Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Zwei Deppen und ein Depp: Hollywood adaptiert TV-Klassiker "21 Jump Street" und "Dark Shadows"

Martin Schöler
Aus Rache verwandelte Hexe Angélique Barnabas in einen Vampir und ließ ihn lebendig begraben.
Aus Rache verwandelte Hexe Angélique Barnabas in einen Vampir und ließ ihn lebendig begraben.
© Warner
Was macht Hollywood, wenn die Produzenten vor Ideenlosigkeit nur so strotzen? Die Traumfabrik bedient sich kurzerhand beim Fernsehen. Diese Woche starten gleich zwei Filme, die auf TV-Serien basieren. "21 Jump Street" bedeutete für einen gewissen Johnny Depp Ende der 80er das Sprungbrett für eine Weltkarriere. Ab Donnerstag ist er in Tim Burton's Adaption von "Dark Shadows" zu sehen. Die gleichnamige Trashhorror-Serie aus den 60ern erlangte bei Genre-Fans vor allem wegen ihrer zahllosen Pannen Kultstatus.


Die 21 Jump Street muss derweil ohne ihn auskommen. Die Spezialeinheit wurde mit frischen Gesichtern wieder zum Leben erweckt. Die frisch gebackenen Cops Jenko (Channing Tatum), zu Schulzeiten von Frauen umgarnt, und Schmidt (Jonah Hill), seinerzeit totaler Looser, haben sich mit Ach und Krach durch die Polizeiakademie gekämpft. Wegen ihres jugendlichen Aussehens sollen sie an einer Highschool undercover einen Drogenring ausheben – und stolpern von einem Fettnäpfchen ins Nächste.

Nachdem zuletzt "A-Team" an der Kinokasse floppte, durfte man durchaus skeptisch sein, als sich das Regie-Duo Phil Lord & Chris Miller mit 42 Millionen Dollar im Gepäck an die Adaption des TV-Klassikers machten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der lässige Mix aus unterhaltsamen Gags, flotten Sprüchen, einer Portion Slapstick und heißer Action erinnert an die "Police Academy"-Reihe.

Die Cops Schmidt und Jenko stolpern in 21 Jump Street von einem Fettnäpfchen ins Nächste.
Die Cops Schmidt und Jenko stolpern in 21 Jump Street von einem Fettnäpfchen ins Nächste.
© Sony Pictures

Zwei Bullen, die zu doof sind, um einen Dealer festzunehmen, bekommen es mit einem ganzen Drogenring zu tun. Ein Einsatz, der natürlich nur in die Hose gehen kann, zumal das ungleiche Paar Berufliches und Privates nicht trennen kann. Plötzlich findet sich Schmidt in der Rolle wieder, die er sich immer erträumt hatte, während Jenko zum Außenseiter wird. Jonah Hill, für "Moneyball" für den Oscar nominiert, spielt gewohnt solide. Channing Tatum verkörpert dagegen den Macho-Stereotyp, den er immer verkörpert. Langweilig, aber was soll's? Die schrägen Gags entschädigen sein mangelndes Talent.

Bizarr geht es auch im Fischerdorf Collinwood zu. Barnabas Collins (Johnny Depp), Sohn einer wohlhabenden Fischerdynastie, machte Ende des 18. Jahrhunderts den Fehler, sich mit der Hexe Angelique Bouchard (Eva Green) anzulegen. Aus Rache verwandelte sie ihn in einen Vampir und ließ ihn lebendig begraben. Als er zufällig 1972 aus seinem Sarg befreit wird, findet er sich in einer fremden Welt wieder.

Gemeinsam mit Matriarchin Elizabeth macht sich der Barnabas daran, die Familienehre wieder herzustellen.
Gemeinsam mit Matriarchin Elizabeth macht sich der Barnabas daran, die Familienehre wieder herzustellen.
© Warner

Der Familiensitz Collinwood Manor ist mittlerweile verlottert. Dessen Bewohner haben alle ihre eigenen dunklen Geheimnisse, und vom einstigen Glanz des Familienunternehmens ist nichts mehr übrig geblieben. Gemeinsam mit Matriarchin Elizabeth (Michelle Pfeiffer) macht sich der Barnabas daran, die Familienehre wieder herzustellen. Pech nur, dass die ebenfalls unsterbliche Angelique ihm die Suppe gehörig versalzen will.

Tim Burton bringt mit "Dark Shadows" wohl eine der schrillsten Trash-Serien seit Erfindung des Fernsehens auf die Leinwand. Düstere Bilder, ein altes Gemäuer und jede Menge skurriler Gestalten sind die Zutaten für ein cineastisches Gebräu mit Schenkelklopfer-Garantie. Spätestens wenn Barnabas nach einer Viertelstunde im Logo einer bekannten Fastfoodkette ein Zeichen des Sartans erkennt, sind die Lachmuskeln gefragt. Johnny Depp spielt den Protagonisten als schlitzohrigen Charmeur im Grufti-Look. Dabei werden sofort Erinnerungen wach an seine Darstellung von "Sweeny Todd" und Pirat Jack Sparrow.

Man kann Depp für die Darbietungen solcher Typen mögen, ihn sogar zum Sex-Symbol stilisieren. Aber Schauspielerisch hat er sicher mehr drauf. Wäre schön, wenn der Amerikaner demnächst wieder eine Rolle spielen würde, die ihn fordert und uns überrascht. In Burtons unterhaltsamer Inszenierung findet sich der Weltstar gut zurecht. Das Duo arbeitet seit Jahren regelmäßig zusammen. Freilich zählt der Streifen ob fehlender Tiefe nicht zu Burtons besten. Amüsantes Popcorn-Kino bietet er aber allemal. Wie Depps Duell mit der ebenfalls überzeugenden Eva Green endet, ist ab Donnerstag im Kino zu sehen.

21 Jump Street, USA 2012, R: Phil Lord, Chris Miller, D: Jonah Hill, Channing Tatum, Brie Larson, 109 Min, FSK 12.

Die Seite zum Film:
www.21-jump-street.de

Dark Shadows, USA 2012, R: Tim Burton, D: Johnny Depp, Michelle Pfeiffer, Helena Bonham Carter, 113 Min, FSK 12.

Die Seite zum Film:
wwws.warnerbros.de/darkshadows/index.html

Filmstart ist jeweils der 10. Mai, zu sehen im CineStar, Cineplex, Regina Palast und UCI Nova Eventis.


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Marktamt zieht Weihnachtsmarkt-Resümee: Jeder zweite Besucher kam von außerhalb

Das historische Karussell auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt.
Nach fast vier Wochen Laufzeit ging der Leipziger Weihnachtsmarkt in weiten Teilen der Innenstadt am Montag, 22. Dezember, zu Ende. Es gibt sie aber noch, die letzte Chance auf allerletzten Glühwein: Unentwegte können am Dienstag, 23. Dezember, noch auf dem Markt vor dem Rathaus bis 20 Uhr in vorweihnachtlicher Atmosphäre schwelgen, betont das Marktamt. mehr…

Polizeibericht: Freundliche Räuber, Flinke Langfinger, Autodiebe unterwegs

Vorgetäuschte Freundlichkeit - In der Torgauer Straße wurde ein 25-Jähriger von drei Unbekannten beraubt +++ Auch ein 31-Jähriger wurde durch flinke Langfinger um sein Mobiltelefon erleichtert +++ Eine 85-Jährige wurde durch Trickbetrügerinnen um ihre Geldbörse gebracht +++ Am Wochenende waren umtriebige Auto-Diebe im Stadtgebiet unterwegs. mehr…

Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kennt die beiden Unbekannten?

Am 12.02.2014 kam es an der Tankstelle Zweinaundorfer Straße zu einem Pkw-Aufbruch. Bisher unbekannte Täter drangen in einen VW Golf ein, öffneten das Handschuhfach und entwendeten Zigaretten und eine Geldbörse mit geringem Bargeldbetrag und einer EC-Karte. Mit der EC-Karte wurde im Nachgang der Tat an verschiedenen Einkaufsmärkten mit gefälschter Unterschrift bezahlt. mehr…

Verbindung zum Herzklinikum in Probstheida: Klärung zu besserer Busverbindung nun erst 2015

Buslinie 76 auf dem Weg zum Herzklinikum.
Wie weiter in Probstheida? Die Frage stellt sich, nachdem die Stadtverwaltung auf eine Anfrage des Linke-Stadtrats Jens Herrmann-Kambach Auskunft gab, schon im Frühjahr 2015 solle es im Planungsausschuss Informationen zum Bau einer neuen Gleisstrecke in Probstheida geben. Zwar sei nicht vor 2018/2019 mit einer Umsetzung der Pläne zu rechnen. Aber wo blieben die versprochenen zusätzlichen Busverbindungen zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember? Die L-IZ hat bei den LVB nachgefragt. mehr…

Umstrittene Kontrollpraxis: Polizei verfolgt im Leipziger Süden grenzüberschreitende Kriminalität

Die Polizei führte von Oktober 2013 bis Oktober 2014 im Leipziger Süden verdachtsunabhängige Personenkontrollen durch, um grenzüberschreitende Kriminalität zu verhindern. Dies geht aus den Antworten von Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Juliane Nagel (Linke) hervor. "Wie Straßen in Leipzig zu 'Straßen von erheblicher Bedeutung für die grenzüberschreitende Kriminalität' werden können, ist mir schleierhaft“, kommentiert Nagel. mehr…

Straßenbahn zum Herzklinikum in Probstheida: Stadt und LVB planen den Bau schon ab 2018/2019

Herzzentrum mit Hubschrauberlandeplatz.
Die Linksfraktion wird es vielleicht nicht bedauern, dass es Jens Herrmann-Kambach bei der Stadtratswahl 2014 nicht wieder in den Stadtrat geschafft hat. Mit seinem Engagement für den Leipziger ÖPNV war er unbequem, hat unbequeme Fragen gestellt und auch den friedlichen Konsens des "Leipziger Modells" auf seinem Gebiet immer wieder in Frage gestellt. Das zeigen auch die Fragen, die der scheidende Stadtrat der Verwaltung noch hinterlassen hat. mehr…

Zehn-Jahres-Bilanz zu "Hartz IV": Bundesagentur feiert sich - Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert "Totalreform"

Arbeitsagentur Leipzig.
Am 10. Dezember versandte die Bundesagentur für Arbeit schon einmal vorsorglich eine Mitteilung zu einem Jubiläum, das einige Leute in Deutschland mit Schampus feiern werden und wohl eine wesentlich größere Menge auf gar keinen Fall. Am 1. Januar 2005 trat die Stufe 4 der nach Peter Hartz benannten Reformen in Kraft, bis heute kurz und knapp "Hartz IV" genannt. Aus Sicht von Heinrich Alt, Mitglied im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), ein Erfolg. Aus Sicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes ein gescheitertes Projekt. mehr…

Ein Jahr Mitteldeutsches S-Bahnnetz aus Radfahrersicht: Potenziale nicht ausgeschöpft

S-Bahn-Haltepunkt "Wilhelm-Leuschner-Platz".
Das mitteldeutsche S-Bahn-Netz und damit auch der City-Tunnel haben Geburtstag. Gefeiert wird viel, kritisiert jedoch auch, stellt der ADFC Leipzig fest, der schon seit Monaten die überfüllten S-Bahnen auf der Strecke nach Halle kritisiert. Während derzeit vor allem die Überlastung der Züge auf stark frequentierten Strecken und die generell knappe Wagenkalkulation im Mittelpunkt stehen, durch die auch die Fahrradmitnahme erheblich behindert wird, hat sich der ADFC auch mal das infrastrukturelle Umfeld an den S-Bahnstationen angesehen. mehr…

Künftiger Volkspark Volkmarsdorf: Gelände noch immer nicht gekauft - und auch kein Platz für Wagenleute

Wagenplatz der Gruppe Rhizomia.
Die Stadt Leipzig braucht zwar ewig, um Projekte umzusetzen. Fünf Jahre für die Umsetzung der Pläne für einen Volkspark in Volkmarsdorf an der Schultze-Delitzsch-Straße zum Beispiel. Sofern sie das Gelände überhaupt bekommt. Aber schon heute weiß das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport: Für Wagenplätze gibt es dort keinen Platz. Das sei so nicht geplant gewesen, beschied der Ordnungsbürgermeister nun die Linke-Stadträtin Juliane Nagel. mehr…

Störstellenbeseitigung in der Pleiße: Ökologische Baubegleitung soll Schaden für Grüne Keiljungfer begrenzen

Schwimmbagger auf der Pleiße.
Seit fünf Jahren hat das Kommunale Forum Südraum Leipzig (KFSL) das Baurecht für die Beseitigung der Störstellen in der Pleiße zwischen Connewitzer und agra-Wehr. Doch am Ende wurde es knapp, drohte die Frist für die Baugenehmigung abzulaufen. Am 8. Dezember nun wurde die Baustelle zur Beseitigung der Störstellen eingerichtet und zwei Tage später ein Schwimmbagger zu Wasser gelassen, um mit dem 1. Bauabschnitt von etwa 170 m zu beginnen. mehr…

Straathof-Schweinezucht-Anlagen auch in Sachsen: Grüne fordern Kurswechsel in der industriellen Tierhaltung

Schweine in einer Zuchtanlage.
Der wegen Tierschutzverstößen mit einem Berufsverbot belegte Schweinezüchter Adrianus Straathof darf seine Anlagen in Sachsen offenbar weiterführen. Wie das zuständige Sozialministerium gegenüber MDR-Info mitteilte, seien keine Mängel in Sachsen festgestellt worden, die Betriebsschließungen rechtfertigen würden. Dabei wird der Schweinezüchter auch in Sachsen nicht zum ersten Mal auffällig, stellen die Grünen fest. mehr…

Juliane Nagel (Linke): Petition für Winterabschiebestopp in Sachsen begrüßt

Dazu erklärt Juliane Nagel, Sprecherin für Flüchtlings- und Migrationspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Bereits am 09.12.2014 hatte die Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag einen Winterabschiebestopp nach dem Vorbild der Bundesländer Schleswig-Holstein und Thüringen gefordert und diese Forderung aktuell mit einem Antrag bekräftigt. mehr…

Schwarwels Fenster zur Welt: Fressgesang

Und es begab sich zu Dresden im Jahre 2014 anno domini, in der langen Nacht vor Christi Geburt, dass die Wölfe und Schafe einen Frieden unter freiem Himmel schlossen. Nach Jahren der Verfolgung ihrer Art waren die Gevatter Grimm zur Erkenntnis gelangt, dass es besser wäre, die Schafe selbst zu züchten, als gierigen Hunger in der langen Dunkelheit zu erdulden. Und so baten sie die Weißkittel zu einem Frieden herbei. Um Schutz zu geben. Gegen Regen, Wind und andere Wölfe. Sie riefen zum gemeinsamen Singen und Meckern auf einen großen Platz, auf dass jeder die neue Gemeinsamkeit sehe. mehr…

Das Unternehmensblog – So kommunizieren Sie mit Ihren Kunden

Ein Unternehmensblog für die Kommunikation mit Kunden.
Was viele große Unternehmen längst umgesetzt haben, ist bei kleinen und mittelständischen Unternehmen noch nicht angekommen – ein Unternehmensblog hat viele Vorteile und ist viel einfacher aufzusetzen, als man glaubt. Besonders die jüngere internetaffine Zielgruppe können Sie über einen Unternehmensblog erreichen, aber auch die Telefonbuch-Generation hat den dicken Wälzer mittlerweile im Altpapier entsorgt und informiert sich immer häufiger im Internet. Erfahren Sie hier, welche Vorteile ein Unternehmensblog mit sich bringt und wie man es mit Inhalten füllt. mehr…

SC DHfK: Auf Pokal-Triumph folgt Unentschieden in der Liga

Marc Pechstein (SC DHfK Leipzig).
Am Mittwochabend noch gelang den Leipziger Zweitliga-Handballern die kleine Sensation und sie kegelten die HBW Balingen-Weilstetten aus dem DHB-Pokal. Doch der Sieg gegen den Erstligisten forderte Tribut. Phillip Weber, Bastian Roscheck, Max Emanuel sowie Ulrich Streitenberger fehlten zusätzlich zum Langzeitverletzten Michael Qvist in Hüttenberg. Ohne diese fünf Spieler reichte es für ein 25:25 auf fremdem Parkett mit spannender Schlussphase. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Reisebericht
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Die Stadthühner beim Online-Voting in der Kategorie "WWF Sonderpreis". Bis zum 11. Januar für das Leipziger Projekt abstimmen:
Nachspiel
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog