Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Original Leipziger Stollen: Leo gibt seinen Senf dazu

Leo Leu
Original Leipziger Stollen.
Original Leipziger Stollen.
Foto: Leo Leu
Ich bin ja hier der Werbefachmann geworden in der Bande. Ein schräges Plakat in der Stadt - schon heißt es: Leo, kannst du mal? - Leo kann immer. Zumindest seinen Senf dazu geben. Und Weihnachten ist Senfzeit. Auch wenn wir hier erst 75 Mal über Senf geschrieben haben. Auch ein Herr Senf spielt dabei eine Rolle. Oft war es auch sprichwörtlicher Senf. Diesmal: Leipziger Stollen.


Die bekam einer unserer fixen Jungs aus der Sportabteilung zugesandt. Als Weihnachts-Spaß. Oder wie nennt man das heute? Jahres-Ausklangs-Vertrösterli? Winter-Freundschafts-Gruß? Pausen-Überbrückungs-Spaß? - Wenn ich so meine Weihnachtspost beschaue, seh ich zumindest, dass die Meisten mir zwar alles Gute wünschen, aber auch nebbisch froh sind, mal für eine Woche aus der Schusslinie zu kommen. Keine blöden Anrufe von Leo Leu, der wissen will, welcher Geschäftsführer nun gerade im Knast sitzt oder warum die Versorgung - sagen wir mal: mit gezuckerten und himbeermarmeladegefüllten Pfannkuchen dieses Jahr so unverlässlich war.

Es lag an den Himbeeren, meinte ja die junge Dame am Tresen, die mit mir seit neulich verzankt ist.

Aber vielleicht lag's auch an der kleinen Verstimmung. Keine Ahnung.

Verstimmungen gehören zum Alltag. Alle Welt will eigentlich nur noch schön erzählt werden. Diverse von uns hochbezahlte Mitmenschen legen Wert darauf, dass man ihre unsinnigen Beschlüsse lobpreist. Andere verwahren sich strikt dagegen, einen Protzbau als Steuergeldverblasung bezeichnet zu sehen. Die nächsten meinen es allerwege gut mit uns, wenn sie irgendwelchen Haifischen unsere Teiche zum Baden anbieten. Oder zum Motorbootfahren, um mal so ein knatterndes Beispiel zu nennen. Und wenn Leo anruft, dann ist das gar nicht so gemeint: "Aber Sie können doch jederzeit mit Ihrem Faltboot einsteigen, wo sie wollen, Herr Leu!"

Klaro, kann ich. Und an der nächsten Biegung werde ich vom einem fröhlichen Steamboat-Kapitän unter die Wasserlinie gedrückt. Freu ich mich drauf. Kann ja schwimmen.

Und was soll ich mit deinem Stollen, frag ich den Knirps, der bei uns über die eine von den 87 bunten Herren-Dribbel-Vereinigungen in Leipzig schreibt. Eben hat er noch die Pelle abgewickelt und mit der Verklebung gekämpft. Merke: Je pfiffiger die Weihnachtsideen, umso robuster die Verpackung. Groß ist der Stollen ja nicht, den er da auswickelt, auch wenn die Verpackung schön weihnachtlich ist, mit winterlichem Weihnachtsmarkt und Gütesiegel "Extra hart".

Ich glaub, das ist nichts für mich, sagt er.

Original Leipziger Stollen.
Original Leipziger Stollen.
Foto: Leo Leu

Schüttel mal, sag ich.

Macht er nicht, ist zu gefährlich. Aber das Sprengkommando wollen wir auch nicht rufen. Das Päckchen tickt ja nicht. Was ja bekanntlich nichts heißen will. Könnte ja auch eine Glühbirne drin sein. Die werden ja heuert gern verschenkt. Aber mit dem Hammer wollen wir auch nicht draufhaun. Also kniepeln wir und zerren das Styropor aus seiner Hülle. Bis der Stollen vor uns liegt in seiner Pracht.

Die Stollen. Original Leipziger Stollen, wie es drauf steht. Der Witz kommt gleich. Wenn Leo ins Spiel kommt, wird auch das Kleingedruckte gelesen. Da kann zehn Mal „Original Leipziger Stollen“ draufstehn. Ich höre richtig, wie man sich vor Freude auf die Schenkel geklopft hat in der Trainerkabine. Wo ja bekanntlich der Humor besonders irdisch ist. Der Greenkeeper weiß das. "Die Einen lieben sie. Die Anderen beißen sich daran die Zähne aus", steht noch drauf.

Drinnen auf der kleinen Packung in der großen Packung steckt natürlich kein Wecker und keine Glühbirne. "16 Pieces" steht oben in der Ecke. Material: 100 % Aluminium. Stollen eben. Und damit der Dribbel-Künstler weiß, wo er sie reindrehn muss, ist extra ein Bildchen dran: die 13er kommen unter den Fußballen, die 16er unter den Hacken. Da fällt der Junge nicht gleich um, wenn der Ball geflogen kommt. Und wenn er ihn hat, kann er gleich loslaufen. Auch bei nassem Rasen.

Und wo werden die "Original Leipziger Stollen" produziert?

Da, wo alles Original Leipziger hergestellt wird (außer die Lerchen): "Made in Indonesia."

Und wenn Sie jetzt so einen Verdacht haben wie ich, schauen Sie einfach unter den Weihnachtsbaum. Im Kleingedruckten steht es. Und wenn es nicht da steht, können Sie sicher sein, dass das Geschenk nicht einmal 90 Minuten durchhält. Wie die meistens schönen Dinge, die weihnachtens unterm Baum liegen. Und neujahrs in der gelben Tonne.

Aber ich bekomme ja sechs extra-feine Himbeer-Pfannkuchen. Hat sie mir versprochen. Irgendwann ist auch das Schmollen genug. Spätestens heiligabends.

Findet zumindest

Euer Leo



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Am 1. Oktober: Das Leipziger Ballett gastiert im Museum der bildenden Künste

Trillerpfeifen und Ghettoblaster.
Wesentlich jünger als die anderen Orte von „Tanz in den Häusern der Stadt“, aber bereits ein architektonisches Wahrzeichen Leipzigs ist der 2004 eingeweihte Neubau des Museum der bildenden Künste. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums im Dezember 2014 widmet das Leipziger Ballett der Sammlung des Museums eine eigene Veranstaltungsreihe. An fünf Abenden zeigen und interpretieren die Tänzer der Company ihre Lieblingskunstwerke. mehr…

Am 6. Oktober in der Stadtbibliothek: Auf Messers Schneide - Die Gewaltlosigkeit im Herbst 89

Der Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie beteiligt sich am Jubiläum zur Friedlichen Revolution und lädt am Montag, 6. Oktober, um 19:00 Uhr zu einer Veranstaltung in die Stadtbibliothek Leipzig (Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11) ein. mehr…

Fotoausstellung im Schulbiologiezentrum: Auf den Spuren der ehemaligen Verbindungsbahn

Vom 1. Oktober bis 30. November ist im Botanischen Lehrgarten des Schulbiologiezentrums am Schleußiger Weg 1 eine Fotoausstellung zum Thema „Auf den Spuren der ehemaligen Verbindungsbahn“ zu sehen. Zu besichtigen sind die interessanten Fotos und Dokumente jeweils Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 17 Uhr, Freitag von 8 bis 13 Uhr und Sonnabend von 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei. mehr…

Vergessene Geschichte: Zwei junge Leipziger auf den Spuren der Zwangsarbeit in den Stadtteilen Connewitz und Lindenau

Florian Schäfer, Paula Mangold: Vergessene Geschichte - NS-Zwangsarbeit in Leipzig.
Da und dort haben engagierte Leipziger Historiker in den letzten Jahren auch schon ein bisschen hineingeleuchtet in die Finsternis der zwölfjährigen NS-Herrschaft in Leipzig. Jeder Beitrag eine neue Bestätigung für die Vermutung, dass diese scheinbar medial so gut erschlossene Zeit tatsächlich in weiten Teilen terra incognita ist. Auch weil nach 1945 eine Menge Leute vergessen wollten. Auch die Tatsache, dass tausende Zwangsarbeiter auch in Leipzig für den deutschen Krieg schufteten. mehr…

Die ISIS und die Leipziger Neonazis: Scharia-Polizei offenbar eine Aktion der JN Leipzig

Die Terrorgruppe Islamischer Staat in Leipzig? Eher nein: Offenbar eine Aktion der Leipziger Nationalisten, welche danach ein Standbild von einem Handyvideo via Facebook verbreiteten
Seit am heutigen Dienstag einige junge Männer in der Innenstadt auftauchten, schwarze Fahnen mit arabischen Schriftzeichen schwenkten, eine Mordszene nachstellten und dabei so taten, als seien sie die Scharia-Polizei von Leipzig und angebliche ISIS-Anhänger gab es erstmal ein bisschen polizeiliches Rätselraten. Die Beamten waren nach einem Zeugenhinweis zu spät vor Ort, seither ermittelt die Kriminalpolizei. Eventuell hat sich die Schauspieltruppe nun jedoch selbst verraten, indem sie ein Foto eines Videos auf Facebook hochgeladen hat. Auf der Facebook-Fanpage der "Jungen Nationalisten Leipzig" (Die JN bei Facebook laut Eigenbeschreibung in der Bezeichnung) sieht man drei der vermummten Laiendarsteller aus der Nähe aufgenommen in Großaufnahme. mehr…

Kunstfilm "Land der Wunder": Die Bienen und die böse Welt

Autorenfilmerin Alice Rohrwacher beschäftigt sich in "Land der Wunder" mit den Auswirkungen kruder EU-Bürokratie auf das landwirtschaftlich geprägte Leben in wirtschaftlichen schwachen Regionen. Und sie berichtet dem Zuseher von dem Versuch einer Familie, aus einer korrupten und illusorischen Welt zu fliehen. mehr…

Tanners Interview mit der Cosplayerin Marille von Milford: Es gibt auch andere Animes, die nicht auf Höschenblitzer setzen

Marille von Milford (li)
Das Faszinierende an Subkulturen ist ja, dass Außenstehende zwar oft und gern eine Meinung haben, diese jedoch seltenst mit Fakten unterlegen können, geschweige denn Wissen in petto haben. Volly Tanner mag natürlich Cosplay, hat aber keinen blassen Schimmer von den Hintergründen. Marille von Milford dahingegen hat Ahnung – und gibt diese dem alten Journalisten auch preis. mehr…

Bachfest Leipzig unterstützt Jubiläumsjahr 2015: Mitglieder des Leipzig 2015 e.V. erhalten Vorkaufsrecht fürs Bachfest

Peter Fräbel-Simon und Dr. Dettloff Schwedtfeger.
Wie bekommt man mehr Mitglieder in einen Verein, der mit dem Slogan wirbt "Wir sind die Stadt"? Immerhin feiert Leipzig im Jahr 2015 den 1.000. Jahrestag seiner Ersterwähnung. Der Verein, der das alles stemmen soll, nahm im November 2011 seine Arbeit auf. Aber die Mitgliederzahl wuchs seitdem nicht gar so üppig. Keine 500 Mitglieder, das war die Auskunft vom Vereinsvorsitzenden Torsten Bonew noch im Juni. Was könnte man neuen Mitgliedern noch anbieten? mehr…

IS in Leipzig? Eine Gruppe spielt Terror und „Scharia-Polizei“ – Zeugen und Beweise gesucht

Was die Aktion genau bedeuten sollte, ist der Polizei bislang unklar. Sie nennt sie vorerst eine „Provokation unter Bezug zum IS-Terror“. Und meldete am heutigen Dienstag, 30. September: „Heute, am frühen Nachmittag, informierte ein Augenzeuge über eine kleine, schwarz gekleidete und vermummte Gruppe, welche auf dem Leipziger Markt offenkundig den Terror des IS darstellte.“ So hätte sich nach Aussagen des Zeugen „ein Teilnehmer als augenscheinlich Getöteter auf den Boden“ gelegt und ein Kumpan „eine rote Flüssigkeit – beginnend am Hals des Liegenden – über den Boden“ verteilt. Hinter dem Liegenden hätte zudem ein weiteres Gruppenmitglied gestanden und eine „Art Machete“ geschwungen. mehr…

Polizeibericht: Zeugen zu Fahrradunfall gesucht, Schwere Brandstiftung, Kleintransporter mit Radfahrer kollidiert

Die Polizei sucht Zeugen zu einen Fahrradunfall, der sich auf dem Radweg am Elsterflutbecken zutrug +++ In der Paul-Flechsig-Straße kam es gestern Abend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus +++ Auf der Halleschen Straße übersah ein Ford Transit einen Fahrradfahrer und stieß mit ihm zusammen. mehr…

Warnstreik am Flughafen Leipzig/Halle: DHL-Geschäftsleitung gelähmt und Mobilisierungen seitens Ver.di

Die DHL am Flughafen Leipzig/Halle
Heute Nacht soll es losgehen und nach Insiderinformationen ist man bei der Geschäftsleitung der DHL Hub Leipzig GmbH derzeit etwas überfordert mit der Streikankündigung. So würde sich die Geschäftsleitung derzeit nicht zu dem für heute Nacht angesetzten Warnstreik äußern wollen – offenbar hatte man geglaubt, die Verhandlungsrunde aussitzen zu können. Dies zumindest legt das L-IZ vorliegende Flugblatt der verhandlungsführenden Gewerkschaft Ver.di nahe, welches ab heute 20 Uhr an die Mitarbeiter der DHL verteilt werden soll. Während man in der Firmenspitze offenbar abwartet, welche Ausmaße der Warnstreik annehmen wird, laufen die Vorbereitungen für den Start des Ausstandes am Mittwoch, 1. Oktober, 0:05 Uhr auf Hochtouren. mehr…

Schlägerei in Grünau: Krzysztof U. ab 8. Oktober wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Landgericht Leipzig
Die Schlägerei am 27. März in Leipzig-Grünau beschäftigt ab kommender Woche auch das Landgericht. Dort ist Krzysztof U. (37) angeklagt. Die Staatsanwaltschaft legt dem Leipziger versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung zur Last. Er soll nach der Prügelei einen noch am Boden liegenden Mann mit einem Baseballschläger malträtiert haben. mehr…

Verbraucherzentrale nimmt sich ärztliche Zusatzleistungen vor: Das IGeL-Beschwerdeportal ist freigeschaltet

Das IGeL-Beschwerdeportal der Verbraucherzentrale.
Seit Anfang September 2014 ist auf den Internetseiten der Verbraucherzentralen ein Forum gestartet, bei dem die Verbraucher ihren Frust zu den so genannten IGeL-Leistungen bei Ärzten loswerden können. IGeL sind keine possierlichen Tierchen, sondern dahinter verbergen sich individuelle Gesundheitsleistungen, die nicht oder nur in medizinisch begründeten Fällen zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen gehören. Diese Leistungen müssen durch die Patienten selbst bezahlt werden. mehr…

Letztmalig 2014: Versteigerung von Fahrrädern vor der Moritzbastei

Die Versteigerungen von Fahrrädern findet immer großes Interesse in Leipzig. Am Mittwoch, 8. Oktober, ist es wieder soweit. An der Moritzbastei wird dann das Fundbüro erneut und letztmalig im Jahr 2014 Fahrräder versteigern, welche gefunden und nicht mehr abgeholt wurden. mehr…

6. Sächsischer Landtag hat sich konstituiert: Aber für die Geschäftsordnung fehlte die Zeit

Außenansicht des Plenarsaals des Sächsischen Landtages.
Vier Wochen nach der Landtagswahl hat sich am Montag, 29. September, in Dresden der 6. Sächsische Landtag konstituiert. Arbeiten kann er noch lange nicht. Da geht es dem sächsischen Landtag wie dem Bundestag zuletzt im Herbst 2013: So lange die Koalitionsverhandlungen nicht beendet sind, gibt es keine arbeitsfähige Regierung. Die Minister der alten Regierung sind zwar noch im Amt, können aber nichts mehr entscheiden. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt