Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Eine Wagner-Doppel-CD aus den ETERNA-Archiven: Richard ist Leipziger ...

Ralf Julke
Richard ist Leipziger ...
Richard ist Leipziger ...
Foto: Ralf Julke
Wagner ist Leipziger. Irgendwie schon. Am 22. Mai 1813 hier geboren. 1834 fortgegangen Richtung Würzburg. "Als fertig ausgebildeter Komponist", betont Thomas Krakow, Wagner-Beauftragter der Stadt Leipzig und Vorstandsvorsitzender des Richard-Wagner-Verband Leipzig e.V. Wagner-Beauftragter ist er, weil Leipzig 2013 im Mittelpunkt steht, wenn der 200. Geburtstag des kleinen Wilhelm Richard Wagner gefeiert wird.


Dann treffen sich die Wagner-Verbände und Vereine aus aller Welt auch zu ihrem Kongress in Leipzig. "Wo denn sonst in diesem Jubiläumsjahr", fragt Krakow. Der Richard-Wagner-Kongress 2013 findet vom 18. bis 22. Mai statt. Die Stadt wird rappelvoll sein. "Wir werden es richtig schwer haben, alle Anfragen für Karten und so weiter zu befriedigen", sagt Volker Bremer, Geschäftsführer des LTM.

Das alles nicht ganz beiläufig. Am Montag, 21. Mai, hatte der LTM kurzfristig in die seit kurzem nach Richard Wagner benannte Aula der Alten Nikolaischule eingeladen, um ein neues Mitbringsel für Wagner- und Leipzig-Freunde vorzustellen. "Damit's noch vor den Wagner-Festtagen passiert", sagt Bremer. Denn der Richard-Wagner-Verband Leipzig legt pünktlich zu den Festtagen noch eine besondere Wagner-Doppel-CD auf den Tisch. Natürlich unter dem Motto, das Krakow seit gut zehn Jahren wie ein Mantra vor sich her trägt: "Richard ist Leipziger ..."

Denn er beobachtet zwar mit Freude, dass die Musikstadt Leipzig seitdem im Marketing endlich gewürdigt und gestärkt wurde. Aber da spielten andere Komponisten die Zugpferde. Leipzig hat ja die Wahl und hat natürlich sinnvollerweise den unumstrittensten von allen auf die Nr. 1 gesetzt: Johann Sebastian Bach. Und in seinem Gefolge haben Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann ein bisschen Furore gemacht, was eher nicht an Leipziger Ressentiments liegt, als an der schlichten Tatsache, dass Mendelssohn Bartholdy schon 2009 seinen 200. Geburtstag hatte und Robert Schumann 1810.

Doppel-CD zum 200. Geburtstag: Richard ist Leipziger ...
Doppel-CD zum 200. Geburtstag: Richard ist Leipziger ...
Foto: Ralf Julke

Die Leipziger Wagnerinaner fühlen sich trotzdem immer ein wenig zurückgesetzt, was ein bisschen auch zu tun hat mit dem unglücklichen Agieren einiger Verantwortlicher mit den Wagner-Inszenierungen zum Jubiläum. Die hätte es so - nach den ursprünglichen Planungen im Opernhaus - gar nicht geben sollen. Das hat sich in den letzten Monaten erst gründlich geändert. Jetzt hat die Oper Leipzig im Wagner-Jahr sieben Wiederaufnahmen und Premieren von Wagner-Stücken und Adaptionen im Programm. Dazu das "Nibelungenlied" als Ballett-Premiere von Mario Schröder.

Alles buchbar. - Alles auch im Werbeflyer des LTM zu finden, der das Jubiläumsjahr schon kräftig bewirbt. Und wahrscheinlich wird Mancher staunen, der bislang immer glaubte, Wagner in Leipzig locke keine Maus hinterm Ofen hervor. Vielleicht sogar gerade deshalb, weil er so diskutant ist. Auch der Wagner-Kongress 2013 wird heißen: "Richard ist Leipziger ..."

Die Doppel-CD gibt es schon jetzt. Sie ist der Versuch, die Musik Richard Wagners mit seiner Geburtsstadt Leipzig zu verknüpfen. Und weil das auch im 20. Jahrhundert schon Thema war, konnte Krakow einfach im Archiv des einstigen DDR-Klassik-Labels ETERNA wühlen und exzellente Einspielungen finden, die alle in den 1960er und 1970er Jahren stattfanden. Das Archiv gehört heute zur fedel classics GMBH in Hamburg. Finanzielle Unterstützung gab's vom Drogerieunternehmen Müller in Ulm. Bei Müller wird's die Doppel-CD auch für 9,99 Euro zu kaufen geben.

Sie beleuchtet nicht nur das Frühwerk Wagners, das mit einer Aufnahme der Symphonie C-Dur, uraufgeführt 1832 in Prag, vertreten ist, sondern auch sein späteres Opernschaffen, das im ETERNA-Archiv mit mehreren exzellenten Einspielungen vertreten ist. Für Krakow ein echter Edelstein ist die Einspielung des "Parsival" durch das Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig unter Leitung von Herbert Kegel aus dem Jahr 1965, eine deutsch-deutsche Co-Produktion, die zuerst im Westen erschien und 1978 dann auch in der DDR. Auch hier hört man einen der tragenden Interpreten der damaligen Zeit, René Kollo, der auch in anderen ETERNA-Einspielungen wie "Lohengrin" oder "Rienzi" sang.

Doppel-CD zum 200. Geburtstag: Richard ist Leipziger ...
Doppel-CD zum 200. Geburtstag: Richard ist Leipziger ...
Foto: Ralf Julke
Auch Kurt Masur ist mit zwei eindrucksvollen Wagner-Einspielungen vertreten. Aber beide nicht aus seiner Leipziger Zeit, sondern aus seiner Arbeit mit der Dresdner Philharmonie ("Tristan und Isolde" und "Tannhäuser"). Das Gewandhausorchester ist dafür mit einer Einspielung unter dem Dirigat von Vaclav Neumann vertreten - "Fünf Gedichte von Mathilde Wesendonck".

Thomas Krakow hat zu dieser Doppel-CD noch ein 18seitiges Booklet verfasst, in dem die durchaus komplizierten Wechselbeziehungen zwischen Wagner und seiner Geburtsstadt und Leipzig mit Wagner thematisiert werden. Und natürlich funkelt auch die durchaus komplizierte Beziehung Wagners zu seiner Zeit und der Zeit zu sich selbst durch. Denn es gehört schon eine Menge - heute als durchaus wagnerisch empfundenes - Pathos dazu, um einen Spruch vom Stapel zu lassen wie "Heil Leipzig, meiner Vaterstadt ..."

Hinter so einer Phrase steckt alles Mögliche, nur keine liebevolle und ungebrochene Beziehung. Aber da ging es Wagner gar nicht anders als seinen Verehrern. "Fans würde man heute sagen", sagt Krakow. Würde man wohl. Mit allen Konnotationen.

Es bleibt ein diskutantes Thema. Wer sich reinhören will, bekommt die Wagner-CD in der Drogerie und beim Richard-Wagner-Verband.

www.richard-wagner-leipzig.de

www.wagner-verband-leipzig.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Jobcenter-Problem Weiterbildung: DGB Leipzig-Nordsachsen fordert bessere finanzielle Unterstützung für Qualifizierungsmaßnahmen

Erwerbslosen fehlt oft genug das Kleingeld für Weiterbildungen.
Die Kluft ist unübersehbar: Da gibt es in Leipzig tausende Arbeitsuchende, deren Qualifikation für die angebotenen Arbeitsplätze nicht ausreicht oder einfach nur nicht passt. Doch wenn es um die Qualifizierung geht, stehen sie vor dem selben Problem, das auch sonst ihr Leben mit lauter Stopp-Schildern umgibt: Das Geld reicht nicht. Ein Dilemma, das Leipzigs DGB-Chef jetzt kritisiert. mehr…

Immunreaktionen auf der Spur: Ulf Wagner hat jetzt die Heisenberg-Professur für Rheumatologie inne

Prof. Ulf Wagner.
Der Rheumatologe Prof. Dr. Ulf Wagner hat über das Heisenberg-Förderprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig einen Lehrstuhl für Experimentelle Rheumatologie erhalten, teilt die Uni Leipzig mit. Er beschäftigt sich mit Grundlagenforschung und klinischen Studien auf molekularbiologischem und immunologischem Bereich. Und das betrifft so manchen Zeitgenossen, der sich mit Rheuma plagt. mehr…

Am 6. und 7. September: 60 Teilnehmer laden ein zum 2. Tag der Industriekultur in Leipzig

Auch die Alte Messe steht im Programm des Tages der Industriekultur.
Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. September, veranstaltet der Verein für Industriekultur Leipzig e.V. zum zweiten Mal einen Tag der Industriekultur in Leipzig. Den Auftakt bildet die Eröffnung am Freitag, 5. September, um 17 Uhr in der Alten Handelsbörse auf dem Naschmarkt. Etwa 60 teilnehmende Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur laden zu knapp 100 Veranstaltungen ein. mehr…

Am 3. September: Joachim-Ringelnatz-Schule öffnet ihre Türen

Am Mittwoch, 3. September, öffnet die Joachim-Ringelnatz-Grundschule in der Grünauer Allee 35 von 14 bis 18 Uhr ihre Türen für alle Schüler (zukünftige und ehemalige), Eltern und Freunde. Mit der Unterstützung von 2.250 Euro aus den Spenden „Musik macht schlau“ der Stiftung „Bürger für Leipzig“ können auch im Schuljahr 2014/15 alle Schüler der dritten und vierten Klasse ein Streichinstrument erlernen. mehr…

Am 4. September: Vortrag im Stadtarchiv zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren

Mit einem Vortrag des Historikers Prof. Dr. em. Ulrich von Hehl zum Beginn des ersten Weltkrieges im Sommer 2014 startet am Donnerstag, 4. September, um 18:30 Uhr die Veranstaltungsreihe des Stadtarchivs für das zweite Halbjahr. Der Referent beleuchtet ein historisches Datum von entscheidender Bedeutung für die weitere Entwicklung Europas. Für Leipzig beendete der Erste Weltkrieg mit einem Paukenschlag eine beispiellose Prosperitätsphase in der Entwicklung der Stadt. mehr…

Am 4. September in der Frauenkultur: Ausstellungseröffnung "Ich bin heute über 60. Und wofür würde ich heute auf die Straße gehen?"

Ausstellung: Ich bin heute über 60 ...
Viele der heutigen 60plus-Generation waren vor 25 Jahren aktiv beteiligt am gesellschaftlichen Umbruch, an der friedlichen und gewaltfreien Revolution im Herbst 1989. Ein Vierteljahrhundert später sieht die Welt anders aus, hat sich der Alltag massiv verändert – aus Gründen des Älter-Geworden-Seins einerseits wie durch die andere Gesellschaftssituation andererseits. mehr…

Ab 1. September: Auenbrücke in Knautkleeberg wird saniert

Baustelle
Am Montag, 1. September, beginnt die umfassende Sanierung der Auenbrücke über den Elstermühlgraben in Knautkleeberg, teilt das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig mit. Die Arbeiten sollen Mitte Januar 2015 abgeschlossen sein. Das Bauwerk, über das ein Wirtschaftsweg verläuft, wird nahezu neu gebaut. mehr…

Leipzigs Arbeitsmarkt im August: Zeigerausschlag mit Jugendlichen und Saisonverträgen

Arbeitsagentur Leipzig.
Die Töne aus der Leipziger Arbeitsagentur hätten längst andere sein müssen. Wenn es so etwas Ähnliches wie eine Arbeitsagentur wäre und das Jobcenter seinen Namen verdient hätte. Aber dazu müssten auch die verantwortlichen Politiker begreifen, dass man Menschen, die man eigentlich in den Arbeitsmarkt bekommen möchte, nicht sanktioniert. Schon gar nicht in Leipzig. Nein, heute geht es mal nicht um Sanktionen. mehr…

KSS zum Ergebnis der Landtagswahl in Sachsen

Das Ergebnis des gestrigen Wahlabends bewertet die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) als Grundlage für einen hochschulpolitischen Wechselkurs. “Mit Genugtuung haben wir vernommen, dass die FDP nicht zur neuen Legislaturperiode im Sächsischen Landtag vertreten sein wird. So wurde verhindert, dass der schwarz-gelbe hochschulpolitische Kurs ungehindert fortgesetzt werden kann. mehr…

1.FC Lok vs. Schott Jena 2:1- Verdienter Dreier mit unnötiger Dramaturgie

Markus Krug (1.FC Lok Leipzig).
Bis zur 93. Minute mussten die 2.224 Zuschauer im Bruno-Plache-Stadion warten, dann war der 2:1-(1:1) Sieg des FCL perfekt. Alexander Langner krönte die kämpferisch überragende Leistung seiner Mannschaft, die dennoch Glück brauchte, um den Sieg einzufahren. Zwei Lok-Fehler hätten Schott Jena beinahe zum Sieg gereicht. mehr…

RB Leipzig: U23 bleibt ungeschlagen an der Tabellenspitze

Im Oberliga-Spitzenspiel zwischen RB Leipzig II und Oberlausitz Neugersdorf fallen am Sonntag keine Tore. 327 Zuschauer sehen in Markranstädt ein unterhaltsames, temporeiches und laufintensives Match, in dem beide Teams zu wenig aus ihren zahlreichen Torchancen machen. mehr…

Familiendrama: 41-Jähriger verletzt Frau und Tochter schwer

In Leipzig hat sich am Sonntag ein Familiendrama abgespielt. Ein 41-Jähriger fügte seiner Frau (40) und seiner Tochter (15) potentiell lebensbedrohliche Verletzungen zu. Die Polizei geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Mehrere Hinweisgeber teilten der Polizei am Nachmittag gegen 13:25 Uhr per Notruf mit, dass ein Mädchen in der Lützner Straße auf einem Balkon stehen und um Hilfe rufen würde. Minuten später trafen die ersten Polizisten vor Ort ein. mehr…

Landtagswahl 2014: Live auf der Leipziger Internet Zeitung aus dem Neuen Rathaus

Nun, da die Wahllokale geschlossen sind, beginnt nicht nur für die Wahlhelfer und die Wahlämter das große Zählen, Rechnen und Verkünden. Wie von vergangenen Kommunal- und Bundestagswahlen gewohnt, wird auch die Leipziger Internet Zeitung wieder mit Prognosen, Hochrechnungen und ersten Ergebnissen aufwarten: lokal verortet, mit Blick auf das Bundesland Sachsen. Aus dem Leipziger Rathaus werden auch Stimmungen und erste Statements auf L-IZ.de zu lesen und erneut auch als Audios zu hören sein. Heute berichten wir gemeinsam mit Weltnest und 3Viertel. mehr…

Infektionsverdacht in Leipzig: Patient mit Ebola-Verdacht im Klinikum St. Georg

Am Samstag, 30. August, wurde in der Quarantänestation der Klinik für Infektiologie und Tropenmedizin des Klinikums St. Georg gGmbH in Leipzig ein Patient stationär aufgenommen, der vor sechs Tagen aus Liberia zurückgekehrt ist, meldet das Städtische Klinikum St. Georg. mehr…

Landtagswahl 2014: Wer wird im neuen Sächsischen Landtag sitzen? ++Liveticker ++

Wahlplakat-Parade an der Leipziger Goethestraße.
Der Wunsch der Menschen, die Zukunft zu deuten, ist uralt. Die Sterndeuter sitzen heutzutage in Redaktionen. Und orakeln am heutigen 31. August 2014 schon eifrig hin und her, wer nun in Sachsen einziehen wird in den Landtag und rausfliegen und koalieren mit der CDU, die den Freistaat regiert wie drüben die Schwesterpartei CSU ihr schönes Bayern. Und auch die Wahlbeteiligung beschäftigt die Sterndeuter. Hat das was mit Wahlmüdigkeit zu tun? mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt