Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Klangsuechtig 2012: Fabian Russ erzählt über einen neuen Leipziger Filmmusik-Wettbewerb

Daniel Thalheim
Fabian Russ, Musiker und Wettbewerbsorganisator für "Klangsuechtig 2012".
Fabian Russ, Musiker und Wettbewerbsorganisator für "Klangsuechtig 2012".
Foto: Daniel Thalheim
Fabian Russ ist aufgeregt. Der Startschuss für seinen ersten Wettbewerb für Filmmusik und Sounddesign in Leipzig fiel schon am 3. Februar. Schon trudeln erste Bewerbungen ein. Aber noch nicht alle Bewerber wissen, was "Klangsuechtig" genau ist. Bis zum 1. April gibt Fabian Russ den künftigen Teilnehmern Zeit, neue Sounds auszutüfteln. Der Musiker aus Braunschweig gibt im Interview Einblicke.


"Klangsuechtig" geht dieses Jahr zum ersten Mal an den Start: Was ist das genau?

Es ist ein Wettbewerb für Filmmusik und Sounddesign! Wir wollen Nachwuchstalente wie auch Profis ansprechen, sich mit einem bisher unvertonten Kurzfilm zu beschäftigen bzw. diesen neu zu vertonen. Wir wollen dazu motivieren, andere Konzepte jenseits des Mainstreams auszuprobieren, Experimente fördern.

Was ist "Klangsuechtig" noch?

Zugleich dient "Klangsuechtig" als Plattform, um regionale Talente zu vernetzen und zu präsentieren. In dieser Form bietet der Wettbewerb etwas völlig Neues für Mitteldeutschlands Komponistenszene! "Klangsuechtig" ist, wie der Name schon verrät, Teil des "Kurzsuechtig" Filmfestivals, das in Leipzig im kommenden Jahr seinen 10. Geburtstag feiern wird.

Wann und wie fing alles an?

Die Idee gibt oder besser gab es schon etwas länger bei mir, da sich Zusammenarbeiten im Filmbereich oft ähnlich gestalten: die Musik jedenfalls kommt (fast) immer am Ende des Produktionsprozesses und was die Musik im Lang- oder Kurzspielfilm können soll, ist (fast) nicht viel. Sie kann mehr, viel mehr, wenn man mit ihr arbeitet. Ich habe mich daraufhin in Leipzig umgehört, bin selbst als Komponist tätig, und mal ein bisschen meine Freunde und Bekannten abgeklopft um zu hören, was sie darüber denken.

Klangsüchtig: Fabian Russ.
Klangsüchtig: Fabian Russ.
Foto: Daniel Thalheim

Was sagten sie dazu?

Die Resonanz war durchweg positiv, denn es gibt keinen weiteren Wettbewerb dieser Art in Mittel- und Ostdeutschland, das weiß ich. Und mehr als ein Wettbewerb soll es auch ein Zusammenkommen sein. Da audiovisuelle Medien allgegenwärtig sind, haben wir mit dem Wettbewerb, glaube ich, einen Nerv oder Trend dieser Zeit getroffen. Das führt dazu, dass wir auch schon eine ganze Menge Anmeldungen verzeichnen können. Das heißt, wir sind im Probelauf, unsere Jury ist hochkarätig aufgestellt und nun hoffen wir, dass wir auch tolle Ergebnisse bekommen. In jedem Fall, so denken wir, ist dies der richtige Zeitpunkt.

An wen richtet ihr euch?

Wir richten uns geographisch speziell an den Nachwuchs in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Komponisten, Soundtüftler, Musiker im Allgemeinen und Speziellen, die sich Altes und Neues miteinander kombinieren wollen, die eine intensive Auseinandersetzung mit beiden Elementen suchen.

Was müssen sie tun?

Allen interessierten Komponisten, Musikern und Sounddesignern steht ein unvertonter Kurzfilm zur Verfügung. Ausgewählt haben wir dafür „Das Opfer“ des Leipziger Regisseurs Marco Gadge aus dem Jahr 2010. Ein Film, der über 14 Minuten dem Scheitern einer Zweierbeziehung nachspürt. Die Bewerber haben bis zum 1. April Zeit eine Vertonung zu erarbeiten und diese dann bei uns einzureichen.

Und dann?

Unter den acht besten Einreichungen wird dann am 27. April von einer kompetenten Jury aus der Film- und Musikbranche der Sieger bestimmt. Diese öffentliche Präsentation der acht Finalisten sowie die Preisverleihung finden in der Schaubühne Lindenfels, im grünen Salon, statt. Die Jury besteht aus Friederike Bernhardt, Komponistin am Centraltheater, und Albrecht Mayer, Oboist der Berliner Philharmoniker, mit dem wir eine weltbekannte Koryphäe an Bord haben – Mayer, laut Sir Simon Rattle "einer der besten, wenn nicht der beste Oboist der Welt“, hat sein Instrument ins Rampenlicht der Klassikszene gebracht und selbst bereits Filmmusik eingespielt, sowie den Komponisten und Leiter des FZML, Thomas-Christoph Heyde, der speziell den Bereich der Neuen Musik vertreten wird. Und ein Überraschungsgast, der erst später bekannt gegeben wird.

Was für ein Preis winkt denn?

Für den Gewinner sponsert das Team von "Echolux Tonstudio" drei Tage in ihrem Tonstudio inklusive Tontechniker im Wert von insgesamt 750 Euro für "Klangsuechtig" sowie 25 Gutscheine, mit denen Filmemacher eine Audiobearbeitung von bis zu 5 Minuten Länge bei "Echolux" machen lassen können für "Kurzsuechtig"-Teilnehmer.


Vielen Dank für das Interview.


Wettbewerbsbedingungen Online:

www.kurzsuechtig.de/de/jahr-2012/klangsuechtig-2012


Mehr zu Fabian Russ

www.fabianruss.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Gastmanns Kolummne: Rutschfeste Neujahrsspaziergänge

Den Blick fürs Wesentliche verloren?
„Schöne Feiertage und rutschen Sie gut rein!“ Vielfach hört man sie jetzt, die nicht mehr ganz taufrische, freundlich-flapsige Floskel für die Tage, an denen dem Jahr so langsam die Puste ausgeht. Reinrutschen – das klingt ja erst einmal gut, dachte ich neulich bei mir. Nachdem ich die ersten schlüpfrigen Gedanken vom Hinterhof der Phantasie zurückgepfiffen hatte, fand ich plötzlich absolut nichts Naives mehr an diesem Wunsch. Im Gegenteil. Keine Formulierung passt im Grunde besser für das Gefühl, das heute sich der Masse bemächtigt zu haben scheint. mehr…

Quartalsbericht Nr. 3/2014, dritter Teil: Rückkehrer lockt man nicht mit Eierschecke, sondern mit funktionierender Infrastruktur

Die beliebte sächsische Eierschecke.
Wo ist das Bild mit der Eierschecke? - Da ist es. Wahrscheinlich werden wir in den nächsten Jahren etwas seltener fröhlich grinsende Wirtschaftsminister mit einem Blech Eierschecke an der sächsischen Landesgrenze stehen sehen, um die seit 1990 ausgereisten Sachsen zur Rückkehr in die Heimat zu bewegen. Aber die Idee war so hübsch wie unsinnig. Denn die Weggezogenen kommen ja nicht wegen der Eierschecke, auch wenn es soziale und private Gründe sind, die sie zur Rückkehr bewegen. mehr…

Leipzigs Luftreinhalteplan und die Frage "Was nun?": Umstieg auf Dieselfahrzeuge war wohl die falsche Entscheidung

Leipzig bekommt sein Feinstaub-Problem nicht in den Griff.
Es ist zwar ganz lustig, wie die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat jetzt wieder eine Uralt-Idee wie die "Grüne Welle" als Lösung für die Feinstaub-Probleme in Leipzig vorschlägt. Aber es wirkt auch ein wenig närrisch, wenn dieselbe Fraktion gleichzeitig die Vertagung des STEP Verkehr und öffentlicher Raum beantragt, weil ihr der geplante Modal Split für 2025 nicht gefällt, der eine Steigerung der Anteile von ÖPNV und Radverkehr vorsieht. Beides zusammen geht einfach nicht. mehr…

Globalgeschichte in Leipzig: Chinesische Gastwissenschaftlerin forscht zur griechischen Antike

Die chinesische Gastwissenschaftlerin Sun Yanping.
Die Chinesin Sun Yanping lernt und forscht in den kommenden Monaten am Leipziger Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Leipzig. Ihr Schwerpunkt ist die griechische Antike. Die Universität Leipzig ist damit durch ein Stipendium der Chinesischen Akademie der Wissenschaften um eine engagierte Gastwissenschaftlerin reicher. Ein Jahr lang wird sich Sun Yanping besonders mit dem kulturellen Transfer der antiken Ionischen Poleis beschäftigen. mehr…

Leserbrief zu den Triebwerksprobeläufen am Flughafen Leipzig/Halle

Startender Aerologic-Frachter auf dem Flughafen Leipzig / Halle.
Von Matthias Gründig: Der Artikel in der LVZ zu den Freiluft-Probeläufen "Freiluft-Probeläufe sollen nachts nur eine Ausnahme sein" verharmlost den Sachverhalt. Bereits die Überschrift suggeriert dem Leser, dass der Flughafen sich ausschließlich um das Wohl der Bürger kümmert. Das ist leider nicht der Fall, denn die Nutzung der dafür eigens errichteten Halle für Triebwerksprobeläufe kostet Geld und mehr Zeit. mehr…

Radwege an Bundesstraßen in Sachsen: Der Freistaat hat seine Bedarfsmeldung gegenüber 2013 halbiert

Auch beim Radwegeausbau an Bundesstraßen hinkt Sachsen hinterher.
Im eigenen Straßennetz hält sich der Freistaat Sachsen schon seit Jahren sehr zurück, den Radwegebau voranzutreiben. Aber selbst da, wo er Mittel beim Bund beantragen könnte, hat sich der Freistaat Sachsen lieber aufs "Sparen" verlegt. Ergebnis: Sachsen verzichtet 2014 noch stärker auf Bundesmittel für den Radwegebau an Bundesstraßen als im Vorjahr. mehr…

Topf & Quirl: Für ein friedliches Weihnachtsfest – Veganer Linsenbraten

Veganer Linsenbraten.
Und zack - da sind sie, die Feiertage! Schon lange haben sie sich anhand von hektischen Dauerläufen durch überfüllte Innenstädte und besinnliches Beobachten von Kerzenschein bemerkbar gemacht, aber nun stehen sie äußerst knapp bevor. Vermutlich sind inzwischen schon alle Geschenke gekauft, verpackt und unter den Weihnachtsbaum verfrachtet worden, falls nicht, rät es sich an, die Rezepte von letzter Woche genauer zu beäugen. mehr…

Jahreswechsel bei den LVB: Ferienangebot auf den Linien - Automaten über Silvester stillgelegt

Während der Feiertage und dem Jahreswechsel ändern die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, wie in den Vorjahren schon, ihr Angebot. In der Woche zum Jahreswechsel 2014/2015 verkehren die Straßenbahn- und Buslinien der Leipziger Verkehrsbetriebe nach dem regulären Ferienfahrplan. Ausnahmen bilden Heiligabend und Silvester. Hier fahren die LVB nach dem Samstagsfahrplan. Während der Weihnachtsfeiertage und Neujahr gilt der Sonntagsfahrplan. mehr…

Energieeffizienz und Klimaschutz: Stadtwerke Leipzig erhalten TÜV SÜD-Zertifizierung für Energiemanagementsystem

Michael Weigl, Niederlassungsleiter von TÜV SÜD in Dresden, übergibt die Zertifizierung an Dr. Johannes Kleinsorg, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Leipzig (li.).
Die Stadtwerke Leipzig haben erstmalig ihr Energiemanagementsystem nach ISO 50001 von der TÜV SÜD Management Service GmbH erfolgreich zertifizieren lassen. Ziel eines solchen Energiemanagementsystems ist es, die energiebezogene Leistung durch den Aufbau von dazu notwendigen Systemen und Prozessen kontinuierlich zu verbessern. „Unsere Auditoren haben ein zeitgemäßes Energiemanagement bei den Stadtwerken Leipzig festgestellt“, sagt Michael Weigl, Niederlassungsleiter von TÜV SÜD in Dresden. mehr…

Wirtschaftsjahr des Messe-Caterers: fairgourmet setzt positive Geschäftsentwicklung fort

Neues Messegelände mit Glashalle.
Mit einem Umsatz von rund 8,5 Millionen Euro schließt die Messe-Tochter fairgourmet das Geschäftsjahr 2014 erfolgreich ab und setzt die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Dazu beigetragen haben neben den besucherstarken Messen und Veranstaltungen auf dem Gelände der Leipziger Messe eine gestiegene Anzahl von Caterings für Firmen sowie zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Anlässe in Leipzig und der Region – darunter die Classic Open und Klassik airleben, das Bachfest und die Verleihung des Mendelssohn-Preises. mehr…

Jürgen Kasek: Görlitzer Kaufhausinvestor - Grüne begrüßen Reaktionen der Görlitzer Zivilgesellschaft

Der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen, Jürgen Kasek, unterstützt die Reaktionen aus vielen Teilen der Görlitzer Zivilgesellschaft, die sich von rassistischen und menschenverachtenden Äußerungen des Görlitzer Kaufhausinvestors Winfried Stöcker distanzieren: "Die deutlichen Reaktionen machen Hoffnung. Es ist gut, dass die Stadt Görlitz umgehend das Flüchtlingskonzert außerhalb des Kaufhauses ermöglicht hat. mehr…

Katharina Schenk (Jusos): Stöckers Äußerungen offenbaren tiefliegenden Rassismus

Anlässlich des Interviews zwischen Sächsischer Zeitung und dem Görlitzer Unternehmer Prof. Winfried Stöcker erklärt die Vorsitzende der Sächsischen Jusos, Katharina Schenk: "Wir verurteilen die menschenverachtenden und rückwärtsgewandten Äußerungen von Herrn Stöcker zutiefst. Es ist erschreckend, wie offen er seinen Rassismus zeigt und falsche Ängste und Unterstellungen gegenüber Flüchtlingen in Deutschland bestärkt. mehr…

Brustkrebs: Ein Ratgeber-Buch mit vielen Fragen und vielen Antworten

Teelke Beck, Irene Brenneisen: Brustkrebs. Der aktive Weg durch die Erkrankung.
Eigentlich ist die "Edition Lebenslinien" im Buchverlag für die Frau eher durch Lebens- und Erfahrungsberichte geprägt. Aber jetzt gibt es zwischendurch auch mal einen Ratgeber, einen, der vielen Betroffenen zumindest helfen kann, eine einschneidende Krise im Leben zu bewältigen. Dr. med. Teelke Beck und Breast Care Nurse Irene Brenneisen arbeiten beide am Brust-Zentrum Zürich. Sie kennen sich mit allen Facetten des Themas aus. mehr…

HoGeSa, PEGIDA: LEGIDA - Welcome in Leipzig

Das war die vielleicht bislang einzig richtige Medien-Aktion, welche am 18. Dezember im Rahmen der Ausstrahlung der NDR-Sendung „Panorama“ anschließend im Netz zu finden war. Die ungekürzten, vollständigen Interviews und Aufnahmen mit den Menschen, mit denen die Reporter am 15. Dezember in Dresden sprechen konnten. Ohne Kommentierung, pur. Und mit einer Überraschung mit einem Interviewpartner, der von RTL war. mehr…

Stadtverwaltung präsentiert Sporthöhepunkte des Jahres 2015

Heiko Rosenthal und Kerstin Kirmes (Stadt Leipzig).
Auch das Sportamt hatte sich schon seit 2013 Gedanken gemacht, welche Höhepunkte denn zum Jubiläumsjahr in der Stadt beigetragen könnten. Es sind nun vor allem die Hallenhockey-Weltmeisterschaft und die Kanuslalom-Europameisterschaft, die von sportlich herausragender Bedeutung sind. Der Zuschauerrenner wird aber wohl das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Georgien, zumal die DFB-Kicker die EM-Qualifikation bisher eher spannend gestalten. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Reisebericht
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Die Stadthühner beim Online-Voting in der Kategorie "WWF Sonderpreis". Bis zum 11. Januar für das Leipziger Projekt abstimmen:
Nachspiel
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog