Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Osterverwirrung: Leo Leu bekommt ein Schaf

Leo Leu
Osterlamm mit Fähnchen.
Osterlamm mit Fähnchen.
Foto: Ralf Julke
Sofortigst muss ich mich korrigieren. Natürlich bekam ich kein Schaf, sondern ein Lamm. Mit Stäbchen und Fähnchen. Denn es ostert derweil. Im Garten ganz zart. Man sieht die Narzissen zittern wie Espenlaub. Es ist eine Lammkälte im Land. Dabei freut sich doch alles auf Osterspaziergänge. Mit Kind, Kegel und Lamm. Manche suchen auch Hasen.


Doch wie unsereins lernt beim Durchwandern heiliger Hallen und druckerfarbetrunkener Lexika: Es war das Lamm und nicht der Hase, das einst dem Tag seine Bedeutung gab, den wir auch feiern, weil wir glauben, es wäre wichtig. Wir wissen nur nicht mehr, warum. Und warum jetzt, wo der Mond sich wieder rundet. Was man dann Vollmond nennt. Frühlingsvollmond. Gefeiert schon seit Jahrtausenden, nicht nur, weil jetzt alles grünt und blüht hierzulande. Und die jungen Mütter ihren Spaß dabei haben, im Garten Hasen und Hühner und Eier zu verstecken.

"Das ist doch heidnisch", sagte ich jüngst, gestern oder drei schöne Eierschecken her zu meiner liebsten Bäckerin.

"Du bist selbst ein Heide", sagte sie.

Aber ich mag gute Geschichten. Das mag sie auch. Erst recht, wenn sie nach Ägypten führen, ins Land der Lämmer und Pharaonen und der Ausreisewilligen. Denn es war anno Dings ("Wirf mir nur ja keine Jahreszahlen an den Kopf!"), da zogen die Stämme Israels aus aus Ägypten. Hinüber ins Heilige Land, raus aus der ägyptischen Gefangenschaft. Ein Tag zum Feiern, wenn man im Asyl auch Fuß fassen kann. Das ist nicht jedem vergönnt. Und wenn man auch noch sein eigenes Königreich bekommt. Und wenn ich jetzt bei der jüdischen Gemeinde anrufe, wird mir Herr Rabbi bestätigen: "Recht haben Sie, Herr Leu."

Mit dem Passahfest feiern die Juden bis heute den Tag ihrer Befreiung aus Ägypten. Immer am Tag des Frühlingsvollmonds. Der ist diesmal am Freitag, 6. April.

"Da schlachten sie einen Hasen."

Nein. Ein Lamm. Denn der Herr sprach zu seinen in Ägypten verlorenen Schäfchen: "Eine Plage noch will ich über den Pharao und Ägypten kommen lassen."

Das richtige Schoko-Tier zum Osterfest: Osterlamm.
Das richtige Schoko-Tier zum Osterfest: Osterlamm.
Foto: Ralf Julke

"Hasen?"

Nein. Er wollte nur alle Erstgeborenen erschlagen.

"Ist ja schrecklich...."

Nur die Stämme Israels wurden verschont, denn sie hatten zuvor alle ein paar Lämmer geschlachtet, das Blut an die Tür geschmiert - und das war das Zeichen dafür, dass sie verschont wurden. Und die Lämmer haben sie ratzputz aufgegessen. "Ihr sollt es weder roh essen noch mit Wasser gekocht, sondern am Feuer gebraten mit Kopf, Schenkeln und inneren Teilen. Und ihr sollt nichts davon übriglassen bis zum Morgen ..." (2. Mos. 12).

"Und die Hasen?"

Kommen in der Geschichte nicht vor. Vielleicht gab's auch keine in Ägypten und später in Jerusalem, als die Einwohner dort ihr Passahfest vorbereiteten und die Lämmer schlachteten in der Nacht und Jesus genau in der Stunde gekreuzigt wurde.

"Ist ja schrecklich."

Deswegen feiern eigentlich auch die Christen nicht am Karfreitag, sondern erst am Tag danach.

"Mit Lämmern?"

Meistens nicht. Oder doch? Ich muss meinen Pfarrer fragen, der mich für einen ungläubigen Thomas hält, weil ich ihn jüngst gefragt habe, wo denn nun der Osterhase seinen Altar hat. Hat er natürlich keinen. Nur das Lamm darf in die Kirche, weil es für den gekreuzigten Jesus steht, das Lamm Gottes.

"Und jetzt willst du einen Lammbraten am Sonnabend?"

Osterlamm mit Fähnchen: Symbol für das Lamm Gottes.
Osterlamm mit Fähnchen: Symbol für das Lamm Gottes.
Foto: Ralf Julke
Nein. Ich hab ja mein Lamm. Aus Schokolade. Geschickt mit freundlichen Grüßen von Herrn Benno-Verlag, der vor Weihnachten sogar lauter kleine Bischöfe verschickt hat, weil auch der Weihnachtsmann eigentlich nichts Rechtes und nichts Ordentliches ist. Nur so eine Art Platzhalter für den Heiligen Nikolaus.

"Und wo hast du dein Lamm?"

Naja. Eben war es noch da. Vielleicht habe ich ein wenig zu streng geschaut. Vielleicht hat es sich gefürchtet. Milchschokolade ist nicht besonders tapfer, auch wenn sie ein hübsches Schafsfell aus Folie hat.

"Ein Lammfell .."

Oder ein Lammfell. Wie schrieb mir doch Herr Benno-Verlag so freundlich? - "Egal ob groß oder klein, bei Familie oder Freunden, mit dem Schoko-Osterlamm ist die Überraschung im Osternest garantiert. Auf unbefangene Weise lernen Kinder dabei auch mehr über die christlichen Traditionen."

"Und über vernaschte Herren mit kleinem Bäuchlein."

War ja auch nur ein kleines Lamm. - Stäbchen und Fähnchen sind noch übrig. Denn das Lamm wird - in diesem Bezug - mit Siegesfahne dargestellt: Hat ja am Ende gewonnen, soll das heißen. "Würdig ist das Lamm, das geschlachtet wurde, Macht zu empfangen, Reichtum und Weisheit, Kraft und Ehre, Herrlichkeit und Lob ..." (Offb 5.9)

Das Fähnchen trägt das Christusmonogramm. Wenn ich das an mein Revers hefte, fällt der Anarchist unten aus der Erdgeschosswohnung in Ohnmacht. Er hält mich für einen glühenden Gottesverleugner. Bin ich ja auch. Sechs Tage die Woche. Außer sonntags. Da erklär ich meiner trauten Bäckerin, was das eigentlich heißt: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Oder noch ein bisschen mehr. Findet sie immer schön und beschwert sich auch nicht. Nur darüber, dass ich an den restlichen Tagen so ein ungläubiger Bube bin. Donnerstags zum Beispiel. Denn das Lamm hätte ich ja teilen können, meint sie.

"Aber es hat mich doch so treudoof angeschaut. Da konnte ich nicht anders ..."

Da hat sie mich. Aber ich sag's nicht weiter.

Herr Benno mit seinen Lämmern ist hier zu finden: www.st-benno.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dirk Panter?

Dirk Panter (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dirk Panter (SPD). mehr…

Falk Neubert (Linke) zur MDR-Reform: „Die Grundkonzeption trifft auf meine volle Zustimmung“

Der Landtagsabgeordnete der Linken Falk Neubert.
Karola Wille möchte den Mitteldeutschen Rundfunk umkrempeln. Die Intendantin wünscht sich eine künftige Organisationsstruktur, die sich nicht mehr an Verbreitungswegen, sondern an Inhalten orientiert. L-IZ.de hat mit dem Linken-Landtagsabgeordneten Falk Neubert über die weitreichenden Pläne gesprochen. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Thomas (Kuno) Kumbernuß?

Thomas (Kuno) Kumbernuß (Die PARTEI)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Thomas Kumbernuß (Die PARTEI). mehr…

Polizeibericht: Brand in der Erich-Weinert-Straße, Enkeltrickser, Frachtgut gestohlen

Ein leerstehendes Haus in der Erich-Weinert-Straße stand heute Nacht in Flammen +++ In Grünau brannten zwei Motorräder ab +++ In Markranstädt setzten Unbekannte ein Spargelfeld in Brand +++ Eine 85-Jährige wurde via Enkeltrick um 5.000 Euro erleichtert +++ In Schkeuditz wurde in eine Versandfirma eingebrochen. mehr…

Pkw-Maut: Bundesregierung plant keine Sonderregelungen für die Grenzregionen - auch nicht in Sachsen

Bundestagsabgeordneter der sächsischen Grünen: Stephan Kühn.
Den ganzen Sommer lang tobt nun schon der bundesweite Zoff um die von der CSU gewünschte Pkw-Maut für ausländische Fahrzeughalter. Oder irgendeine andere Maut, bei der Ausländer, wenn sie über die schönen deutschen Autobahnen fahren, was zuzahlen. Gegenwind bekommt die CSU schon längst auch von CDU-Politikern. In Sachsen hatte man schon mal zaghaft angeregt, Grenzregionen von der Maut auszunehmen. Das aber, so ergab eine Anfrage bei der Bundesregierung, passiert garantiert nicht. mehr…

HC Leipzig vs. Györ 26:23 - Championsleaguesiegerbesieger!

Maura Visser und Susann Müller (re.).
Mit einem dicken Ausrufezeichen vermelden die Handballerinnen des HC Leipzig ihre Saisonbereitschaft. Am Donnerstag besiegte das Team von Trainer Norman Rentsch im (wahrscheinlich) vorletzten Testspiel keinen Geringeren als den Championsleague-Sieger Györ ETO. "Ich denke, wir haben eine sehr beachtliche Leistung gezeigt.", befand auch HCL-Torhüterin Katja Schülke, die nach einem Jahr Babypause wieder zwischen den Pfosten steht. mehr…

Eine Website macht jetzt neugierig auf die Buchkultur-Stadt: Buchbewegt in Leipzig

Frauenbild mit Professor: Vereint für ein buchbewegtes Leipzig.
Die Sache mit der "Buchstadt Leipzig" ist gegessen. Vorerst einmal und gründlich. Dazu sind mittlerweile zu viele profunde Arbeiten erschienen, die dem Mythos zu Leibe rückten, allen voran Thomas Keiderlings "Aufstieg und Niedergang der Buchstadt Leipzig". Was aber blieb? Warum wird in dieser Stadt noch immer von Büchern geredet? Der Grund könnte dieser sein: Leipzig ist eine Buchkultur-Stadt. Immer geblieben. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Guido Machowski?

Guido Machowski (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Guido Machowski (SPD). mehr…

ADAC hat Radwege in Großstädten getestet: Leipzig hat Probleme beim Unfallgeschehen und beim Service

Radfahrer in Leipzig.
Eigentlich ist der ADAC ein Club, der sich vorrangig um die Gruppe der Autofahrer kümmert. Manchmal gibt es auch ein paar schräge Aussagen zu Radfahrern. Aber manchmal überrascht der Verein auch und beschäftigt sich ernsthaft mit den alternativen Verkehrsarten. Wie am Donnerstag wieder: Da hat er sich mal um die Radwege in deutschen Großstädten gekümmert. Leipzig ist natürlich auch dabei. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Christine Clauß?

Christine Clauß.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Christine Clauß (CDU). mehr…

Riexinger in Leipzig: Auf prekärer Beschäftigung kann man keine Wirtschaft aufbauen

Bundesvorsitzender der Linken: Bernd Riexinger.
Mit Parteiprominenz aus Bund und Land kämpfen Sachsens Parteien im Landtagswahlkampf um Wählerstimmen. Fast täglich schneit „Unser Ministerpräsident“ Stanislaw Tillich dieser Tage irgendwo rein, um für die CDU Punkte zu holen. Martin Dulig, der sächsische Landesvorsitzende der SPD, kam mit seinem Küchentisch. Der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, war in der vergangenen Woche schon da, hat auch Heidelberger Druck und Amazon besucht. Und das Karl-Liebknecht-Haus. Ein kleiner Nachbericht. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Volker Külow?

Landtagsabgeordneter der Linken: Dr. Volker Külow.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August, haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Volker Külow (Die Linke). mehr…

775 neue Lehrer im neuen Schuljahr: Sachsens Kultusministerin ist sich sicher, dass das reicht

Kultusministerin Brunhild Kurth.
Am Montag, 1. September, beginnen auch hunderte neue Lehrer ihren Dienst an Sachsens Schulen. „Damit kann das neue Schuljahr reibungslos starten und ohne nennenswerte Probleme verlaufen“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstag, 28. August. In Vorbereitung des neuen Schuljahres wurden 775 Lehrerstellen neu besetzt. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Karsten Kietz?

Karsten Kietz (Freie Wähler)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, dem 31. August, haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Karsten Kietz (Freie Wähler). mehr…

Ab April 2015 wird umgebaut: Neue Fahrbahn und Gehwege für Richard-Wagner-Straße

Dieser Teil der Richard-Wagner-Straße wird 2015 umgebaut.
Die Gestaltung des Straßenraumes der Richard-Wagner-Straße zwischen Am Hallischen Tor und Nikolaistraße muss angepasst werden, da der jetzt vorhandene Straßenbelag und der südliche Gehweg Schäden aufweisen. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze vom Dienstag, 26. August, hervor. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt