Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Lust auf Farbe – Führung durch neue Sonderausstellung des Antikenmuseums

Redaktion
Statuengruppe des so genannten Ganswürgers.
Statuengruppe des so genannten Ganswürgers.
Foto: Marion Wenzel / Antikenmuseum
Am Samstag, 4. August, findet im Antikenmuseum der Universität in der Alten Nikolaischule die erste öffentliche Führung durch die neue Sonderausstellung "Lust auf Farbe. Die neue bunte Antike" statt. Vorgestellt werden historische und neuere farbige Rekonstruktionen antiker Skulpturen und Reliefwerke, die renommierte archäologische Sammlungen und Museen des In- und Auslandes als Leihgaben zur Verfügung gestellt haben.


Ergänzt werden die Objekte durch Exponate aus dem eigenen Haus, die die Farbigkeit antiker Kleinkunst illustrieren.

Ihren Ausgangspunkt nimmt die 58 Objekte umfassende Kabinettausstellung am heutigen Erscheinungsbild antiker Plastik, das durch das schlichte Weiß des Marmors und die dunkle Patina korrodierter Bronze geprägt ist. Antike Schriftquellen und archäologische Funde ließen jedoch niemals daran zweifeln, dass die antike Skulptur farbige Oberflächen besaß.

"Inzwischen ist weitgehend akzeptiert, dass sehr viele, vielleicht sogar die meisten antiken Marmorwerke bunt bemalt waren. Auch die Bronzeplastik wies durch die Kombination unterschiedlicher Materialien und Legierungen ursprünglich eine farbige Oberfläche auf", sagt Dr. Hans-Peter Müller vom Antikenmuseum. Wie sich Klassische Archäologen durch praktische Experimente ihre bunte, ja farbenfrohe Antike vorstellen, zeige die Ausstellung an 17 markanten Beispielen.

Erste Rekonstruktionsversuche zur Veranschaulichung der Farbigkeit antiker Marmorskulpturen entstanden im späten 19. Jahrhundert. Dass sie eher künstlerische Experimente als archäologisch nüchterne Projekte waren, zeigen die an der Dresdener Skulpturensammlung entstandenen Arbeiten Georg Treus. Gleichzeitig sollten sie zeitgenössischen Künstlern als Vorbild für eine Erneuerung der antiken Polychromie dienen. Eines der prominentesten Beispiele dafür bietet das bildhauerische Hauptwerk Max Klingers, das Beethoven-Denkmal im Museum der bildenden Künste Leipzig.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts beteiligte sich auch der Leipziger Archäologe Franz Studniczka an der Wiedergewinnung der antiken Polychromie und rekonstruierte das verlorene, nur noch in römischen Marmorkopien erhaltene Bronzeporträt des griechischen Dichters Menander.

Im Zentrum der Ausstellung stehen zwei jüngste Experimente zur Farbigkeit antiker Großbronzen. Sie demonstrieren, welch farbige Effekte verlorene oder erhaltene Originale gehabt haben könnten. So vermittelt der aufwändige, bisher nur selten ausgestellte Nachguss der berühmten griechischen Skulptur eines Knaben, der wie ein professioneller Athlet mit einer Gans ringt, einen allgemeinen Eindruck vom Einsatz farbiger Bronzelegierungen.

Statuengruppe des so genannten Ganswürgers. Bronzerekonstruktion nach der römischen Marmorkopie in München, Glyptothek.
Statuengruppe des so genannten Ganswürgers. Bronzerekonstruktion nach der römischen Marmorkopie in München, Glyptothek.
Foto: Marion Wenzel / Antikenmuseum
Im Unterschied dazu versucht die Rekonstruktionsvariante eines Knabenkopfes in der Münchner Glyptothek die Perfektion in der Oberflächengestaltung und den möglichen optischen Effekt eines vollendeten antiken Kunstwerks zu erreichen. Der erstmals öffentlich gezeigten Nachbildung gelingt es, sich in der visuellen Ausstrahlung eines solchen, auf Hochglanz polierten, im Tageslicht glänzenden und funkelnden Bildwerks anzunähern. Zu dessen antikem Erscheinungsbild gehörten auch in farbigem Material eingelegte Augen, die hier in Silber, kombiniert mit dem Halbedelstein Granat für die Iris, rekonstruiert sind. Wie lebensnah solche Einsatzaugen wirken konnten, demonstriert eine Mumienmaske römischer Zeit aus dem Ägyptischen Museum - Georg Steindorff - der Universität.

Ergänzend zu den Rekonstruktionen werden auch die in der Antike verwendeten Farbmaterialien, überwiegend Pigmente anorganischer Natur, vorgestellt. Hierzu zählten Mineralien wie der blaue Lapislazuli, der grüne Malachit und das goldgelbe Auripigment, von denen die Mineralogisch-petrographische Sammlung der Universität Leipzig Proben zur Verfügung stellte.

Ein weiterer Blickfang ist die kolorierte Umzeichnung der Gravur auf einer etruskischen Deckelbüchse, die sogenannte Cista Ficoroni, die eine Szene aus dem Mythos der Argonauten zeigt. Die noch unveröffentlichte, im Maßstab 1:1 über einen Meter breite Abrollung stammt von dem Bonner Archäologen Franz Winter (1861-1930), der als außerordentlich begabter Zeichner viele Farbrekonstruktionen geschaffen hat. In diesem Fall handelt es sich um den Versuch, ein verlorenes griechisches Gemälde wiedererstehen zu lassen, das als Vorlage für die Ritzzeichnung gedient haben könnte.

Die Ausstellung ist noch bis zum 25. November zu sehen. Weitere öffentliche Führungen finden am 2. September, 7. Oktober und 4. November jeweils 14.00 Uhr statt. Museumseintritt und Führungen sind kostenfrei.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag, Samstag und Sonntag, 12.00 bis 17.00 Uhr.

www.uni-leipzig.de/antik


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Sachsens Verkehrsunfallbilanz 2013: Leben in der Großstadt ist gerade für Fußgänger gefährlich

Unfall am Leipziger Westplatz.
Jedes Jahr im Frühling, wenn die Verkehrsunfallzahlen des Vorjahres veröffentlicht werden, wundern sich alle ein bisschen. Auch der Innenminister. Und dann orakelt man ein bisschen, um die statistisch erfassten Phänomene zu erklären. Und tut so, als wären sinkende Zahlen das Ergebnis eifrigen Regierens. Das tat Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) diesmal am 8. April. mehr…

1.FC Lok vs. Neustrelitz 3:2 - Lebenszeichen de luxe

Markus Krug, 1.FC Lok Leipzig.
So viel Jubel war zuletzt selten in Probstheida. Fast 2.000 Zuschauer feierten am Samstagnachmittag euphorisch ihre Lok-Elf, die eine drohende Niederlage gegen Tabellenführer Neustrelitz mit zwei Toren kurz vor Ultimo in einen Sieg umbog. Nach einer wenig überzeugenden ersten Halbzeit, hatten sich die Leipziger durch eine kampfstarke und emotionale Schlussphase den Erfolg redlich verdient. Pech im Glück: Auch die direkte Konkurrenz punktete. mehr…

Sächsisch-Anhaltinischer „Kuhhandel“: Hochschulkürzungspläne bedrohen auch Geographie und Geowissenschaften in Mitteldeutschland

Auch die Geographie droht in den Kürzungsstrudel Sachsens und Sachsen-Anhalt zu geraten.
Sie schielen zwar die ganze Zeit aufeinander, die Regierungen in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Und sie tun so, als würden sie bei den Kürzungen im Hochschulbereich miteinander reden. Aber tatsächlich ist nicht einmal das abgestimmt. Jeder streicht drauflos, wo er glaubt, es gäbe was einzusparen an seinen Hochschulen. Jetzt droht den Hochschulen in Sachsen und Sachsen-Anhalt der institutionelle Kahlschlag, warnt der Fachschaftsrat Geographie. mehr…

Ärger oder Schmerz: Wie verarbeitet das Gehirn von Babys Gesichtsausdrücke?

Babys erkennen Schmerz am Gesichtsausdruck.
Mit bereits acht Monaten können Babys in Gesichtern lesen und zwischen einer ärgerlichen und einer schmerzlichen Mimik unterscheiden. Dabei sieht die neuronale Verarbeitung dieser Gesichtsausdrücke bei Babys anders aus als bei Erwachsenen. Diese Prozesse der frühkindlichen Gehirnentwicklung konnten erstmals in einer Studie des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften belegt werden. mehr…

Osterpreise im Supermarkt: Billige Eier, teurer Fisch

Auch bei Ostereiern lohnt ein Blick auf Herkunft und Qualität.
Das war dann mal eine Suggestivfrage, die Sachsens Landesstatistiker am 16. April stellten: "Braucht der Osterhase ein höheres Budget?" Da und dort lassen sie eben doch mal durchblicken, dass sie Menschen sind, die in sächsischen Supermärkten einkaufen. Müssen. Wenn sie nicht glücklicherweise noch einen Regionalversorger vor der Nase haben. Naja, und um das Geld im Portemonnaie geht es auch irgendwie. mehr…

Verein "Lebenswertes Markkleeberg" lädt ein: Informationsveranstaltung Mobilfunk

Am Mittwochabend, den 23. April, um 18 Uhr lädt der Verein "Lebenswertes Markkleeberg" i.G. zu einer Informationsveranstaltung in den Kleinen Lindensaal im Markkleeberger Rathaus ein. Seit Jahresbeginn kämpfen Engagierte - nun auch als Verein - gegen den Ende März am Rande eines Wohngebietes fertiggestellten Mobilfunkmast in der Koburger Straße. Während der Informationsveranstaltung soll über das Thema Mobilfunk und die Folgen für die Anwohner informiert werden. mehr…

Am 23. April: Verkehrseinschränkungen aufgrund einer Fahrraddemonstration

Der Student_innenRat der Universität Leipzig hat für Mittwoch, 23. April, einen Fahrradaufzug unter dem Motto "Fahrradfahren gegen Kürzungen an der Uni Leipzig und überall“ angemeldet. Dieser wird in der Zeit von 17:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr durch Leipzig fahren. mehr…

Verlegung Trinkwasserleitung in der Lützner Straße: Linie 8 fährt ganztägig im 20-Minuten-Takt ab Angerbrücke

Wegen Verlegung einer Trinkwasserleitung in der Lützner Straße von Dienstag, 22. April, bis Freitag, 25. April, wird die stadteinwärtige Haltestelle Lindenau, Bushof ersatzweise nach der Kreuzung Saalfelder Straße im eingleisigen Abschnitt bedient, teilen die LVB mit. mehr…

Am 26. April in Lützen: Fahrrad-Demo gegen geplanten Tagebau

Am Samstag, 26. April, findet in Lützen eine Fahrraddemonstration statt. Mit de Demo demonstriert Geenpeace Leipzig gegen das von der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft (MIBRAG) geplante neue Kraftwerk in Profen und den dazugehörige Tagebau bei Lützen. Die Tour startet um 10:00 Uhr in Lützen auf dem Marktplatz. mehr…

Das größte aller Rätsel entschlüsselt: Wer wohnt denn da in Mamas Bauch?

Lars Daneskov: Wer wohnt denn da in Mamas Bauch?
Kinderkriegen ist ein Abenteuer. Und ein Mysterium. Da tun sich zwei zusammen, bringen ganz seltsame Prozesse in Gang und auf einmal beginnt sich auch für die Kinder etwas zu verändern. Was ist da los? Warum isst Mama auf einmal seltsame Sachen? Warum reagiert sie manchmal so komisch? Und was ist mit ihrem Bauch? - Etwas Unheimliches passiert. mehr…

Video - Weltnest.de "Bild und Ton" bei den Tierrettern: Nach Übergriff am Cottaweg durch Zirkusleute - Protest jenseits der Legalität?

Weltnest.de bei den Tierrettern
Ein Übergriff auf eine Gruppe Leipziger Tierschützer von Mitarbeitern des Zirkus „Aeros“, welcher am 5. Januar 2014 am Leipziger Cottaweg gastierte, schlug hohe Wellen. Etwa 15 Tierrechtler hatten vor dem Zirkus demonstriert, als die Lage derart eskalierte, dass die „Aeros“-Leute zu einem Angriff mit den Fäusten übergingen. Der Fall wurde zur Anzeige gebracht, von der Polizei ermittelt, ein Prozess steht noch aus. Marcus Mötz von Weltnest.de hat sich mit zwei der damals Geschädigten getroffen und ist dabei der Motivation der Tierbefreier, die keine Tierbefreier sind, nachgegangen. mehr…

RB Leipzig vs Darmstadt 1:0: Rasenballer gewinnen Aufstiegskrimi

RB Leipzig ist der 2. Bundesliga ganz nah. Am Samstag besiegten die Rasenballer Verfolger Darmstadt 98 1:0 (1:0). Linksverteidiger Anthony Jung brachte die Gastgeber vor Rekordkulisse in der 15. Minute auf die Siegerstraße. Sagenhafte 39.147 Zuschauer (davon 2.000 Darmstadt-Fans) sind ins Zentralstadion gekommen, um bei besten Frühlingswetter ein Fußballfest zu feiern. mehr…

Abgelehnter CDU-Antrag: Und wer kümmert sich jetzt um Barrierefreiheit?

Nach wie vor unübersichtlich: Radweg-Fußweg am Hauptbahnhof.
CDU-Stadtrat Konrad Riedel ist sauer. Ein Antrag der CDU-Fraktion auf die Bestellung eines in den Bauausschuss berufenen und kundigen Bürgers zur Sicherung eines barrierefreien Bauens und die Schaffung von Barrierefreiheit bei Großveranstaltungen wurde am Mittwoch, 16. April, in der Stadtratssitzung abgelehnt. "Die Verwaltung behauptete, dies alles sei bereits Verwaltungshandeln", stöhnt Riedel. mehr…

SPD-Stadtrat zum CDU-Vorstoß: Parkplatz direkt am Nordstrand des Cospudener Sees nicht sinnvoll

Radfahrer auf dem Rundweg um den Cospudener See.
Seit der Ratsversammlung am 16. April befindet sich ein Antrag der CDU-Fraktion im Verfahren, der Veränderungen am Nordstrand des Cospudener Sees fordert. Besonders überrascht zeigt sich der SPD-Stadtrat aus dem Leipziger Süden, Christopher Zenker, von dem im Antrag formulierten Ansinnen, den Parkplatz an der Brückenstraße nah an den Nordstand verlegen zu wollen. mehr…

Feuerlöscher-Einsätze der sächsischen Polizei: Grüne fordern unabhängige Beschwerdestelle - CDU lehnt ab

Feuerlöscher.
Eine Zeit lang passierte es gar nicht. Da zuckte die Fraktion der CDU im Sächsischen Landtag einfach mit den Schultern, wenn die Opposition Kritik äußerte. Warum auch reagieren, wenn im Freistaat alles paletti ist? - Aber seit einem Jahr mehren sich auch aus der CDU-Fraktion die dünnhäutigen Reaktionen und man reagiert sehr unwirsch auf die Kritik. Wie am Freitag, Karfreitag, 18. April. Da musste noch schnell ein Dementi raus. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Nachspiel
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Aktuelle Dossiers.
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog