in der Werk II-Katakombe.
Schwarwel wieder mit neuer seelenfresser-Ausstellung am Start - kostenlos in der Werk II-Katakombe.
Foto: Daniel Thalheim
Nicht nur bei der L-IZ sorgt Schwarwel mit seinem Schweinevieh oder tagesaktuellen Karikaturen für vergnügliche Abendstunden. Zum 20. Wave Gotik Treffen hat sich der Leipziger Künstler wieder mit Nilz Böhme und Incestum zusammengetan und eine neue "Seelenfresser"-Ausstellung konzipiert. Dieses Mal sind die primären Geschlechtsteile dran - vornehmlich die weiblichen. Porno oder Philosophie? - Schwarwel im L-IZ - Interview

Schwarwel, Titten + Ärsche + Über-Ich. Mit diesem Motto gehst Du nach der letztjährigen Ausstellung zum WGT so richtig in die Vollen, oder - Müssen wir jetzt Porno erwarten vom Seelenfresser?

Nein, kein Porno, aber Kopfkino ist bei manchen Exponaten durchaus drin. Das ist ja keine Ausstellung, die sich nur auf zwei der drei Begriffe der Überschrift beschränkt.

Was bedeutet das Über-Ich für dich?

Haha, da halte ich mich absolut an Freuds Definition des Begriffes: Das Über-Ich ist die moralische Instanz, die dem Lustprinz des Es entgegensteht. Ein ständiger Kampf also bei uns Menschelein hier unten.

Im Umkehrschluss: Titten und Ärsche?

Titten ist ein Vulgärbegriff, der die sekundären weiblichen Geschlechtsmerkmale bezeichnet, auf die ich als Tier-Mann primär gaffe. Zusammen mit den Ärschen, die an jedem dran hängen, aber bspw. bei den Pavianen als besonders hervorstechende Geschlechtssignale von Männlein und Weiblein ausgebildet sind, bilden sie den Gegenpart zum Über-Ich in der Gesamtüberschrift. Keep it super simpel.

Schwarwel - Leinwandarbeiten.
Schwarwel - Leinwandarbeiten.
Bild: Agentur Glücklicher Montag
Nicht nur beim Schweinevogel hast Du ein Gefühl für Kurven - jetzt sind sie aber sexy geworden. Reine Männerfantasien oder nach echten Modellen gemalt?

Nun ja, nicht alle meine Exponate handeln von sexuellen Begierden und Fantasien - die Hälfte der Arbeiten handeln von seelischen Zuständen. Nur um das mal gesagt zu haben.

Für die weiblichen und die männlichen Modelle habe ich mich ganz nach Art des Jazz überall bedient, wo ich gute Vorlagen und Ansätze finden konnte, um die einzelnen Bildwelten zusammentragen zu können, damit sie das ausdrücken, was ich jeweils ausdrücken wollte.

Apropos Model: Roxy Heart von den Lipsi Lillies ist dabei - da hast Du Dir die kurvigste Lady des Leipziger Burlesque-Quartetts ausgesucht für eure Vernissage: Deine oder ihre Idee?

Die Idee, eine Burlesque-Tänzerin zur Vernissage die Werke an den Wänden im wahren Leben zu reflektieren, kam uns Gemeinschaftsausstellern (Nilz Böhme, Incestum und Sandra Strauß als Ausrichterin der Ausstellung), als wir überlegten, wie wir die Eröffnungsreden von Gotik-Experte Peter Matzke (Wissenschaftsteil) und Dunkel-Autor Christian von Aster (Unterhaltungsteil) abrunden konnten.

Eigentlich wollte ich einen Leierkastenmann von der Straße einladen, am Liebsten schlecht riechend, stark alkoholisiert und mit einem halb verhungerten Rhesusaffen in Matrosenanzug - das wäre mein Beitrag zum Kunstanspruch und der Spiegelung im wahren Leben gewesen. Leider habe ich in der Kürze der Zeit keinen solchen Mann gefunden und die Adresse von Öff-Öff hatte ich nicht.

Stahlobjekte von Incestum.
Stahlobjekte von Incestum.
Bild: Agentur Glücklicher Montag
Maik Hartung liefert den Soundtrack zum sexy Burlesque-Tanz?

Nein, Roxy hat ihre eigene Musik dabei. Maik Hartung von Love Is Colder Than Death hat sich wie auch schon bei der Vorjahresausstellung dazu bereit erklärt, den Soundtrack für die Ausstellung selbst zu intonieren, damit das Erlebnis auch den Hörsinn mit anspricht. Ist wie immer sehr geil geworden.

Ganz unsexy ist doch der ehemalige WGT-Sprecher Peter Matzke, warum hält nicht Sandra Strauß die Eröffnungsrede?

Über Peters Sexyness wage ich nicht zu urteilen, sehr wohl ist er aber ein profunder Kenner der Gotikszene und langjähriger Begleiter des WGT in den letzten 20 Jahren. Er kennt schon länger sowohl die Arbeiten von Incestum als auch die meinigen und er hat eine klare Meinung zu all dem. Eigenschaften, die durchaus Sinn machen bei einer Eröffnungsrede.

Dafür muss er meinethalben nicht unbedingt in Lack und Leder erscheinen, obwohl das der Sache natürlich zusätzlichen Schmiss verleihen würde. Wenn Sandra es für nötig hält, wird sie sicher auch noch ein paar Worte ans Volk richten.

Fotografie von Nilz Böhme.
Fotografie von Nilz Böhme.
Bild: Agentur Glücklicher Montag
Wie viele Bilder willst Du dieses Jahr verkaufen, noch was von der letzten Seelenfresserausstellung übrig?

Am Liebsten würde ich natürlich gern alle Werke verkaufen - sie sind ja gemacht dafür, dass sich auch andere daran erfreuen können. Da es sich dabei um großformatige Kunstdrucke auf Leinwand aufgezogen handelt, die auf jeweils fünf Stück limitiert und handsigniert sind, teilt sich auch der Gesamtpreis für das Erschaffen dieser Kunst auf diese fünf Kopien - da hat jeder etwas davon und nur ich alleine trage das Risiko.

Im letzten Jahr ging über die Hälfte meiner Arbeiten weg - was ich selbst erstaunlich fand bei einem Preis zwischen 450,00 und 550,00 Euro je Originalmalerei. Hab mir auch von Auskennern sagen lassen, dass diese Rate tatsächlich erstaunlich ist für so einen Frischling wie mich.

Die Kunstdrucke sind diesmal erschwinglicher, aber auch sie kosten Geld.

Was verbindest für dich persönlich mit dem Wave Gotik Treffen - irgendwelche Anekdoten auf Lager?

Es hat bei mir lange gedauert, bis der Groschen fiel und ich kapiert habe, wozu es Treffen wie das Wave Gotik gibt - es ist für viele ein Ventil, vergleichbar mit der Faschingsmania in Düsseldorf und Kölle. Als Ganztags-Ich-selbst-Seier ist das schwer nachzuvollziehen, aber inzwischen finde ich das eine gute Chance für Leute, die viel Schwellenangst überwinden müssen, um Teile ihrer Selbst ganz normal auszuleben.

Für Leipzig und unsere Region finde ich das Festival ohnehin wertvoll, weil dann die Welt mal wieder für ein paar Tage auf die Heldenstadt blickt und wir uns und das, was wir sind, präsentieren können.

Mit Anekdoten mag ich grad nicht um mich schmeißen, aber in diesem Jahr freue ich mich, das Killing Joke auftreten werden. Zwar weiß ich nicht, wie es die Band ins Billing geschafft hat, weil sie doch ziemlich weit weg sind von dem, womit man das WGT assoziiert, aber das darf mir in diesem Falle mal ganz wurscht sein. Bei diesem Konzert werde ich einfach nur Fan sein. Soweit das eben geht.

Danke für das Interview!

Schwarwel Online
www.schwarwel.de

VGWortLIZ


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Bürgerticket und Nicht-Autofahrer-Maut: Ökolöwe fordert vom Freistaat Sachsen eine ehrliche ÖPNV-Finanzierung

Straßenbahnen auf dem Goerdelerring.
Seit ein paar Tagen kocht in Leipzigs großer Tageszeitung die Debatte um den "Fahrscheinlosen ÖPNV", gern von einigen Leuten auch "Zwangsabgabe" genannt. Man kocht so fröhlich Emotionen und würgt genüsslich eine Debatte ab, die überfällig ist. Das ist nicht die Debatte um "fahrscheinlos" oder nicht, sondern die um die richtige und ausreichende Finanzierung des ÖPNV. Aber darf man dazu eigentlich den scheidenden Verkehrsminister fragen? - Das ist der falsche Mann, stellt der Ökolöwe fest. mehr…

Schärfere Töne im Streit um den Saale-Park: Leipzig lehnt die Höherstufung Leunas zum Teil-Mittelzentrum ab

Der Saalepark konkurriert direkt mit Leipzigs Innenstadt - hier die Petersstraße.
Wie zerstört man die Einkaufsstrukturen im Herzen der Städte? - Man klotzt immer größere Einkaufscenter auf die Grüne Wiese. Und wenn die Städte nachrüsten und sich erholen, klotzt man weiter. Leipzig hat von dem Spiel, bei dem man seit Jahren endlich ein bisschen Land gewonnen hat, so langsam die Nase voll. Erst recht, weil Politiker aus Sachsen-Anhalt das Spiel gedankenlos immer weiter treiben. Motto: Die Leipziger Kaufkraft hätten wir schon gern. mehr…

Papiereinsparprojekt der Leipziger Verwaltung: Eigentlich fehlen die nötigen Zahlen

Neues Rathaus und Stadthaus.
Es ist eines der Uralt-Projekte der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Leipziger Stadtrat: die Verwaltung zum sparsamen Umgang mit Ressourcen zu bringen. Zum Beispiel beim Papierverbrauch. Ein recht aktuelles Thema, wenn man bedenkt, wie auch deutsche Verwaltungen und Regierungen noch vor zehn Jahren vom "papierlosen Büro" und "vollelektronischer Verwaltungsarbeit" geschwärmt haben. Aber nicht mal den Verbrauch von Papier kann man in Leipzig messen, teilt Verwaltungsbürgermeister Andreas Müller nun mit. mehr…

Svanto Pääbos Team legt nach: Anteile von Neandertaler-DNA auch im Erbgut des bisher ältesten modernen Menschen

Svante Pääbo (links) und Nikolay Peristov im Gespräch über den Fund aus Ust'-Ishim.
Ein Forscherteam unter der Leitung von Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig hat das Gesamtgenom eines 45.000 Jahre alten modernen Menschen aus Westsibirien entziffert und mit dem Erbgut von später in Europa und Asien lebenden Menschen verglichen. Dabei zeigte sich, dass dieser Mann zu einer Zeit lebte, als die Vorfahren heute lebender Europäer und Asiaten gerade begannen, sich getrennt voneinander weiterzuentwickeln. mehr…

Empfang und Film am 24. Oktober: Mit dem Rad von Venedig nach Kopenhagen

Am 31. Oktober wird die fünfte Überarbeitung des IPCC-Berichts in Kopenhagen vorgestellt. Zu diesem Anlass fahren Claudio Bonato und Daniele Pernigotti von Venedig mit dem Rad nach Kopenhagen. Auf ihrer Tour möchten die beiden für das Thema Klimawandel sensibilisieren und werden deshalb in jeder größeren Stadt Station machen. mehr…

Zeitumstellung am 26. Oktober: Bei den LVB gibt es keine wesentlichen Auswirkungen auf den Fahrplan

In der Nacht von Samstag, 25. Oktober, zu Sonntag, 26. Oktober, erfolgt die Umstellung von Sommerzeit auf Normalzeit. Dabei werden die Uhren um 3 Uhr Sommerzeit auf 2 Uhr zurückgestellt. Die Zeitumstellung hat keine wesentlichen Auswirkungen auf den Fahrplan der LVB. mehr…

Am 27. Oktober im Neuen Rathaus: Eröffnung der Ausstellung zur Charta 77

Am Montag, 27. Oktober, wird im Neuen Rathaus, Untere Wandelhalle, die Ausstellung "Die Charta 77 und die sogenannte Normalisierung in der Tschechoslowakei" eröffnet. Diese verdeutlicht die historische Bedeutung der Charta 77 für die Ausbildung einer modernen Zivilgesellschaft in unserem Nachbarland, die der Samtenen Revolution 1989 den Weg ebnete. mehr…

Ein faszinierend nutzloser Mythos der sächsischen Geschichte: Festung Königstein

Reiner Groß: Festung Königstein.
Manchmal überschneiden sich Projekte. In diesem Jahr haben sowohl die Edition Leipzig als auch der Sax Verlag die Festung Königstein als handlichen Wegbegleiter ins Programm genommen. Aber wie das so ist: Wenn zwei dasselbe tun, wird es nicht immer dasselbe, auch wenn die geschichtlichen Daten und Bauwerke und Anekdoten zum großen Teil dieselben sind. Es gibt ja nur einen Königstein. mehr…

Road-Movie "Hin und Weg": Amüsante Radtour zur Sterbehilfe

Nach "Und morgen Mittag bin ich tot" widmet sich der deutsche Film mit der Tragikomödie "Hin und Weg" zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit dem Thema Sterbehilfe. Filmemacher Christian Zübert kann dem Sujet heitere Seiten abgewinnen, ohne dessen Ernsthaftigkeit aus den Augen zu verlieren. mehr…

Tragischer Unfall in Gohlis: Bauarbeiter von Baukran erschlagen

Am heutigen Nachmittag kippte aus bislang ungeklärter Ursache ein mobiler Baukran zur Seite. In der Folge wurde ein Bauarbeiter tödlich verletzt. Der Autokran wurde im Rahmen von Bauarbeiten auf einem ehemaligen Kasernengelände eingesetzt und sollte dort bei der Errichtung neuer Wohngebäude behilflich sein. mehr…

RB Leipzig: "Du kannst dich auf unser System nicht einstellen"

Bei RB Leipzig rollt am Freitag wieder der Ball. Sieben Tage nach der blutleeren Nürnberg-Pleite empfängt die RB-Elf den VfL Bochum. Der Tabellenachte gilt als auswärtsstark. Würden in der 2. Liga nur die Auswärtspunkte zählen, stünden Peter Neururers Mannen auf dem dritten Aufstiegsplatz. mehr…

Tanners Interview mit Sebastian Friedrich von TinkerToys: Jeder könnte seine Tasse ja jetzt auch selber machen, dennoch gibt es Töpfer die gefragte handwerkliche Kompetenz haben

Sebastian Friedrich: TinkerToys verwirklicht Kinderträume.
3D-Druck, da klingelt doch gleich etwas im Hirn. Genau – schreiende Medien malten Teufel an Wände, berichteten von selbst gedruckten Kleinkaliberwaffen und Zweitorganen für Oligarchen. In Leipzig machen sich die TinkerToys gerade stark für diese neue Technologie und der alte Zweifler und Grantler Volly Tanner hakte ein. Sebastian Friedrich gab Antworten – und nahm ein bisschen Ängste. Doch lest selber. mehr…

Polizeibericht: Räuber verjagt, Hund biss zu, Schrottdieb gestellt

In einer Spätverkaufsstelle in Gohlis schlug eine entschlossene Verkäuferin zwei Räuber in die Flucht +++ Flinker Einbrecher im Poetenweg – Zeugen gesucht +++ Ein unbekannter Mann trat in der Inselstraße einen Außenspiegel eines abgestellten VW Polo ab und hetzte im Anschluss seinen Hund auf den Fahrzeugnutzer +++ In der Klingenstraße konnte ein Schrottdieb gestellt werden. mehr…

Es muss was Wunderbares sein: Premiere des Singspiels "Im Weißen Rössl" in der Musikalischen Komödie

Im Weißen Rössl.
Am Samstag, 25. Oktober, um 19 Uhr feiert das Singspiel „Im Weißen Rössl“ Premiere in der Musikalischen Komödie. Für die Neuproduktion dieses revueartigen Klassikers zeichnet der Oberspielleiter des Hauses Volker Vogel verantwortlich, der auch in der Rolle des Giesecke auf der Bühne stehen wird. Das Bühnen- und Kostümbild gestaltet Alexander Mudlagck, die musikalische Leitung übernimmt der erste Kapellmeister Tobias Engeli. mehr…

Homophobe Gesänge: RB Leipzig möchte beteiligten Fans Stadionverbot erteilen

Der Gästeblock am Sonntag in Probstheida
Nach den Vorfällen am vergangenen Wochenende wird die Gangart mit den eigenen "Problemfans" härter. RB Leipzig kündigte am Mittwoch während der turnusmäßigen Pressekonferenz vor dem Bochum-Spiel (Freitag/18:30 Uhr) an, hart durchgreifen zu wollen. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog