Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Update: Bericht der Polizei zu Leipziger Krawallen: Sieben Anschläge auf Banken und Technisches Rathaus – Sechs Autos abgebrannt

Martin Schöler
Foto: Alexander Böhm
Tagsüber hielten sie die Füße still, in der Nacht legten sie los. Wie aus dem Nichts haben linke Autonome im Stadtgebiet randaliert. Die Bilanz: Gezielte Anschläge auf Autos, Banken und das Technische Rathaus. Außerdem eine Meldung über einen entführten Polizisten. Aufhänger für den Aktionismus: Ein Demoverbot und Solidarität mit griechischen Linken.


Unbekannte hatten im Internet und auf Plakaten für Samstag zu einer Kundgebung auf dem Marktplatz aufgerufen, diese aber bewusst nicht angemeldet. Daraufhin erließ das Ordnungsamt am Donnerstag per Allgemeinverfügung ein generelles Demoverbot für die Innenstadt. Zwischen 10 und 21 Uhr war im Zentrum jede Form der Versammlung tabu. Die anonymen Verfasser, die offenbar aus dem anarchistischen Spektrum stammen, konterten mit dem Aufruf zu dezentralen Aktionen im gesamten Stadtgebiet.

Die Polizei reagierte, indem sie in der Messestadt mehrere Hundertschaften anrücken ließ. Seit gestern früh patrouillieren im Stadtgebiet mehr Funkwagen als gewöhnlich. Tagsüber blieb die Lage ruhig. Beinahe schien es, als sei der Aufruf gefloppt. Doch in der Nacht schlugen Unbekannte schließlich zu. Am Abend schleuderten sie Farbbomben gegen Fassade und Türen des Technischen Rathauses. Betroffen waren zudem Bankfilialen in der Rohrteichstraße (Postbank), in der Goldsternstraße (Deutsche Bank), in der Georg-Schumann-Straße (Sparkasse), in der Schillerstraße (Volksbank) und in der Essener Straße (Signal Iduna). In der Elsterpassage (Plagwitz) zerstörten Autonome schon am Nachmittag einen Geldautomaten.

Mehr zum Thema:

Geplatzter "Aktionstag": Hunderte Polizisten im Einsatz – Von Protesten keine Spur
Ungewöhnliche Stresssituation für Leipzigs ...

Nach Demoverbot: Linke Webseiten rufen zu dezentralen Aktionen auf
Nachdem die Stadtverwaltung am Donnerstag ...

Freiheit wird erkämpft? Stadt verbietet linksradikale Demonstration
Die Stadt Leipzig hat am Donnerstag ...
Auf dem linken Nachrichtenportal "Indymedia" tauchten mehrere Bekennerschreiben auf. Neben den Angriffen brüsteten sich Autonome mit Hausbesetzungen in der Georg-Schumann-, in der Rosa-Luxemburg- und in der Eisenbahnstraße. Betroffen war auch das berühmte Capa-Haus in Lindenau. An den Häusern entdeckte die Polizei Transparente. Von den "Besetzern" fehlte dagegen jede Spur. Als Ente entpuppte sich die Indymedia-Meldung über einen entführten Bereitschaftspolizisten. „Wir haben die Meldung auf Ernsthaftigkeit geprüft", kommentierte eine Polizeisprecherin. "Sie konnte nicht bestätigt werden.“ Die Beamten ermitteln wegen Vortäuschung einer Straftat.

Nicht vorgetäuscht waren zwei Autobrände in der Nacht zum Sonntag. In der Ferdinand-Lasalle-Straße gingen vier Fahrzeuge in Flammen auf. Darunter zwei der Marke Porsche. An der Eisenacher Straße, Ecke Lindenthaler Straße brannte ein Firmenwagen aus und griff auf einen VW Polo über. Zu diesem Feuer bekannten sich linke Aktivisten im Internet. Verdächtige konnten bisher nicht ermittelt werden.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in allen Fällen unter der Nummer 0341/966 4 66 66 entgegen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt.

Update Montag, 18 Uhr - Das Wochenende aus Sicht der Polizeidirektion Leipzig

Polizei setzte die Allgemeinverfügung der Versammlungsbehörde tatkräftig um

Nach Bekanntwerden des Aufrufs zu einer für Samstag, den 02.03.2013 geplanten unangemeldeten „Freiraum-Demonstration“ in der Leipziger Innenstadt, erließ die Versammlungsbehörde der Stadt Leipzig eine Allgemeinverfügung, in der sie diese und jegliche Ersatzversammlung für diesen Tag im Innenstadtring untersagte. Die Würdigung des Umstandes, dass die Anmeldung zur Demonstration vorsätzlich unterbleiben sollte, um eine kooperative Durchführung des Aufzugs mit Stadt und Polizei zu verhindern, führte schließlich zum Erlass der Verfügung.

Im Ergebnis dieser Allgemeinverfügung wurde auf einer Internetplattform zu dezentralen Aktionen im Stadtgebiet Leipzig aufgerufen. Daraus resultierte der Auftrag für die Polizei, durch eine erhöhte Präsenz in der Stadt jegliche derartige Aktionen von vornherein aufzuklären und zu unterbinden.

Diese Ankündigungen ernst nehmend, stellten sich Polizeikräfte aus Sachsen und anderen Bundesländern der Aufgabe, konnten jedoch einige Aktionen nicht verhindern.

So wurden am Wochenende mehrere Plakate mit verschiedenen Slogans durch die Polizei sichergestellt, welche Unbekannte an Hausfassaden in der Georg-Schumann-Straße, der Rosa-Luxemburg-Straße, am Dittrichring, in der Zschortauer Straße/Ecke Essener Straße, am Stannebeinplatz, an der Ecke Nathusiusstraße/Maximillian-Allee sowie Josephstraße entrollten.

Außerdem konnten Polizeistreifen am Samstag und Sonntag mehrere Sachbeschädigungen im Stadtgebiet an Bank- und Firmengebäuden feststellen. Samstagnachmittag, um 16:00 Uhr besprühten zwei Täter einen Bankautomaten in der Elsterpassage mit blauer Farbe. Dazu benutzten sie einen mit Farbe gefüllten Feuerlöscher, welchen sie anschließend gegen den Automaten warfen und dadurch das Display zerstörten.

Gegen 21:19 Uhr beschädigten mehrere Personen mit Steinwürfen die Fensterscheiben der
Postbankfiliale und bewarfen die Fassade mit blauer und weißlicher Farbe. Die Täter hinterließen schließlich einen roten Schriftzug auf dem Filialschild. Derzeit wird der Schaden auf 7.000 Euro geschätzt.

Weitere Sachbeschädigungen wurden Sonntagmorgen an Bankfilialen in der Goldsternstraße, in der Schillerstraße und in der Georg-Schumann-Straße festgestellt. Außerdem zerstörten Unbekannte vier Fensterscheiben einer Technologiefirma in der Gießerstraße/Klingenstraße. Kurz vor Samstagmitternacht verschmutzten Unbekannte die Fassade des Technischen Rathauses mit roter Farbe und einem Schriftzug. Wenige Stunden zuvor hatten Täter an einem Peugeot im Klingerweg das Antifa-Zeichen hinterlassen.

Weiterhin gerieten aus bisher unbekannter Ursache am Wochenende insgesamt sechs Pkws in Brand. Am Samstag, gegen 22:35 Uhr wurden in der Eisenacher Straße/Ecke Lindenthaler Straße durch die Flammen ein Peugeot zerstört und durch die Hitzeeinwirkung ein vor dem Fahrzeug stehender Pkw VW Polo im Heckbereich stark beschädigt. Die Feuerwehr war im Einsatz und löschte die Brände. Beide Pkw wurden zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bezifferbar.

Wenige Stunden später, am Sonntag, gegen 04:00 Uhr, brannten in der Ferdinand-Lassalle-Straße vier hochwertige Pkws - zwei Porsche Cayenne, ein Pkw Smart und ein Pkw Toyota Lexus. Unbekannte Täter entzündeten brennbares Material zwischen den parkenden Fahrzeugen. Aufgrund der sich entwickelnden Hitze entzündeten sich die Motorräume. Durch die Flammen entstand an den Pkws Totalschaden. Auch diese vier Fahrzeuge wurden zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.

Noch am selben Abend posteten Unbekannte auf einer Internetseite, dass ein Polizeibeamter auf dem Bereitschaftspolizeigelände entführt worden wäre. Für dieses Meldung gab es keine objektiven Anhaltspunkte der Ernsthaftigkeit, dennoch wurden alle erforderlichen Prüfungsmaßnahmen eingeleitet, um den Wahrheitsgehalt endgültig auszuschließen. Durch die Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts einer Vortäuschung einer Straftat eingeleitet.

Am Sonntag erfolgten weiterführende Präsenzmaßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet von Leipzig. Durch eingesetzte Kräfte der Bereitschaftspolizei wurden gegen 16:35 Uhr im Bereich Riebeckstraße/Eilenburger Straße 20 Personen festgestellt, welche sich offensichtlich zu einer „spontanen Demonstration“ sammeln wollten. Diese Personen wurden einer Identitätsfeststellung unterzogen. Anschließend löste sich die Gruppe selbst auf.

Aufgrund der polizeilichen Präsenz und des Engagements der Beamten konnte die Allgemeinverfügung der Stadt umgesetzt werden. Die angekündigte Demonstration bzw. jegliche weitere Ersatzversammlung fand nicht statt. Durch das konsequente Auftreten der Polizei war es möglich, die auf dem Internetforum angekündigten Aktionen zum großen Teil zu unterbinden.



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Maximilian Rinck?

Maximilian Rinck (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Maximilian Rinck (SPD). mehr…

Tanners Interview mit Philipp „Bohm“ Baumgarten vom Kloster-Posa-Kollektiv: Freiräume für kreatives Handeln, die es so in Leipzig oder Dresden nicht mehr gibt!

Philipp „Bohm“ Baumgarten: „ Hier gibt es Platz für wenig Geld“
Anfang und Mitte der Nuller Jahre saß Philipp Baumgarten, genannt Bohm, hinter dem Lenkrad des Tourautos, welches Volly Tanner mit seinen Büchern und King Kegel mit seiner Gitarre durch Österreich, die Schweiz, die Tschechische Republik und die Bundesrepublik schaukelte. Später machte der junge Mann in Dresden auf sich aufmerksam. mehr…

RB Leipzig: "Es hat die Kompaktheit gefehlt"

Schwacher Auftritt der Rasenballer. Beim FSV Frankfurt kamen die Leipziger am Freitag nicht über ein torloses Remis hinaus. Während hinten immerhin die Null stand, sorgte die Offensive kaum für Torgefahr. Alexander Zorniger war mit der Leistung seiner Schützlinge alles andere als zufrieden. "Wir kamen nicht in die Tiefe und haben an Torchancen nichts qualitativ Hochwertiges zu Stande bekommen", gestand der RB-Coach nach Abpfiff gegenüber der Presse. "Es hat die Kompaktheit gefehlt und man hat auch gemerkt, dass einige Dinge nicht eingespielt waren, wie man sie aus der Vergangenheit kannte." mehr…

SC DHfK bringt erste Auswärtspunkte aus Essener "Nervenschlacht" mit

Felix Storbeck (SC DHfK Leipzig).
Aller guten Dinge sind drei und drei Pflichtspielsiege in Pokal und Liga haben die Leipziger Zweitliga-Handballer nun auf dem Konto. Das 22:18 gegen TuSEM Essen spricht für die von Trainer Christian Prokop gelobte Einstellung und Konzentration der Spieler, aber in der ausgeglichenen Liga gilt es, diese Form ein Dreivierteljahr zu halten und mit wenig Verletzten durchzukommen. mehr…

Mindestlohn für Taxifahrer: Hans–Jürgen Zetzsche von 4884 - Ihr Funktaxi im L-IZ-Interview + Klarstellung von "Top-Taxi"

Mindestlohn - Taxigewerbe versucht Zeit zu gewinnen.
Das Thema Mindestlohn ab 2015 ist in Leipzig und Mitteldeutschland auch ein Thema der Taxibetriebe. 650 Taxen zählt man derzeit in Leipzig, drei maßgebliche Taxizentralen vermitteln die Fahrten in der Messestadt. Die alteingesessenen Löwentaxi Genossenschaft, die Funkzentrale 4884 und die neuere, kleinste Top-Taxi Gesellschaft verfügen gemeinsam über rund 500 der Fahrzeuge in Leipzig. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Michael Weichert?

Landtagsabgeordneter der Grünen: Michael Weichert.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Michael Weichert (Grüne). mehr…

Am 5. September wieder in der City: Leipzig feiert das 5. Passagenfest

Die Werbegemeinschaft fürs Passagenfest vor Oelßner's Hof.
Am Freitag, 5. September, verspricht das 5. Leipziger Passagenfest wieder sechs Stunden Kunst, Kultur, Aktion und Mitternachtsshopping. Leipzigs malerische Passagen und Höfe sowie ein Kaufhaus empfangen ihre Gäste aus ganz Mitteldeutschland dann zu Musik und Tanz, Schauspiel und Komik, Kunst und Gastronomie. Rote Teppiche und freundliche Concierges laden zum Flanieren im Fackelschein. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Sebastian Gemkow?

Landtagsabgeotrdneter der CDU: Sebastian Gemkow.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Sebastian Gemkow (CDU). mehr…

Grüne kritisieren Microsoft-Verliebtheit der sächsischen Regierung: Freie Software führt immer noch ein Mauerblümchendasein

Sachsens Behörden setzen nach wie vor meist auf Microsoft.
Die Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag hat kurz vor der Landtagswahl noch einmal gefeiert: Seit Dezember 2011 setzt die Fraktion auf ihren Computern im Sächsischen Landtag für zahlreiche Anwendungen Freie Software ein. Da sind jetzt so ungefähr 1.000 Tage rum. Es funktioniert. Und der sächsischen Regierung kann man fortgesetzte Verschwendung vorwerfen. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Claudia Maicher?

Claudia Maicher
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Claudia Maicher (Grüne). mehr…

Kürzung mit Folgen: Programm "Soziale Stadt" in Sachsen seit 2009 um fast zwei Drittel gekürzt

"Soziale Stadt" auf Sparflamme: Eisenbahnstraße im Leipziger Osten.
Die Städtebauförderung im Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ ist in Sachsen von 11,5 Millionen Euro (2009) auf 4,3 Millionen Euro im Jahr 2013 gesunken. Dies ist eine Kürzung um fast zwei Drittel. Dies teilte Innenminister Markus Ulbig (CDU) im August auf eine Kleine Anfrage von Gisela Kallenbach (Grüne) mit. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Cornelia Falken?

Cornelia Falken (Die Linke)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Cornelia Falken (Die Linke). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Irena Rudolph-Kokot?

Irena Rudolph-Kokot (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Irena Rudolph-Kokot (SPD) mehr…

Wahlkampfsplitter: Wenn CDU-Abgeordnete in Leipzig nach Landespolitik fragen

80 bis 100 Plätze ab 2015, der vollständige Betrieb der Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann 36b beginnt 2017.
Manchmal darf der Leipziger wirklich das Gefühl haben, dass es CDU-Angeordnete ein bisschen schwer haben zu unterscheiden, was nun Kommunal- und was Landespolitik ist. So wie Wolf-Dietrich Rost, der gleichzeitig Landtagsabgeordneter in Dresden und Stadtrat in Leipzig ist. Am 12. August platzierte er mit CDU-Stadtratskollege Uwe Rothkegel eine Anfrage zur Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Leipzig. Und aus der SPD kommt nur ein großes Ojemine. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Dietmar Pellmann?

Dr. Dietmar Pellmann
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Dietmar Pellmann (Die Linke). mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt