Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Barmer Pflegereport 2012: Pflegebedürftigkeit ist kein Auswanderungsgrund

Gernot Borriss
Paul-Friedrich Loose.
Paul-Friedrich Loose.
Foto: Gernot Borriss
Für jeden Pflegebedürftigen gibt es in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt „gute und preiswerte Pflege“, betonte Paul-Friedrich Loose, Landesgeschäftsführer der Barmer GEK Mitte, bei der Vorstellung der regionalen Zahlen zum Barmer Pflegereport 2012. In Sachsen würden zwei Drittel der Pflegefälle zu Hause betreut: von Angehörigen und ambulanten Diensten.


„Grundsätzlich funktioniert die Pflegeversicherung“, stellte der Barmer-Geschäftsführer für die drei mitteldeutschen Bundesländer, Paul-Friedrich Loose, am Mittwoch bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des Barmer-Pflegereports 2012 voran. Es sei „Kokolores“, so Loose, wenn in Medienberichten der letzten Monate der Eindruck verstärkt würde, Bundesbürger müssten aus Kostengründen zunehmend in Heimen im Ausland gepflegt werden. „Gute und preiswerte Pflege“ stünde im Bedarfsfalle jedem Bewohner von MDR-Land zur Verfügung, unterstrich der regionale Kassenvorstand in der Landesgeschäftsstelle im Leipziger Osten.

„Klarheit über die Pflegekosten“ wollte der mittlerweile fünfte Barmer-Pflegereport bringen, der im November 2012 auf Bundesebene präsentiert wurde. Die Erhebungen des Teams um Professor Heinz Rothgang vom Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen brächten „erstmals Klarheit über Lebenszeitkosten der Pflege“, teilte die Barmer kurz vor Beginn der Adventszeit mit. „Erstmalig können wir nun beziffern, welche Kosten in der Pflegeversicherung, bei der Sozialhilfe und vor allem privat für die Pflege aufgebracht werden“, so der Bremer Gesundheitsökonom damals.

Nun ist auch die Bundesrepublik im Zweifel groß und die Bundesebene weit. Deshalb kommt Datenmaterial auf Landesebene der Lebenswirklichkeit in den Regionen näher.

Doch erst einmal zur Kostenseite: Laut Paul-Friedrich Loose würden Männer durch die Pflichtmitgliedschaft in einer Pflegekasse und dem neuen Zusatzangebot des Pflege-Bahrs im Regelfall hinreichend vorsorgen. Frauen hingegen leben länger. Insofern liegen deren Pflegekosten höher.

Paul-Friedrich Loose.
Paul-Friedrich Loose.
Foto: Gernot Borriss

Folgt man Paul-Friedrich Loose, steht die Pflegeversicherung für die nächsten gut zwanzig Jahre auf soliden Füßen. Zu Jahresbeginn 2013 trat das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz in Kraft. Das nennt Loose einen „Schritt in die richtige Richtung“. Aber eben nur einen Schritt. „Da hätte ich mir mehr Temperament beim Gesetzgeber gewünscht“, befand der mitteldeutsche Barmer-Geschäftsführer.

Loose ist bewusst, dass im heraufziehenden Bundestagswahlkampf das Thema Pflege eher am Rande behandelt werden wird. Doch für die Zeit nach der Wahl macht er klare Forderungen auf: zum einen die Erweiterung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs um Fälle schwindender geistiger Fähigkeiten und zum anderen die Dynamisierung der Pflegeleistungen, und zwar „regelhaft im Gesetz“.

„Wir hätten es gern mit einem hohen solidarischen Anteil“, beantwortete Loose die Frage der L-IZ nach der Finanzierung dieser Mehrbedarfe. Also eher aus einem dann steigenden Beitragssatz als über private Vorsorgeformen.

Zwei Drittel der Pflege erfolgt in Sachsen zuhause

Ein ausdrückliches Lob sprach Loose den Angehörigen der Pflegebedürftigen aus. „Zwei Drittel der Pflegeleistungen können in Häuslichkeit erbracht werden“, sagte er zur Situation in Sachsen. Das sei aufgrund der hohen Mobilitätserfordernisse des hiesigen Arbeitsmarktes ein hervorragender Wert.

 Barmer Pflegereport 2012.
Barmer Pflegereport 2012.
Foto: Gernot Borriss
Häusliche Pflege erbringen Angehörige und die Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste gemeinsam, wie Loose betonte. Hier ergänzen sich aus seiner Sicht die hohe ethisch-moralische Bewertung des Lebens in den vertrauten vier Wänden und im familiären Umfeld mit dem in Sachsen gut ausgebauten Angebot an ambulanten Pflegediensten.

Und da der aktuelle Pflegereport den Blick auf die Pflegekosten legt, sei hier angefügt: Häusliche Pflege ist preiswerter, was viele Sachsen bei dem Pflegearrangement für ihre Angehörigen wohl mitdenken (müssen).

Zunahme der Pflegefälle schwächt sich in Sachsen ab

In Sachsen lebten nach Angaben des Statistischen Landesamtes Ende 2011 fast 138.000 Pflegebedürftige. Zwischen 2009 und 2011 nahm in Sachsen die Anzahl der Pflegebedürftigen um 3,7 Prozent zu – und damit geringer als im Bundesdurchschnitt.

Dennoch: Sachsen ist demografisch der „Alterspionier“ der Bundesrepublik, wie es Landessozialministerin Christine Clauß (CDU) gern ausdrückt. Das heißt: Wo viele hochbetagte Menschen leben, gibt es auch viele Pflegebedürftige.

Zudem wirken laut Paul-Friedrich Loose die Arbeits- und Umweltbedingungen in der ehemaligen DDR nach. Namentlich nannte er die Chemieindustrie und den Uranbergbau der SDAG Wismut. „Wir entwickeln hier bei uns die Blaupause für die Länder, die später dran sind“, definierte Losse die Pionierrolle der mitteldeutschen Länder im demografischen Wandel.

Noch drei Zahlen: Nach den der Barmer vorliegenden Daten sind im Pflegebereich im Freistaat 31.302 Menschen beschäftigt, davon 19.400 im ambulanten Bereich. Mit 406.000 Versicherten zur Jahresmitte 2012 hat die Barmer in Sachsen einen Marktanteil von 9,9 Prozent.

www.barmer-gek.de/543093



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Verdächtig gute Jobs: Auch Sachsens Polizei sucht nur die Besten und Fittesten

Polizisten dürfen jetzt in Sachsen kürzer, jünger oder älter bei der Bewerbung sein
Die Jobs, die Sachsens Polizei zu bieten hat, sind nicht nur "verdächtig gut", wie es die aktuelle Werbekampagne des Innenministeriums verheißt. Sie sind auch verdammt anspruchsvoll. Das wird oft vergessen, wenn es um die Personalpolitik des Freistaats Sachsen geht: Das Personal, das man hier über Jahre vollmundig eingespart hat, wächst nicht auf den Bäumen. Das bekommt Sachsens Innenminister jetzt schon heftig zu spüren. mehr…

RB Leipzig: Gegen Aue wieder über 90 Minuten Vollgas?

Nur fünf Tage nach der Pokal-Überraschung steht in Leipzig das nächste Highlight auf dem Programm: Erzgebirge Aue reist am Freitag zum Sachsenderby ins Zentralstadion (Anstoß: 18:30 Uhr). Die Veilchen bringen 4.500 Gästefans mit. mehr…

Ökolöwe verzweifelt: Einbruchsserie im Stadtgarten Connewitz

Aufgebrochenes Schloss am Stadtgarten.
In den letzten sechs Wochen wurde fünf Mal im Stadtgarten Connewitz eingebrochen. Zuletzt in der Nacht von Sonntag auf Montag, 11. August. Die Einbrecher haben alles durchsucht und mitgenommen, was sich irgendwie zu Geld machen lässt. Werkzeuge, Gartengerätschaften, gelagerte Getränke, leere Geldkassetten und auch eine Gasflasche. „Wir haben keine Wertgegenstände mehr in der Gartenhütte“, so Projektleiterin Martina Neumann vom Trägerverein Ökolöwe. mehr…

Sachsen und der "Bildungsmonitor": Ist doch alles prima im Land der Schulabbrecher

Die Fakten sprechen gegen Platz 1 für Sachsens Bildungspolitik.
"Länderranking der Wirtschaftslobby" hat "Spiegel Online drüber geschrieben. Und drunter "Sachsen ist Bildungssieger". So ist SPON heute: Man weiß die Hälfte, ist aber zu faul, Rankings wirklich zu lesen. Man nimmt als gegeben, was da als Ergebnis des "Bildungsmonitors 2014" geschrieben steht. Und es geht nicht nur den Schnellschreibern des "Spiegel"-Ablegers so. Sachsens Regierungsparteien sind nicht besser. Fürst Potjemkin lässt grüßen. mehr…

Wahlkampfsplitter: In Leipzig wird noch um jede Stimme gekämpft

Der Linke-Kandidat Volker Külow geht jetzt unter die Boxer.
Schon der Landtagswahlkampf in den Sommerferien ist ein Novum in Sachsen. Das Feuerwerk, das jetzt fast alle Parteien und Kandidaten noch einmal mit Prominenz und witzigen Einfällen entfalten, ist es auch. Da gibt es Kultusministerinnen, die völlig gegen eigene Verfügungen in Leipziger Schulen spazieren. Es gibt aber auch die ernsthaften Gesprächsangebote, mit denen Kandidaten versuchen, Landespolitik zu thematisieren. mehr…

Wenn eine effiziente Maschine viel Ausschuss produziert: Sachsens Platz 1 im neuen INSM-Bildungsmonitor

Im Osten doppelt so hoch wie im Westen: Schulabbrecherquoten.
Alle Jahre wieder gibt es auch den "Bildungsmonitor" der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Ein ganz spezielles Produkt der Bildungsbetrachtung, das versucht, die verengten Sichtweisen heutiger Wirtschaftsbetrachtungen auch auf das Thema Bildung anzuwenden. Das hat seine Tücken. Aber darüber denken Politiker einiger Parteien gar nicht erst nach. Denn was bedeutet der 1. Platz in diesem - naja – Ranking? Mehr ist es nämlich nicht. mehr…

Am 23. August in der Lukaskirche: Chormusik von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert mit der Studentenkantorei Freiburg

Am Samstag, 23.August, führt die Evangelische Studentenkantorei Freiburg unter der Leitung von Florian Cramer ein A-capella-Programm mit dem Titel „Meine Lippen sollen loben!“ auf. Erklingen werden geistliche Lobgesänge von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert. Zu hören sind sie am Samstag, 23. August, 19:30 Uhr in der Lukaskirche in Volkmarsdorf. Leitung: Florian Cramer. Eintritt frei, Spenden erbeten. mehr…

Am 23. August: Das Fundbüro lädt zur Versteigerung in den Schönauer Park

Das Fundbüro der Stadt Leipzig lädt zur zweiten Versteigerung in diesem Jahr. Am Samstag, 23. August, kommen im Rahmen des Schönauer Parkfestes neben 40 Fahrrädern zum Startpreis von einem Euro auch Überraschungstüten für Groß und Klein sowie Themenpakete und Technik unter den Hammer. mehr…

24. August: Verkehrseinschränkungen rund um Deutsche Post Ladies Run 2014

Am Sonntag, den 24. August, findet von 15 bis ca. 17 Uhr der Deutsche Post Ladies Run in der Leipziger Innenstadt statt. Der zu absolvierende Rundkurs verläuft auf einer 5-Kilometer-Strecke bzw. 10-Kilometer-Strecke durch das Stadtzentrum mit Start und Ziel auf dem Marktplatz. mehr…

Eine überfällige Wiederentdeckung: Andreas Latzkos "Menschen im Krieg"

Andreas Latzko: Menschen im Krieg.
Es gibt Bücher, die verschwinden einfach, weil die Autoren durch alle Raster fallen. Oder weil sie von keinem Verlag weiter gepflegt wurden. Dann und wann tauchen dann solche Neuentdeckungen wieder auf und man fragt sich wohl zu Recht: Was ist da noch alles verschwunden und vergessen? Wer hegt eigentlich das Feld der Literatur? - In der Regel sind es kleine Verlage wie der Milena Verlag in Wien. Und Andreas Latzko ist so eine überfällige Wiederentdeckung. mehr…

Das L-IZ-„Wahlpodium Süd“ am 18. August im Videomitschnitt: Wahlkampf mit Hindernissen

Hatte das geplante L-IZ-Wahlforum schon im Vorfeld für Debatten vor und hinter den Kulissen gesorgt - Wahkampfstichwort: Nagel (Die Linke) vs. Ulbrich (AfD) - und einen agilen Kasek dazu - entschieden sich zwei Kandidatinnen direkt vor der Veranstaltung, sich nicht in die Debatte begeben zu wollen. Und so stellten sich sieben Vertreter ihrer Parteien der über zweistündigen Diskussion und den Fragen der Wähler. Einen Feueralarm, wenig später eine Ampulle Buttersäure und freundliche Feuerwehrleute mit einem mächtigen Gebläse gab es am 18. August im Haus der Demokratie noch oben drauf. mehr…

Polizeibericht: Navigationssysteme gestohlen, Spiegelreflexkamera weggegriffen, Schwerer Raub

Gestern wurden in der Zwickauer Straße die Navigationssysteme von acht Neuwagens gestohlen +++ Ein aufmerksamer Langfinger nutzte eine kurze Unachtsamkeit direkt aus +++ In der Nacht zum Montag wurde ein Mann von zwei Tätern mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. mehr…

Landespokal: Dritte Runde ausgelost / Erneut Reifen an Lok-Bus zerstochen

Der 1.FC Lok bangt um Pokalrunde 3.
Am Dienstag wurde die dritte Runde des sächsischen Landespokals ausgelost. Ob dann der 1.FC Lok oder die SG LVB auf dem Platz stehen wird, ist noch nicht entschieden. Fakt ist: Der Qualifikant empfängt den BSC Rapid Chemnitz aus der Landesklasse West. Zur "Causa Rolleder" gab es auch heute aus Probstheida keine neuen Erkenntnisse: "Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, werden wir uns dazu im Moment nicht weiter äußern.", hieß es in einer Pressemitteilung. mehr…

HC Leipzig: Rumänin Roxana Alina Ioneac verstärkt Rückraum

HCL-Neuverpflichtung Roxana Alina Ioneac.
Am Dienstag präsentierte der HC Leipzig mit Roxana Alina Ioneac eine neue Akteurin. Die 25-jährige Rumänin ist verpflichtet worden, um im Rückraum die verletzungsbedingten Ausfälle von Anna Togga Atladottir und Nicole Lederer wettzumachen. "Diese Chance bei so einem europäischen Spitzenclub zu bekommen, macht mich sehr stolz und ich werde alles einbringen, was ich einbringen kann.", versprach Ioneac. Ihr Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2015. mehr…

Leipziger Forscher freuen sich auf Pariser Kongress: 800 Globalhistoriker diskutieren neueste Erkenntnisse

Auch ein Stück Globalgeschichte: Erinnerungssäule an die Friedliche Revolution.
Am 4. September beginnt in Paris ein Kongress, der passt im Grunde wie die Faust aufs Auge auf dieses Jahr 2014, in dem sich der Beginn des 1. Weltkrieges zum 100. Mal jährt. Und all diese aufgewärmten Diskussionen um "Wer hat angefangen?" Denn ein Problem, das die europäischen Staatsmänner 1914 schon hatten, war die Unfähigkeit, in globalen Zusammenhängen zu denken. Ein Leipziger Spezialthema. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog



3Viertel