Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Eine Konferenz zu einer einzigartigen Bibliothek: Reclams Universal-Bibliothek im Leipziger Reclam-Verlag 1945-1990

Redaktion
Siegfried Lokatis im Reclam-Archiv.
Siegfried Lokatis im Reclam-Archiv.
Foto: Ralf Julke
Der Leipziger Reclam-Verlag hatte enorme Bedeutung bei der Herausbildung einer kritischen Öffentlichkeit in Ostdeutschland. In seiner Universal-Bibliothek (RUB) erschienen neben den Klassikern aus dem Fundus des traditionellen Familienverlages und Titeln der „sozialistischen Gegenwartsliteratur“ seit Mitte der 1960er Jahre (Taschen-) Bücher – 1371 Nummern in millionenfacher Auflage – die vor dem Hintergrund des Ost-West-Konflikts viel Aufsehen erregten.


Darunter waren Autoren der russischen, ost- und westeuropäischen und der lateinamerikanischen Avantgarde, Victor Klemperers "LTI" (1966) und Walter Benjamins "Zeitzeichen" (1970), musikliterarische Biographien und Dokumentenbände über Carl Philipp Emanuel Bach, zweimal über Schostakowitsch (1961 und 1980) und über Theodorakis, philosophische Primärtexte von Aristoteles über La Mettries "Der Mensch eine Maschine" bis zu Xenophon sowie die weltweit erste Ausgabe jiddischer Gedichte "Der Fiedler vom Getto".

Für ostdeutsche Leser waren die Sammlungen mit expressionistischen Gedichten "Menschheitsdämmerung" (1968) und Erzählungen von Kafka (1978) ebenso wichtig wie das Erscheinen der Autoren aus dem Exil Ost und dem Exil West, zwischen die der aus Siebenbürgen stammende Georg Maurer (1961) gestellt wurde.

Besonders hervorzuheben sind auch Titel von Autoren der nachfolgenden Generation: von Volker Braun über Reiner Kunze, Heiner und Inge Müller bis zu Christa und Gerhard Wolf, und 1983 endlich Wolfgang Hilbig. Nach mehr als 25 Jahren kam 1985 der von der Leipziger Universität vertriebene Philosoph Ernst Bloch in Ostdeutschland (wieder) heraus, 1987 Hans Mayer, daneben eine überstürzt anmutende Anhäufung von Editionen westdeutscher Autoren: Peter Rühmkorf, Peter Härtling, Günter Grass, Walter Jens, Hans Magnus Enzensberger und Martin Walser. Die Kompendien "Sorbisches Lesebuch", "Surrealismus in Paris", "Die Sonnenuhr" (Tschechische Lyrik aus 11 Jahrhunderten) und "Russen in Paris" machten den Verlag zu einer wichtigen Adresse.

Zur Erforschung leihweise in Leipzig: das Reclam Archiv.
Zur Erforschung leihweise in Leipzig: das Reclam Archiv.
Foto: Ralf Julke

Nach der temporären Rückführung des Archivs an den Fachbereich Buchwissenschaft, die von den Stuttgarter Eigentümern im Herbst 2008 schon zwei Jahre nach der Schließung des Leipziger Verlages veranlasst wurde, ist es erstmals möglich geworden, die Firmengeschichte und die geheimen Geschichten hinter den Büchern über einen Zeitraum von 45 Jahren (1945 bis 1990) zu bewerten.

Das wird Thema einer Konferenz am Donnerstag, 25. Oktober, und Freitag, 26. Oktober, im Haus des Buches (Gerichtsweg 28) und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (Karl-Tauchnitz-Straße 1) unter dem Titel "Eine einzigartige Bibliothek der Weltliteratur. Reclams Universal-Bibliothek im Leipziger Reclam-Verlag 1945-1990".

Über 1.300 Titel erschienen im Ost-Ableger des Reclam-Verlages.
Über 1.300 Titel erschienen im Ost-Ableger des Reclam-Verlages.
Foto: Ralf Julke
Die öffentliche Konferenz wird im Rahmen des Pilotprojekts „Leipziger Verlagsarchive: Reclam als Erinnerungsspeicher und Labor“ und des Programms „Geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung“ des Freistaates Sachsen am Fachbereich Buchwissenschaft im Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig und in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Akademie der Künste (SADK), der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (SAW) und dem Literaturhaus Leipzig durchgeführt und vom Verlag Philipp Reclam jun. GmbH & Co. KG, Stuttgart unterstützt.

Zur Konferenz werden mehr als 33 Wissenschaftler, Autoren und Herausgeber sowie Zeitzeugen erwartet. Am Vorabend der offiziellen Eröffnung sprechen Reiner Kunze und sein Lektor Hubert Witt in einer Veranstaltung der Reihe „Bücher, Mythen und Verlage“ im Haus des Buches über die Hintergründe der Gedichtsammlung Mein Wort - ein weißer Vogel, die Ende des Jahres 1961 in einer kleinen Auflage im Reclam-Verlag herausgekommen ist.

Die Konferenz, die von Prof. Siegfried Lokatis, Fachbereich Buchwissenschaft, Gundula Sell, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, vom Präsidenten der SAW, Prof. Dr. Permin Stekeler-Weithofer, sowie vom Vizepräsidenten der SADK, Prof. Wilfried Krätzschmar, am 25. Oktober eröffnet wird, steht unter einem Motto des einstigen Leipziger Literaturkritikers und -wissenschaftlers (und Reclam-Herausgebers) Hans Mayer. Sie stellt die RUB mit ihren klassischen und neuen Werken der deutschen und der internationalen Literatur, Philosophie, Kunst- und Kulturgeschichte ins Zentrum und zur Diskussion.

Gefragt wird nach den Spielräumen gegenüber der Zensur und den Aktivitäten des Verlages im deutsch-deutschen Literaturaustausch. Außerdem danach, wie es dem langjährigen Verlagsleiter Hans Marquardt im zentral gesteuerten Verlagswesen der DDR gelingen konnte, Reclam Leipzig wie ein Privatunternehmen zu führen.

Zum Abschluss der Konferenz debattieren in der Sächsischen Akademie der Künste zu Leipzig der Linguist Prof. Dr. Manfred Bierwisch, die Musikwissenschaftler Prof. Dr. Detlef Altenburg, Prof. Frank Schneider, der Komponist Steffen Schleiermacher und die Lektorin Barbara Fleischhauer über den „Kreis um den Musikwissenschaftler Eberhardt Klemm und den Schriftsteller Uwe Johnson“.

Die Rückkehr von Autoren, Wissenschaftlern und Zeitzeugen von internationalem Rang würdigt nicht nur den einstigen Buchhandelsplatz. Die wissenschaftliche und historische Aufarbeitung dieses wichtigen Verlages dient sowohl dem interdisziplinären Wissenschaftsaustausch als auch der Bildung regionaler und überregionaler Kooperationsnetze und somit der Sicherung des Verlags- und Wissenschaftsstandortes Leipzig und der internationalen Reputation Sachsens. Die Digitalisierung des Archivs, die das Projekt ebenfalls leistet, wird künftigen Forschergenerationen Gelegenheit geben, moderne deutsche Verlagsgeschichte am angestammten Ort weiterzuführen.

www.uni-leipzig.de/~buchwiss


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

SC DHfK siegt im DHB-Pokal gegen TV Bittenfeld mit 27:25

DHfK-Neuzugang Philipp Pöter durfte sich nicht nur über den Einzug in die nächste Pokalrunde freuen, sondern auch über einen gelungenen Einstand im neuen Team.
Vor dem Ligastart am kommenden Samstag stellte sich mit dem TV Bittenfeld der Gegner vom Wochenende schon einmal im DHB-Pokal vor. Die Nachbarn der Abschlusstabelle der vergangenen Spielzeit lieferten sich zu Beginn ein Spiel, in dem vor allem die Torhüter glänzten. In der zweiten Halbzeit gab es dann Tempo-Handball zu sehen, bei dem Kleinigkeiten den Ausschlag für den angestrebten Heimsieg gaben. mehr…

Wirbelsturm-Action "Storm Hunters": Katastrophale Effekt-Hascherei

Erinnern Sie sich noch an "Twister"? 18 Jahre nach Jan de Bonts niveaulosen Katastrophen-Flop jagen wieder Wirbelstürme über die Leinwand. "Storm Hunters" reproduziert das effekthaschende Action-Kino der Neunziger. mehr…

Polizeibericht: Gelenkiger Einbrecher, Mülltonnen und Lkw angezündet, Zahlreiche Fahrradunfälle

In der Robert-Volkmann-Straße war gestern ein gelenkiger Einbrecher unterwegs +++ In der Südvorstadt und in Schönefeld waren Zündler unterwegs +++ Im Stadtgebiet Leipzig und der nahen Umgebung kam es gestern zu auffällig vielen Fahrradunfällen. mehr…

Verdächtig gute Jobs: Auch Sachsens Polizei sucht nur die Besten und Fittesten

Polizisten dürfen jetzt kürzer sein
Die Jobs, die Sachsens Polizei zu bieten hat, sind nicht nur "verdächtig gut", wie es die aktuelle Werbekampagne des Innenministeriums verheißt. Sie sind auch verdammt anspruchsvoll. Das wird oft vergessen, wenn es um die Personalpolitik des Freistaats Sachsen geht: Das Personal, das man hier über Jahre vollmundig eingespart hat, wächst nicht auf den Bäumen. Das bekommt Sachsens Innenminister jetzt schon heftig zu spüren. mehr…

RB Leipzig: Gegen Aue wieder über 90 Minuten Vollgas?

Nur fünf Tage nach der Pokal-Überraschung steht in Leipzig das nächste Highlight auf dem Programm: Erzgebirge Aue reist am Freitag zum Sachsenderby ins Zentralstadion (Anstoß: 18:30 Uhr). Die Veilchen bringen 4.500 Gästefans mit. mehr…

Ökolöwe verzweifelt: Einbruchsserie im Stadtgarten Connewitz

Aufgebrochenes Schloss am Stadtgarten.
In den letzten sechs Wochen wurde fünf Mal im Stadtgarten Connewitz eingebrochen. Zuletzt in der Nacht von Sonntag auf Montag, 11. August. Die Einbrecher haben alles durchsucht und mitgenommen, was sich irgendwie zu Geld machen lässt. Werkzeuge, Gartengerätschaften, gelagerte Getränke, leere Geldkassetten und auch eine Gasflasche. „Wir haben keine Wertgegenstände mehr in der Gartenhütte“, so Projektleiterin Martina Neumann vom Trägerverein Ökolöwe. mehr…

Sachsen und der "Bildungsmonitor": Ist doch alles prima im Land der Schulabbrecher

Die Fakten sprechen gegen Platz 1 für Sachsens Bildungspolitik.
"Länderranking der Wirtschaftslobby" hat "Spiegel Online drüber geschrieben. Und drunter "Sachsen ist Bildungssieger". So ist SPON heute: Man weiß die Hälfte, ist aber zu faul, Rankings wirklich zu lesen. Man nimmt als gegeben, was da als Ergebnis des "Bildungsmonitors 2014" geschrieben steht. Und es geht nicht nur den Schnellschreibern des "Spiegel"-Ablegers so. Sachsens Regierungsparteien sind nicht besser. Fürst Potjemkin lässt grüßen. mehr…

Wahlkampfsplitter: In Leipzig wird noch um jede Stimme gekämpft

Der Linke-Kandidat Volker Külow geht jetzt unter die Boxer.
Schon der Landtagswahlkampf in den Sommerferien ist ein Novum in Sachsen. Das Feuerwerk, das jetzt fast alle Parteien und Kandidaten noch einmal mit Prominenz und witzigen Einfällen entfalten, ist es auch. Da gibt es Kultusministerinnen, die völlig gegen eigene Verfügungen in Leipziger Schulen spazieren. Es gibt aber auch die ernsthaften Gesprächsangebote, mit denen Kandidaten versuchen, Landespolitik zu thematisieren. mehr…

Wenn eine effiziente Maschine viel Ausschuss produziert: Sachsens Platz 1 im neuen INSM-Bildungsmonitor

Im Osten doppelt so hoch wie im Westen: Schulabbrecherquoten.
Alle Jahre wieder gibt es auch den "Bildungsmonitor" der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Ein ganz spezielles Produkt der Bildungsbetrachtung, das versucht, die verengten Sichtweisen heutiger Wirtschaftsbetrachtungen auch auf das Thema Bildung anzuwenden. Das hat seine Tücken. Aber darüber denken Politiker einiger Parteien gar nicht erst nach. Denn was bedeutet der 1. Platz in diesem - naja – Ranking? Mehr ist es nämlich nicht. mehr…

Am 23. August in der Lukaskirche: Chormusik von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert mit der Studentenkantorei Freiburg

Am Samstag, 23.August, führt die Evangelische Studentenkantorei Freiburg unter der Leitung von Florian Cramer ein A-capella-Programm mit dem Titel „Meine Lippen sollen loben!“ auf. Erklingen werden geistliche Lobgesänge von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert. Zu hören sind sie am Samstag, 23. August, 19:30 Uhr in der Lukaskirche in Volkmarsdorf. Leitung: Florian Cramer. Eintritt frei, Spenden erbeten. mehr…

Jana Pinka (Linke): Braunkohle-Abbau Nochten II zu Recht vor Gericht

Zur heute beim Oberverwaltungsgericht Bautzen eingereichten Klage des Klagebündnisses aus BUND Sachsen, der Bürgerinitiative Strukturwandel jetzt - Kein Nochten II und einem von drohender Umsiedlung Betroffenen erklärt Dr. Jana Pinka, stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin für Umwelt- und Technologiepolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Bereits vor über einem Jahr hatte Die Linke im Antrag Genehmigung für Braunkohlepläne versagen - Aktualisierung des Energie- und Klimaprogramms [1] darauf gedrungen den damals als Entwurf vorliegenden Plan für das Abbaugebiet Nochten II nicht zu genehmigen, da unabdingbares Recht entgegensteht. Damals war der Antrag von der Koalition abgelehnt worden. mehr…

Braunkohletagebau Nochten: Klage ist klar im Interesse der gesamten Region

Zur Einreichung der Klage eines Anwohners und der Umweltorganisation BUND gegen die Erweiterung des Tagebaus Nochten II erklärt Volkmar Zschocke, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen: "Die Kläger haben unsere volle Unterstützung. Die Ausweitung von Nochten II ist energiepolitisch nicht notwendig. mehr…

Digitale Agenda: „Lautes Gegacker - Winziges Ei“

„Viel hatten wir uns nicht erhofft. Am Ende ist es aber sogar noch weniger als in der Koalitionsvereinbarung steht.“ So schätzt der 2. Vorsitzende des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V., Bernd Rudolph, die Aussagen zum Breitbandausbau in der heute veröffentlichten digitalen Agenda der Bundesregierung ein und fährt fort: „Man ergeht sich abermals in vagen Absichtserklärungen und Hoffnungen auf Wunder. Als ein solches muss angesichts der Erfahrungen der letzten Jahre wohl der flächendeckende Ausbau durch den Markt bezeichnet werden, an den man immer noch glaubt. mehr…

„Digitale Agenda“ der Bundesregierung: Potenziale für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Im Zeitalter der Digitalisierung und weltweiten Vernetzung werden Alltagsprozesse komplett neu gestaltet. Dem trägt die Bundesregierung mit ihrem Programm „Digitale Agenda“ Rechnung, das heute vorgestellt und im Kabinett verabschiedet werden soll. Der Cluster IT-Mitteldeutschland e. V., Branchennetzwerk der IT-Wirtschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, begrüßt dieses Vorgehen ausdrücklich und sieht hierdurch zahlreiche Potenziale für die mitteldeutsche Region. mehr…

Am 23. August: Das Fundbüro lädt zur Versteigerung in den Schönauer Park

Das Fundbüro der Stadt Leipzig lädt zur zweiten Versteigerung in diesem Jahr. Am Samstag, 23. August, kommen im Rahmen des Schönauer Parkfestes neben 40 Fahrrädern zum Startpreis von einem Euro auch Überraschungstüten für Groß und Klein sowie Themenpakete und Technik unter den Hammer. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog



3Viertel