Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Leserkommentar zu Geschlampert: Ein historisch falscher Flyer „Leipzig 1813 – 1913 – 2013“ für Leipzigs Schüler

Redaktion
Der Flyer für die Leipziger Schulen.
Der Flyer für die Leipziger Schulen.
Quelle: Bildungsagentur Leipzig
Von Roman Schulz, Pressesprecher SBAL: Fehler sind passiert- Kompliment an die LIZ: Ich will mich nicht vor der Verantwortung wegducken und räume ein, Fehler passieren. Als Bildungsagentur geben wir eine Großzahl von Projekten an die Schulen weiter und ich kann versichern, in der Regel lesen und prüfen wir diese Angebote auch im Vorfeld.


Und genau in dem Fall, auch etwas Zeitdruck war mit im Spiel, habe ich den besagten Flyer relativ unkompliziert an die Schulen gegeben. Das geschah tatsächlich in der Annahme, dass das "Schulpaket" inhaltlich durch entsprechende Fachleute des Fördervereines geprüft sei.

Ich kann nur noch mein Bedauern äußern und versichern, zukünftig wieder mehr im Vorfeld zu prüfen.

Roman Schulz, Pressesprecher SBAL

Anm. d. Red.: Vielen Dank. Nach Kritik auch Lob, das freut. Möge der Fehlerteufel auch bei uns immer verschlossene Türen finden. Er ist ein tückisches Wesen.

Zum Artikel vom 26. Februar 2013 auf L-IZ.de
Geschlampert: Ein historisch falscher Flyer „Leipzig 1813 – 1913 – 2013“ für Leipzigs Schüler


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

2015 - was kommt: Die große Ausstellung zum Leipzig-Jubiläum "1015 - Leipzig von Anfang an"

"Thomas-Leuchter" um 1200.
Am 19. Mai eröffnet im Stadtgeschichtlichen Museum die Ausstellung "1015 - Leipzig von Anfang an", mit der auch das Stadtmuseum seinen Beitrag leistet zum 1.000. Jahrestag der Ersterwähnung Leipzigs in der Chronik des Thietmar von Merseburg. Der den kleinen Burgward an der Parthe und Pleiße wohl nicht erwähnt hätte, wenn den armen Bischof Eido I. von Meißen (955 – 1015) nicht just bei seiner Durchreise in Leipzig das Schicksal ereilt hätte. mehr…

Noch ein bisschen Orakel: IWH verheißt Deutschland ein ordentliches Wirtschaftsjahr 2015

Kassensturz
Während man bei BDI und INSM noch Miesepeter spielt und mit der Einführung des Mindestlohnes in Deutschland ab Januar 2015 schwarze Zeiten an die Wand malt, sieht es ganz so aus, dass die deutsche Wirtschaft (West wie Ost) ganz robust ins neue Jahr kommt, sogar neue Arbeitsplätze schafft. Zwar ist auch das Institut für Wirtschaftsforschung (IWH) in Halle nicht ganz frei vom wirtschaftstheoretischen Scheuklappendenken. Aber ein paar mehr Faktoren als die üblichen Schwarzmaler nimmt man dort dennoch wahr. mehr…

Die Polizei bittet um Mithilfe: 62-Jährige vermisst

Am Morgen des Heiligabends verließ Christiane Nowakowski (62) gegen 04:30 Uhr die familiäre Wohnung, ohne der Witterung entsprechend bekleidet zu sein. Sie trägt eine schwarze Jogginghose und eine dünne Strickjacke in den ausgewaschenen Farben: pink, grün, weiß gestreift. mehr…

Sag zum Abschied tapfer Servus: Leipzigs FDP-Fraktion zieht zum Finale noch einmal ausführlich Bilanz

Abschiedszeitung der Leipziger FDP-Fraktion.
Es ist immer tragisch, wenn eine Partei nach fünf Jahren emsiger Arbeit ihren Fraktionsstatus verliert, so, wie es der FDP 2014 auch in Leipzig erging. Da muss nicht nur eine Geschäftsstelle geräumt werden, da enden auch Projekte erst einmal im Nichts, in die fünf Jahre Arbeit gesteckt wurde. "Die FDP-Fraktion sagt auf Wiedersehen!" heißt es nun auf der noch frisch fürs Weihnachtsfest fertiggestellten "Leipziger Liberalen Rathauszeitung". mehr…

10 Interviews mit Flüchtlingen, 10 Lebensgeschichten - Teil 7: "Aber du denkst ständig an dein Zuhause, deine Freunde, deine Familie, deine Erinnerungen"

Broschüre des Bon Courage e.V. Borna: "Von außen sieht es nicht so schlimm aus ..."
Im Interview: eine 1987 im Iran geborene Frau mit Bachelor-Aschluss als Ingenieuring, die 2010 gemeinsam mit ihrem Vater aus politischen Gründen nach Deutschland kam und seitdem im Landkreis Leipzig in einem Asylbewerberheim untergebracht ist. Mutter und Schwester mussten im Iran bleiben. - Genauso unterschiedlich, wie "wir Deutschen" sind, genauso unterschiedlich sind auch "die Flüchtlinge", die immer nur als eine Masse gesehen werden. Ein Blick in das Leben einzelner Asylsuchender, in ihre Erlebnisse, ihre Ängste, ihre Sorgen. mehr…

Nicht Probstheida, sondern Mockau: Notwendige Korrektur einer Geschichte

Kieler Straße mit Stephanuskirche in Mockau.
Manchmal verhaut es auch der L-IZ eine Geschichte. Niemand ist unfehlbar. Besonders dann, wenn ein turbulentes Jahr zu Ende geht und im Kopf noch die Stichworte gespeichert sind, die für Monate wichtig gewesen waren. Anfang 2014 war das noch das Stichwort "Variantenuntersuchung". Da gab's doch nur eine, nicht wahr? Die in Probstheida. - So kann einen das Gedächtnis trügen. Es gab zwei. Und Jens Herrmann-Kambach hatte seine letzten Wochen im Stadtrat noch genutzt, nach der anderen zu fragen, nicht nach der in Probstheida. mehr…

Getriebene in einem heiß umkämpften Markt: Leipziger Messe GmbH startet mit guten Zahlen und positiven Erwartungen ins Jubiläumsjahr 2015

Leipziger Messe.
In einem umkämpften Markt kann es sich kein Teilnehmer erlauben, stehen zu bleiben, und so schlossen auch die Leipziger Messe und ihre Töchter im Jahr 2014 neue Kooperationen und entwickelten das Auslandsgeschäft weiter. Das waren die Hauptaussagen der Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner und Markus Geisenberger zum vorweihnachtlichen Finish im Geschäftsjahr 2014. mehr…

Ein Buch über einen der schillerndsten Vorläufer des 1989er Herbstes: Ein Piratenstück

Doris Liebermann: Ein Piratenstück.
Ein Wunder? Ganz bestimmt nicht. Auch wenn so mancher heutzutage gern mitschwimmt auf der Welle der deutschen Wunder: das Wunder von Bern, das Wunder von Lengede, das Wunder von Berlin und wie die ganze neuere Wunderei sonst noch so heißt. Bis hin zum Wunder der Friedlichen Revolution - das keines war. Schon gar kein kirchliches. Eigentlich ist es höchste Zeit, das komplette Buch der Opposition der DDR zu schreiben. Bislang gibt es nur Puzzle-Stücke. Das hier ist eins davon. Ein unübersehbares. mehr…

Schweinevogel von Schwarwel (239): Asyl

Die Tür geht auf, es strömt herein, das wird doch nicht der Nachbar sein? Er ists und ohne langes Zaudern, beginnt er von Asyl zu plaudern. Doch nicht davon, vom großen Weiten, ein Stück, ein kleines, zu bereiten. Mit seinem Auftritt macht er klar: es engt, es drängt, es wird ganz grässlich fürchterbar. So macht er hier den Spielverderber, mitnichten den Asylbewerber. Und die Moral von der Geschichte – es gibt schon üble Nachbarswichte. mehr…

Video Weltnest.de Bild & Ton: Manege frei - Zirkus Aeros über Tierbefreier in Leipzig und Mindestlohn

Aeros - Direktor Bernhard Schmidt & Marcus Mötz
Das Jahr 2014 begann für Marcus Mötz mit einer Reportage über die Auseinandersetzungen zwischen Tierrechtlern am Zirkus Aeros und es endet mit diesem Thema. Diesmal nicht am Tor sondern drin, im Zirkus selbst. Direktor Bernhard Schmidt, Spross der Traditionsfamilie, welche seit 1857 mit Tieren tourt, über die Vorfälle in der ersten Januarwoche, den anstehenden Mindestlohn und die Frage: Geht’s auch ohne Tiere im Zirkus? mehr…

Wovon Markkleeberger träumen: Rolf Müller von der SPD-Fraktion über ein erfolgreiches Jahr 2014

Rolf Müller, Vorsitzender der Markkleeberger SPD-Stadtratsfraktion.
Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu, es war für uns und die Stadt Markkleeberg ein gutes Jahr. Wir haben uns für die Landesgartenschau 2019 beworben, sie aber leider nicht bekommen. Das ist schade, aber die Bewerbung hat viel Zustimmung und Unterstützung in der Markleeberger Bevölkerung erhalten. Wir sind deshalb der Meinung, dass wir uns für die nächste Landesgartenschau wieder bewerben sollten, aller guten Dinge sind drei. mehr…

Leipzig, Weihnachten 1914: Wie viel ist hier noch in Butter?

In der Reichsmessestadt nehmen die Butter- und Fleischdiebstähle zu, die Weihnachtsbäume werden gegen Wucherpreise feilgeboten. Die Reichsmessestadt ist eine Stadt im Krieg geworden und der auch Einfluss auf den Leipziger Wohnungsmarkt hat. Obgleich: Weihnachten wird auch Fußball gespielt. mehr…

10 Interviews mit Flüchtlingen, 10 Lebensgeschichten - Teil 6: "Asyl bedeutet für mich, ein Mensch zweiter Klasse zu sein."

Broschüre des Bon Courage e.V. Borna: "Von außen sieht es nicht so schlimm aus ..."
Im Interview: ein 1985 in Syrien geborener staatenloser Kurde, der 2002 mit Hilfe eines Schleppers nach Deutschland kam und seitdem im Landkreis Leipzig untergebracht ist. - Genauso unterschiedlich, wie "wir Deutschen" sind, genauso unterschiedlich sind auch "die Flüchtlinge", die immer nur als eine Masse gesehen werden. Ein Blick in das Leben einzelner Asylsuchender, in ihre Erlebnisse, ihre Ängste, ihre Sorgen. mehr…

2015 - was kommt: Sachsen-Anhalt widmet seine Landesausstellung Lucas Cranach dem Jüngeren

Website für die Landesausstellung "Cranach der Jüngere".
"Lucas Cranach der Jüngere - Entdeckung eines Meisters" heißt die Landesausstellung des Landes Sachsen-Anhalt im Jahr 2015. Sie widmet sich dem Leben und Werk von Lucas Cranach dem Jüngeren. Sie stellt ihn als facettenreiche Persönlichkeit vor: als umsichtiges Familienoberhaupt, als Stadtkämmerer, klugen Bürgermeister und energischen Unternehmer. Vor allem aber lenkt sie den Blick auf den Künstler Lucas Cranach als fürstlichen Auftragnehmer, als Maler reformatorischer Altäre und Epitaphien, ausgezeichneten Porträtisten und hochbegabten Zeichner. mehr…

Kleine Anfrage beim Innenminister: Schon seit 2012 nehmen in Sachsen Proteste und Übergriffe gegen Flüchtlinge und deren Unterkünfte zu

Es hat nicht mit Pegida angefangen. Und auch nicht mit dem Protesten gegen neue Asylbewerberunterkünfte 2014 in Sachsen. Schon früher haben die zumeist von rechtsextremen und NPD-nahen Gruppen angemeldeten Proteste und Demonstrationen gegen Flüchtlinge und geplante Unterkünfte in Sachsen deutlich zugenommen. Seit 2012 schwellen die Zahlen an. Die Leipziger Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (Die Linke) hat sich vom Innenminister jetzt die offiziellen Zahlen zuarbeiten lassen. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Reisebericht
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Die Stadthühner beim Online-Voting in der Kategorie "WWF Sonderpreis". Bis zum 11. Januar für das Leipziger Projekt abstimmen:
Nachspiel
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog